Odette Toulemonde 2007 CC

LOVEFiLM DVD Verleih

Online-Verleih von DVDs und Blu-rays
für nur 7,99 Euro pro Monat.

Jetzt 30 Tage testen

Bereits LOVEFiLM-Kunde? Jetzt Konto wechseln

Der LOVEFiLM DVD Verleih kann auch von Prime- und Prime Instant Video-Mitgliedern zusätzlich zu den bereits bestehenden Mitgliedschaften bestellt werden.

Odette Toulemonde sofort ab EUR 0,99 als Einzelabruf bei Amazon Instant Video ansehen.

(65)
LOVEFiLM DVD Verleih

Die allein erziehende Mutter Odette arbeitet in der Kosmetikabteilung eines großen Einkaufszentrums, erzieht liebevoll ihre zwei pubertierenden Kinder und führt alles in allem ein eher unscheinbares Leben. Doch es gibt zwei Dinge, die ihren Alltag erhellen - die Lieder von Josephine Baker und die Liebesromane von Balthasar Balsan. Endlich kann sie eine seiner Lesungen besuchen und ihm sagen, wie glücklich sie seine Bücher machen. Vor lauter Lampenfieber bekommt sie den Mund nicht auf und der verwöhnte Mann interessiert sich sowieso nicht wirklich für seine treuen Leserinnen. Doch dann zerfetzen die Kritiker sein neues Buch, im Zuge dessen verlässt ihn seine hübsche, kaltherzige Frau und der verschmähte Künstler verfällt in eine tiefe Depression. Da findet er einen Brief von seinem größten Fan wieder - Odette -, steht plötzlich er an ihrer Tür und lernt Liebe, Warmherzigkeit und Lebensfreude neu kennen

Darsteller:
Catherine Frot, Albert Dupontel
Verfügbar als:
DVD

Odette Toulemonde

Details zu diesem Titel

Discs
  • Film FSK ages_6_and_over
Laufzeit 1 Stunde 37 Minuten
Darsteller Catherine Frot, Albert Dupontel, Jacques Weber, Fabrice Murgia, Nina Drecq
Regisseur Eric-Emmanuel Schmitt
Genres Drama
Studio Senator Home Entertainment
Veröffentlichungsdatum 16. April 2008
Sprache Deutsch, Französisch
Untertitel Deutsch

Kundenrezensionen

4.4 von 5 Sternen
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

88 von 97 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Thomas Knackstedt auf 5. Juni 2008
Format: DVD
Wie viele Filmemacher haben es versucht? Man kann sie nicht an den Fingern beider Hände abzählen. Was? Einem Film, so leicht, unbeschwert, intellektuell und liebevoll wie die Wunderbare Welt der Amelie, das Wasser zu reichen. Ich muss sagen, bis gestern hatte ich keinen dieser Kandidaten auch nur in Bauchnabelhöhe von Amelie gesehen...bis gestern...
Denn da landete Odette Toulemonde in meinem DVD Player. Von Bauchnabel kann man da nicht mehr reden. Odette und Amelie begegnen sich auf Augenhöhe, und das ganz ohne Plagiat oder Kupferei.

Odette ist Verkäuferin in einem Kaufhaus. Sie lebt dort in ihrer eigenen, kleinen, heilen Welt. Zu Hause erwartet sie der homosexuelle Sohn, der zudem auch noch Friseur ist und die Hippie-Tochter, die stets schlecht gelaunt ist. Odette lebt ein glückliches Familienleben, ihr Mann ist zwar vestorben, aber sie hat sich Ersatz in den Romanen ihres Lieblingsschriftstellers und Kitschautors Balthazar Balsan gesucht. So schwelgt sie in Tagträumen über Balsans Romanen, bis dieser in der Stadt eine Autogrammstunde gibt. Odette fährt hin, bekommt aber beim Signieren ihres Buchs nicht mal ihren Vornamen über die Lippen. Um sich dafür zu entschuldigen, schreibt Odette Balsan einen Brief.
Scheint Balsan ihr auch unerreichbar und fern, so ahnt Odette nicht, dass ihr Held große Probleme hat. Seine Frau betrügt ihn, sein Sohn schämt sich für den Vater und sein Verleger wendet sich von ihm ab, als Balsan in einer öffentlichen Kritik zerrissen wird. Das sorgt dafür, dass Balsan versucht sich umzubringen. Aber auch das klappt nicht. Als er aus der Klinik entlassen wird, will er sein Leben neu ordnen und stößt auf Odettes Brief.
Lesen Sie weiter... ›
3 Kommentare War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
37 von 44 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von moviemusicman auf 30. Mai 2008
Format: DVD Verifizierter Kauf
eine zauberhafte Hauptdarstellerin und ein wundervoller, ungewöhnlicher Film!

Für mich ein absolutes Filmhighlight und ein Glücksfall. Dieser Film macht wirklich glücklich. Ein wundervolles Regiedebut von Eric-Emmanuel Schmitt und Catherine Frot als Odette ist der Hit!

Ein Film zum Träumen und Entschweben, warmherzig, skurril und aussergewöhnlich, wie so oft das Leben eben...

Und sehr symbolstark auch, denn der Jesus im Film drückt Odettes inneres Befinden aus...

Viele entzückende Details, einfach gucken, lachen und geniessen.

selten so einen zauberhaften Streifen mit so viel Leichtigkeit und Lebensfreude gesehen!

Bei "Odette Toulemonde" ist man glücklich und schwebt über der Welt...

So lange habe ich nicht mehr den Boden verlassen, wie nach diesem Film.

Absolut sehenswert!
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
3 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Karin Tietke auf 27. Januar 2011
Format: DVD
Beruhige dich Odette.........................;-)!
Wer den Film gesehen hat weiß warum ich das hier schreibe:-).Also.
Nach all dem, was inhaltlich die Vorschreiber schon von sich gaben, möchte ich hier nur mitteilen, dass dieser Film solch einer für kalte Tage ist, selbst für Männer ;-)! Kann ich bezeugen :-).
Eine so charmante, luftig leichte "Alltagsgeschichte", die sich wohl fast jede(r) wünscht.
So eine Leichtigkeit bekommt man fast nur bei den französischen Filmen zu sehen. C'est la Vie ;-) !
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
3 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Andre Mand VINE-PRODUKTTESTER auf 26. Juli 2010
Format: DVD
....diesen Film muss man lieben. Er ist ein Märchen und so sollte man auch an diesen Film rangehen.
Es ist ein sehr liebenswürdiger, lustiger, trauriger, melancholischer und manchmal auch komischer Film in dem alle Charaktäre gut weg kommen, sogar die Ehefrau die Ihren Mann mit dessen ärgsten Feind hintergeht und betrügt.
Teilweise unverständlich ist mir das man diesen Film als "fragwürdig" hinstellt da ich in keinster Weise bei "Ihm" Egoismus oder sowas fest stellen kann. Er ist ein Mann der noch rechtzeitig gemerkt hat das er unglücklich ist und daran was ändern will. Ob das nun egoistisch ist bleibt dahin gestellt.
Was aber auch beweist das der Film gut ist, da er so verschiedene Reaktionen auslösen kann.
Man kann mit dem Film gleichzeitig lachen und weinen, die Musik ist nur toll, auch der Tanz passt haargenau dazu.
Ich muss gestehen das ich von Catherine Frot bis zu diesem Film noch nie was gehört habe, werde aber zukünftig mehr drauf achten da sie klasse ist. Ihr Spiel und auch Ihr Tanzen ist einfach nur schön.
Albert Dupontel hat man schon öfters mal gesehen, er fällt auf da er sehr attraktiv ist, aber bewusst wahr genommen habe ich auch ihn nicht. Werde jetzt auch auf ihn mehr achten.
Den anderen Schauspieler sind durch die Bank weg gut, sogar der ekelhafte "Freund" der Tochter hat seine Momente.
Den Film sollten sich alle anschauen die gerne träumen, die sich nicht schämen wenn mal eine Träne läuft, egal aus Freude oder Traurigkeit und auch alle die gerne lachen.
Der Film hat mir sehr gut getan und er gehört ab sofort in meine Top 20
Viel Spaß beim schauen
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
6 von 7 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Simone K. auf 5. Dezember 2009
Format: DVD
Ich schaue diesen Film immer mal wieder an (besonders in der kalten Jahreszeit) und ziehe wieder neue Energie, Freude und gute Laune aus dieser schönen herzlichen Geschichte. Ich mag wie Odette das Leben und darin immer etwas Positives sieht. Und ich freue mich immer wieder über ihre lustigen Sing- und Tanzeinlagen beim Verrichten der Hausarbeit. ;)Keine Sorge: es sind nicht so viele Gesangsszenen wie bei "8 Frauen"! :))
Der Film ist schon etwas speziell und gefällt vielleicht nicht jedem. Aber denen dann umso mehr!
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen

Produktbilder von Kunden

Die neuesten Kundenrezensionen