holidaypacklist Hier klicken Kinderfahrzeuge BildBestseller Cloud Drive Photos Learn More Samsung AddWash Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic Autorip GC FS16

Kundenrezensionen

4,5 von 5 Sternen324
4,5 von 5 Sternen
Format: Blu-ray|Ändern
Preis:18,99 €+ Kostenfreie Lieferung mit Amazon Prime
Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 9. Oktober 2012
Eine in allen Belangen überwältigende Blu-Ray Veröffentlichung! und dazu in toller Verpackung.
Man kann hier nur schwärmen und Disney ein Kompliment für die Qualität der Disc in Bild und Ton und für die Fülle an Extras machen.
Das Bild ist Referenz, der Ton ebenfalls top.
ABER: die Technik ist das Eine - die Story das Andere.
Auch wenn man zugeben muss, dass der Film etwas zum Ende hin abfällt, was Intensität und Ideen angeht.
Alleine der überwältigende Anfang des Films, der so liebevoll und traumhaft erzählt und animiert wird, ist ein Kaufgrund. So was gab es noch nie davor und auch nicht danach.
Überragend! Erwachsene werden hier auf ihre Kosten kommen. Den jüngeren Zuschauern ist der Rest des Films vorbehalten. Er macht Spaß und ist unterhaltsam.
KAUFEN!!
0Kommentar|7 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 11. Februar 2010
Dies ist für mich einer der schönsten Filme aller Zeiten (und steht für mich auf einer Stufe mit "Vertigo" und die "Die Brücken am Fluss"). Er zeigt nicht nur die Virtuosität, mit der Pixar Geschichten zu erzählen versteht, nein, er zeigt generell, dass nur Pixar es zurzeit versteht, Geschichten allein mit Bildern und nicht nur über Dialoge oder gar Qequassel zu erzählen.
Schon bei "Wall-E" vollbrachten sie die Meisterleistung, die ersten 20 Minuten des Films vollkommen ohne Sprache fühl- und erlebbar zu machen. Bei "Oben" nun ist es die grandiose Anfangs-Sequenz, die in 5 Minuten ein ganzes Eheleben mit all seinen Freuden, Enttäuschungen und Widrigkeiten des Alltags zeigt. Ich schäme mich nicht, zuzugeben, dass ich im Kino von dieser Szene so ergriffen war, dass ich aus dem Weinen gar nicht mehr herauskam - und das hat mich ebenso sehr überrascht. Doch nie zuvor habe ich in einer anmutigeren Art erzählt bekommen, wie sich Träume zerschlagen können, nicht, weil sie vom Alltag emotional verdrängt werden, sondern weil im Alltag Rechnungen bezahlt werden müssen, um Dächer auszubessern, Krankenhausaufenthalte zu bezahlen oder Ähnliches.
Diese Sequenz legt die Stimmung der folgenden Filmhandlung fest. Und dementsprechend folgt die weitere Geschichte dem Finden von Träumen mit einer stark melancholischen Note. Schon alleine das und die Beschäftigung mit dem Tod ist für einen Trickfilm äußerst mutig. Zu welchem Schluss der Film dann kommt, ist ebenso emotional erzählt, wie die Charaktere liebevoll mit all ihren Macken gezeichnet sind.
Wer kann, sollte sich den Film übrigens im Original anhören, denn nur dort ist die Stimme von Russell und den Kinderfiguren wirklich zuckersüß. Zumindest die österreichische (!) Synchronfassung kann bei Carls noch mit dem Original mithalten.

15 von 10 Punkten.
77 Kommentare|114 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 22. August 2015
Carl Fredricksen ist ein eher ruhiger Mann. Er und seine lebensfrohe Frau Ellie hegen ihren Lebenstraum, ein abenteuerliches Leben in Südamerika an den Paradiesfällen. Stattdessen führen sie ein Leben gemütlich, heimelig, verträumt, anspruchslos und einfach aber in zufriedener Zweisamkeit.
Im Alter fällt Carl ihr einstiger Lebenstraum wieder ein. Nach seiner einfallslosen und bequemlichen Art kauft er eine Südamerika-Reise. Doch diesem abenteuerlosen Unterfangen macht Carls Frau Ellie einen Strich durch die Rechnung.
Ihr gemeinsames Haus ist alles, was Carl an die Zeit mit Ellie erinnert. Und dieses letzte bisschen Friede soll Carl nun auch noch genommen werden. Doch Carl nimmt die Chance des Schicksals an und ist das erste Mal in seinem Leben so startklar wie noch nie für ein aktives Leben. Und er erfährt, dass Abenteuer nicht an einen Ort in der Ferne gebunden sind. Sondern dass Verantwortung und füreinander Einstehen die schönsten Abenteuer sein können. Das hat seine Frau Ellie damals auch schon gewusst.

Soweit die ersten 20 Minuten des Films, die die Basis der Geschichte darstellen. Leider fällt der Film danach total flach ab und wird zu einem albernen kindischen 0/8/15-Animationsfilm mit den stupiden Standard-Dialogen und finalem Showdown. Schade.

Immerhin die ersten 20 Minuten sind sehenswerter als manch anderer Film. Die Bewegungen, Kleidung und viele andere kleine Details sind sehenswert.
Übrigens, den Berg und den Wasserfall gibt es wirklich. Es handelt sich um den Roraima-Tepui (Mount Roraima) und Kerepakupai Merú (Angel Falls). Berg und Wasserfall befinden sich in Venezuela.
11 Kommentar|4 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 3. Juni 2010
I was surprised to find that this film goes beyond animation in its design execution and even its visuals.

We see Carl Frederickson (voice of Edward Asner) spending his life planning a great adventure. His boyhood girlfriend Ellie shares his dream, they grow old together, and many local adventures drain the big adventure funds of money and time. Soon Carl finds he is alone in an alien world and makes an effort to fulfill his and his late wife’s dream.

The story gets a little more complicated as he finds an unexpected stowaway and new friends. Soon he is forced to realize what is important in life and finds that he has already fulfilled, Ellie’s new adventures by living a lifetime together.

There is so much depth of thought and dimension of story that you could forget it is animated.

I only saw the Blu-ray version and there are more than enough extras and adjustments you can make. Luckily, you can ignore all this extra stuff and just play the movie if you like.

99 Luftballons
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 5. Dezember 2015
Ein Mega-Film. Wäre für mich eigentlich der beste, perfekteste Animationsfilm, wenn nicht die berechtigten Einwände wären, dass der Anfang und andere Momente (die Motivation von Muntz, etc.) für Kinder nicht uneingeschränkt geeignet/nachzuvollziehen sind. Für Erwachsene allerdings, die immer noch Freude an liebevoll animierten Figuren (allen voran Dug und "Kevin" - spitze, superniedlich und saulustig) und rührenden Geschichten finden können (ich bin über 40 und ich störe mich nicht an den ggf. unrealistischen Actionszenen, ein insgesamt so gelungener Film mit megaviel Herz und tollen Werten darf auch gerne mal ein bisschen übertreiben - und es handelt sich schließlich nicht um abartig übertriebene unnötige und verstörende Schießereien oder Autoverfolgungsjagden mit grausamen Megacrashs und/oder viel Unlogik, an denen sich die meisten Zuschauer nämlich kein bisschen stören!!), ist dies der perfekte Film - einmalig gut. Und den Kindern/ gar nicht zufriedenen Oben-Zuschauern empfehle ich "Bolt" oder "Ab durch die Hecke".
0Kommentar|Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 13. Januar 2016
Normalerweise enden Filme mit einem Höhepunkt - dieser beginnt mit einem solchen. Die ersten 20 Minuten dieses Streifens sind das emotional Stärkste, was ich je in einem computeranimierten Film gesehen habe. Eine wunderbare Homage ans Träumen, der zurückgezogene Schleier vor der bitteren Realität, die warmherzige Treue, die zwei Seelen über den Tod hinaus verbindet... wow. Großes Kino, wirklich. Mr. Frederikson ist mein allerliebster Film-Opa.
Die plappernden Hunde, die später im Film auftauchen... na ja, auf die hätte ich wirklich verzichten können. Teilweise waren sie lächerlich. Aber ich bring's nicht über's Herz, diesem Film nur vier Sterne zu geben. Dazu sind die Einleitungsszenen einfach zu kraftvoll. Auch der Schluss bietet Raum für gerührtes Lächeln.
Wer etwas Herzerwärmendes sehen möchte, sollte "Oben" nicht verpassen.
"Danke für das Abenteuer. Such dir ein neues."
0Kommentar|Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 1. April 2012
Zwei Oscars heimste dieses Animationsschmuckstück ein. "Oben" wurde groß angepriesen und Pixar hatte nicht zu viel versprochen: Disney kann immer noch wunderbare und fantastische Geschichten erzählen und sowohl Kinder als auch Erwachsene träumen lassen. Pete Docter produzierte 2009 das mitreißende Abenteuer des alten Carls, der sich seinen Lebenstraum erfüllen will und sicherte Pixar auch hiermit wieder einen klaren Erfolg.

Carl trifft als kleiner Junge die quirlige Ellie. Beide teilen dieselbe Faszination: Abenteuer! Besonders die Spirit Of Adventure des berühmten Charles Muntz hat es ihnen angetan. Beide träumen davon sich irgendwann ein Haus auf den Paradiesfällen zu bauen, doch leider kommt es nie dazu... Als Carl als alter Mann dazu gezwungen wird, in ein Altersheim zu ziehen und sein haus aufzugebeben, entschließt er sich, den Traum mit den Paradiesfällen in die Tat umzusetzen!

Und wie er das schafft, ist einfach umwerfend, typisch Disney und ein Eyecatcher erster Sahne: Er baut sein Haus in ein riesiges Luftschiff um, in dem er es mit hunderten Luftballons und Segeln ausrüstet. Besonders auf Blu Ray wirkt die Farbenpracht von "Oben" wie ein wunderschönes Märchen.
Auf den Zuschauer wartet ein rasantes und zugleich herzerwärmendes Abenteuer, wie man es von Disney gewohnt ist und trotzdem ist "Oben" wieder etwas ganz anderes. Anfangs noch sehr ernst und realistisch, entwickelt sich "Oben" im Laufe zu einem witzigen, spannenden und rührenden Film, der wie eine Flucht aus der Realität wirkt. Und das ist es doch, was Disneyfilme so ausmachen, man flieht mit Carl in eine wunderbare aber auch gefährliche Welt voller skurriler Figuren und Ereignissen.
Zu den Charakteren ist nur so viel zu sagen: Grandios! Der alte, grisgrämige und dennoch sensible Carl, der junge und neugierige Russell, dazu die zum Brüllen komischen Hunde, mit den Sprachhalsbändern und der exotisch, verrückte Vogel Kevin. Dabei besitzen alle Figuren ihren eigenen Charme und übertragen diesen auf die Geschichte.

Pixartypisch gibt es wieder viel Witz und Action, aber natürlich in einer perfekten Dosis. Dazwischen erleben wir immer wieder rührende Momente, ohne das der Film dadurch an Intensität verliert. Dazu wundervolle Animationen und brilliante Farben, technisch ist "Oben" ein Glanzstück!

Ein Oscar ging an die Filmmusik von Michael Giacchino, der unter anderem für "Die Unglaublichen" und "Ratatoullie" die Musik komponierte. Es ist mittlerweile klar, das Giacchino ein klasse Komponist ist, für mich hat er den Disneyfilmen einen wunderbaren und frischen Stil gegeben und hat mit "Oben" zurecht seinen Oscar erhalten.

Fazit: Wer Fan von Disney ist, der sollte sich dieses Schmuckstück auf keinen Fall entgehen lassen. Aber auch für die jenigen, die mehr als nur einen netten Film für die Familie suchen, ist "Oben" eine perfekte Wahl. Wer seinen Kindern etwas Gutes tun oder einfach nur anderthalb Stunden träumen will, der kann mit dieser Perle der Pixarstudios nichts falsch machen!
0Kommentar|4 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 21. Mai 2016
5 Sterne... Ich bin ein großer Disney Fan und möchte deshalb soviele Filme, die ich noch aus meiner Kindheit kenne, haben. Ich sammle die schon lange und für mich ist jeder etwas besonderes, da jede Geschichte einem etwas beibringen sollen. Somit ist auch dieser hier etwas ganz Besonderes für mich und ich kann diesen jeden nur wärmstens empfehlen.

Gute Qualität, kam wie abgebildet.
100% Weiterempfehlung!
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
Exakt das könnte das Lebensmotto des greisen Mr. Fredricksen sein, denn als sein Leben, nach dem Tod seiner Frau und der drohenden Abschiebung in ein Seniorenheim, beginnt den Bach hinunter zu gehen, entschließt er sich kurzerhand sein Haus mit Hilfe von zahlreichen heliumgefüllten Luftballons in ein Fluggerät zu verwandeln. Er möchte auf die Art und Weise den Kindheitstraum seiner Frau erfüllen und das Haus zu den Paradiesfällen nach Südamerika bringen. Als sich auf seiner Veranda jedoch ein kleiner dicker Pfadfinder eingeschlichen hat und zudem sprechende Hunde nebst einem seltsamen Vogel am Ziel seiner Wünsche für Furore sorgen, wandelt sich sein Blick aufs Leben vollständig.

Auch Pixars neuestes Werk ist ganz klar eine Empfehlung für jeden, der sich für noch nicht zu alt befindet, um in eine fantasyvolle und, trotz einiger ernster Themen, kinderfreundliche Welt abzutauchen. Viele der Inhalte werden für die allerjüngsten Zuschauer aber beim besten Willen nicht erfassbar sein - dafür wirken sie um so mehr bei uns, mehr oder weniger, Erwachsenen. "Oben" sorgt ganz klar für viele der sogenannten "Gänsehaut"-Momente und zaubert einem dann und wann sogar ein Tränchen auf die Wange, wenn man Mr. Fredricksens Lebensweg und seine finale Einsicht verfolgt. Nur gute Filme schaffen es solche Emotionen wachzurütteln und wenn ich dieses Maß anlege, dann hat "Oben" die maximale Wertung mehr als verdient.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 26. Oktober 2009
Ja, es gibt die DVD noch nicht. ABER: Dieser Film hat mich so berührt, dass ich es nicht abwarten kann meine allererste Rezension zu schreiben. Und wem das noch nicht genug ist, soll weiterlesen:

Ich liebe Disney- und Pixar-Filme generell (mit einigen Ausnahmen, die meiner Meinung nach nicht gut sind, aber das tut hier nichts zur Sache). Dennoch - oder gerade weil ich fast alle Filme kenne - sehe auch ich klare Qualitätsunterschiede: Die alten Disney-Filme sind meiner Meinung nach die Besten, weil sie Tiefgang haben, weil sie über sehr lange Zeiträume hinweg bis ins letzte Detail ausgearbeitet worden sind, weil man mit dem Herzen voll und ganz dabei war, weil auch oftmals eine Moral hinter dem so schön gezeichneten Film steckte.

Bei neuen Filmen habe ich das oftmals vermisst. Der Witz der (meisten) Filme wurde zwar besser aber der Tiefgang fehlte. Eine Moral gab es oftmals zwar (z.B. 'Lilo und Stitch': Jeder kann sich ändern & Andersartigkeit ist etwas Besonderes und nichts Abscheuliches) aber es fehlte das Gefühl, dass sämtliche Mitwirkenden an diesem Film mit dem ganzen Herzen und aller Leidenschaft dabei waren.

Bei "OBEN" hatte ich dieses Gefühl. Sämtliche Szenen sind wundervoll durchdacht, die Charaktere sind einzigartig und besitzten eine ganz eigene Persönlichkeit. Die Geschichte wird nicht langatmig sondern liebevollst erzählt und jeder Handlungsstrang greift stimmig ineinander über.
Dies liegt mit Sicherheit auch daran, dass der Film von langer Hand vorbereitet worden ist und zunächst mit den Figuren begonnen wurde. Wie Figuren sollten erst "leben", zu eigenständigen Persönlichkeiten werden, bevor mit Zeichnungen zum Handlungsstrang und genauer Ausarbeitung der Geschichte begonnen wurde.

Sämtliche Emotionen werden somit durch die sehr interessanten und einzigartigen Charaktere geweckt: Von Trauer über Freude, Spaß und Abenteuerlust zu Mitgefühl und Aufregung.
Besonders wertvoll aber ist die Menschlichkeit, die der gesamte Film ausstrahlt. Zu Anfang werden Kinder mit dem Tod konfrontiert. Leider gehört dies nun mal auch zum Leben dazu; der Film zeigt es aber in einer so sanften, gefühlvoll und kindgerechten Weise, dass er meiner Meinung nach schon alleine dafür das Prädikat "Besonders wertvoll" erhalten müsse.

Dem aber noch nicht genug, wird die ungewöhnliche Freundschaft des kleinen Jungen mit dem alten Herrn so interessant und liebevoll gestaltet, dass man auf ein Nachdenken der Menschen hofft. Unsere Gesellschaft wird immer älter und die Gefahr der Vereinsamung ist gegeben. Wie wunderbar wären da solche Freundschaften, die den Alten jung halten und den Jungen weise Geschichten lehren!

Und wenn Sie dies noch nicht überzeugt hat: 'Oben' ist der erste Trickfilm, der die Filmfestspiele in Cannes eröffnen durfte! Meiner Meinung nach völlig zu Recht!
1111 Kommentare|63 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden