Neu kaufen

oder
Loggen Sie sich ein, um 1-Click® einzuschalten.
oder
Mit kostenloser Probeteilnahme bei Amazon Prime. Melden Sie sich während des Bestellvorgangs an.
Gebraucht kaufen
Gebraucht - Gut Informationen anzeigen
Preis: EUR 3,70

oder
 
   
Jetzt eintauschen
und EUR 0,70 Gutschein erhalten
Eintausch
Alle Angebote
Möchten Sie verkaufen? Hier verkaufen
Der Artikel ist in folgender Variante leider nicht verfügbar
Keine Abbildung vorhanden für
Farbe:
Keine Abbildung vorhanden

 
Den Verlag informieren!
Ich möchte dieses Buch auf dem Kindle lesen.

Sie haben keinen Kindle? Hier kaufen oder eine gratis Kindle Lese-App herunterladen.

Oda: Roman [Restexemplar] [Gebundene Ausgabe]

Ketil Bjørnstad , Lothar Schneider
4.6 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (7 Kundenrezensionen)
Statt: EUR 9,99
Jetzt: EUR 5,14 kostenlose Lieferung. Siehe Details.
Sie sparen: EUR 4,85 (49%)
  Alle Preisangaben inkl. MwSt.
o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o
Nur noch 17 auf Lager (mehr ist unterwegs).
Verkauf und Versand durch Amazon. Geschenkverpackung verfügbar.
Lieferung bis Mittwoch, 3. September: Wählen Sie an der Kasse Morning-Express. Siehe Details.

Weitere Ausgaben

Amazon-Preis Neu ab Gebraucht ab
Gebundene Ausgabe, Restexemplar EUR 5,14  
Taschenbuch EUR 12,50  
Audio CD, Audiobook EUR 24,99  

Kurzbeschreibung

25. Februar 2008
In seinem Roman, der auf authentischen Quellen beruht, erzählt Ketil Bjørnstad vom Leben einer Frau, die als "vraie princesse de la bohème" gefeiert wurde, die ihren Weg zwischen dem konservativ-bürgerlichen und dem neuen, emanzipatorischen Denken suchte. Die Geschichte von Oda Krohg, die ihrer Überzeugung gemäß zu leben versuchte, die ausbrach aus dem starren Schema von Ehe und Familie, um die Wahrheit ihrer Gefühle zu leben. Oda Krohg (1860-1935) war eine norwegische Landschafts- und Porträtmalerin. Eine Beamtentochter, die zur Protagonistin der Bohemebewegung in Oslo wurde. Eine Frau mit bahnbrechenden Gedanken. Viele zeitgenössische Künstler und Schriftsteller wurden von ihr beeinflußt: Edvard Munch, Hans Jæger, Gunnar Heiberg und nicht zuletzt Christian Krohg, mit dem sie in zweiter Ehe verheiratet war. Oda wächst in einem konservativ-liberalen Elternhaus auf, zusammen mit acht Schwestern und zwei Brüdern. Mittelpunkt des Hauses ist die Mutter, Enkelin einer russischen Fürstin. Früh heiratet Oda einen Unternehmer, bekommt zwei Kinder, merkt aber bald, daß das nicht das Leben ist, das sie führen möchte. Sie nimmt sich eine eigene Wohnung, wird Schülerin von Christian Krohg. Die Malerei und das Leben mit den Künstlern bestimmen fortan ihren weiteren Weg. Sie geht nach Paris, beginnt dort ein Verhältnis mit dem Maler Jappe Nilsson, lebt mit Krohg und den Kindern in Berlin, und geht schließlich wieder nach Oslo zurück, wo sie berühmt und einsam stirbt. "Ich glaube, alle Männer, denen ich begegnet bin, flohen vor den Realitäten. Sie erwarteten sich immer etwas anderes, etwas mehr als das, was war.“

Hinweise und Aktionen

  • Bücher im Angebot: Klicken Sie hier, um direkt zu den Sonderangeboten zu gelangen.

  • Restposten! - Jetzt zugreifen solange Vorrat reicht! Mehr Restposten.


