Oberst ohne Ritterkreuz - Zwischen Befehl und Gewissen und über 1,5 Millionen weitere Bücher verfügbar für Amazon Kindle. Erfahren Sie mehr
EUR 12,95
  • Alle Preisangaben inkl. MwSt.
Auf Lager.
Verkauf und Versand durch Amazon.
Geschenkverpackung verfügbar.
Menge:1
Ihren Artikel jetzt
eintauschen und
EUR 5,50 Gutschein erhalten.
Möchten Sie verkaufen?
Zur Rückseite klappen Zur Vorderseite klappen
Anhören Wird wiedergegeben... Angehalten   Sie hören eine Probe der Audible-Audioausgabe.
Weitere Informationen
Dieses Bild anzeigen

Oberst ohne Ritterkreuz - Zwischen Befehl und Gewissen Gebundene Ausgabe – 21. März 2013


Alle 2 Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Amazon-Preis Neu ab Gebraucht ab
Kindle Edition
"Bitte wiederholen"
Gebundene Ausgabe
"Bitte wiederholen"
EUR 12,95
EUR 12,95 EUR 8,54
56 neu ab EUR 12,95 4 gebraucht ab EUR 8,54

Wird oft zusammen gekauft

Oberst ohne Ritterkreuz - Zwischen Befehl und Gewissen + Wo sind sie geblieben - Vom Dnjepr bis zum Rhein + Der endlose Weg - Deutsche Grenadiere an der Ostfront
Preis für alle drei: EUR 38,85

Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen
Jeder kann Kindle Bücher lesen — selbst ohne ein Kindle-Gerät — mit der KOSTENFREIEN Kindle App für Smartphones, Tablets und Computer.


Produktinformation

  • Gebundene Ausgabe: 271 Seiten
  • Verlag: Rosenheimer Verlagshaus; Auflage: 6. (21. März 2013)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 3475533464
  • ISBN-13: 978-3475533464
  • Größe und/oder Gewicht: 12,8 x 2,8 x 19,6 cm
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.6 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (14 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 84.144 in Bücher (Siehe Top 100 in Bücher)

Mehr über den Autor

Entdecken Sie Bücher, lesen Sie über Autoren und mehr

Produktbeschreibungen

Über den Autor und weitere Mitwirkende

Franz Taut war selbst Soldat im Zweiten Weltkrieg und wurde an der Ostfront verwundet. In seinen Zeitzeugenromanen verarbeitet er die eigenen Kriegserlebnisse. Seine Berichte stehen stellvertretend für eine ganze Generation, deren Leben vom Krieg gezeichnet wurde.

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


In diesem Buch (Mehr dazu)
Ausgewählte Seiten ansehen
Buchdeckel | Copyright | Inhaltsverzeichnis | Auszug
Hier reinlesen und suchen:

Kundenrezensionen

4.6 von 5 Sternen
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

39 von 41 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Oehler VINE-PRODUKTTESTER am 25. Oktober 2010
Format: Gebundene Ausgabe
Zum Inhalt dieses Buches:

Um die noch verbliebenden 2000 Soldaten seines Regiments und die knapp 400 Verwundeten zu retten, entschließt sich Oberst Metzelbrod seine Stellungen in der Ortschaft Pawlowskaja, gegen die der Feind mit weit überlegenen Kräften immer wieder anrennt, gegen den ausdrücklichen Befehl der obersten Heeresführung, aufzugeben. Da aber nicht genügend Transportmittel zur Verfügung stehen, um die vielen Verwundeten bei minus 40 Grad und schweren Schneestürmen abzutransportieren, entscheidet er auch, die noch vorhanden schweren Waffen zu sprengen, damit sie für den Feind nicht mehr verwendbar sind. Obwohl er genau weiß, welche persönlichen Konsequenzen eine solche Entscheidung nach sich ziehen würden, kann er sich nicht gegen sein Gewissen entscheiden.

Mein Fazit:

