In weniger als einer Minute können Sie mit dem Lesen von Nur Atlantik... auf Ihrem Kindle beginnen. Sie haben noch keinen Kindle? Hier kaufen oder mit einer unserer kostenlosen Kindle Lese-Apps sofort zu lesen anfangen.
ODER
Kostenlos lesen
mit Kindle Unlimited Abonnement

An Ihren Kindle oder ein anderes Gerät senden

 
 
 

Kostenlos testen

Jetzt kostenlos reinlesen

An Ihren Kindle oder ein anderes Gerät senden

Der Artikel ist in folgender Variante leider nicht verfügbar
Keine Abbildung vorhanden für
Farbe:
Keine Abbildung vorhanden
 

Nur Atlantik... [Kindle Edition]

Thomas Langer
3.9 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (21 Kundenrezensionen)

Kindle-Preis: EUR 8,97 Inkl. MwSt. und kostenloser drahtloser Lieferung über Amazon Whispernet
 
Kindle Unlimited Leihen Sie diesen Titel kostenfrei aus, und Sie erhalten mit dem Kindle Unlimited Abonnement unbegrenzten Zugriff auf über 850.000 Kindle eBooks und mehr als 2.000 Hörbücher. Erfahren Sie mehr

  • Einschließlich kostenlose drahtlose Lieferung über Amazon Whispernet
  • Länge: 291 Seiten (geschätzt)
  • Prime-Mitglieder können dieses Buch ausleihen und mit der Leihbibliothek für Kindle-Besitzer auf ihren Geräten lesen.
Kostenlose Kindle-Leseanwendung Jeder kann Kindle Bücher lesen  selbst ohne ein Kindle-Gerät  mit der KOSTENFREIEN Kindle App für Smartphones, Tablets und Computer.

Geben Sie Ihre E-Mail-Adresse oder Mobiltelefonnummer ein, um die kostenfreie App zu beziehen.

Weitere Ausgaben

Amazon-Preis Neu ab Gebraucht ab
Kindle Edition EUR 8,97  
Gebundene Ausgabe --  

Kunden, die diesen Artikel gekauft haben, kauften auch

Seite von Zum Anfang
Diese Einkaufsfunktion wird weiterhin Artikel laden. Um aus diesem Karussell zu navigieren, benutzen Sie bitte Ihre Überschrift-Tastenkombination, um zur nächsten oder vorherigen Überschrift zu navigieren.

Produktbeschreibungen

Kurzbeschreibung

Die geringe, zum größten Teil auf der Ostsee gesammelte Segelerfahrung und der Wunsch, die Welt an ihren wildesten und unberührtesten Stellen am eigenen Leib zu erleben stehen im Widerspruch zueinander, als der 53-jährige Thomas Langer trotz völlig unzureichender finanzieller Möglichkeiten die Realisierung seines Traumes vom Einhandsegeln über Ozeane ins Auge fasst.

Das Ziel heißt Neuseeland, weil dort ein guter Freund lebt, der Weg soll durch die „Roaring Fourties“, der Westwindzone in den südlichen hohen Breiten führen. Erfahrenere Segler bringen ihn von diesem Vorhaben ab, dafür ist sein altes nur 27 Fuß großes Boot zu klein. Die Barfußroute ist Abenteuer genug.

Als er jedoch auf der Passatroute den Plan ändert und den Pazifik gegen die Rückreise über den Nordatlantik tauscht, kommt er dann doch den Bedingungen, denen er durch die Aufgabe der südlichen Route eigentlich ausweichen wollte, gefährlich nahe...

Produktinformation


Mehr über den Autor

Thomas Langer, geb. 1956, Architekt

Erste Bekanntschaft mit der Seefahrt 1977/78 bei der Marine als Funker auf der Fregatte BRAUNSCHWEIG. Mit Entlassung aus der Bundeswehr ~ 26.000 sm im Kielwasser.
Zum 40. Geburtstag kommt die Sehnsucht zum Meer zurück. Nach umgehendem Erwerb der nötigen Segelscheine folgen einige Urlaubstörns auf der Ostsee, im Ijsselmmeer und dem friesischen Wattenmeer.
2007 reift der Gedanke, den guten Freund, der vor 20 Jahren nach Neuseeland ausgewandert ist, auf eigenem Kiel zu besuchen.
2008 wird mit der Anschaffung der FRIGGA aus dem Traum ein konkreter Plan.
Die geringe, zum größten Teil auf der Ostsee gesammelte Segelerfahrung und der Wunsch, die Welt an ihren wildesten und unberührtesten Stellen am eigenen Leib zu erleben stehen im Widerspruch zueinander, als er 53-jährig trotz völlig unzureichender finanzieller Möglichkeiten die Realisierung seines Traumes vom Einhandsegeln über Ozeane ins Auge fasst.
Der Weg soll durch die "Roaring Fourties", der Westwindzone in den südlichen hohen Breiten führen. Erfahrenere Segler bringen ihn von diesem Vorhaben ab, dafür ist sein altes nur 27 Fuß großes Boot zu klein. Die Barfußroute ist Abenteuer genug.
Als er jedoch auf der Passatroute den Plan ändert und den Pazifik gegen die Rückreise über den Nordatlantik tauscht, kommt er dann doch den Bedingungen, denen er durch die Aufgabe der südlichen Route eigentlich ausweichen wollte, gefährlich nahe...

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


Kundenrezensionen

Die hilfreichsten Kundenrezensionen
4 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Nur Atlantik? Toller Reisebericht! 20. März 2012
Von EitelWind
Format:Kindle Edition
Thomas Langers Geschichte - wie sein Plan entstand, die Albin Vega angeschafft und ausgesrüstet wurde, die ersten "kleineren" Schläge nach Madeira und zu den Kanaren, die Atlantikquerung auf der Passatroute und schließlich die Rückkehr über die Azoren - ist wirklich erzählenswert genug.

Ich bin eine Leseratte: für mich ist ein Buch erst gut, wenn ich es aufschlage und dann gleich bis zum Ende lese, und es dann am Ende auch noch in mein Bücherregal stelle (weniger gute kommen bei mir, pardon, ins Altpapier).

Ich hatte das Buch erst als eBook gelesen und habe mir jetzt, für meine Bordbibliothek, noch die Hardcover-Ausgabe angeschafft. Warum? Es gibt unter den vielen Segel-Reiseberichten nur wenige, die so authentisch geschrieben sind. Und doch so spannend zu lesen sind. Pflichtlektüre für jeden realen und noch träumenden Fahrtensegler.

Die Hardcover-Ausgabe ist ansprechend, liebevoll (mit vielen Zeichnungen und Bildern) und hochwertig gestaltet - also auch zum Verschenken 1. Wahl.
War diese Rezension für Sie hilfreich?
3 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Gnadenlos ehrlich... 7. Mai 2013
Von eve
Format:Kindle Edition|Verifizierter Kauf
... ist dieses Buch. Ich hatte zwar mehr Freude und positive Berichterstattung erwartet, aber anscheinend hat Herr Langer seine Atlantiküberquerung so nicht erlebt.
Ich bewundere den Mut, dann auch ehrlich das eigene Erleben zu schildern und nicht das zu schreiben, was alle erwarten... nämlich wie toll dieses Abenteuer doch war und wie gut es einem dabei ging. Herr Langer hat sich einer Situation gestellt, die für viele Menschen ein Albtraum wäre, nämlich alleine wochenlang auf einem winzigen Segelboot dem Wetter und dem Meer zu trotzen. Es ist schade, dass die Erfüllung seines Traums kein schöneres Erlebnis für ihn war, aber manchmal müssen wir einsehen, dass auch die Realisierung unserer Träume nicht immer eine Erfüllung bedeutet. Doch gerade hier ist der Autor sehr ehrlich, was ich ihm hoch anrechne...
Ich hätte mir am Ende ein bisschen mehr Erkenntnis darüber gewünscht, ob das Wetter einfach nur ungewöhnlich schlecht, das Boot zu klein und die Ausrüstung zu dürftig für eine Atlantiküberquerung war, oder ob Herr Langer einfach am Einhandsegeln keine Freude hat ... oder ob es ein bisschen von allem war? So endet das Buch für mich etwas abrupt. Auch habe ich mich gefragt, warum er sich den Atlantik zweimal "antut"? Soweit ich weiß, sind die Bedingungen im Pazifik meist besser: weniger Wind, weniger Regen (dafür dauert die Reise länger, ok).
Alles in allem ein anderer Reisebericht, der den Fokus mehr auf persönliche Zweifel und Ängste richtet, anstatt über all die tollen Abenteuer zu berichten, die mancher in der Welt da draussen so erlebt. Aus eigener Auszeit-Erfahrung weiß ich, dass es nicht immer nur "toll" und "witzig" ist... nur mag der eine oder andere Leser das anscheinend nicht so gerne lesen, wie ein paar Rezensionen zu diesem Buch zu entnehmen ist. Schade, denn so ist das Leben eben.
War diese Rezension für Sie hilfreich?
3 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Man muss ja nicht Einhandsegeln 9. November 2012
Von Rainer G.
Format:Kindle Edition|Verifizierter Kauf
Das Buch ist ganz nett geschrieben, wenn auch manchmal das schriftstellerische Können etwas schmalbrüstig ausfällt.
Auf der einen Seite fand ich gut, das der Traum der Weltumseglung, den wir alle, die das Segeln lieben, irgendwo im Hinterkopf haben, auch seine Schattenseiten hat. Immer geht etwas kaputt, und niemals ist so ein Langtörn nur entspannt und frohsinnig. Es ist und bleibt ein physischer und psychischer Kraftakt. Es gibt ja bekanntlich die zwei Übel: Wenn man sich seinen Traum nicht verwirklichen kann und wenn man sich seinen Traum verwirklicht. Insofern hat Thomas Langer eine konsequente und für sich richtige Entscheidung getroffen und ich finde es gut, dass er es auch so geschrieben hat. Auf der anderen Seite nervt es dann irgendwann, wenn er sich meist beklagt. Schließlich hat ihn keiner gezwungen, so eine Reise, einhand und noch dazu auf so einem kleinen Boot, zu wagen. Hätte er sich das doch vorher überlegt und sich eine passende Crew zusammengestellt. Dann hätte er auch bei "nur Atlantik" sicher mehr Spaß gehabt. Und darum geht es doch letztendlich - oder ? Ich jedenfalls muss mir bei meinem Segeltraum nichts mehr beweisen, deshalb kann es auch ein langer Törn auf der Ostsee oder im Mittelmeer sein und sicher nicht einhand.
War diese Rezension für Sie hilfreich?
2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Träume 25. Februar 2012
Von han.t
Format:Gebundene Ausgabe
Wovon träumt man(n)? Einmal den Atlantik überqueren z.B.! Oder doch eher davon, es einmal gemacht zu haben?
Thomas Langer hat es gemacht! Das, was jeder tun sollte, bevor es zu spät ist: Seinen Träumen hinterher zu laufen! Und das Tolle an dem Buch ist, dass wir jederzeit - von der Planung bis zum Ziel - einen intensiven, aufregenden Einblick bekommen; und zwangsläufig hab ich mir die ganze Zeit vorgestellt, dass ich an seiner Stelle sein könnte. Das Buch ist absolut spannend, gekonnt aufgeschrieben, und mehr als einmal hab ich gedacht: Oh Gott, genauso wärs mir auch gegangen mit dem Kribbeln vorher, der Seelen- und Körperqual mittendrin und dem plötzlichen Wiederankommen in der Welt!
Also: Lesen!
War diese Rezension für Sie hilfreich?
2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Nur Atlantik 19. Februar 2013
Format:Kindle Edition|Verifizierter Kauf
Endlich mal ein Werk,das auch die Schattenseiten des Einhandsegelns aufzeigt.Wer die Szene der diesbezüglichen Literatur kennt,kommt aus dem Träumen nicht mehr heraus und will gleiches nach tun.Ein kurzer Sturm und die Welt des Segelns ist wieder heil.Anders hier,kaum Mittel,ein noch nicht mal annähernd gutes Boot und die ständige Sorge um viele Dinge des täglichen Lebens.Hervorzuheben sind die Darstellungen der Gefühle und Ängste und die ständige Frage,warum tue ich mir das eigentlich an.Die Antwort kommt auch,sofern man aufmerksam das Buch liest.5 Sterne,weil ein Nichtsegelfanatiker aus seiner Sicht die Welt des Einhandsegelns eindrucksvoll beschreibt.
War diese Rezension für Sie hilfreich?
Die neuesten Kundenrezensionen
2.0 von 5 Sternen Mäßig unterhaltsam
Hier kann man lesen wie jemand auf einen Törn geht, statt zu Hause zu bleiben. Nach meinem Geschmack jammert er zu viel. Lesen Sie weiter...
Vor 1 Monat von Holger Binz veröffentlicht
3.0 von 5 Sternen Tut geschrieben, aber....
Nach meiner Segel-Euphorie hat mich das Buch ein wenig geerdet. Der viele Frust, die Einsamkeit, die Rückschläge ziehen runter... Lesen Sie weiter...
Vor 3 Monaten von stresemann veröffentlicht
4.0 von 5 Sternen Schönwettersegler
Für mich als Schönwettersegler auf der Talsperre mit nur wenig Erfahrung im Blauwassersegeln ein spannendes Buch! Lesen Sie weiter...
Vor 6 Monaten von Scotty veröffentlicht
4.0 von 5 Sternen kurzweilig
Kurzweilig geschrieben. Wenn auch an manchen stellen etwas dünn. Literarisch zwar kein hochgenuss, aber phantastisch ehrlich. Lesen Sie weiter...
Vor 16 Monaten von Stefan Stein veröffentlicht
4.0 von 5 Sternen Authentisch...
Vorweg, der Autor ist für mich der absolute Lauch. Typischer Architekt. Hat eine Vision und in der Ausführung dann planlos und dilettantisch. Lesen Sie weiter...
Vor 16 Monaten von Bad Robot veröffentlicht
4.0 von 5 Sternen Realistisch
Ursache und Wirkung bestimmen diese bemerkenswerte Reise, die mit viel Glück gut ausgegangen ist. . . . . . .
Vor 17 Monaten von JP veröffentlicht
3.0 von 5 Sternen Pflichtbuch
ich hatte das Gefühl, dass der Verfasser mit sinkender Lust an den Törn auch die Lust ans Schreiben verloren hatte. Lesen Sie weiter...
Vor 20 Monaten von Schimmelpfennig veröffentlicht
5.0 von 5 Sternen Immer wieder schön ...
... im Ebook zu blättern und das Erlebte nachzuvollziehen.
In die Bilder kann man bei Bedarf hineinzoomen.
Der Text liest sich flüssig. Lesen Sie weiter...
Vor 21 Monaten von Robert_T veröffentlicht
3.0 von 5 Sternen mal anders
Ich habe das Buch mit Freude gelesen. Es bietet einen etwas anderen Blick auf das Einhandsegeln als zuvor gelesene Berichte. Lesen Sie weiter...
Veröffentlicht am 11. Mai 2013 von peter1734
3.0 von 5 Sternen Psychosegeln
Eigentlich hätte der Autor vorher ein paar Therapiestunden nehmen sollen, um seine negative Grundstimmung zu ändern. Lesen Sie weiter...
Veröffentlicht am 26. April 2013 von Torpedo
Kundenrezensionen suchen
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen

Kunden diskutieren

Das Forum zu diesem Produkt
Diskussion Antworten Jüngster Beitrag
Noch keine Diskussionen

Fragen stellen, Meinungen austauschen, Einblicke gewinnen
Neue Diskussion starten
Thema:
Erster Beitrag:
Eingabe des Log-ins
 

Kundendiskussionen durchsuchen
Alle Amazon-Diskussionen durchsuchen
   


Ähnliche Artikel finden