• Alle Preisangaben inkl. MwSt.
Nur noch 17 auf Lager (mehr ist unterwegs).
Verkauf und Versand durch Amazon. Geschenkverpackung verfügbar.
Menge:1
Obsession ist in Ihrem Einkaufwagen hinzugefügt worden
Gebraucht: Gut | Details
Verkauft von Smart-DE
Zustand: Gebraucht: Gut
Kommentar: Versand und Service durch AMAZON - inkl. Rechnung und Garantie, bzw. Gewährleistung. Gebrauchte Artikel unterliegen der Differenzbesteuerung, deshalb ist kein MwSt-Ausweis auf der Rechnung möglich. Alle Preise bei neuen Artikel inkl. 19% MwSt. Die AGB und Widerrufsbelehrung finden Sie unter -Verkäufer-Hilfe- und -Rücksendungen-
Möchten Sie verkaufen?
Zur Rückseite klappen Zur Vorderseite klappen
Hörprobe Wird gespielt... Angehalten   Sie hören eine Hörprobe des Audible Hörbuch-Downloads.
Mehr erfahren
Alle 2 Bilder anzeigen

Obsession Taschenbuch – 1. April 2009

2.7 von 5 Sternen 361 Kundenrezensionen

Alle Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Preis
Neu ab Gebraucht ab
Kindle Edition
"Bitte wiederholen"
Taschenbuch
"Bitte wiederholen"
EUR 9,99
EUR 5,00 EUR 0,01
67 neu ab EUR 5,00 222 gebraucht ab EUR 0,01 1 Sammlerstück ab EUR 8,00

Die BILD-Bestseller
Entdecken Sie die 20 meist verkauften Bücher aus den Bereichen Belletristik und Sachbuch. Wöchentlich aktualisiert. Hier klicken.

Wird oft zusammen gekauft

  • Obsession
  • +
  • Flammenbrut
  • +
  • Voyeur
Gesamtpreis: EUR 29,97
Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen

Es wird kein Kindle Gerät benötigt. Laden Sie eine der kostenlosen Kindle Apps herunter und beginnen Sie, Kindle-Bücher auf Ihrem Smartphone, Tablet und Computer zu lesen.

  • Apple
  • Android
  • Windows Phone

Geben Sie Ihre E-Mail-Adresse oder Mobiltelefonnummer ein, um die kostenfreie App zu beziehen.

Jeder kann Kindle Bücher lesen — selbst ohne ein Kindle-Gerät — mit der KOSTENFREIEN Kindle App für Smartphones, Tablets und Computer.


Hüttngaudi in Österreich
Genießen Sie die Vielfalt und Lebenslust Österreichs mit den passenden Buch-Tipps - Augenzwinkern inklusive. Hier klicken

Produktinformation


Mehr über den Autor

Simon Beckett stammt aus einer englischen Arbeiterfamilie und ist in Sheffield groß geworden. Anders als andere Kollegen lässt der 1968 geborene Autor seine Krimis aber nicht am Ort seiner Herkunft spielen: Er möchte seine Objektivität nicht verlieren. Allerdings ist Beckett schon ziemlich viel herumgekommen. So unterrichtete er in Spanien Englisch, in Nevada versuchte er sich im Schießen. Zurück in England, spielte er Schlagzeug in einer Band und schrieb Reportagen für britische Zeitungen und Magazine. Nicht zuletzt durch diese erhielt er tiefe Einblicke in die dunklen und schmutzigen Ecken des Lebens, die seine vor allem in Deutschland enorm erfolgreichen Geschichten gekonnt ausleuchten. Und mit David Hunter hat er sicherlich einen der aktuell faszinierendsten Krimihelden erschaffen.

Produktbeschreibungen

Amazon.de

Am Tag der Beerdigung seiner Frau Sarah entdeckt der Fotograf Ben eine Schatulle. Schon vorher ist der Tag der schlimmste in seinem Leben gewesen, aber jetzt kommt es noch schlimmer. Plötzlich ist Sarah an einem Blutgerinsel gestorben und hat ihm den autistischen Stiefsohn Jacob hinterlassen. Zumindest hat Ben das immer geglaubt. Nun findet er in der Schatulle Zeitungsnotizen, die offenbaren, dass Sarah Jacob als Baby entführt haben muss. Obwohl Ben Jacob liebt, macht sich auf die Suche nach den wahren Eltern – und gerät damit in einen mörderischen Strudel der Obsessionen…

