Inklusive kostenloser
MP3-Version
dieses
Albums.
oder
Loggen Sie sich ein, um 1-Click® einzuschalten.
oder
Mit kostenloser Probeteilnahme bei Amazon Prime. Melden Sie sich während des Bestellvorgangs an.
Alle Angebote
Multi-Media... GmbH - Alle Preisangaben inkl. MwSt. In den Einkaufswagen
EUR 4,95
Möchten Sie verkaufen? Hier verkaufen
Jetzt herunterladen
 
Kaufen Sie das MP3-Album für EUR 6,49
 
 
 
 
Der Artikel ist in folgender Variante leider nicht verfügbar
Keine Abbildung vorhanden für
Farbe:
Keine Abbildung vorhanden

 

Octavarium

Dieser Titel ist Teil der Aktion 3 CDs für 15 EUR.

Dream Theater Audio CD
4.2 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (135 Kundenrezensionen)
Preis: EUR 5,00 Kostenlose Lieferung ab EUR 29 (Bücher immer versandkostenfrei). Details
  Alle Preisangaben inkl. MwSt.
o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o
Inklusive kostenloser MP3-Version.
Dieser Service ist für Geschenkbestellungen nicht verfügbar. Lesen Sie die Nutzungsbedingungen für AutoRip für weitere Informationen und Kosten, die im Falle einer Stornierung oder Rücksendung anfallen können.
Auf Lager.
Verkauf und Versand durch Amazon. Geschenkverpackung verfügbar.
Lieferung bis Mittwoch, 17. September: Wählen Sie an der Kasse Morning-Express. Siehe Details.
Schließen Sie Ihren Einkauf ab, um die MP3-Version in Ihrer Amazon Musikbibliothek zu speichern. Ein Service von Amazon EU S.a.r.l.
Kaufen Sie die MP3-Version für EUR 6,49 bei Amazon Musik-Downloads.


Dream Theater-Shop bei Amazon.de

Musik

Bild des Albums von Dream Theater

Fotos

Abbildung von Dream Theater
Besuchen Sie den Dream Theater-Shop bei Amazon.de
mit 51 Alben, 5 Fotos, Diskussionen und mehr.

Wird oft zusammen gekauft

Octavarium + Six Degrees of Inner Turbulence + A Change of Seasons
Preis für alle drei: EUR 20,99

Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen

Kunden, die diesen Artikel gekauft haben, kauften auch


Produktinformation

  • Audio CD (6. Juni 2005)
  • Anzahl Disks/Tonträger: 1
  • Label: Elektra (Warner)
  • ASIN: B0009A1AS2
  • Weitere Ausgaben: Audio CD  |  Vinyl  |  MP3-Download
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.2 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (135 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 2.982 in Musik (Siehe Top 100 in Musik)

Reinhören und MP3s kaufen

Titel dieses Albums sind als MP3s erhältlich. Klicken Sie "Kaufen" oder MP3-Album ansehen.
                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                         

Hörproben
Song Länge Preis
Anhören  1. The Root Of All Evil 8:27EUR 0,99  Kaufen 
Anhören  2. The Answer Lies Within 5:32EUR 0,99  Kaufen 
Anhören  3. These Walls 7:36EUR 0,99  Kaufen 
Anhören  4. I Walk Beside You 4:28EUR 0,99  Kaufen 
Anhören  5. Panic Attack 8:13EUR 1,29  Kaufen 
Anhören  6. Never Enough 6:46EUR 0,99  Kaufen 
Anhören  7. Sacrificed Sons10:45Nur Album
Anhören  8. Octavarium23:59Nur Album


Produktbeschreibungen

Kurzbeschreibung

"""Octavarium"" es el octavo disco de estudio de Dream Theater .A pesar de no sonar en ninguna radio comercial ni ver sus videos en canales de TV, la banda de Mike Portnoy y John Petrucci ha vendido en España casi 200.000 discos de su discografía y tiene una base de fans amplia que compra fielmente sus nuevos discos o DVD's. Este nuevo disco marca el 20º aniversario de Dream Theater y mantiene las señas de identidad de la banda, unas señas que les han llevado a consagrarse como el mejor grupo de heavy progresivo del mundo y que hace que sus imitadores surjan por doquier."

Produktbeschreibungen

DREAM THEATER Octavarium (2005 UK 8-track CD album featuring the eighth studio release from the progressive hard rock standard-bearers)

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


Kundenrezensionen

Die hilfreichsten Kundenrezensionen
78 von 87 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Darauf haben die Fans gewartet! 31. Mai 2005
Format:Audio CD
Da haben wir es ja: „Octavarium". Ein Titel der mir schon beim bloßen hören das Wasser im Munde zusammenlaufen lässt. Es ist eigentlich immer so, dass man als fan einer Band wie dumm auf Neuerscheinungen wartet. Gerade Dream Theater haben da ja in den letzten Jahren für sehr viel Wirbel gesorgt. Man bedenke nur mal die gute aber untypische „Six Degrees Of Inner Turbulence" (CD1) oder „Train Of Thought" Härte, oder aber das kitschige Gesamtwerk der zweiten CD von „Six Degrees Of Inner Turbulence". Etwas neues muss her und das kriegt man ein weiteres Mal in Form von „Octavarium". Alle Songs im Überblick:
„The Root Of All Evil" folgt dem thematischen, und auch musikalischen Konzepten der Songs „The Glass Prison" und „This Dying Soul". Letzteres wird auch einmal im Song zitiert. Gleich am Anfang geben die Jungs um Petrucci alles: Portnoy drescht auf die Drums, dass es nur so kracht, Myung hat ein paar erstklassige Passagen am Start und Petrucci ist wie immer eigentlich unschlagbar. LaBries Stimme ist dem Song deutlich besser abgepasst als bei den zwei Vorgängern. „The Answer Lies Within" ist die Ballade des Albums und meiner Meinung nach die beste seit dem Album „Scenes From A Memory". Aufgelockert wird der Song deutlich, wenn man so will, durch den leichten orchestralen Bombast. „These Walls" ist wohl DER Ohrwurm des Albums. Eins ist jedenfalls klar: wenn DT versuchen Bombast einzubauen, gelingt das grundsätzlich. Besonderes Lob gilt in diesem eher verklärten leicht melancholisch angehauchten Song deutlich Rudess und seinem Keyboard, aber auch James LaBrie der so gut singt wie selten zuvor.
Lesen Sie weiter... ›
War diese Rezension für Sie hilfreich?
5 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Gelungener Umschwung 7. Juni 2005
Format:Audio CD|Verifizierter Kauf
Mal wieder definiert sich die Band neu. Wenn Dream Theater eines sind, dann auf jeden Fall Meister im Umorientieren.
"Octavarium" hat bis auf 2, 3 Ausnahmen (vor Allem die treibenden "Panic Attack" und "The root of all evil") und kaum noch etwas mit dem ultraharten Vorgängeralbum "Train of thought" gemein. Auch kann man keinerlei deutliche Vergleiche zu einem anderen Album der Band ziehen. Irgendwie ist von jedem etwas dabei. Die Melodien von "Images and words" (siehe: "These walls"), die Abwechslung von "Scenes from a memory" (siehe "Sacrificed sons"), die orchestralen Klänge von "Six degrees of inner turbulence (CD2)" (siehe: "Sacrificed sons", "Octavarium"( und der angesprochene Härtegrad von "Train of Thought".
Dream Theater vereinen auf "Octavarium" alle Elemente, die sie bisher ausprobiert haben und gewinnen ihren Sound trotzdem noch neue Facetten ab. Und zwar dahingehend, dass das Werk wesentlich offener, positiver und teilweise auch poppiger wirkt. Ein "I walk beside you" hat man so noch nicht von Dream Theater gehört. Höchstens von U2. Wäre es eine U2-Single, sie wäre höchstwahrscheinlich sehr erfolgreich.
Frickelorgien gibt es in dem Sinne keine. Zumindest keine, die nervend auffallen. Sämtliche Instrumentalexzesse fügen sich in die Songs ein. So im Paradebeispiel eines ausführlichen Longtracks "Octavarium", wobei dieser überlange Titeltrack nicht die Klasse eines "A change of seasons" erreicht.
