• Alle Preisangaben inkl. MwSt.
Kostenlose Lieferung ab EUR 29 (Bücher immer versandkostenfrei). Details
Nur noch 8 auf Lager (mehr ist unterwegs).
Verkauf und Versand durch Amazon. Geschenkverpackung verfügbar.
Menge:1
Numbers Station ist in Ihrem Einkaufwagen hinzugefügt worden
+ EUR 3,00 Versandkosten
Gebraucht: Gut | Details
Verkauft von HS MedienService
Zustand: Gebraucht: Gut
Kommentar: Blitzversand 1-2 Werktage
Andere Verkäufer auf Amazon
In den Einkaufswagen
EUR 7,69
Kostenlose Lieferung ab EUR 29,00 (Bücher immer versandkostenfrei). Details
Verkauft von: media4world
Möchten Sie verkaufen? Bei Amazon verkaufen

Numbers Station

3.5 von 5 Sternen 24 Kundenrezensionen

Weitere Versionen auf DVD
Preis
Neu ab Gebraucht ab
DVD
"Bitte wiederholen"
Standard Version
EUR 7,72
EUR 3,60 EUR 2,49
Direkt ansehen mit Leihen Kaufen
Verkauf und Versand durch Amazon. Geschenkverpackung verfügbar.

Universum Wunschfilme
Entdecken Sie Film-Highlights auf DVD, Blu-ray und Blu-ray 3D, Serien, Filmschnäppchen und vieles mehr im Wunschfilme Shop rund um das Angebot von Universum Film.

Hinweise und Aktionen

  • Profitieren Sie jetzt von einem 1€-Gutschein für einen Film oder eine Serie bei Amazon Video, den Sie beim Kauf einer DVD oder Blu-ray erhalten. Es ist maximal ein Gutschein pro Kunde einlösbar. Weitere Informationen (Geschäftsbedingungen)
  • Entdecken Sie hier reduzierte Filme und Serien auf DVD oder Blu-ray.


Wird oft zusammen gekauft

  • Numbers Station
  • +
  • Die Logan Verschwörung
Gesamtpreis: EUR 16,71
Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


Produktinformation

  • Darsteller: John Cusack, Malin Akerman, Liam Cunningham, Richard Brake, Bryan Dick
  • Regisseur(e): Kasper Barfoed
  • Komponist: Paul Leonard-Morgan
  • Künstler: Glenn Freemantle, Chris Gill, Andrew Spaulding, Daniel Hubbard, Bryan Furst, Robert How, Ged Clarke, Sian Jenkins, Óttar Guðnason, F. Scott Frazier, Doug Mankoff, Sean Furst, Per Sandholt, Steven Silver, Nigel Thomas, Neil Tabatznik, Christopher Figg, Robert Whitehouse, Chris Fenton, Chris Cowles, Jamie Carmichael, Erick Kwak, Charlotte Walls, Peter Bevan, Karl Richards
  • Format: Dolby, PAL, Widescreen
  • Sprache: Deutsch (Dolby Digital 5.1), Englisch (Dolby Digital 5.1)
  • Region: Region 2
  • Bildseitenformat: 16:9 - 2.40:1
  • Anzahl Disks: 1
  • FSK: Freigegeben ab 16 Jahren
  • Studio: Universum Film GmbH
  • Erscheinungstermin: 24. Januar 2014
  • Produktionsjahr: 2013
  • Spieldauer: 89 Minuten
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 3.5 von 5 Sternen 24 Kundenrezensionen
  • ASIN: B00G81391C
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 27.923 in DVD & Blu-ray (Siehe Top 100 in DVD & Blu-ray)
  •  Möchten Sie die Produktinformationen aktualisieren, Feedback zu Bildern geben oder uns über einen günstigeren Preis informieren?
     Ist der Verkauf dieses Produkts für Sie nicht akzeptabel?

Produktbeschreibungen

Kurzbeschreibung

Emerson Kent, die Geheimwaffe des US-Geheimdienstes, fällt durch einen beinahe missglückten Einsatz in Ungnade. Er erhält eine letzte Chance, seine Qualitäten unter Beweis zu stellen und seine Sonderstellung zu sichern. Emerson wird auf einen geheimen US-Außenposten in Großbritannien, von welchem chiffrierte Befehle weltweit an die Agenten gesendet werden, geschickt, um dort für die Sicherheit der Daten und der Mitarbeiterin Katherine zu sorgen. Als jedoch der isolierte Posten von kämpferischen Unbekannten überfallen wird, muss Emerson bis zum Eintreffen der Verstärkung versuchen, den Stützpunkt zu sichern…

Movieman.de

REVIEW: John Cusack fällt in Ungnade und bekommt einen einfachen Job als Babysitter. Doch die Mitarbeiterin einer Numbers Station hat seinen Schutz auch dringend nötig. Der interessante Hintergrund, ob es denn solche Stationen tatsächlich gibt, kann aber nicht darüber hinwegtäuschen, das hier ein routinierter Actionthriller serviert wird, der Actionfreunden gefallen wird, aber nicht wirklich Überraschendes anbieten kann.

