Occupy Money: Damit wir zukünftig ALLE die Gewinner sind und über 1,5 Millionen weitere Bücher verfügbar für Amazon Kindle. Erfahren Sie mehr


oder
Loggen Sie sich ein, um 1-Click® einzuschalten.
oder
Mit kostenloser Probeteilnahme bei Amazon Prime. Melden Sie sich während des Bestellvorgangs an.
Jetzt eintauschen
und EUR 1,29 Gutschein erhalten
Eintausch
Alle Angebote
Möchten Sie verkaufen? Hier verkaufen
Der Artikel ist in folgender Variante leider nicht verfügbar
Keine Abbildung vorhanden für
Farbe:
Keine Abbildung vorhanden

 
Beginnen Sie mit dem Lesen von Occupy Money: Damit wir zukünftig ALLE die Gewinner sind auf Ihrem Kindle in weniger als einer Minute.

Sie haben keinen Kindle? Hier kaufen oder eine gratis Kindle Lese-App herunterladen.

Occupy Money: Damit wir zukünftig ALLE die Gewinner sind [Broschiert]

Margrit Kennedy
3.8 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (16 Kundenrezensionen)
Preis: EUR 9,95 kostenlose Lieferung. Siehe Details.
  Alle Preisangaben inkl. MwSt.
o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o
Nur noch 20 auf Lager (mehr ist unterwegs).
Verkauf und Versand durch Amazon. Geschenkverpackung verfügbar.
Lieferung bis Samstag, 19. April: Wählen Sie an der Kasse Morning-Express. Siehe Details.

Weitere Ausgaben

Amazon-Preis Neu ab Gebraucht ab
Kindle Edition EUR 6,99  
Broschiert EUR 9,95  

Kurzbeschreibung

13. Dezember 2011
Seit über 25 Jahren setzt sich die bekannte und renommierte Geldexpertin Margrit Kennedy für neue Geld entwürfe ein. Ihre Bücher sind weltweit zu Longsellern geworden. Nun legt sie mit Occupy Money ein visionäres Plädoyer vor für ein Geldsystem, das den Menschen dient und nicht nur dem Profit. Ihre Lösungsansätze liefern die Argumentation für eine neue Bewegung, die aus der Gesellschaft entsteht und Druck auf Politik und Wirtschaft ausübt, um der Finanzkrise endlich ein Ende zu setzen. "Eine Hauptursache für Infl ation, regelmäßige Krisen und Zusammenbrüche liegt in der fehlerhaften Konstruktion unseres Geldsystems. Davon profitiert eine kleine Minderheit von etwa 10 Prozent der Menschen. Die große Mehrheit zahlt drauf. Über die in allen Preisen und Steuern versteckten Zinsen beträgt diese Umverteilung von Arm zu Reich in Deutschland etwa 600 Millionen Euro pro Tag."

Hinweise und Aktionen


Wird oft zusammen gekauft

Occupy Money: Damit wir zukünftig ALLE die Gewinner sind + Geld ohne Zinsen und Inflation: Ein Tauschmittel, das jedem dient + Regionalwährungen: Neue Wege zu nachhaltigem Wohlstand
Preis für alle drei: EUR 35,90

Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen

Kunden, die diesen Artikel gekauft haben, kauften auch


Produktinformation

  • Broschiert: 112 Seiten
  • Verlag: Kamphausen, J; Auflage: 1., 2011 (13. Dezember 2011)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 3899015959
  • ISBN-13: 978-3899015959
  • Größe und/oder Gewicht: 20,8 x 13,4 x 1 cm
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 3.8 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (16 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 68.712 in Bücher (Siehe Top 100 in Bücher)
  • Komplettes Inhaltsverzeichnis ansehen

Produktbeschreibungen

Über den Autor und weitere Mitwirkende

Prof. Dr. Margrit Kennedy ist Architektin, Stadt- und Regionalplanerin mit Schwerpunkt öffentliche und internationale Angelegenheiten. Sie arbeitete für weltweite Forschungsprojekte der OECD und UNESCO. Seit über 30 Jahren vermittelt sie in Vorträgen und Workshops, wie der ökonomische Analphabetismusüberwunden und das Geldsystem so umgewandelt werden kann, dass es dem Wohle aller dient. Fokus ihrer Arbeit ist die Einführung und Erprobung komplementärer Währungen.www.margritkennedy.dewww.monneta.org

