• Alle Preisangaben inkl. MwSt.
Nur noch 1 auf Lager (mehr ist unterwegs).
Verkauf und Versand durch Amazon.
Geschenkverpackung verfügbar.
Menge:1
Ochsenbein: Erfinder der ... ist in Ihrem Einkaufwagen hinzugefügt worden
+ EUR 3,00 Versandkosten
Gebraucht: Gut | Details
Zustand: Gebraucht: Gut
Kommentar: 1. Auflage Hardcover/Pappeinband Basel, Echtzeit Verlag, 2009. 652 Seiten Das Buch ist in einem gebrauchten, durchweg guten und sauberem Zustand. Die Schnittkanten sind auf Grund Alter und Sonnenlicht etwas verfärbt. Buch sonst in Ordnung und ohne nennenswerte Mängel. (AM7000) Rik141295AM7000
Ihren Artikel jetzt
eintauschen und
EUR 3,71 Gutschein erhalten.
Möchten Sie verkaufen?
Zur Rückseite klappen Zur Vorderseite klappen
Anhören Wird wiedergegeben... Angehalten   Sie hören eine Probe der Audible-Audioausgabe.
Weitere Informationen
Dieses Bild anzeigen

Ochsenbein: Erfinder der modernen Schweiz. Gebundene Ausgabe – 23. September 2009

2 Kundenrezensionen

Alle Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Amazon-Preis Neu ab Gebraucht ab
Gebundene Ausgabe
"Bitte wiederholen"
EUR 36,00
EUR 36,00 EUR 28,00
59 neu ab EUR 36,00 7 gebraucht ab EUR 28,00

Hinweise und Aktionen

  • Sie suchen preisreduzierte Fachbücher von Amazon Warehouse Deals? Hier klicken.

  • Große Hörbuch-Sommeraktion: Entdecken Sie unsere bunte Auswahl an reduzierten Hörbüchern für den Sommer. Hier klicken.

  • Amazon Trade-In: Tauschen Sie jetzt auch Ihre gebrauchten Bücher gegen einen Amazon.de Gutschein ein - wir übernehmen die Versandkosten. Hier klicken

Jeder kann Kindle Bücher lesen — selbst ohne ein Kindle-Gerät — mit der KOSTENFREIEN Kindle App für Smartphones, Tablets und Computer.



Produktinformation

  • Gebundene Ausgabe: 656 Seiten
  • Verlag: Echtzeit Verlag; Auflage: 1 (23. September 2009)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 3905800306
  • ISBN-13: 978-3905800302
  • Größe und/oder Gewicht: 15,1 x 4,7 x 21,4 cm
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 5.0 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (2 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 1.090.629 in Bücher (Siehe Top 100 in Bücher)

Mehr über den Autor

Entdecken Sie Bücher, lesen Sie über Autoren und mehr

Kundenrezensionen

5.0 von 5 Sternen
5 Sterne
2
4 Sterne
0
3 Sterne
0
2 Sterne
0
1 Sterne
0
Beide Kundenrezensionen anzeigen
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

3 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von H. J. Klaus am 11. Mai 2011
Format: Gebundene Ausgabe Verifizierter Kauf
Krimis gehören nicht zu meiner Lektüre, denn Hochspannung findet man in der Geschichte, z.B. in der Biographie über Ulrich Ochsenbein von Rolf Holenstein.

1. Von singulärer Bedeutung

Die politische Schweiz, wie wir sie kennen, war in ihren Anfängen oft eine prekäre Angelegenheit, ein schlimme Wendung lag oft nur Millimeter entfernt, eine Wendung, in der der es um Sein oder Nichtsein der Schweiz ging, wie wir sie kennen. In diesen Momenten gab es glücklicherweise Ulrich Ochsenbein, ein Mann mit einer Vision, mit Mut und Hartnäckichkeit, mit Flexibilität auf der taktischen Ebene, intelligent, pragmatisch, grundsolid und ehrlich, ein glänzender Redner mit viel politischem Geschick. Er steuerte das Projekt liberale, demokratische Schweiz durch alle Untiefen fast im Alleingang. Ohne ihn wäre es kaum so gekommen. Kein Anderer war so bedeutend für die moderne Schweiz.

2. Vater der modernen Schweiz

Und dieser Mann war 1848 Präsident des Kantons Bern und Bundespräsident, weil just in dieser Zeit das rotierende Vorortspräsidium bei Bern lag. Und er sass an den Schalthebeln, als es um die neue Verfassung ging mit einem Zweikammersystem, mit der Freizügigkeit, den Grundrechten und mit einem Verfassungsreferendum, damit künftig für eine Änderung der Verfassung kein Bürgerkrieg mehr nötig war.

3. Moralisch turmhoch überlegen

Nicht durchsetzen konnte er die Freizügigkeit auch für die Juden, was er wollte und er setzte sich nicht durch mit einem Bundesratssitz für die Sonderbundskantone, was erst kurz nach seinem Tod geschah.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
4 von 8 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Rieder Kurt am 21. Oktober 2009
Format: Gebundene Ausgabe
Dieses Buch sollte Pflichtlektüre für jeden Schweizer und jeden Möchtegernschweizer sein. Vor allem sollten dieses Buch unsere obersten Politiker lesen. Vielleicht würden Sie dann unser Land mit mehr Weitsicht in die Zukunft führen!
Es ist geradezu ein Skandal, dass Ulrich Ochsenbein in der Vergangenheit so schlecht dargestellt wurde. Er hatte schon zu Lebzeiten nie eine Lobby. Er hat für unser Land gearbeitet und hart gekämpft. Ohne ihn wäre die Schweiz nicht die heutige Schweiz. Es wäre eher wie Ghadhafi es wünscht, wir wären auf unsere leidigen Nachbarn und Steuerhöllen aufgeteilt! Ich gehe davon aus, dass sich andere damalige Personen durch die Attacken gegen U. Ochsenbein besser in der Geschichte darzustellen versuchten, als sie es in Wahrheit waren. Mit Fingern auf Andere zeigen, das lenkt von den eigenen Unzulänglichkeiten und Mängeln ab. Neid ist ein schlechter Ratgeber.
Dieses Buch liest man nicht, man verschlingt es!
1 Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen