weddingedit Hier klicken muttertagvatertag Cloud Drive Photos Learn More Samsung AddWash Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic Autorip GC FS16

Kundenrezensionen

4,7 von 5 Sternen379
4,7 von 5 Sternen
Format: DVD|Ändern
Preis:4,99 €+ Kostenfreie Lieferung mit Amazon Prime
Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

HALL OF FAMEam 18. März 2003
Wer meint, bei „Nur mit dir" handele es sich um eine typische Teenie-Schnulzen-Komödie...WEIT gefehlt. Sicher ist das Grundkonzept das gleiche, wie bei allen anderen. Da haben wir den beliebtesten Jungen der Highschool, Landon. Gutaussehend, bei allen beliebt, großmäulig, eben der „Held" der Schule.
Und auf der anderen Seite die Außenseiterin, Jamie. Pfarrerstochter, gläubig, Klamotten im Stil aus Oma's Zeiten, von allen anderen belächelt und gehänselt.

Aufgrund mehrerer Umstände verbringen Jamie und Landon immer mehr Zeit miteinander, und hier ist die Gemeinsamkeit mit anderen Teeniefilmen - die beiden kommen sich natürlich näher.
Der kleine aber SEHR feine Unterschied ist hierbei jedoch, dass das Mauerblümchen das Mauerblümchen bleibt. Sie wird nicht plötzlich zur umwerfenden Schönheit (was ja meistens nur eine andere Frisur und ein bisschen Makeup ausmacht). Doch hier wird nicht mit solchen „Tricks" gearbeitet. Sicher hat auch sie einen Auftritt bei einem Theaterstück, bei dem sie plötzlich ganz toll aussieht, doch Jamie schafft es, dass sich Landon in ihre Persönlichkeit, in ihre innere Schönheit verliebt. Und aus dem eigentlich „harten Typ" wird ein großer Romantiker.
Und endlich wurde es geschafft, einen Teeniefilm mit einem ordentlichen Schuss Dramatik zu würzen. Ein großer Schicksalsschlag lauert und schlägt bald zu. Und deswegen ist die Bezeichnung "Teeniefilm" eigentlich auch falsch, hier handelt es sich um ein waschechtes Drama...Wem bei diesem Film nicht (mehrmals) die Tränen kommen, der ist wirklich ziemlich abgehärtet. Mein Tipp - Taschentücher auspacken, sonst hat man verloren!!
Dank der wundervollen Darstellung der beiden Jungschauspieler, wird es einem möglich gemacht, sich in die Liebe zu verlieben. Zu sehen, was die beiden miteinander erleben, wie ihre Liebe ständig wächst, ist einfach traumhaft schön.
Und das beste daran ist - trotz sehr vieler romantischer Augenblicke, wirkt der Film an KEINER Stelle auch nur ansatzweise schnulzig. Einfach spitze! Meiner Meinung nach einer der besten Filme der letzten Jahre.
22 Kommentare|189 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 28. September 2006
Selten habe ich einen Film gesehen, der mir so nahe ging. "Nur mit dir" erzählt eine Geschichte, die äußerst vielschichtig ist und vieles beinhaltet. Der primitive "coole" Landon, der nicht begriffen hat, auf was es wirklich im Leben ankommt, wird durch geistreiche Kommentare der "uncoolen" Jamie langsam und unbemerkt auf die richtige Spur gelenkt. Sie imponiert ihm durch ihre Reinheit, Intelligenz und ihr Gottesvertrauen und nicht dadurch, dass sie sich Aufspielt und ihm zu imponieren versucht, sondern einfach dadurch, dass sie ist, wie sie ist. Sie ist ganz sie selber und mit sich im reinen und hat dadurch eine besondere Wirkung auf die anderen. Diese Verwandlund, die Umkehr des Landon Carter ist so schön, so hautnah und so emotional dargestellt, dass jeder von großen Emotionen gerührt wird, der die Intension des Filmes verstanden hat und sich nicht allen Eindrücken verschließt. Beiden liegt nichts mehr am Herzen, als das Wohl des anderen. Das, und nicht diese rein auf das sinnliche ausgelegte, ist wahre Liebe. Jeder sollte sich diesen Film anschauen und seine Schlüße daraus ziehen.
11 Kommentar|81 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
HALL OF FAMEam 4. August 2003
Wer meint, bei „Nur mit dir" handele es sich um eine typische Teenie-Schnulzen-Komödie...WEIT gefehlt. Sicher ist das Grundkonzept das gleiche, wie bei allen anderen. Da haben wir den beliebtesten Jungen der Highschool, Landon. Gutaussehend, bei allen beliebt, großmäulig, eben der „Held" der Schule.
Und auf der anderen Seite die Außenseiterin, Jamie. Pfarrerstochter, gläubig, Klamotten im Stil aus Oma's Zeiten, von allen anderen belächelt und gehänselt.
Aufgrund mehrerer Umstände verbringen Jamie und Landon immer mehr Zeit miteinander, und hier ist die Gemeinsamkeit mit anderen Teeniefilmen - die beiden kommen sich natürlich näher.
Der kleine aber SEHR feine Unterschied ist hierbei jedoch, dass das Mauerblümchen das Mauerblümchen bleibt. Sie wird nicht plötzlich zur umwerfenden Schönheit, und jeder Junge der Schule verliebt sich plötzlich in sie...was ja meistens nur eine andere Frisur und ein bisschen Makeup ausmacht. Doch hier wird nicht mit solchen „Tricks" gearbeitet. Sicher hat auch sie einen Auftritt bei einem Theaterstück, bei dem sie plötzlich ganz toll aussieht, doch danach fällt sie in ihre übliche Lebensweise und in ihr fades Styling zurück. Jamie schafft es, dass sich Landon in ihre Persönlichkeit, in ihre innere Schönheit verliebt. Und aus dem eigentlich „harten Typ" wird ein großer Romantiker.
Und endlich wurde es geschafft, einen Teeniefilm mit einem ordentlichen Schuss Dramatik zu würzen. Ein großer Schicksalsschlag lauert und schlägt bald zu. Und deswegen ist die Bezeichnung "Teeniefilm" eigentlich auch falsch, hier handelt es sich um ein waschechtes Drama...Wem bei diesem Film nicht (mehrmals) die Tränen kommen, der ist wirklich ziemlich abgehärtet. Mein Tipp - Taschentücher auspacken, sonst hat man verloren!!
Dank der wundervollen Darstellung der beiden Jungschauspieler, wird es einem möglich gemacht, sich in die Liebe zu verlieben. Zu sehen, was die beiden miteinander erleben, wie ihre Liebe ständig wächst, ist einfach traumhaft schön.
Und das beste daran ist - trotz sehr vieler romantischer Augenblicke, wirkt der Film an KEINER Stelle auch nur ansatzweise schnulzig. Einfach spitze! Meiner Meinung nach DER beste Filme der letzten Jahre.
0Kommentar|54 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 17. Februar 2006
Ich habe mir den Film spontan gekauft, weil ich auch schon von "The Notebook" ("Wie ein einziger Tag") total begeistert war. Auch die Verfilmung von "A Walk To Remember" ("Nur mit Dir") hat mich nicht enttäucht.
Das hier ist kein typischer Higschool-Film. Man kann mit den Hauptfiguren mitlachen und mitweinen. Dieser Film zeigt, dass es wichtigeres gibt, als zur beliebtesten Clique der Schule zu gehören oder die angesagtesten Klamotten zu tragen.
Wer nicht zu den ganz harten gehört, dem wird die eine oder andere Träne nicht erspart bleiben. Und Männer können so einiges lernen, wie Sie Ihrer Frau / Freundin eine kleine Freude machen können ;-)
0Kommentar|21 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 1. Mai 2008
Als ich mir den Film auslieh, dachte ich, hier handle es sich um eine normale Teeniekomödie. Als ich dann im Vorspann sah, dass dies eine Nicholas Sparks-Verfilmung sei, habe ich mich gewundert, um welches Buch es sich wohl handeln solle. Als mir das dann klar wurde, holte ich mir erst einmal ein paar Taschentücher.

