Fashion Sale Hier klicken reduziertemalbuecher Cloud Drive Photos Erste Wahl Learn More sommer2016 designshop Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic Autorip Summer Sale 16

Kundenrezensionen

4,0 von 5 Sternen
29
4,0 von 5 Sternen
Format: Taschenbuch|Ändern
Preis:42,90 €+ Kostenfreie Lieferung mit Amazon Prime
Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 9. September 2010
Ich bin inzwischen stolzer Besitzer von vier dieser Kästen und ich nutze sie viel im Chemie-Unterricht. Es lassen sich große Moleküle (Hämoglobin) und Strukturen, mit etwas Improvisation (und mehreren Kästen) auch Salzgitter bauen. Ab drei Profi-Kästen kann man auch mehrschichtigen Graphit oder das Buckminsterfulleren bauen.
Die Anleitung sollte man schon mal lesen, denn es sind mehrere Arten von Bindungen beigegeben, unterschiedlich in der Länge, der Farbe und auch in der Strapazierbarkeit. Da steckt viel Überlegung hinter, denn auch die Bindungslängen sollen möglichst Realitätsnah dargestellt werden.
Doppelbindungen können auf 2 Arten dargestellt werden, entweder mit den flexiblen weißen Bindungen oder mit den kleinen farblosen Steckerchen, die auf kleinem Raum die freie Drehbarkeit der Bindung einfach stoppen.
Es sind Metall-Atome (leider nur vier) vorhanden, so kann man auch Liganden und ihre sterischen Eigenschaften veranschaulichen kann, zusätzlich enthält der Profi-Kasten mehrere Arten von Schwefelatomen und zusätzliche hell-grüne Fluor Atome (neben den normalen grünen Chlor Atomen). Auch die teilweise gelochten Atome sind genau dazu gedacht, Koordinationen mit den farbigen extra-langen Verbindungsstücken darzustellen.
Für meine Schüler nutze ich die stabileren und auch größeren (aber nicht umfangreicheren) Kästen der Schule, mit denen sich jedoch keine wirklich großen Moleküle bauen lassen und denen auch Schwefel und Fluor fehlen.

Wie sich die einzelnen Bauteile über die Jahre in Dauereinsatz halten kann ich noch nicht sagen, wird sich noch zeigen. Was dem Kasten wirklich fehlt ist Ordnung. Ich habe mir einen Setzkasten im Baumarkt gekauft und dort die verschiedenen Atome und Bindungen einsortiert um einen Überblick zu bekommen und zu behalten.
33 Kommentare| 16 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 8. Juli 2015
Geliefert werden die Bauteile in einer einzigen Plastikschale. Das heißt, möchte man zeiteffizient die Moleküle bauen, muss man sich erst ein Mal eine Schale mit Unterteilungen kaufen / bauen.
Dann werden die Verbindungen in zusammengeschmolzenen Blöcken geliefert, die man auftrennen muss. Dabei brechen die feinen Röhren gerne man auseinander, sodass diese unbrauchbar sind. Hat man es dennoch geschafft, fällt einem auf, dass die Verbinder nicht auf die Atome passen. Presst man sie drauf, spreizen diese sich und brechen.

Alles in allem: Dieser Baukasten ist eine einzige Katastrophe.
0Kommentar| 4 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 2. Januar 2013
Ich hatte mir dieses Set zu Weihnachten gewünscht und bin vollkommen zufrieden damit. Besonders bei mehreren miteinander verknüpften Ringen war mir nicht immer die Sterik verständlich, was dieser Baukasten super vermitteln kann. Die große Anzahl der Teile im Vergleich zum Preis ist unschlagbar, auch wenn die Moleküle nicht ganz so prächtig anzusehen sind wie bei anderen Baukästen - aber da ich das Set nur für mich während meines Chemiestudiums (und wenn es lange lebt, auch darüber hinaus) benutzen will, muss es nicht schön aussehen, sondern muss nur anschaulich sein, was es auch ist.
Auch Reaktionen können recht gut dargestellt werden, da die Bindungen schnell und einfach ohne jegliches Werkzeug gebildet und gebrochen werden können.
Selbst Drehungen in Molekülen (z.B. Inversion von Cyclohexan) lassen sich sehr gut darstellen, und damit die Bindungen durch die große mechanische Beanspruchung nicht kaputt gehen, sind extra stabilere Bindungen beigefügt.
Und wenn man schon etwas mit diesem Set gearbeitet hat, schafft man es sogar, stark gespannte Systeme zu bauen. Anfangs dachte ich noch, Cuban (Ein Würfel aus 8 Kohlenstoffatomen) ließe sich damit nicht bauen, jedoch war ich erstaunt, als es dann doch klappte.