Hin und wieder zeigt uns der Bestsellerautor Simon Beckett den jungen Jakob, wie er die Teile eines Puzzles zusammensetzt – nur eben so, auf ungewöhnliche Weise, wie man sich das bei einem Autisten gut vorstellen kann: mit der Bildseite nach unten, und somit mit allein der Form nach zu unterscheidenden Teilen. In ähnlicher Weise geht auch der Autor bei ""Obsession"" zur Sache: Teilchen für Teilchen setzt er das Puzzle seiner Geschichte zusammen, und da man zumeist völlig im Dunkeln tappt, was wohl als nächstes kommt, steigt die Spannung von Seite zu Seite.

Wer die anderen Thriller Simon Becketts wie Die Chemie des Todes, Kalte Asche oder Leichenblässe gelesen hat, wird von Obsession eventuell enttäuscht. Denn das Buch kommt viel leiser daher, und es dauert eine ganze Weile, bis die Geschichte an Fahrt gewinnt. Trotzdem ist Obsession ein raffinierter, psychologisch klug gewebter und effektvoll gemachter Thriller, den man nicht nur eingefleischten Beckett-Fans, sondern vor allem auch als Einstig in die düstre Welt des Autors empfehlen kann. -- Stefan Kellerer

Über den Autor und weitere Mitwirkende

Simon Beckett ist einer der erfolgreichsten englischen Thrillerautoren. Seine Serie um den forensischen Anthropologen David Hunter wird rund um den Globus gelesen: «Die Chemie des Todes», «Kalte Asche», «Leichenblässe» und «Verwesung» waren allesamt Bestseller. Auch «Der Hof» erreichte Platz 1 der Bestsellerliste. Simon Beckett ist verheiratet und lebt in Sheffield.

Alle Produktbeschreibungen

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?

Kundenrezensionen

Top-Kundenrezensionen

Format: Taschenbuch
Nachdem das Buch nun schon länger in der Bestsellerliste des Spiegels steht, habe ich es mir gekauft, zumal der Klappentext ganz spannend klang. "Ein Kind, das schweigt. Ein Geheimnis, das tötet." Es wurden große Erwartungen geweckt, aber letztendlich passiert in der Geschichte nichts Spektakuläres oder Unerwartetes. Sie plätschert einfach so dahin. Man wartet vergeblich auf eine unerwartete, intelligente Wendung. Mein Fazit: Ein ganz netter Zeitvertreib für einen verregneten Sonntag, aber meiner Meinung nach kein Bestseller.
Kommentar 6 von 6 haben dies hilfreich gefunden. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Taschenbuch
Neue Krimis zu entdecken ist immer spannend. Manchmal trifft man auf Autoren, die einem bisher entgangen sind und landet in einer überraschend anderen Welt. Hier ist das auch der Fall, obwohl Simon Beckett für mich (und für viele andere sicher auch) längst kein Unbekannter mehr ist. Aber was hat er geschrieben, bevor er mit David Hunter einen Hit landete?
Jetzt wissen wir es. "Obsession" ist mehr ein psychologischer Spannungsroman als ein Thriller. Und das Buch ist auch viel weniger blutrünstig als die drei Hunter-Romane. Es ist im Gegenteil subtil beobachtet und feinfühlig erzählt, also eine Lektüre für Leser, die mehr wollen als eine aus allen Nähten platzende Handlung. Wie Beckett das Thema "Autismus" hier in einen fast ausweglosen Machtkampf zwischen echtem und Ersatzvater "verpackt", das ist schon sehr kunstvoll.
Ich habe den Roman genauso verschlungen wie die Hunter-Krimis und finde ihn wegen seiner Lebensnähe sogar noch etwas besser!
4 Kommentare 91 von 110 haben dies hilfreich gefunden. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Taschenbuch
Nicht das jetzt jemand anhand meiner Überschrift denkt, es handelt sich ausschließlich um sexuelle Handlungen in dem Buch... So ist es nicht!!!

Story:

Als seine Frau plötzlich stirbt, ist Ben am Boden zerstört. Allein Sarahs autistischer Sohn Jacob spendet ihm Trost. Aber während er die Schränke der Toten ausräumt, macht Ben eine grausame Entdeckung: Jacob war gar nicht Sarahs Kind. Offenbar hat sie den Jungen entführt, als der noch ein Baby war. Fassungslos macht sich Ben auf die Suche nach Jacobs leiblichen Eltern - und gerät in einen Strudel tödlicher Obsessionen.

