Schattendämonen 2 - Nybbas Nächte und über 1,5 Millionen weitere Bücher verfügbar für Amazon Kindle. Erfahren Sie mehr
  • Alle Preisangaben inkl. MwSt.
Nur noch 4 auf Lager (mehr ist unterwegs).
Verkauf und Versand durch Amazon.
Geschenkverpackung verfügbar.
Menge:1
Nybbas Nächte: Schat... ist in Ihrem Einkaufwagen hinzugefügt worden
Gebraucht: Gut | Details
Verkauft von buch-vertrieb
Zustand: Gebraucht: Gut
Kommentar: Guter, gebrauchter Zustand. Die versandkostenfreie Lieferung durch Amazon erfolgt umgehend.
Ihren Artikel jetzt
eintauschen und
EUR 1,01 Gutschein erhalten.
Möchten Sie verkaufen?
Zur Rückseite klappen Zur Vorderseite klappen
Anhören Wird wiedergegeben... Angehalten   Sie hören eine Probe der Audible-Audioausgabe.
Weitere Informationen
Dieses Bild anzeigen

Nybbas Nächte: Schattendämonen 02 Taschenbuch – 15. Juni 2011


Alle 2 Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Amazon-Preis Neu ab Gebraucht ab
Kindle Edition
"Bitte wiederholen"
Taschenbuch
"Bitte wiederholen"
EUR 14,90
EUR 14,90 EUR 8,39
46 neu ab EUR 14,90 5 gebraucht ab EUR 8,39

Hinweise und Aktionen

  • Amazon Trade-In: Tauschen Sie jetzt auch Ihre gebrauchten Bücher gegen einen Amazon.de Gutschein ein - wir übernehmen die Versandkosten. Hier klicken


Wird oft zusammen gekauft

Nybbas Nächte: Schattendämonen 02 + Nybbas Blut: Schattendämonen 03 + Schattendämonen, Band 1: Nybbas Träume
Preis für alle drei: EUR 44,70

Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen
Jeder kann Kindle Bücher lesen — selbst ohne ein Kindle-Gerät — mit der KOSTENFREIEN Kindle App für Smartphones, Tablets und Computer.


Produktinformation

  • Taschenbuch: 384 Seiten
  • Verlag: Sieben Verlag; Auflage: 1. (15. Juni 2011)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 3941547143
  • ISBN-13: 978-3941547148
  • Größe und/oder Gewicht: 12,1 x 2,8 x 19 cm
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.9 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (27 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 567.575 in Bücher (Siehe Top 100 in Bücher)

Mehr über den Autor

Jennifer Benkau wurde 1980 in der weltschärfsten Stadt zwischen Düsseldorf und Köln geboren, wo sie mit einem Ehemann, drei Kindern und zwei Katzen lebt.

Sie schreibt Bücher, weil es ihr ein Bedürfnis ist, Geschichten zu erzählen, sie aber beim Reden stottert. Zum Schreiben braucht sie Wind, laute Musik, Schokolade, Kiwis und Kaffee; aus dieser Mixtur entstehen paranormale Liebesromane, die der Autorin als Ausgleich dienen, bezeichnet sie sich doch selbst als ebenso romantisch wie einen getragenen Turnschuh.

Ihr Debütroman, "Nybbas Träume", erschien im Juni 2010 als Auftakt der Schattendämonen-Trilogie im Sieben-Verlag, "Nybbas Nächte" darf im Juni 2011 erwartet werden, das Finale der Reihe im Juni 2012.
Voraussichtlich im Februar 2011 erscheint außerdem "Phoenixfluch", ein Einzelroman, ebenfalls im Sieben-Verlag
Weitere Titel, Dark Romance- sowie All Age-Romane, sind in Vorbereitung.

J. Benkaus Mottos:
- Romance ist not for sissies.
- Mal schauen, ob das gut geht ...
- Halali!

Ihre Homepage findet sich unter www.jennifer-benkau.de, aber mehr Glück hat man, wenn man sie unter "Jenny Benkau" auf Facebook besucht.

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?

Kundenrezensionen

4.9 von 5 Sternen
5 Sterne
25
4 Sterne
2
3 Sterne
0
2 Sterne
0
1 Sterne
0
Alle 27 Kundenrezensionen anzeigen
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

6 von 6 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Ayasha am 22. Juli 2011
Format: Taschenbuch
Durch "Phoenixfluch" auf den Geschmack gekommen, habe ich als absoluter Quereinsteiger (dieses Genre ist relativ neu für mich und ich hatte den 1. Nybbas-Band noch nicht gelesen) an einer Leserunde, begleitet von der Autorin, teilgenommen. Und eines ist sicher: ich hätte etwas verpasst, wenn ich es nicht getan hätte! Jennifer Benkau ist es gelungen, mich von der ersten Seite an zu fesseln. Ihre Personen sind intensiv und realistisch gezeichnet und es ist schon faszinierend, dass man als Leser plötzlich auch für Figuren mit bösen Seiten Sympathie empfindet... ;-)

Auch wenn dieses Buch der Folgeband von "Nybbas Träume" ist, ist es nicht zwingend erforderlich, den 1. Teil gelesen zu haben. Das eine oder andere Detail erscheint wohl etwas verständlicher, wenn man den 1. Band kennt - aber das tut dem Leseverständnis und - fluss keinen Abbruch.

Der rasante Plot entführt den Leser in eine Welt von Dämonenfürsten, Halbdämonen und Racheengeln. Das Tempo steigert sich bis zum Schluss und so manche unvorhersehbare Wendung sorgt für Überraschungen. Spannung, Kämpfe, Verrat, Treue, Liebe und eine angenehme Prise Erotik machen "Nybbas Nächte" zu einem wahren Lesevergnügen.

Ich vergebe volle Punktzahl! :-)
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
5 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Happy End Bücher - Ka TOP 1000 REZENSENT am 22. Juni 2011
Format: Taschenbuch
Wer auf der Suche nach Dämonen ist, die tatsächlich Dämonen sind und keine weichgespülten Möchtegerns, liegt bei Jennifer Benkaus Buch "Nybbas Nächte" genau richtig. Wie schon aus einem Zitat aus der Geschichte hervorgeht: "Je näher man sich an die Finsternis heranwagte, desto heller und durchscheinender wurde sie...", ist der Reiz, sich der Dunkelheit zu ergeben nicht ohne, auch nicht für Joana.

Joana, die Hauptprotagonistin rund um die Schattendämonen, befindet sich in einer äußerst schwierigen Situation. Ihr ist das erste Mal richtig bewusst geworden, dass Nicholas alias Nybbas - mehr oder weniger "eins" sind. Im Positiven doch gleichfalls auch im Negativen, sprich: Dämonischen. Denn je mehr sie sich gefühlsmäßig Nicholas nähert, umso deutlicher stellt sich für Joana die Frage, ob es ihr möglich ist, zu tolerieren, wenn der Nybbas auf so gar nicht menschliche Art und Weise agiert. Unerklärlicherweise wird Joana von Anfällen und Träumen heimgesucht. Läuft sie gar Gefahr, sich der Finsternis zu nähern und letztendlich zu ergeben?

Nicholas, der Nybbas tut das, was er am besten kann: er handelt dämonisch. Auch in seinem Verhalten zu Elias, dem Ilyan. Im Buch kommt es zu einer Situation, in der sich Nybbas von Joana verraten und hintergangen fühlt. Und was tut er - Dämon, der er ist: Er vergeltet: Gleiches mit Gleichem. In dieser Situation hätte ich ihm am liebsten den sprichwörtlich dämonischen Kragen umgedreht. Er handelt überstürzt, aggressiv, kompromisslos. Und genau das ist es, was "Nybbas Nächte" so außerordentlich anders macht, als anderes Beispiel des paranormalen Genres.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
5 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Bücherfresser am 20. Juni 2011
Format: Taschenbuch
Inhalt:
Endlich geht die Geschichte um das ungleiche Paar Joana und Nicholas weiter. Die Fortsetzung beginnt spannend, denn aus dem normalen Leben, das sich Joana so sehr zu wünschen scheint, wird natürlich nichts, da sie immerhin einen Dämonen liebt. Somit sind beide gemeinsam auf der Flucht, denn der Nybbas zieht mehr und mehr den Zorn des Fürsten Luzifer auf sich, sodass er umso mehr auf Joana Acht geben muss. Genau da kommt es ganz recht, dass Joana ein Angebot aus Island bekommt. Eine Clerica Außenseiterin bietet Joana ihr Hilfe an, um sie auszubilden. Natürlich nicht ohne etwas von beiden als Gegenleistung zu verlangen, denn angeblich werden immer mehr Tiere von dämonischen Füchsen gerissen, die sich zu einem Rudel zusammengerottet haben sollen. Allerdings scheint alles auf den zweiten Blick viel verstrickter und als dann Joana auch noch plötzlich an immer öfter werdenen Aussetzern leidet, fällt es Nicholas immer schwieriger den Nybbas unter Kontrolle zuhalten. Wie steht es um die Liebe zwischen Mensch und Dämon? Werden beide es erneut schaffen?

Meinung:
Endlich ist die Vorfreude vorbei! Der zweite Nybbas ist eine wirklich gelungene Fortsetzung und lässt den Leser noch tiefer in die Geschichte zwischen der Menschenfrau Joana und ihrem Geliebten Nicholas, dem Dämon, eintauchen.
Die Story beginnt schon zu Anfang sehr spannend, wodurch ich das Buch geradezu verschlungen habe, denn dieses Mal erzählen die Geschichte zwar überwiegend wieder Joana und Nicholas, aber auch Elias und Tomte, ein dämonischer Fuchs, erhalten mehr Präsenz.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Teddy Rex am 24. September 2012
Format: Taschenbuch
Auch im zweiten Teil beweist die Autorin, dass Nicholas mit seinem Nybbas etwas ganz Besonderes und Einzigartiges ist.

„Ändere, was du nicht akteptieren kannst, und akzeptiere, was du nicht ändern kannst; so hieß es doch. Es sollte ihr nicht schwerfallen. Aber das tat es." (S. 133, Nybbas Nächte)

Zum Inhalt:
Die Liebe verleiht Flügel, so sagt man. Doch manchmal sind Flügel nicht genug, um zwei Welten zu überspannen ... Einen Dämon zu lieben, stellt eine ganz besondere Herausforderung dar. Dies war Joana klar, als sie sich mit Nicholas in einen Kokon geliehener Zeit eingesponnen hatte. Als wie aus dem Nichts ihre Feinde zuschlagen, gerät alles ins Wanken, woran Joana glaubt und lässt die Seifenblase der Illusion eines normalen Lebens platzen. Zur Verteidigung bleibt Joana nur eine Möglichkeit: Sie muss endlich lernen, ihre Clerica-Kräfte zu beherrschen und sucht auf Island eine abtrünnige Dämonenjägerin auf, um sich von ihr trainieren zu lassen. Doch muss sie schnell feststellen, dass unter dem grünlichen Schein der Aurora Borealis über dieser geheimnisvollen Insel nichts ist, wie es scheint. Nicholas indes steht eine harte Prüfung bevor, denn sein Vertrauen zu Joana wird tief erschüttert. Seiner großen Liebe Glauben zu schenken, kostet den Nybbas einen schier unbezahlbaren Preis …

Meine Meinung:
Dass die Beziehung zwischen Nicholas und Joana keine gewöhnliche Beziehung ist, dürfte jedem klar sein. Und Joana war auch klar, dass die Beziehung zu einem übernatürlichen Wesen auch übernatürlich Probleme anzieht wie ein Magnet. Besonders mit einem so starken Magneten wie dem Nybbas.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen

Die neuesten Kundenrezensionen


Ähnliche Artikel finden