Ich kann nur nicht einschätzen, wie lange das Set hält.

Insgesamt finde ich dieses Set für sehr hilfreich und empfehle es allen, die Probleme mit dem Verständnis zweidimensionaler Strukturformeln haben.
0Kommentar| 8 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 27. September 2012
Natürlich kann man für den Preis nun auch nicht gerade das Beste vom Besten erwarten, das möchte ich nicht abstreiten. Aber trotzdem soll hier das Produkt bewertet werden. Man kann wirklich viele Moleküle bauen, weil wirklich viele Teile in dem Kasten vorhanden sind.
Ich hab ihn mit gekauft, weil ich für die Organische Chemie gelernt habe und gerade bei Molekülen wie Cyclohexan oder anderen Cycloalkanen, die am besten noch große Substituenten tragen, Probleme hatte, mit das alles räumlich vorzustellen. Und da hat mir der Baukasten sehr geholfen.
Was mich ein wenig stört ist, dass die Verbindungsstangen so dünn sind und leicht knicken. Das finde ich ärgerlich, weil dadurch besonders gespannte Moleküle schlecht zu bauen sind.
Die zugehörige Anleitung zu dem Baukasten ist recht einfach gehalten aber trotzdem praktisch. Die Bindungslängen zwischen den einzelnen Atomen sind schön in einer Tabelle übersichtlich dargestellt und es sind jede Menge Beispiele zum Nachbauen dargestellt. Allerdings ist bei fast allen großen Molekülen ein zweiter Baukasten von Nöten, da ansonsten doch nicht genügend Teile vorhanden sind.
Manchmal bezieht sich die Anleitung auch auf Teile, die im Baukasten nicht vorhanden sind, aber das ist nicht wirklich schlimm. Dabei geht es dann nur um andere Farben der Teile o.ä. Darüber kann man hinwegsehen.

Meiner Erfahrung mit dem Baukasten ist, dass er alles in allem gut ist.
Ich bin damit zufrieden und würde ihn auch weiterempfehlen.
Die drei Sterne gebe ich auf Grund der etwas minderen Qualität.
0Kommentar| 3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 25. Februar 2015
Ich habe mir diesen Kasten (Profivariante) geholt und musste ambivalente Dinge feststellen:

Vorteile

+ grundsätzlich ist es ein super Kasten, der durch die Art der Bauteile große Möglichkeiten der Molekülbildung/-darstellung hat
+ die Steckverbindungen der Moleküle spiegeln realistisch die Hybridisierung der Valenzelektronen wider, somit auch die richtigen Bindungswinkel
+ Die Verbindungsstangen sind maßstabsgetreu. Mit Hilfe der Anleitung lässt sich dann die gesamte Mole-größe bestimmen.
+ Die Anleitung ist gut verständlich und ausführlich geschrieben (a la wie mache ich ne Dreifachbindung, ... ... ...)

Nachteile:

- Die Gußnasen mancher Teile verhindern ein einfaches und "gewaltarmes" ineinanderstecken der Verbindungen...
- ... dabei neigen gerade die Röhrenverbindungen zu knicken oder zu brechen.
- Die Anleitung empfielt manche Röhren kürzer zu schneiden, um nicht vorhandene Bindungslängen darzustellen.
- Mit 40€ (!) empfinde ich den Preis zu hoch für eine derart eher nur "befriedigende 3-" Qualität der Bauteile
- ATP lässt sich noch Bauen, Häm nicht: Der Kasten ist für Biochemiemoleküle meist nicht mehr ausreichend und es bedarf einen zweiten.
Das ist mir aber persönlich zu teuer, 80€ auszugeben damit es meine Anforderungen erfüllt, aber gleichzeitig die Qualität nicht passt.
0Kommentar| 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 1. November 2011
Den Baukasten habe ich als Geschenke für eine Freundin gekauft, die Chemie sehr gerne im Unterricht macht und sich auch freizeitlich damit beschäftigt.

Das Geschenk ist erstklassig angekommen. Sie hat an dem Abend noch angefangen zu Basteln und wir konnten nicht nur chemische Strukturen räumlich prima nachbauen, sondern konnten auch wunderbar Fantasiemoleküle zusammensetzen. Also Kreativität kann man hier durchaus auch ausleben und das ist für allen zukünftigen Chemiker ja unheimlich wichtig.

Chemisch korrekt ist das ganze auch noch. Die Anleitung ist dazu auch ganz gut verständlich. Man blickt also sehr schnell hinter das System, dass die Bindungslängen darstellt etc. Wenn man kleine Ungenauigkeiten in Kauf nimmt, ist es auch überflüssig alle möglichen Bindungslängen zurecht zu schneiden und man kommt mit zwei bis drei verschiedenen Kohlenstoff -und Wasserstoffbindungen prima aus. Die Bindungswinkel stimmen im Großen und Ganzen auch. Allerdings ist es mir etwas schleierhaft, warum es Kohlenstoffatome mit sechs Bindungen gibt ... da hat sich wohl jemand im PSE verlesen.
Auch Komplexe lassen sich wunderbar darstellen, dank besonders langer Verbindungsstücke, die die Koordinative Bindung darstellen sollen.

Dank der vielen Einzelteile hat man eine unglaubliche Variabilität an Molekülen, die man bauen kann. Wenn man dann wirklich mal richtig große Moleküle bauen will, kann man den Kasten auch ganz einfach mit einem weiteren von Orbit erweitern ... die sind allesamt miteinander kompatibel.

Die Anleitung ist auch wunderbar gemacht. Anfangs hilft sie unheimlich weiter und und gibt gleich noch kreative Anstöße und Vorschläge für verschiedene Moleküle.

Lasst euch auch keinesfalls vom Preis abschrecken. Man bekommt für sein Geld mehr als bei jedem anderen Molekülbaukasten, den ich kenne. Es lohnt sich wirklich!
Das ganze macht sich natürlich prima als Geschenk (vorausschauen vor allem auf Weihnachten). Dabei ist das nicht einmal unbedingt nur was für zukünftige Chemiker oder schon studierte. Mit einem solchen Baukasten kann man Schüler prima in die Chemie als schwierige und oft schwer vorstellbare Naturwissenschaft heranführen. Aus eigener Erfahrung weiß ich, dass es da wesentlich einfach ist, wenn man etwas in der Hand hat. Aber der Kasten eignet sich auch klasse für wissbegierige Chemiestudenten, die sich die Organik gern besser vorstellen würden. Auch hier kann ich aus dem Nähkästchen plaudern und sagen, dass so etwas beim Chemiestudium sehr hilfreich ist.

Ich gebe hier eine eindeutige Kaufempfehlung ab.
11 Kommentar| 10 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 21. Februar 2013
vor dem kauf habe ich mich sehr lange informiert, welchen molekülbaukasten man sich am besten zulegt und das die wahl auf diesen hier gefallen ist, bereue ich gar nicht!

der vorteil dieses kastens ist neben der sehr guten verarbeitungsqualität, die große auswahl (es gibt kohlenstoff in sp3-,sp2- und sp-hybridisierung, wodurch einem wirklich klar wird, dass benzol planar ist :P) und das die einzelteile schön leicht sind....das hat ganz einfach den vorteil, dass einem bei großen molekülen das müsam zusammengebaute konstrukt nicht einfach auseinander fällt, wenn man es anhebt und dreht....das wird man im laufe seines studiums noch sehr zu schätzen lernen ;)

habe mir den kasten schon vor der ersten oc-vorlesung zugelegt und in der ersten stunde empfahl mein prof auch genau diesen kasten....er ist sicher nicht der günstigste aber mir sicherheit der beste, also ist das geld sehr gut angelegt^^

in der beiliegenden anleitung wird sogar erklärt, wie man welche bindungen schneiden kann, damit auch die unterschiedlichen bindungslängen im molekül stimmen...das is dann was für die die es besonders genau nehmen ;) also es werden keine grenzen durch diesen kasten gesetzt

das einzige was man anmerken könnte ist die lieblose plastikverpackung, allerdings kann man diese richtig verschließen, sodass wenn sie mal runter fällt man nicht alle teile mühsam vom boden aufheben muss...aber da die verpackung keinen einfluss auf die funktionalität hat ist sie auch kein grund auch nur einen stern abzuziehen
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 10. Juni 2014
Im Vergleich zu anderen Molekülbaukästen, wie ich sie aus der Schule kannte sind hier die Elemente recht klein und haben bereits die passende Anzahl an Verbindungsmöglichkeiten. Das sind hier keine Löcher, sondern Steckverbindungen, auf die man die Verbindungen als Röhrchen aufsetzen kann. Der Umfang des Profi-Sets ist genau richtig für mich, da ich erst das 1. Semsester Organische Chemie habe.
Als Manko könnte man die gleiche Atomgröße der Elemente nennen, da dadurch aber vor allem sehr große und komplexe Moleküle übersichtlich werden, finde ich diese Variante sogar besser.
Ich würde mir dieses Set wiederkaufen, da mir nun auch Sachen wie antiperiplanar oder synclinal etc. besser verständlich werden. Für Leute mit einem etwas eingeschränktem 3-dimensionalen Vorstellungsvermögen (wie mich) sehr praktisch!
0Kommentar| 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 2. März 2016
Den Orbit Molekülbaukasten hatte ich mir für Stereochemie an der Universität gekauft.
Im Vergleich zu einem Kalotten-Modell (sehr große Kugeln für die Atome, eig. keine Bindungen) kann man hier die verschiedenen Bindungen gut darstellen. Durch unterschiedliche Bindungen und die individuell zuschneidbaren Stäbchen (Anleitung ist hierzu dabei) können die verschiedenen Längen gut dargestellt werden. Auch die Darstellung von freie Elektronen, und die damit veränderten Winkel, wird hiermit ermöglicht. Sogar der Wechsel der beiden Sesselkonfigurationen kann durch flexible Bindungen manuell durchgeführt werden.
Mit den 460 Teilen ist der Kasten sehr umfangreich und kann sogar noch erweitert werden.

Der Baukasten bekommt jedoch von mir nur drei Sterne, da die Teile, besonders die Bindungen, relativ schlecht verarbeitet sind. Dies fällt besonders bei den flexiblen Bindungen auf: durch Einstecken und Bewegen entstehen weiße Stellen. Die anderen Bindungen haben teilweise Ecken oder scharfe Kanten.
Weiterhin ist die mitgelieferte Box etwas lidschäftig, man kann wenig darin herumsuchen, da er randvoll ist.

Letztendlich gibt es aber keine große Auswahl an Molekülbaukästen und der von Orbit ist immer noch mein Favorit zur Veranschaulichung von räumlichen Verhältnissen in Molekülen
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 23. Dezember 2015
Der Molekülbaukasten wirkt auf den ersten Blick okay, aber die "Plasteschachtel" als Verpackung wird nicht lange halten, die wirkt sehr billig. Schade. Wir werden sehen, wie lange der Rest so im Gebrauch hält.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden