holidaypacklist Hier klicken Sport & Outdoor Unterwegs_mit_Kindern Cloud Drive Photos TomTom-Flyout Learn More HI_KAERCHER_COOP Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic Autorip GC FS16

Kundenrezensionen

4,6 von 5 Sternen379
4,6 von 5 Sternen
Stil: A|Größe: 1 - Pack|Ändern
Preis:32,78 €+ Kostenfreie Lieferung mit Amazon Prime
Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 30. Dezember 2011
Dieses Gerät ist das Beste aller Zeiten. Ich habe mit diesem Gerät seit ich es habe nicht eine Zigarette gemacht die hinten Luft enthielt. So etwas habe ich noch nicht gesehen. 5 Sterne!!! Durch das Abschneiden des Tabaks wärend des Stopfvorgangs ist es unmöglich zuviel Tabak reinzufüllen.
0Kommentar|45 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 29. Dezember 2011
TOP-O-MATIC (TopoMatic) Zigarettenstopfmaschine V2 Metall! Neueste Generation!

Ich habe dieses Gerät vor ca.8 Wochen gekauft, vorher habe ich verschiedene Bewertungen gelesen und war etwas skeptisch.

Als mein Päckchen kam, habe ich es mit kindlicher Freude geöffnet und das Maschinchen getestet. Ich kann sagen, es ist toll. 20 Zigaretten gelangen mir auf anhieb, eine war dabei Ausschuß. Nun habe ich schon einige Dosen Tabak verarbeitet und es funktioniert noch immer super, kann es nur empfehlen!
Man sollte darauf achten, das der Tabakschlitz nicht zu voll ist und ich habe mir angewöhnt den Tabak etwas nach vorn mit den Fingern anzudrücken, dann hat es die Maschine leichter und der Ausschuß ist gleich NULL.
Also ein Lob und Dank dem Erfinder, ich würde es immer wieder kaufen!
0Kommentar|46 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 27. November 2011
Das gerät ist schnell und gut verpackt angekommen. Es ist super gut anzuwenden. Macht 1a Zigaretten in kürzester zeit. 5 Sterne:-)
0Kommentar|24 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 29. Oktober 2012
dachte ich hätte die Zigarettenstopfmaschine schon rezensiert aber es war wohl nur dieser Kommentar:... ich habe mir in der Zwischenzeit auch eine Top O Matic gekauft und es funktioniert sehr gut. Habe diese Maschine an zwei Personen weiter verliehen und Beide sind zwischenzeitlich Besitzer ihrer eigenen Top O Matic. Ich fertige, während ich eine Zigarette rauche ca. 20 Zigaretten. (Hülsen benutze ich Columbus und Tabak nehme ich Fargo ab und an Route 66. MfG
Zwischenzeitlich ist ein Jahr vergangen, ich hatte die Maschine vom Tabakhändkler für ca. 40 Euro gekauft, bin immer noch super zufrieden, nur den Tabak habe ich gewechselt, benutze zwischenzeitlich Ronson (60gr. für 7,50€ ~ 88 Stück), weil ich der Meinung bin, es gibt keinen besseren Tabak auf dem deutschen Markt für Stopfmaschinen, was die Verarbeitung anbelangt. Dose öffnen und loslegen. Die Stopfmaschine stelle ich in den Deckel eines Schuhkartons, so habe ich durch den Rand eine saubere Lösung um zum Schluß die Tabakreste wieder in die Dose zu befördern. Hülsen z.Z. von TAWA.
Tabak nur sanft reindrücken. Wäre toll wenn jeder den Tabak den er benutzt nennt, ohne Geschmacksbewertung nur betreffend der Verarbeitungsfunktion.
review image review image review image
11 Kommentar|26 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 25. August 2012
Ich war zuerst völlig überzeugt von diesem Produkt, die gestopften Zigaretten waren wirklich der
Hammer und es ging wirklich sehr schnell die Zigaretten zu stopfen.
Doch nach einiger Zeit fing das Gerät an zu klemmen und die Zigaretten nicht vollständig zu stopfen.
Nachdem ich rausgefunden hatte an was dies lag und ich es dann von Hand reparierte, funktionierte es
wieder ohne Probleme. Das Problem liegt darin, dass die Schiene in dem der "Schieber" der den Tabbak in die
Hülse schiebt, extrem scharfkantig ist und somit der "Schieber" auf die Dauer anfängt zu haken.
Habe dann die Kanten abgeschliffen und nun funktioniert das Teil wieder ohne Probleme.

