oder
Inklusive kostenloser MP3-Version dieses Albums.

Weitere Optionen
Off the Wall
 
Größeres Bild
 

Off the Wall

6. September 1983 | Format: MP3

EUR 5,99 (Alle Preisangaben inkl. MwSt.)
Kaufen Sie die CD für EUR 5,49, um die MP3-Version kostenlos in Ihrer Musikbibliothek zu speichern.
Dieser Service ist für Geschenkbestellungen nicht verfügbar. Verkauf und Versand durch Amazon EU S.à r.l.. Lesen Sie die Nutzungsbedingungen für weitere Informationen und Kosten, die im Falle einer Stornierung oder Rücksendung anfallen können.
Song
Länge
Beliebtheit  
30
1
6:05
30
2
3:40
30
3
5:13
30
4
4:37
30
5
4:06
30
6
3:04
30
7
3:38
30
8
4:29
30
9
3:47
30
10
3:41
Ihre Amazon Musik Konto ist derzeit nicht mit diesem Land verknüpft. Um Prime Musik zu genießen, navigieren Sie zu Ihrer Musikbibliothek und übertragen Sie Ihr Konto auf Amazon.de (DE).
  

Produktinformation

  • Ursprüngliches Erscheinungsdatum : 4. Juli 1983
  • Erscheinungstermin: 6. September 1983
  • Label: Epic
  • Erforderliche Metadaten des Labels: Musik-Datei enthält eindeutiges Kauf-Identifikationsmerkmal. Weitere Informationen.
  • Gesamtlänge: 42:20
  • Genres:
  • ASIN: B00BXKQMXK
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.7 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (51 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 13.523 in Alben (Siehe Top 100 in Alben)

 Ist der Verkauf dieses Produkts für Sie nicht akzeptabel?
 

Kundenrezensionen

4.7 von 5 Sternen

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

12 von 12 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Schneider am 19. März 2008
Format: Audio CD
Kürzlich hörte ich den Titeltrack "Off the wall" in einer Prager Pizzeria, die übrigens noch mehr solche alten Soul-Sachen spielte, wie Curtis Mayfield oder ähnliches - jawohl, dieses Album hat einfach Klasse. Es fühlt sich echt und handgemacht an, für alle, die immer noch der Meinung sind, Michael Jackson kann nicht singen, hier haben wir wieder den völligen Gegenbeweis. Was an den alten Songs so toll ist? Die Bass Line und die Bläser Parts. Meine Lieblinge dieser Scheibe: Don't stop..., Rock with you, Working day and night, Off the wall, I can't help it und an manchen Tagen auch "She's out of my life".

Es zeigt sich hier, dass MJ nicht einfach ein hoch gespielter Star ist, sondern ein Künstler von Kindheitstagen an, der sich Stück für Stück weiter entwickelt hat.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
31 von 34 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Ein Kunde am 17. Oktober 2001
Format: Audio CD
Endlich hat Sony sich ja dazu bewegt die ersten vier Michael Jackson Alben auf Epic zu remastern und mit wirklich interessanten Bonustracks zu versehen. Gute Idee, noch viel bessere Ausführung. Wie auch bei der "Thriller" Special Edition bewies Tongenie Bernie Grundman ein sehr feinfühliges Händchen und auch Ohr, denn auch dieses Remaster haut einen ziemlich aus den Schuhen. Viel klarer in den Höhen, viel voller im Grundton und vorallem viel kräftiger und voluminöser im Bass, kann erst jetzt in vollem Umfang bestaunen, was für eine Produktionsgenie ist. Zusammen mit Techniker Bruce Swedien kreierte er einen Sound, der damals wie auch heute immer noch einmalig ist. So genial und effektiv mit Halleffekten u.ä. ist damals kaum ein anderer umgegangen. Daß Michael Jackson hier eine phantastische Performance abgeliefert hat und er die Kompositionen (zumeist von seinem damaligen Stammwriter Rod Temperton) kongenial gesanglich umgesetzt hat, braucht man eigentlich nicht mehr zu erwähnen. Das Album ist noch nicht so perfekt, wie die Nachfolger, aber das macht den Charme aus. Noch von Disco beeinflußt, swingt es richtig gut und Songs wie "Rock with you" sind absolute Grooveperlen. Und auch hier findet man wieder schöne Zugaben in Form von Demos und Kommentaren. Schade nur, das der "King of Pop" selber sich nicht zu seinen Werken geäußert hat und die originale Artwork nicht gänzlich übernommen wurde. Trotzdem eine meisterhafte Edition.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von thehappyman am 28. Mai 2014
Format: Audio CD Verifizierter Kauf
Es ist Geschmacksache welches Album von MJ nun das Beste ist, meiner Meinung nach ist es OFF THE WALL zusammen mit THRILLER. Zur Zeit dieser beiden Alben war MJ sicher auf dem Höhepunkt seines Schaffens.
OFF THE WALL von 1979 ist nun 35 Jahre alt, und klingt immer noch frisch und funky.
Das ganze Album ist wie aus einem Guss, da gibt es keine schlechten Songs oder Füller, dies gelang MJ danach nur noch bei THRILLER.
Die Songs auf OFF THE WALL sind erstklassig, die Musiker hervorragend, alles Meister ihres Faches.
Besonders hevorzuheben sind da sicherlich der Percussionist Paulinho Da Costa und natürlich Lois Johnson am Bass.
Die meisten der Musiker haben 3 Jahre später auch THRILLER eingespielt.
Die bekannten No.1 Hits DON'T STOP 'TIL YOU GET ENOUGH' und ROCK WITH YOU sowie die Ballade SHE'S OUT OF MY LIFE sind sicher jedem bekannt, zumindest aus diversen MJ Samplern und Best Off's.
Aber auch die anderen Songs stehen diesen Hits in nichts nach.
Da ist z.B. WORKIN' DAY AND NIGHT bei diesem ausgezeichneten Dance-Song zeigt Da Costa an den Percussions was er kann, unheimlich komplex und unruhig aber einfach mitreissend ist dieser Titel.
Dann GET ON THE FLOOR, hier feuert Louis Johnson ein absolut fantastisches Slap-Bass Feuererk ab, ebenfalls extrem tanzbar.
Bei GIRLFRIEND (geschrieben von Paul McCartney) gelingt MJ das seltene Kunsttstück das die Coverversion besser klingt als das Orginal (von den WINGS). Der Song ist wunderbar eingesungen und zeigt MJ in Höchstform.
I CAN'T HELP IT (geschrieben von Stevie Wonder) und BURN THIS DISCO OUT sind ebenfalls hörenswerte Tracks die sich hervorragend in das Albumkonzept einpassen.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Visa am 9. September 2012
Format: Audio CD Verifizierter Kauf
Michael Jackson zeigt im Jahr 1979 auf erfrischende Weise, dass ein "Steady Beat" nicht umbedingt nach Disco klingen muss. Der Funk macht den Unterschied, und so klingt "Off the Wall" mehr nach Motown als Disco.

Quincy Jones hat als Produzent maßgeblichen Einfluss auf eine sorgfältige Aufnahme der Songs. Besonders beeindruckt haben mich die Bass-Lines der Songs und der Wechsel der Harmonien innerhalb der Songs.

Über die gesanglichen Qualitäten mag man verschiedener Meinung sein, aber die Art des Gesangs ist jedenfalls archetypisch; die mit Fistel-Stimme gepressten Schrei-Einlagen hat Quincy Jones bewusst toleriert, was man von ihm auch im Interview sagen hört. Die mehrstimmige Aufnahme des gleichen Sängers findet man auch bei Marvin Gaye. Das ist ganz klar der Motown-Style.

Der Song "Off The Wall" ist quasi ein Vorläufer von Thriller, was man im Intro deutlich hören kann.

Der Song "Girlfriend" verdient leider nur drei Sterne und ist der einzige schwache Song auf dem Album, vielleicht wegen nicht zum Album passenden Saxophon-Einlagen und ein zu oft abgenudelter Refrain.

Der Song "It's The Falling in Love" ist der einzige Song der mir zu disco-lastig ist, daher "nur" vier Sterne.

Der Song "Burn This Disco Out" ist ironischerweise ein Sargnagel für die Disco-Ära, die zwischen 1976-1979 ihre Blütezeit hatte. Dieser Song kommt gleich nach "It's The Falling In Love" und ist somit eine Ironie auch in sich selbst!

Insgesamt ist das Album 33-Jahre alt, aber die Musik bleibt frisch und unverbraucht; das Demo-Tape zu "Don't Stop 'Til You Get Enough" werde ich so schnell nicht vergessen, denn hier kann man direkt hören, wieviel Talent vorhanden ist. Danke an MJ und "Q" für den Feinschliff des Roh-Diamanten !!!
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen

Die neuesten Kundenrezensionen


Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


Ähnliche Artikel finden