Die Verfilmung ist wirklich grandios. Klar, die Handlung wurde in die Gegenwart verlegt, und um Mandy Moore in dem Film singen zu lassen, hat man prompt ein Theaterstück in den Film eingebaut. Das macht aber gar nix, im Gegenteil.
In einer Zeit, in denen eine Sexkomödie nach der nächsten als Romantic Comedy getarnt wird, ist dieser Film ein Juwel, der all denen Verständnis entgegenbringt, denen ein anderer Lebensstil noch etwas bedeutet. Man kann den Film daher auch ambitioniert nennen.
Das ehemalige Popsternchen Mandy Moore fällt hier zum ersten Mal positiv auf, mehr noch: Sie begeistert. Peter Coyote, Deryl Hannah und Shane West sind auch keine unbekannten und spielen souverän.
Ergo: Großes, ehrliches Gefühlskino zum immer wieder ansehen!
0Kommentar|4 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 28. Juli 2007
Ich habe zuerst das Buch gelesen von Nicolas Sparks. Schon da habe ich geweint wie ein Schloßhund. Ich habe ihn bewundert, das er so eine tolle und romantische Liebesgeschicht so traurig ausgehen lassen kann.
Leider schaffte ich es nicht in den Kinoflm - und heute bin ich froh, das es so gewesen ist. Ich habe die DVD angeschaut und geweint, geweint und geweint. Aber nicht nur, weil das Ende traurig ist, sondern auch die ganze Geschichte so wunderschön. nicht kitschig und überzogen.
Manche Szenen sind so anrührend und berühen das Herz wie ein Schmetterlingsflügel. Damit meine ich die Szene, als Jamie flüchten will nach einem Schülerstreich und landet in Landons Arme. Das war für mich eine Schlüsselszene, die ich mindestens 10 mal zurück geschalten habe, um sie immer wieder an zu sehen.
Der Inhalt ist kurz erzählt: Landon ist ein Teenager, der das Leben eine Spur zu locker nimmt. Durch einen schief gelaufenen Schülerstreich wird er zu Sozialarbeit verdonnert. Dort lernt er Jamie kennen. Nach anfänglichen Schwierigkeiten auch lieben.
Und irgendwann gesteht Jamie ihm sein größtes Geheimnis.
Und wie beide es lösen, wie Landon sich mit der Situation auseinander setzt, das möchte ich nicht verraten. Selber anschauen, es lohnt sich wirklich.
Und für alle Fälle möchte ich es noch mal erwähnen: Es gibt kein "realy" Happy End.
Wer dies in Kauf nehmen möchte, denn erwartet ein wunderschöner, trauig-romantischer Film.
Viel Spaß beim Geniessen!
0Kommentar|10 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 18. Dezember 2004
"Landen ist der coolste Typ an der Schule. In seiner Clique gelten harte Aufnahmeregeln. Als eines Abends wieder ein Neuer aufgenommen weden soll, geht etwas schief: Bei der Prüfung wird der Neue schwer verletzt. Alle, bis auf Landen, ergreifen sofort die Flucht. Er wird als einziger von der Polizei erwischt. Die Strafe folgt: Lernbehinderten Schülern kostenlos helfen, in den Theater-Club eintreten und die Turnhalle säubern. Bei seinen Strafarbeiten trifft er die uncoole Pfarrerstochter Jamie, über die sich seine Clique schon so lange lustig macht. Er lernt sie näher kennen kennen und obwohl er ihr versprochen hatte sich nicht in sie zu verlieben, tut er es doch. Erst steht er vor seinen Freunden nicht zu ihr und sie ist sehr entäuscht. Doch Landen erkennt, dass es mit ihr anders ist, als mit seinen vorherigen Freundinnen. Sie verleben eine schöne Zeit miteinender, doch dann erzählt Jamie ihm etwas, dass ihr ganzes Leben verändert."
Auf die Plätze, fertig, Taschentücher raus. Es ist ein sehr bewegender Film, der mir sehr zu Herzen gegangen ist. Es sind solche Filme die den Glauben an echte Liebe aufrecht erhalten. Die Schauspieler bringen alles sehr einfühlsam und realistisch rüber. Ein Film, den man gesehen haben muss. Einfach toll!!!
0Kommentar|21 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 22. März 2003
"Nur mit Dir" (OT: "A Walk to Remember") habe ich im Herbst 2002 im Kino gesehen, ohne mir *den* Spitzen-Film schlechthin zu erwarten. Ich ging - nachdem ich einige Grundzüge der Story gehört hatte - davon aus, dass es sich um einen relativ durchschnittlichen Film seiner Kategorie handelt, der möglicherweise sogar ein wenig zum Predigen neigt. Aber nichts hätte mehr daneben sein können.
Dies ist ein wirklich wunderschöner Film, der weder kitschig, noch ein typischer Teenie-Film ist. Und obwohl Religion eine gewisse Rolle spielt, ist das keinesfalls penetrant oder im üblichen Sinn missionarisch angehaucht.
"Nur mit Dir" ist ein Film über die echte, große wahre Liebe und schafft es selbst bei total desillusionierten Menschen, den Glauben an ihre Existenz wieder zurückzubringen. Die Geschichte plädiert auch dafür (aber unaufdringlich!), dass kein Mensch von Grund auf schlecht ist; dafür, dass sich jeder ändern kann. Er ist gefühlvoll, romantisch, wunderschön und unendlich traurig zugleich.
Trotz nur wenig Schauspielerfahrung spielt Sängerin (obwohl man sie spätestens nach diesem Film durchaus auch Schauspielerin nennen sollte) Mandy Moore einfach hervorragend und bringt ohne jede Form der Übertreibung all die Emotionen, die in dieser Geschichte stecken, unglaublich gut herüber, ohne in irgendeiner Szene kitschig zu wirken. Für Shane West gilt das ebenfalls. Der ist aber ohnehin als Schauspieler bekannt geworden.
Der Film basiert auf dem im Englischen gleichnamigen Roman ("A Walk to Remember") von Nicholas Sparks, der auch schon "Message in a Bottle" geschrieben hat. Die deutschsprachige Version wurde zuerst unter dem Titel "Zeit im Wind" veröffentlicht, inzwischen gibt es aber auch ein Taschenbuch, das den gleichen deutschen Titel wie der Film trägt. Diese letztgenannte Version enthält auch einige Farb-Bilder aus den Film. Die Geschichte wurde für den Film allerdings relativ stark abgewandelt. Die Handlung wurde aus den 1950er-Jahren in die Gegenwart verlegt und auch sonst gibt es zahlreiche Änderungen. Der wunderschöne Kern der Geschichte blieb aber unverändert, sodass sowohl Roman, als auch Film einfach unglaublich gut sind.
"Nur mit Dir" ist ein echtes Film-Juwel, das leider viel zu wenig Aufmerksamkeit bekommen hat. Für mich wurde er völlig unerwartet zum besten Film, den ich je gesehen habe. Ich habe ihn inzwischen auf DVD und er verzaubert mich immer wieder.
11 Kommentar|14 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 14. November 2006
Also, ich muss sagen ein klasse Liebesfilm! Der Film kommt realitisch rüber und bedient sich nicht der gewohnten Klischees. Es wird gezeigt was Liebe verändern kann und welche Kraft sie hat. Ein junger Mann der cool, angesehen und beliebt ist, entdeckt in einer unscheinbaren jungen Frau, daß sie Werte hat die er bisher nicht kannte, vielleicht auch nicht kennen wollte.

Möchte nicht zuviel vom Inhalt verraten, weil sonst die Spannung weg wäre.

Es lohnt sich in jedem Fall diesen Film anzusehen, man wird erstaunt sein, denn es ist kein normaler Teeniefilm, der Liebe oft nur zu einem Spiel macht.
0Kommentar|14 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 8. April 2007
Zuerst war ich skeptisch was diesen Film betrifft.

1. Weil es eine Verfilmung des Buches "Zeit im Wind" von Nicholas Sparks war und ich mit Büchern dieses Autors nie etwas anfangen konnte.

2. Weil mir in der Besetzungsliste der Name Mandy Moore auffiel, an die ich mich noch aus Pupertätstagen erinnern konnte und die mir mehr als unsympathisch war.

3. Weil ich, obwohl es eine Adaption eines Romans ist, nichts weiter als eine typische 08/15 Teenie-Romanze erwartet habe.

Ich wurde eines besseren belehrt, zwar gibt es Szenen in denen man sich ernsthaft fragt ob sich die Chraktere überhaupt darüber bewusst sind was das Wort Liebe bedeutet, was Liebe ist aber es gibt genau so viele, wenn nicht noch mehr Szenen in denen sie beweisen das sie es tun.

Nachdem ich den Film bereits mehrere Malle gesehen habe, ist der einzige Punkt für den ich einen Stern abziehe die Laufzeit des Films. 98 Minuten sind zu wenig um die Geschichte der ersten Großen Liebe und dem Verlust, der in diesem Film eine wichtige Rolle spielt, klar zu skizzieren.
0Kommentar|8 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden

Haben sich auch diese Artikel angesehen