Franz Taut beschreibt in diesem Buch, in der Ich- Form (als Leutnant Emser, Adjutant von Oberst Metzelbrod) und als eine Art Tatsachenbericht (aber dennoch in Romanform) über die Geschehnisse um einen Offizier, der zwischen Befehl und Gewissen steht und sich für das Gewissen entscheidet. Wie schon in seinem Buch Befehl von oben", welches ich mit der vollen Punktzahl bewertet habe, gelingt es Franz Taut auch in diesem Roman ein beeindruckendes, aber keineswegs geschöntes Bild von einem brutalen Krieg zu zeichnen, der auf allen beteiligten Seiten und auch bei der Zivilbevölkerung Millionen Opfer gekostet hat. Aus meiner Sicht ist dies ein weiterer, sehr gelungener Zeitzeugenroman, in welchem Franz Taut wieder einmal seine eigenen Kriegserlebnisse als Soldat an der Ostfront verarbeitet. Der beschriebene Oberst Metzelbrod steht hierbei stellvertretend für viele andere deutsche Offiziere, die in diesem Krieg zwischen Befehl und ihrem Gewissen entscheiden mussten. Ich gebe daher diesem Buch ohne jegliche Einschränkungen ebenfalls die volle Anzahl an Sternen.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Dr. Hans Wilhelm Wieczorrek VINE-PRODUKTTESTER am 2. Juli 2014
Format: Gebundene Ausgabe Verifizierter Kauf
Die Stellung, die der Kommandeur Oberst Metzelbrod mit den verbliebenen 2000 Mann seines Bataillons hält, ist permanenten Angriffen von überlegenen Kräften des Feindes ausgesetzt. Es ist nur eine Frage der Zeit, wann seine völlig erschöpften Soldaten dem Feind keinen Widerstand mehr entgegensetzen können. Das bedeutet Tod oder, was vielleicht noch schlimmer ist Gefangenschaft. Zudem ist Metzelbrod noch verantwortlich für ca. 400 Verwundete. Die Lage ist also verzweifelt und hoffnungslos.
Gemäß seinem soldatischen Eid ist Metzelbrod dem Befehl der obersten Heeresführung verpflichtet. Und der lautet:Halten um jeden Preis! In dieser Konfliktsituation zwischen Gehorsam und Gewissen entscheidet sich Metzelbrod für sein Gewissen, d.h. für das Aufgeben der Stellung unter Mitnahme der Verwundeten. Das heißt aber auch, dass mangels Transportmöglichkeiten, das schwere Gerät u.a. 18 schwere Geschütze gesprengt werden müssen, damit sie für den Feind unbrauchbar sind. Im vollen Bewusstsein für die persönlichen Konsequenzen, befiehlt Metzelbrod diese Aktionen. Der Rückmarsch gelingt, wenn auch unter entsetzlichen Qualen und Opfern.
Dieses Buch ist ein romanhafter Tatsachenbericht von Oberst Metzelbrods Adjudanten. Dass Krieg brutal und gnadenlos ist, wurde schon oft geschildert. Was die Soldaten alles ertragen haben, kann man sich nicht vorstellen. Dennoch gelingt es dem Autor in einer einfachen Sprache die ganze Wucht der Ereignisse zu schildern. Ein weiterer erschütternder Zeitzeugenbericht über einen brutalen aber letztlich aussichtslosen Krieg.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
3 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Ingo Landgraf am 22. Juni 2014
Format: Gebundene Ausgabe Verifizierter Kauf
Gut lesbares, flüssig geschriebenes Buch mit tiefen Einblicken in die Gedankenwelt eines verantwortungsbewussten Offiziers
im 2. Weltkrieg. Sehr gut sind die extremen Belastungen im Kriegsalltag herausgearbeitet. Allerdings erfährt man nicht, ob es nur ein Roman (mit tatsächlichen militärischen Aktionen im Krieg) oder wirklich Erlebtes eines Kriegveterans ist. Deshalb nur 3 Sterne.

coloril
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
19 von 25 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Hannes am 3. Februar 2012
Format: Gebundene Ausgabe
Dieses Buch zeigt auf wie ein "Mensch " in den wirren des krieges ,auch
als hoher Dienstgrad von der Ameeführung als "nicht Linientreu"verheitzt
wurde.Alles Andere wurde in der vorherigen Rezension schon sehr gut
beschrieben.Also ganz klar,fünf Sterne!!
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Frank Wegener am 7. September 2013
Format: Gebundene Ausgabe Verifizierter Kauf
Dieses Buch habe ich verschenkt. Ich habe eine positive Antwort bekommen. Es ist ein spannend geschriebenes Buch. Die Lieferung erfolgte schnell und in einem Top Zustand. 5 Sterne verdient.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
3 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Stephan Deselaers am 8. August 2013
Format: Gebundene Ausgabe Verifizierter Kauf
die eigene Truppe sowie ein Lazarett gegen den Befehl gerettet und damit sein eigenes Leben geopfert. Ein fesselndes Buch, sehr gut geschrieben und ohne Pathos....
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Von Manfred Merkel am 2. Dezember 2014
Format: Kindle Edition Verifizierter Kauf
Eine gut erzählte Geschichte, die aber aus meiner Sicht zum Ende etwas an Spannung verliert. Ich lese sehr viele Bücher
von Ereignissen an der Ostfront und glaube, es gibt bessere Bücher zu einem niedrigeren Preisen.
Kann ich nicht unbedingt weiter empfehlen.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen

Die neuesten Kundenrezensionen