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


Kundenrezensionen

Die hilfreichsten Kundenrezensionen
3 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Pflichtlektüre 20. Januar 2013
Von Phil
Format:Broschiert|Von Amazon bestätigter Kauf
Leicht zu lesende, verständlich geschriebene Lektüre zum Thema Geld/Wirtschaft/Finanzkrise. Als Einstieg ins Thema hervorragend geeignet. Abschließend ausgearbeitete, tiefergehende Analysen und Lösungen können auf so wenig Seiten natürlich nicht erwartet werden. Aber das ist sicher auch nicht die Absicht dieses Buches. Vielmehr soll es einen gut verständlichen Einstieg und überraschende Lösungsansätze liefern.
War diese Rezension für Sie hilfreich?
12 von 16 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Querdenker sind die Sonne der Menschheit 3. Juni 2012
Von Zinskrebs
Format:Broschiert
Die Glaubensgemeinschaft der Ökonomen zeigt verfestigte Denkstrukturen die hier in Kommentaren anzutreffen sind. MainstreamÖkonomen sind eine Glaubensgemeinschaft die ihr Studium nur unter Anerkennung des ZinsGeldParadigma belegen können. Andere Erkenntnisse dürfen nicht gewürdigt werden. So GLAUBT man, dass Zins und Geld natürlich zusammengehören. Im wahren Kapitalismus ist das so und funktioniert hervorragend als Umverteilung von Fleißig zu Reich. 90% der Bevölkerung verarmen und 10% erhalten ein leistungsloses Einkommen. Im Bereich der Mathematik fehlt es den meisten Kommentatoren an Kenntnissen der Exponentialfunktion als Grundlage der Zinseszinsrechnung. Bei Ansicht einer Funktionskurve sieht selbst der weniger gebildete Mensch, dass ZinsGeldSysteme nicht über längere Zeit funktionieren können. Das hat die Menschheit bisher aber nicht zu einer tauglichen Lösung kommen lassen, jedenfalls nicht auf Dauer. Wer sich mit GeldGeschichte beschäftigt kommt bald zu der Erkenntnis, dass Neuerungen fast immer von Quereinsteigern gekommen sind. Weg vom Goldstandard wurde beispielsweise durch Silvio Gesell 1916 begründet und erst durch US-Präsident Richard Nixon UNFREIWILLIG und VERTRAGSBRÜCHIG am 15. August 1971 abgeschafft. Was lernen wir daraus? Es ist nützlich die Blindheit der Ökonomen durch die Gedanken der Frau Kennedy zu gesunden. Das Buch ist empfehlenswert und ein richtiger Schritt wenn das jetzige Elend des Finanzsystems behoben werden soll.
War diese Rezension für Sie hilfreich?
20 von 27 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Thema mit Suchtcharakter! 12. Januar 2012
Von Toskano
Format:Broschiert
Dieses Büchlein ist eine Art Update ihres Buches von 1990 "Geld ohne Zinsen und Inflation". Auch hier kommt einem als erstes der Gedanke: Wie will jemand auf netto knapp 90 Seiten den Fehler im heutigen Geldsystem und seine Folgen benennen und dann auch noch erklären, wie man es besser machen könnte?
Doch Margrit Kennedy kann es einfach einfach. Auf knapp 20 Seiten erklärt sie den Systemfehler, dann folgen 50 Seiten mit Beispielen heute bereits praktizierter Alternativansätze, und knappe 10 Seiten zeigen, warum und wie ein neues Geld eingeführt werden sollte.
Natürlich kann man sich auch fragen, ob nicht ein Warnhinweis auf den Umschlag gehörte ("Geldreform kann süchtig machen"), denn das Thema Geld ist, wiewohl wir alle täglich praktischen Umgang damit pflegen, auf dem Theoriefeld unerschöpflich! Doch wenn man das erkannt hat, ist es meist schon zu spät, man ist dem Thema bereits verfallen... Oder man traut seiner eigenen Wahrnehmung nicht und glaubt weiter an die "Wirtschaftsweisen" von der Wall Street...
Etwas unglücklich finde ich den Untertitel "Damit wir zukünftig ALLE die Gewinner sind". Denn der suggeriert nicht nur eine Simplizität, die höchstens in der Theorie, aber nicht in der Praxis besteht, sondern er benutzt auch einen Begriff, von dem wir uns eigentlich verabschieden müssten - zumindest im Bereich des Geldes. Gewinnen kann jemand nur auf Kosten von anderen. Das sollte man auf den Freizeitbereich beschränken (Sport, Spiele). Das Ziel einer fairen Geldordnung kann nur lauten: Jeder soll seinen Anteil bekommen.
Doch damit kommen wir bereits in Bereiche, die von diesem Büchlein nicht vertieft werden können.
Lesen Sie weiter... ›
War diese Rezension für Sie hilfreich?
5.0 von 5 Sternen PFLICHTLEKTÜRE! 12. September 2013
Format:Broschiert|Von Amazon bestätigter Kauf
Leute, informiert euch. Es GEHT anders! Jeder kann selber was tun, unser Umfeld zu verbessern.
Wir sind den Banken nicht ganz hilflos ausgeliefert!
War diese Rezension für Sie hilfreich?
19 von 28 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Occupy? Befreiend neugedacht! 15. Januar 2012
Von B. Röpke-Stieghorst TOP 500 REZENSENT
Format:Broschiert
Auch ich klinke mich gern mit ein in die 5-Sterne-Bewertung hier bei amazon für Occupy Money. Die gibt es für das für mich erfüllte Versprechen der Autorin, ein aufklärendes Büchlein in Sachen Geld und Bankenwesen für Laien zu gestalten. Wortwahl, Beispiele und auch Stärke des Büchleins - gelungen. Ich muss also mich NICHT durch 500 Seiten Fachchinesisch durchquälen, was ja eh kaum keineR macht, der / die nicht vomm Fach kommt. Sondern ich kann - sozusagen barrierefrei - mit meinem eigenen Erleben dem Thema und vor allem den aus alten Denkschubladen herausreißenden Ideen und Konzepten folgen. Erfrischend und optimistisch!

Margrit Kennedy, langjährig engagiert und bekannt als Geldexpertin und Professorin für Ökologie und Energie, kennt sich aus in dem Metier der Alternativwährungen. Dieses Wissen fließt mit ein. In der Praxis schon Anwendung gefundene Währungsideen wie z.B. die Regionalwährung, Zeitpunktekonten oder jene der Bildungswährung in Brasilien, dem Saber, werden erläutert. Dieses Buch schafft Perspektiven und wirbt für wertbeständiges Geld. Es ist also machbar, anders und nachhaltig - wertbeständig - in guten Zeiten Reserven zu schaffen, wenn auch abseits vom sich hochverzinsenden Angesparten und damit verbundenem Verlust für Andere. Sondern eher in Form von Zeitkonten, Pfegezeitguthaben oder ähnliche aus dem alten Denken sich ausklinkende WinWin-Konzepte! Toll!

Das Geldsystem muss und wird sich neu erfinden bzw. weiterentwickeln. "Warum eine Währung für alles?" ist schon einmal eine sehr überraschende Frage von Margrit Kennedy. Das Gute ist, nicht nur seit dem Bankencrash von 2008 ist etwas in Bewegung. Dieses Buch ist m.E. daher (nicht nur) ein Muss für alle, die nach Alternativen in unserer Gesellschaft Ausschau halten.
War diese Rezension für Sie hilfreich?
Die neuesten Kundenrezensionen
1.0 von 5 Sternen Naives Geschreibsel
Wer sich für dieses Buch interessiert, sollte es sich als ebook holen. Da ist die Entsorgung hinterher einfacher. Denn im Bücherregal wäre es mir peinlich. Lesen Sie weiter...
Vor 10 Monaten von mr.majestyk veröffentlicht
5.0 von 5 Sternen Sehr gut
schnell geliefert
guter Preis
sehr empfehlenswert für alle die sich mit unserem momentanen Wirtschaftssystem schwerer und schwerer tun. Lesen Sie weiter...
Vor 16 Monaten von Ralf Stengl veröffentlicht
5.0 von 5 Sternen absolut lesenswert!
tolles Buch, welches es verdient gelesen zu werden! Leicht verständlich wird die grundlegende Problematik unseres Geldsystems aufgezeigt. Lesen Sie weiter...
Vor 18 Monaten von J veröffentlicht
5.0 von 5 Sternen Occupy mony
Ein Buch was frische Hoffnung und gute Ideen nebst Begründung für unsere gesellschaftliche Zukunft enthält, es sollte in allen Kommunen bekannt sein!
Vor 20 Monaten von Dr. Eike Heinicke veröffentlicht
3.0 von 5 Sternen Interessante Anregungen mit Denkfehlern
Ich war neugierig auf das Buch, da ich mich selbst immer wieder frage, warum in unserem Wirtschaftssystem immer Wachstum gefordert wird, und warum es nicht ausreicht, aktuelle,... Lesen Sie weiter...
Vor 23 Monaten von Katango veröffentlicht
1.0 von 5 Sternen Unglaubliches Geschwurbel
Alles, was die Autorin verlangt, ist mehr Staat und mehr Regulierung. Aber genau das ist es doch, was zum Verfall unserer Währung beiträgt. Lesen Sie weiter...
Vor 24 Monaten von Der Skeptiker veröffentlicht
1.0 von 5 Sternen Ohne Statik und ohne Baugerüst
Der Titel sollte besser heißen Occupy Money: Damit wir zukünftig ALLE die Verlierer sind. Lesen Sie weiter...
Vor 24 Monaten von Treb Melsa veröffentlicht
1.0 von 5 Sternen Zahlenträumerei
Dieses "Werk" sollte jenen Lesern vorbehalten bleiben, die sich gerne eine ideale Währung voller Vorteile und ohne Nachteil erträumen wollen. Lesen Sie weiter...
Veröffentlicht am 15. April 2012 von aneagle
4.0 von 5 Sternen Wie funktioniert ein Geldsystem ohne Zins und Inflation?
Bei Mainstream-Ökonomen wird das Buch von Margrit Kennedy Kopfschütteln hervorrufen, doch die Autorin erwartet es nicht anders: Ihrer Meinung nach kann sie das... Lesen Sie weiter...
Veröffentlicht am 27. Februar 2012 von Rolf Dobelli
Kundenrezensionen suchen
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen
ARRAY(0xb21f7384)

Kunden diskutieren

Das Forum zu diesem Produkt
Diskussion Antworten Jüngster Beitrag
Noch keine Diskussionen

Fragen stellen, Meinungen austauschen, Einblicke gewinnen
Neue Diskussion starten
Thema:
Erster Beitrag:
Eingabe des Log-ins
 

Kundendiskussionen durchsuchen
Alle Amazon-Diskussionen durchsuchen
   


Ähnliche Artikel finden


Ihr Kommentar