Dream Theater präsentieren auf ihrem 8. Studiooutput einmal mehr progressiven Metal auf hohem Niveau. Bis auf "The answer lies within" gibt es keinen Ausfall zu vermelden. Im Gegenzug fehlt allerdings auch ein richtig herausragendes Highlight.
Lesen Sie weiter... ›
War diese Rezension für Sie hilfreich?
5 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Nach wie vor in einer ganz eigenen Liga! 7. Juli 2006
Format:Audio CD|Verifizierter Kauf
Jedes DT-Album ist anders und mit jedem neuen Album begeben sich die New Yorker Ausnahmekönner Stück für Stück auf neues musikalisches Terrain. "Octavarium" bildet hier keine Ausnahme und verzichtet erneut darauf, ein Aufguss früherer Erfolgswerke wie "Images and Words" oder "Scenes from a Memory" zu sein - gut so! Eingängie Songperlen wie "I walk beside you" (WDR2-tauglich, irgendwie an U2 angelehnt) oder das sanfte "The Answer lies within" duellieren sich förmlich mit Metalkrachern der Sorte "Panic Attack" oder "Never enough". Das ganze hat einen orchestralen Touch und ist bewußt mit nicht ganz so vielen Spielerein versehen, als dies beim doch durchweg recht metallisch geprägten Vorgängerwerk "Train of Thought" der Fall war. Positiv fällt zudem die speziell auf diesem Album außergewöhnliche Gesangsleistung von James LaBrie auf, der die Variablität seiner Stimme perfekt auslotet. Seit "Images and Words" hat - trotz aller Klasse - kein DT-Album mehr so frisch und abwechslungsreich geklungen wie "Octavarium". Perfekt und vielleicht auch der Einstieg für Hörer anspruchsvoller Rockmusik, denen Dream Theater bisher zu technisch oder zu sperrig waren.
War diese Rezension für Sie hilfreich?
46 von 52 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
Format:Audio CD
Dream Theater können selbst mit ihrem 7. Studioalbum ("A change of Seasons" nicht mitgerechnet) noch überraschen!
Seit dem Einstieg von Jordan Rudess scheint die Band keine schlechten Songs mehr schreiben zu können. Waren auf älteren Alben hier und da ein paar Ausfälle zu verzeichnen, befindet sich die Band seit "Scenes from a memory" auf einem kreativen Höhenflug.
Einzig "Six degress of inner turbulence" klang etwas unausgewogen. Man muss aber dazu sagen, dass man bei einer Bewertung eines DT-Outputs immer nur die Band selbst als Gradmesser nehmen kann, denn DT schweben als "Übermacht" über der Prog-Rock-Szene und sind mit keiner anderen Band vergleichbar.
Nach "Train of thought", welches für mich eine Offenbahrung war und in Punkto Härtegrad das wohl kompromissloseste Werk der Bandgeschichte darstellt, habe ich mich in der Tat gefragt, wie DT das noch toppen wollen...
Wie eingangs bereits erwähnt, haben DT auf "Octavarium" einen neuen Weg eingeschlagen. Die Veränderungen sind jedoch nicht gravierend, sondern fein dosiert und an den richtigen Stellen plaziert.
"Octavarium" ist insgesamt etwas ruhiger als der Vorgänger, aber wenn es zur Sache geht, dann genauso fett wie auf "Train of thought"!
DT trauen sich auf dem neuen Album was. Die Songs sind insgesamt sehr orchestral und klingen teilweise fast schon nach einem Musical.
Mit "The answer lies within" haben DT auch wieder eine Ballade am Start, die so schnörkellos ist, dass die Herren sich beim Einspielen selbiger bestimmt etwas gelangweilt haben... ;-)
Aber warum müssen die Prog-Rock-Götter immer komplizierte Songs schreiben?
Lesen Sie weiter... ›
War diese Rezension für Sie hilfreich?
Die neuesten Kundenrezensionen
5.0 von 5 Sternen ....und ich würde noch mehr Sterne vergeben...
Nach langer Zeit höre ich mal wieder dieses Album. 9 Jahre ist es alt, es gab mehrere Nachfolgealben, mal mehr, mal weniger gut. Lesen Sie weiter...
Vor 8 Tagen von Pinktramp veröffentlicht
5.0 von 5 Sternen Hammer :)
Dream Theater ist einfach eine meiner absoluten Lieblingsbands :)

Diese Scheibe hat mich daher natürlich auch nicht enttäuscht einfach nur geil aber davon... Lesen Sie weiter...
Vor 1 Monat von sepp veröffentlicht
4.0 von 5 Sternen Viel Licht und ein wenig Schatten!
Da ich seit 2003/04 Fan von Dream Theater bin, war "Octavarium" das erste Album von Dream Theater, auf dessen Veröffentlichung ich gespannt gewartet habe. Lesen Sie weiter...
Vor 2 Monaten von Freiheit veröffentlicht
5.0 von 5 Sternen Hörgenuss
Insbesondere das letzte Stück des Albums ist ein wahrer Hörgenuss. Pink Floyd und Genesis gleichzeitig. Einfach Spitze. Warum ist das nicht bekannter.
Vor 3 Monaten von Uwe Pötzschke veröffentlicht
4.0 von 5 Sternen Nichts für Traumtänzer, oder doch?
Der satte Sound kommt manchmal sehr melancholisch und schwer daher.
Für alle Fans vom progressiven Heavy-Metall ein Muss. Lesen Sie weiter...
Vor 5 Monaten von Frank Zumbrock veröffentlicht
5.0 von 5 Sternen Grandios! Kreativ! Rockmusik der Spitzenklasse!
Ich lernte DT erst vor ein paar Jahren kennen und zwar nur über die Live-Aufnahme in Budokan.
Mir gefiel zwar die Virtuosität der Musiker, aber das Zusammenwirken... Lesen Sie weiter...
Vor 8 Monaten von Tomm_Vander veröffentlicht
5.0 von 5 Sternen Mein Lieblingsalbum von DT
... warum?
Der beste Opener,
Die schönste Ballade und
Das beeindruckendste Epos aller DT Alben.
Ein Feuerwerk an Kreativität und Power.
Vor 11 Monaten von CH veröffentlicht
4.0 von 5 Sternen Nix da "Octavalium" - ein Klasse-Album!
Nach dem für DT-Verhältnisse recht enttäuschenden "Train Of Thought" nahmen die New Yorker Prog-Kings mit ihrem achten Album die richtige Ausfahrt und kredenzten der... Lesen Sie weiter...
Vor 13 Monaten von SacredMetal veröffentlicht
5.0 von 5 Sternen Octavarium ist gut
Ich finde das Album Octavarium von Dream Theater als gut. Ich erwarte nicht jedesmal eine Meisterleistung des Künstler. Die CD ist sehr melodisch und doch progressiv. Lesen Sie weiter...
Vor 14 Monaten von D. Petri veröffentlicht
5.0 von 5 Sternen Der Einfluss von Pink Floyd ist deutlich erkennbar!!!
Es ist vielleicht gar nicht so erstaunlich, dass "Octavarium" von Dream Theater doch recht kontrovers beurteilt wird. Lesen Sie weiter...
Vor 16 Monaten von Bernd Floyd veröffentlicht
Kundenrezensionen suchen
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen

Kunden diskutieren

Das Forum zu diesem Produkt
Diskussion Antworten Jüngster Beitrag
Noch keine Diskussionen

Fragen stellen, Meinungen austauschen, Einblicke gewinnen
Neue Diskussion starten
Thema:
Erster Beitrag:
Eingabe des Log-ins
 

Kundendiskussionen durchsuchen
Alle Amazon-Diskussionen durchsuchen
   


Ähnliche Artikel finden


Ihr Kommentar