Also kann ich dieses Produkt nur eingeschränkt empfehlen. Vielleicht trat dieses Problem auch nur bei mir auf,
da ich ansonsten die vielen 5 Sterne Rezensionen nicht ganz verstehen kann.
Hoffe ich habe mit dieser Rezension vielleicht einigen verzweifelten Benutzern geholfen.
22 Kommentare|27 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 10. April 2016
Versand;Lieferung: 0 Problem.
Verpakung Zustand = 0 Problem
Gerät; Tecchnik: 0 Problem: Bestens verarbeitet, stabil, "Idiotensicher". Zur Not bekommt man auch einen Nagel damit in die Wand.
Gedachte Anwendung: .... Zigaretten macht es auch.
Das Teil hat alles alles was man zum stopfen braucht; nur eins kann es nicht: zaubern.
Meine Erfahrung: Langsam angehen. Der eine ist Feinmechaniker, der andere Grobmotoriker. Ein paar Hülsen müssen am Anfang immer daran glauben. Nach diesen, können es aber alle unfallfrei. Welche Hülsen man nimmt ist egal. Kauft man teuere, verbrennen teuere, kauft man billige, wir einem davon auch nicht schlecht. Der Maschine ist das egal.
Was nicht egal ist der Tabak - unabhängig davon, dass jeder einen anderen Geschmak hat - richtet sich der Aufwand und das Ergebnis nach der Konsitenz.
Sogenannter "Volumentabak" etwas länger geschnitten; fast "fluffig" und geht bei mir am besten; d.h. es gibt keine zu dicht gepressten unrauchbaren Zigarertten, auch ist die Hülse immer bis zum Filter gefüllt.
Je kürzer und trockener der Tabak wird, um so mehr Probleme gibt es mit zu stark gepressten Füllungen, oder dass nicht bis zum Filter gestopft wird - bei diesen Sorten muss man länger ausprobieren, bis es einem "passt".
Kurz: Probiert fünf, sech, Sorten Tabak aus.. wenn es Probleme gibt, ist es nicht die Maschine, sondern die Beschaffenheit des Tabak. Wie gesagt...die Maschine kann nicht zaubern - auch wenn sie toll ist. Um für Grundgefrustete gibt's dann immer noch den Zigarettenautomat.
0Kommentar|Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 26. April 2012
Aufgrund der Rezensionen habe ich mich für diese Maschine entschieden. Die Lieferung kam in angemessener Zeit bei mir an.

Die Maschine hat einen Korpus aus Gusseisen, lackiert. Die Hebelmechanik besteht größtenteils aus Messing.

Zur Bedienung:

Die Hülsen müssen mit ruhiger Hand auf den Halter aufgeschoben werden. Wer nicht richtig zielt, dem knickt der Rand der Hülse um, dann muss man das Papier mühselig wieder in Form bringen. Allerdings habe ich bisher keine Maschine gesehen, welche dieses Problem richtig meistert.

Tabak: Mit grob geschnittenem luftigen Markentabak funktioniert die Maschine prima. Mit sogenanntem Stopf- und Drehtabak als Noname Produkt von der Supermarktkasse gibt es dann Probleme, wenn der Tabak zu feucht und zu gepresst ist. Die Maschine verstopft. Wer den Hebel mit Gewalt nach unten drückt, der verbiegt die Messingmechnik. Lösung: Den Tabak mit einem trockenerem Tabak anderer Sorte mischen.

Der Stopfvorgang selbst bedarf etwas Übung. Zuviel gestopft erzielt zwar bombenfeste Zigaretten, aber dann muss man am Filter wie ein Ochse ziehen. Am besten etwas lockerer. Leider gibt es keinen Sammelbehälter o.ä. um größere Mengen Tabak zu platzieren. So mache ich auf der Maschine einen großen Haufen um dann fix den Stopfschacht zu füllen. Nachteil: Man braucht schon einen Küchentisch, weil es alles ziemlich vollkrümelt.

Die Maschine stopft wirklich auch direkt am Filter und am Ende. D.h. keine halbleeren Hülsen. Dafür gibt es einen Pluspunkt.

Die Gummimatte auf die die Maschine steht, hält nicht besonders am Gehäuse, ist aber nicht sonderlich schlimm.

Resummee: Die Maschine ist verbesserungswürdig, aber sie ist sicher einer der Besseren auf dem Markt. Wer die Übung und Erfahrung nicht scheut, dem kann ich die Maschine empfehlen. Die Kosten für eine Zigarette halbieren sich in etwa zu fertigen Zigaretten. Und dafür lohnt es sich, meine ich.

Nach 5 maliger Nutzung bisher, schaffe ich nun 40 Ziggis in rund 15 Minuten. Das ist akzeptabel.
0Kommentar|11 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 28. April 2016
Cigarettes are so expensive in Germany and I am not travelling as I used to do and buy cheaper cigarettes at the airport duty free shop. Then I have decided to buy a tubing filling machine. The top-o-matic appears to me a good solution, so I ordered it. It arrived the next day and I immediately tried it. I made my first cigarette and I smoked it. The tube I used was well filled and I haven't noticed any difference with a commercial cigarette. Just a different taste as I used another tobacco brand. The only advice I can give is not to put to much tobacco in the machine otherwise the cigarette will be tough to smoke and unpleasant.
The machine is really well built and feels solid. The cadency to make cigarettes is quiet fast. I made 20 cigarettes in 4 minutes.
I recommend this machine for filling tubes. I calculate a difference around 0.10 euros per cigarette compare to a commercial cigarette just taking into account the amount of tobacco per cigarette (0.6-0.7 g) and the tube price. The return on investment will be fast including the machine, about 3 to 4 months with a consumption of 15 to 20 cigarettes per day.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 1. Mai 2016
nutze das teil nun mehrere wochen und bin immer noch begeistert.
abhängig von der feuchtigkeit des tabaks sind ruckzuck viele zigarretten fertig und sie sind wirklich perfekt.
von 100 zigarretten sind mal 1 oder 2 bruch und das auch nur weil sich die hülle beim aufstecken verknautscht...
hatte in der ganzen zeit wo ich das gerät habe wirklich nur 3 zigarretten bruch.
0Kommentar|Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 1. November 2015
Nachdem ich und andere, die auch für mich bzw. ebenso wie ich Zigaretten bisher immer mit den üblichen "zick - zack" oder "ritsch - ratsch" (so benannt nach der Bewegung und den dabei entstehenden Geräuschen) Handgeräten stopften, sah ich mich lange nach Alternativen um ...

... elektrische Modelle kamen nicht in Frage (und diese sind in Deutschland auch nicht mehr so leicht erhältlich), von daher waren diese "Kurbel, - Hebelgeräte" ziemlich interessant. Ich dachte allerdings immer, man muß dabei komplette Umdrehungen machen. ^^

Im Internet gibt es zwar Seiten, die einem solche Geräte vorstellen und deren Bedienung demonstrieren, aber auf Verdacht etwas zu kaufen, lohnt sich ja heutzutage kaum noch. Daher war es reine Glückssache, als ich nun so ein tolles Teil im Tabakwarenladen sah.

Der Verkäufer (nebenbei bemerkt, jemand, der auch im Internet Erfahrungsberichte sowie Videos zu diesen Geräten veröffentlicht, einfach aus dem Grund, weil er irgendwann - als Raucher - mal in derselben Situation gesteckt hat) war offenbar ziemlich kompetent und nicht nur auf schnellen Umsatz sowie vergraulte Kundschaft aus. Also nahm er sich die Zeit und führte mir das Teil detailliert vor. Und was soll ich sagen ... es war praktisch wie eine Offenbarung.

Die "Top-o-Matic" Zigarettenstopfmaschine der neuesten Generation besteht, wie ihr Vorgänger (einziger, deutlicher, Unterschied, die Klammer, um wahlweise King Size oder 100er Hülsen zu verwenden war dort festgestellt, hier nur geklemmt, und andere Farbgebung) praktisch aus Vollmetall. Was ja schonmal einen sicheren Stand, -. bedingt durch das Gewicht garantiert und ebenso die am meißten beanspruchten Verschleißteile weniger störanfälliger macht. Dazu, ist sie noch wie ihre Konkurrenzmodelle mit einer abnehmbaren Antirutsch Gummimatte versehen (die es ermöglich, alles leicht zu reinigen) und sie hat einen fest installierten Handgriff zum fixieren.

Alles in allem, unterscheidet sie sich nicht im geringsten zu den meißten - vom Funktionsprinzip - änlich aufgebaute Modellen, die so weltweit angeboten werden. Ihre Tabakkammer besteht aus Edelstahl, was Rostbildung verhindert. Sämtliche, beweglichen, Teile sind ebenfalls Metall bzw. aus Messing hergestellt. Auch der Hebel, - oder die Kurbel (außer ihr Knauf).

Was allein schon einen sehr langlebigen und vor allem, wertigen Eindruck macht (wer billig kauft, kauft bekanntermaßen zweimal) ...