Moviemans Kommentar zur DVD: Die Farben sind kräftig und gut gesättigt, ohne dass Ausfransungen entstehen. Die Palette ist hoch angelegt und variiert in großer Breite, wobei Details sehr schön zu erkennen sind, so dass man die prächtigen Kostüme voll und ganz bestaunen kann. Die Schärfe ist insgesamt gut, oftmals sogar schön, nur hin und wieder wird das Bild vor allem auch in Bewegungen weicher. Details lassen sich jedoch gut erkennen und sorgen für eine Reichhaltigkeit des Bildes, die gefällt. Die Vorlage ist sehr schön, nur ganz selten finden sich kleine Artefakte. Insgesamt scheint das Bild ein wenig zu dunkel angelegt zu sein, der Kontrast ist gut, allerdings fällt bei besonders stark kontrastierenden Objekten am leichtesten eine Doppelkontur auf (01:13:07). Diese Halos sind zwar relativ schwach ausgeprägt, aber durchaus wahrnehmbar. Rauschen ist nur leicht vorhanden, wobei hin und wieder stehende Rauschmuster ein klein wenig störend auffallen (00:37:33). Die Dialoge sind etwas dünn und höhenarm, aber immer gut von der Musik oder den Geräuschen abgehoben. Die Musik unterlegt dieses Spektakel, aber es ist auch der dynamische Sound, der nicht nur von vorne, sondern rundherum ertönt, wenn die schön gemachten Actionsequenzen richtig in Fahrt kommen. Hier kommen die Surrounds in Bewegung und ein Effektgewitter prasselt auf den Zuschauer hernieder. Die Dynamik ist hoch, vor allem bei den Actionszenen und auch hier wird der Subwoofer immer wieder bemüht und zum Brodeln gebracht. Die Boni erschöpfen sich in einem knapp 14-minütigen englischen Making-of mit festen deutschen Untertiteln. Hier kommen die Hauptdarsteller und Teile der Crew zu Wort, immer wieder untermalt von Szenen von den Dreharbeiten. Dazu gibt es einen Trailer und Werbung via BD-Live. www.movieman.de -- Dieser Text bezieht sich auf eine andere Ausgabe: Blu-ray.

Alle Produktbeschreibungen

Kundenrezensionen

Top-Kundenrezensionen

Format: DVD
Ob das ausreicht, um eine ausweglose Situation zu überleben? Lassen sie sich überraschen. -Numbers Station- ist ein, meiner Ansicht nach, gut gemachter Actionthriller, dessen Story zum Ende hin ein wenig konstruiert wirkt. Dafür ist der Plot spannend und Malin Akerman(Katherine) und John Cusack(Emerson) spielen ihre Parts wirklich gut. Regiseur Kaspar Barfoed, der vor einigen Jahren die Kinder- und Jugendfilmreihe um den verlorenen Templerschatz so gut in Szene setzte, arbeitet bei -Numbers Station- mit klassischen Thrillerlementen und fabriziert damit einen düsteren, ziemlich gewalttätigen Agentenfilm.

Emerson ist ein Killer der C.I.A. Seine Aufträge bekommt er über einen Kurzwellensender, von dem aus den Agenten Zahlencodes übermittelt werden, die diese per Chiffre entschlüsseln können. Der Vorteil: Der Sender kann nicht angepeilt, das Signal nicht zurückverfolgt werden. Aus diesem Grund überlebte diese Mitteilungsart den Kalten Krieg. Als Emerson in den Staaten einen Auftrag vermasselt, holen ihn seine Chefs aus dem Außendienst. Emerson stellt ein Risiko dar. Er wird nach England, auf die kleine Geheimdienst-Sendestation Blackleg Miner versetzt. Dort arbeitet er mit Katehrine zusammen, um genau die Nachrichten abzusetzen, die er damals als Killer empfangen hat. Eigentlich ein leichter Job. Doch dann wird die Station angegriffen und Katherine und Emerson sind gefangen. Sie merken schnell, dass sie keinerlei Chance haben Hilfe zu holen. Auf sich allein gestellt versuchen die beiden den Kampf gegen einen übermächtigen Gegner zu überleben...

"Countdown läuft" sind zwei der geflügelten Worte aus der Produktion. Genau so ist die Story aufgebaut.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar 5 von 5 haben dies hilfreich gefunden. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: DVD
(Kinoversion)

Der Däne Kasper Barfoed debütiert mit "The Numbers Station" in den USA, in seiner dänischen Heimat hat er allerdings schon diverse Filme gedreht, darunter den großartigen "Kandidaten" von 2008. Sein Amerika-Debüt kann man durchaus als solide bezeichnen, allerdings sind sowohl Thematik als auch Umsetzung latent dröge und emotional sehr unterkühlt geraten. Mäßige Spannung kommt in diesem Thriller zwar auf, allerdings kommen einem die lediglich 89 Minuten manchmal um einiges länger vor. Vielleicht liegt es auch einfach nur am Drehbuch, mit dem F. Scott Frazier hier debütiert und das inhaltlich nicht allzu viel hergibt, so dass großartige Mimen wie John Cusack und Liam Cunningham zu sehr minimalistischem Spiel verdammt sind.

CIA-Agent Emerson Kent (John Cusack, "2012", "High Fidelity") baut bei einem Auftrag Mist und wird von Boss Grey (Liam Cunningham, "Harry Brown", "The Tournament") in einen abgelegenen Bunker in Suffolk, England strafversetzt. Er soll den Kopf wieder klar bekommen und sich vergegenwärtigen, worum es in seinem Job geht, da er beim letzten Auftrag erstmals Schwäche gezeigt hat. Bis es soweit ist, soll er Funkerin Katherine (Malin Akerman, "Selbst ist die Braut") beschützen, die im Auftrag der Regierung verschlüsselte Codes an Agenten auf der ganzen Welt aussendet, die streng geheim sind. Der Bunker-Job erweist sich als langweilige Routine, bei der Emerson emotionslos seine Zeit absitzt und Katherine zur Arbeit und wieder nach Hause fährt, nachdem er ihre Schicht mit ihr in dem abgelegenen Bunker verbracht hat. Doch nach zwei Monaten kommt Leben in die Bude, und zwar nicht zu knapp.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar 2 von 2 haben dies hilfreich gefunden. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Blu-ray
After World War II covert operations had to find a way to transmit information to their operatives and couldn’t use the standard communications as they cannot be secured. These stations are known as number stations.

Emerson Kent (John Cusack) has done the unthinkable; he is gained a conscious. This is crippling in his position as an agent. Instead of dispatching him he is reassigned to a numbers station. Will he regain his unconsciousness or is he doomed forever to make feeling decisions that will make him even useless at the station?

Looks like the station has been compromised. It could be an enemy from within. Will Emerson come to his senses? It looks that there may be more at stake than first assumed.

The presentation was quite good. It looked like they put some money into it. The actors did not outshine their characters. The pacing of the story was well done. We did not get a lot of noisy background music to overwhelm the dialog.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Blu-ray
"Numbers Station" ist ein mittelmäßiger Standard-Thriller. Die Story ist relativ dünn und gibt aufgrund dessen, dass man die eigentlich interessante Grundidee zu sehr vernachlässigt, nicht arg viel her. Das Setting hingegen sorgt noch einigermaßen für eine düstere Atmosphäre und ein paar halbwegs spannende Momente gibt es auch. Die Bedrohung von außen hätte jedoch etwas intensiver eingebracht werden dürfen, so wie hier dargestellt wird sie kaum wahrgenommen. John Cusack und Malin Ackerman hinterlassen, wie der Film selbst auch, keinen bleibenden Eindruck.

"Numbers Station" ist ein Thriller von der Stange, bei dem deutlich mehr drin gewesen wäre.

5 von 10
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden

Die neuesten Kundenrezensionen


Kunden diskutieren

Das Forum zu diesem Produkt
Diskussion Antworten Jüngster Beitrag
Noch keine Diskussionen

Fragen stellen, Meinungen austauschen, Einblicke gewinnen
Neue Diskussion starten
Thema:
Erster Beitrag:
Eingabe des Log-ins
 

Kundendiskussionen durchsuchen
Alle Amazon-Diskussionen durchsuchen