Wird oft zusammen gekauft

Oda: Roman + Über mich sprechen wir ein andermal: Roman + Die Reise mit Nella
Preis für alle drei: EUR 27,73

Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen

Kunden, die diesen Artikel gekauft haben, kauften auch


Produktinformation

  • Gebundene Ausgabe: 429 Seiten
  • Verlag: Insel Verlag; Auflage: 1 (25. Februar 2008)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 3458173854
  • ISBN-13: 978-3458173854
  • Originaltitel: ODA!, 1983
  • Größe und/oder Gewicht: 20,4 x 13,2 x 3,6 cm
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.6 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (7 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 24.543 in Bücher (Siehe Top 100 in Bücher)

Mehr über den Autor

Entdecken Sie Bücher, lesen Sie über Autoren und mehr

Produktbeschreibungen

Pressestimmen

»... ein leidenschaftliches, auch tieftrauriges Künstlerleben - faszinierend vielleicht erst aus dem Blickwinkel derjenigen, die es in der Retrospektive, in dem eleganten neuen Roman von Bjørnstad, besichtigen dürfen und dabei aus dem Staunen nicht herauskommen, wie sehr sich in dieser einen Person die skandinavische Kulturgeschichte des ausgehenden neunzehnten Jahrhunderts widerspiegelt.«

(Matthias Hannemann Frankfurter Allgemeine Zeitung )

Über den Autor und weitere Mitwirkende

Ketil Bjørnstad wurde am 25. April 1952 in Oslo geboren und lebt dort als Schriftsteller, Pianist und Komponist. Er studierte in Oslo, London und Paris klassisches Klavier. Sein musikalisches Debüt gab er im Alter von 16 Jahren im Philharmonischen Orchester Oslo mit Bartóks 3. Klavierkonzert. 1972 erschien sein erster Gedichtband Alene ut. Er hat eine Serie von LPs und CDs mit eigener vom Jazz und Rock beeinflusster Musik produziert und zahlreiche Romane veröffentlicht. Für den Roman Nade (Gnade) erhielt er 1998 den Riksmalspreis. In Deutschland wurde er u. a. durch seine Romanbiographien über Edvard Grieg (Suhrkamp 1998) und Edvard Munch (Insel 1995) bekannt.


Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


In diesem Buch (Mehr dazu)
Ausgewählte Seiten ansehen
Buchdeckel | Copyright | Auszug
Hier reinlesen und suchen:

Eine digitale Version dieses Buchs im Kindle-Shop verkaufen

Wenn Sie ein Verleger oder Autor sind und die digitalen Rechte an einem Buch haben, können Sie die digitale Version des Buchs in unserem Kindle-Shop verkaufen. Weitere Informationen

Kundenrezensionen

4.6 von 5 Sternen
4.6 von 5 Sternen
Die hilfreichsten Kundenrezensionen
4 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
Format:Gebundene Ausgabe|Verifizierter Kauf
Obwohl mir der Maler Edvard Munch keineswegs unbekannt ist, will ich gar nicht den Eindruck erwecken, als hätte mir der Name Oda Krohg vor dem Lesen dieses Romans von Ketil Bjørnstad etwas gesagt. Nein, ganz und gar nicht. Und zugegebenermaßen galt und gilt mein Interesse nicht der Bohemebewegung - wo auch immer - als solches. Was mich vielmehr durchaus fasziniert und interessiert, sind Frauen-Biographien, die von dem gängigen Klischee (Familie, Heim, Herd, Kinder, sei defensiv, duldsam, gehorsam, etc) aus/in allen Epochen und Jahrhunderten erfrischend abweichen.

Und es ist doch wirklich immer wieder erstaunlich, dass es da nicht eben wenige Frauen-Biographien quer durch die Jahrhunderte gibt, die mit dem Heimchen am Herd herzlich wenig gemein haben.

Wo kommt also dieses dumme Klischee her? Wer oder was pflegt das so unermüdlich, in der Hoffnung, es möge endlich wahr sein und auch bleiben?

Ich möchte meinen, es ist nie wahr gewesen.

Ketil Bjørnstad hat einen wunderbar flüssigen Schreibstil und seine Lebenskomposition "Oda" liest sich mitfühlend und eintauchend in diese Zeit und das Geschehen. Und er schafft es, dass man dieses Leben der Oda Lasson-Engelhart-Krogh nachempfinden und sie auf ihrem Lebenspfad begleiten kann.

Ich habe die gebundene Buchausgabe vom 'Insel Verlag Frankfurt am Main und Leipzig, 2008'. Darin gibt es ein Nachwort des Autors zur deutschen Ausgabe in dem u.a. heißt: "Oda ist sowohl eine Biographie wie ein Roman - aber in erster Linie handelt es sich dabei um das Aufspüren der Geschichte eines gelebten Lebens." Das ist ihm hervorragend gelungen.
Lesen Sie weiter... ›
War diese Rezension für Sie hilfreich?
3 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Sehnsucht und Abhängigkeit 10. März 2008
Von Heike G. HALL OF FAME REZENSENT TOP 50 REZENSENT
Format:Gebundene Ausgabe
- Eine Frau auf dem Weg zur Freiheit, eine Frau für die neue Zeit -

Zentraler "Gegenstand" des psychologisch vielschichtig strukturierten Werkes ist die norwegische Künstlerin Oda Krogh, die sich als "Prinzessin der Bohème" genauso wie als anerkannte Malerin einen Namen machen sollte.

Hineingeboren in ein konservatives Elternhaus, verlangte Oda bereits frühzeitig und ungeniert die gleichen Rechte wie zum Beispiel ihr Bruder, schlägt aber vorerst den vorgezeichneten Lebensweg ein. Sie heiratet früh und bekommt zwei Kinder.
Als jedoch ihr innig geliebter Bruder stirbt, den sie die letzten Wochen aufopferungsvoll pflegt, prägt dies ihr weiteres Leben nachhaltig.
Oda wird Schülerin und spätere Geliebte des Malers Christian Krogh. Die Trennung von ihrem Mann sollte sich jedoch noch lange und schmerzhaft hinziehen.

Auch ist das ausgehende 19. Jahrhundert von großen politischen Veränderungen gezeichnet. Die Gruppe der Kristiania-Bohème gründet sich, welche die bürgerliche Gesellschaft und ihre Moral ablehnt sowie sexuelle Freiheit und soziale Gleichheit propagiert und zu der viele Künstler (u. a. Edvard Munch) und Intellektuelle zählen. Oda wird bekennendes und aktives Mitglied. Mit dem führenden Kopf, dem Schriftsteller Hans Jäger, beginnt sie eine obsessive Liebesaffäre. In diese, von ungesunder Abhängigkeit geprägte Dreiecksbeziehung, stößt gleichfalls Christian Krogh.

Schonungsloses Zeugnis gibt Ketil Bjørnstad, indem er den Briefwechsel Odas mit Jäger in sein Romankonstrukt einflicht. Wie überhaupt einige Originalbriefe sowie die Ich-Form von Zeit zu Zeit die auktoriale Erzählform aufbrechen.
Lesen Sie weiter... ›
War diese Rezension für Sie hilfreich?
17 von 20 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Absolut lesenswert! 13. Mai 2009
Format:Gebundene Ausgabe
Eine Romanbiographie, ein Zeitzeugnis, wunderbar geschrieben. Ketil Bjørnstad schafft es auf gelungene Weise, das Leben und Gefühlsleben einer Frau, der Künstlerin Oda Krogh, zu beschreiben.
Viele melancholische Momente, viele tiefsinnige Betrachtungen, sehnsuchtsschürende Landschaftsbeschreibungen, die Skizzierung einer Gedankenwelt voller Zerrissenheit und inspirativer Momente - interessant, klug und einfühlsam - das Buch ist ein Genuss. Bjørnstad ist nicht nur ein begnadeter Komponist und Musiker, er ist auch ein Literat, mit dessen Werken man sich gerne den Abend versüsst.
War diese Rezension für Sie hilfreich?
Von Juliane
Format:Audio CD
In diesem Hörbuch wird die Lebensgeschichte der norwegischen Künstlerin Oda Krohg - die aus dem starren Schema von Ehe und Familie ausbrach - kongenial von Moritz Stoepel gelesen. Ein berührendes Frauenleben einer Künstlerin, die zu Unrecht als bedeutende Protagonistin der Bohemebewegung wesentlich unbekannter als Mitstreiter wie Edvard Munch ist. Gut gefallen hat mir beim Hörbuch auch, dass die Lesung von Klavierstücken des Autors Ketil Bjornstad, der auch bekannter Jazzpianist ist, begleitet wird. Kann ich sehr empfehlen.
War diese Rezension für Sie hilfreich?

Kunden diskutieren

Das Forum zu diesem Produkt
Diskussion Antworten Jüngster Beitrag
Noch keine Diskussionen

Fragen stellen, Meinungen austauschen, Einblicke gewinnen
Neue Diskussion starten
Thema:
Erster Beitrag:
Eingabe des Log-ins
 

Kundendiskussionen durchsuchen
Alle Amazon-Diskussionen durchsuchen
   


Ähnliche Artikel finden


Ihr Kommentar