... im "Betrieb" leistet diese Maschine (die sich praktisch selbst erklärt und auf ihr auch Hinweise angegeben sind) überzeugende Ergebnisse. Von Anfang an gab es keinerlei "Ausschuß" wie versaute Hülsen, Zigaretten, die nur halb oder unzureichend gestopft wurden. Auch ohne ihre beiliegende Anleitungen vorher gelesen zu haben. Mit dürfte so gut wie jeder problemlos hier klar kommen.

Ich würde sogar soweit gehen, zu behaupten, wer nicht gerade zu den Grobmotorikern zählt, der englischen Sprache halbwegs mächtig ist (es handelt sich nun einmal um ein US - Patent) oder typische "Anfängerfehler" begeht wie zu feuchten Tabak zu verwenden, Hülsen falsch aufzustecken, zu hastig damit zu sein oder sich unvorsichtigerweise dabei verletzen kann bzw. die Maschine beschädigt ... wird recht lange seine wahre Freude daran haben. Als "Ersatzteil" liegt je eine Feder und ein Gumminoppen von der Hülsenhalterung dabei.

Das dürften i.d.R. auch (von den Federn sollte man sich also besser welche besorgen) die einzigen Teile sein, die jemals ausgetauscht werden müssen. Auch der eigentliche Tabakschieber ist als "NoName" - Ersatzteil Produkt erhältlich. Hier soll es aber Probleme geben.

Das Gerät ist zwar, - wie die meißten, für Rechtshänder ausgelegt, aber auch mir als Linkshänder (seitenverkehrt benutzt bzw. "auf dem Kopf stehend") machte es keine Probleme. Als mir die Maschine vorgeführt wurde, sagte mir der Händler, er hat sie schon jemandem mit halbseitiger Lähmung durch einen Schlaganfall empfohlen ... weil sie, zur Not - wenn sie fixiert würde - dann auch mit einer Hand bedient werden könnte. Ich hielt das erst für eine Verkaufsmasche. Aber es stimmte. Meine Mutter leidet unter Karpaltunnelsyndrom und Gicht in ihren Handgelenken und dem Daumen, aber seitdem sie den Hebel dieser Maschine mit dem kleinen Finger bedient, wird es besser.

Ihr "Bügel" (dieser, um wahlweise King Size oder 100er Hülsen zu verwenden) ist einfach nur geklemmt, also selbst das wäre einhändig zu erledigen. Auch die reinste Hebelkraft, die benötigt wird, um eine Zigarette zu produzieren, ist gering und praktisch vernachlässigbar. Ohne besondere Einarbeitungszeit schaffte meine Mutter von Beginn an fehlerfrei ideale Zigaretten. Nur folgende Dinge sollten beachtet werden (worauf sogar auf der Maschine hingewiesen wird !). Der Tabak darf nicht zu feucht sein, am besten auch nur reinen Stopftabak verwenden, ggf. mischen wenn anderer benutzt wird und vorher trocknen. Sobald die Maschine schwergängiger wird, muß sie gereinigt werden. Am besten aber natürlich nach JEDEM benutzen. Das gleiche gilt vor allem für die Tabakkammer. Nicht zu fest - zu viel darin einfüllen. Sollte es dennoch nicht besser werden, einölen (Speiseöl, wenige Tropfen ! - ist hier vorzuziehen, auch wegen der Zigaretten).

Bei der Benutzung immer überlegt und sachgemäß vorgehen. Finger weg von allen scharfkantigen, beweglichen Stellen (Tabakkammer, Hülsenschieber) oder dort (Kurbel, Hebel), wo sie eingeklemmt werden können ... Handgriff zum festhalten ist nicht umsonst vorhanden. Auch hier macht "Übung erst den Meister". Achten sie auf einen sicheren Stand. Selbsverständliche Dinge, die beachtet werden sollten.

Fazit: im großen und ganzen garantiert keine Fehlinvestition, der Preis dafür ist nach einem Monat wieder drin. Empfehlenswert (es wird weltweit vermarktet und steht auf Platz 2 ! ... nur eines mit Hebel von oben nach unten soll noch besser sein), Kauftip.
0Kommentar|Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden

Fragen? Erhalten Sie schnelle Antworten von Rezensenten

Bitte stellen Sie sicher, dass Sie eine korrekte Frage eingegeben haben. Sie können Ihre Frage bearbeiten oder sie trotzdem veröffentlichen.
Geben Sie eine Frage ein.
Alle 9 beantworteten Fragen anzeigen


Gesponserte Links

  (Was ist das?)