Am Tag der Beerdigung seiner Frau Sarah entdeckt der Fotograf Ben eine Schatulle. Schon vorher ist der Tag der schlimmste in seinem Leben gewesen, aber jetzt kommt es noch schlimmer. Plötzlich ist Sarah an einem Blutgerinsel gestorben und hat ihm den autistischen Stiefsohn Jacob hinterlassen. Zumindest hat Ben das immer geglaubt. Nun findet er in der Schatulle Zeitungsnotizen, die offenbaren, dass Sarah Jacob als Baby entführt haben muss. Obwohl Ben Jacob liebt, macht sich auf die Suche nach den wahren Eltern ' und gerät damit in einen mörderischen Strudel der Obsessionen'

Hin und wieder zeigt uns der Bestsellerautor Simon Beckett den jungen Jakob, wie er die Teile eines Puzzles zusammensetzt ' nur eben so, auf ungewöhnliche Weise, wie man sich das bei einem Autisten gut vorstellen kann: mit der Bildseite nach unten, und somit mit allein der Form nach zu unterscheidenden Teilen.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar 1 von 1 haben dies hilfreich gefunden. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Taschenbuch Verifizierter Kauf
Über die "Chemie des Todes" bin ich zu Simon Beckett gekommen, "Kalte Asche" fand ich auch sehr gelungen, und "Leichenblässe" hole ich mir, sobald es als Taschenbuch zu haben ist. Als kleinen Zeitvertreib beim Warten habe ich mir letzte Woche Becketts "Obsession" gekauft.

Zuerst einmal muß ich sagen, dass ich die User hier nicht verstehen kann, die das Buch kritisieren, weil kein David Hunter drin vorkommt. Man lese den Klappentext und schon weiß man, dass es sich bei "Obsession" bei einem Buch außer der Hunter-Reihe handelt. Problem gelöst: entweder kauft man es trotzdem, oder man läßt es bleiben.

Als einzigen Kritik-Punkt würde ich die falsche Anpreisung als "Thriller" anbringen, denn in dieses Genre würde ich das Buch keinesfalls einordnen. Es ist spannend und endet in einem fulminanten Showdown, aber die Grusel- und Schocker-Atmosphäre fehlt total.

Trotzdem ist dieses 1998 geschriebene und 2009 bei uns veröffentlichte Buch absolut gelungen. Bereits vor über 10 Jahren hatte Simon Beckett einen abwechslungs- und temporeichen Schreibstil, die Story ist spannend und durchdacht und kein einziges Mal bin ich über langatmige, gar langweilige Passagen gestolpert. Im Gegenteil: an zwei Abenden hatte ich das Buch durchgelesen, weil ich es nicht weglegen konnte.

Wer durch seine David Hunter-Romane Gefallen an Simon Becketts Schreibe gefunden hat, dem wird auch dieser Roman gefallen!
Kommentar 24 von 30 haben dies hilfreich gefunden. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Taschenbuch
Nein, ich kann mich meinen Vorschreibern nicht anschließen. Zwar ist mit diesem Buch ein ganz anderes Thema aufs Blatt gekommen, als man erwartet, wenn man Die Chemie des Todes und Kalte Asche kennt, aber nichtsdestotrotz ist das Buch gut geschrieben.

Hier zweifelt ein Mann an seinem Leben, an seinen Taten und daran, was richtig und was falsch ist. Letztendlich wächst er über sich hinaus als er merkt, was ihm wirklich wichtig ist.

Der Autor hat für meinen Geschmack sehr einfühlsam und trotzdem brutal ehrlich beschrieben, wie es in einem aussehen kann, wenn man so plötzlich vor ein Problem gestellt wird, das man sich nicht hätte vorstellen können. Natürlich gibt es auch wieder den good guy und den bad guy und es ist Herrn Beckett sehr gut gelungen, sogar für den bad guy Mitleid beim Leser aufkommen zu lassen. Punktum: Mir hat es gefallen.
Kommentar 9 von 11 haben dies hilfreich gefunden. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden

Die neuesten Kundenrezensionen


Ähnliche Artikel finden