Number 23 2006

Amazon Instant Video

In HD erhältlich
(108)

Der Alptraum beginnt, als Walter Sparrow ein altes Buch mit dem Titel "Die Zahl 23" entdeckt, welches ihn völlig in seinen Bann zieht. Heillos besessen von dieser Zahl, verwandelt sich sein bisher beschauliches Leben in ein Inferno psychischer Qualen, die nicht nur ihn selbst, sondern auch seiner Familie das Leben kosten könnten. Walter muss unbedingt die Geheimnisse des Buchs ergründen.

Darsteller:
Michelle Arthur,Danny Huston
Laufzeit:
1 Stunde, 38 Minuten

Verfügbar auf unterstützten Geräten

Verkauft durch Amazon Instant Video. Mit Ihrer Bestellung erkennen Sie unsere Nutzungsbedingungen an.

Details zu diesem Titel

Genre Drama, Thriller
Regisseur Joel Schumacher
Darsteller Michelle Arthur, Danny Huston
Nebendarsteller Virginia Madsen, Jim Carrey
Studio Warner Bros
Altersfreigabe Freigegeben ab 16 Jahren
Sprachen Deutsch, Englisch
Verleihrechte 48 Stunden Nutzungszeitraum. Details
Rechte nach dem Kauf Sofort streamen und auf zwei Geräte herunterladen Details
Format Amazon Instant Video (Streaming und digitaler Download)

Kundenrezensionen

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

29 von 32 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Nicole Munzinger am 13. Oktober 2007
Format: DVD
von dem Film nicht viel erwartet, vor allem mit Jim Carrey als Hauptdarsteller in einem Thriller...
Dann war ich aber von Anfang an gefesselt und fieberte mit "Walter" mit.
Toller Film, klasse Ende.
Einen Stern ziehe ich ab. Konnte bei den Specials keinen deutschen Untertitel einblenden und musste mir einiges so zusammen reimen.

Auch ich möchte mich zu dem Kasper äußern, der hier den Schluß verraten hat. Das finde ich jedem anderen unfair! Ich lese hier gern mal Rezensionen bevor ich mir einen Film anschaue und wenn ich das Ende schon kenne, ist es ja nicht mehr interessant.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
38 von 45 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Krabat am 15. August 2007
Format: DVD
Die Beschreibung des Plots und die Besetzung versprachen einen schön düsteren und spannenden Mystery-Thriller. Mein erster Eindruck nach dem Film lässt sich jedoch so zusammenfassen: "'Hmmm, irgendwie bin ich da nicht richtig warm geworden."
Denn nirgendwo springt der Funke richtig über: Die Rechenspiele um die Nummer 23 sind zu konstruiert und beliebig, um wirklich beeindrucken zu können. Wie sagte Virginia Madsen, die Ehefrau im Film: ''Da könnte man genauso gut jede andere Zahl nehmen.' ... Zudem wird nicht klar, warum die 23 so UNHEILVOLL für die Betroffenen sein muss. Sie ist schlimmstenfalls einfach nur (überall) da, aber dass sie die Personen deshalb unweigerlich in den Wahnsinn bzw. Selbstmord treiben muss, ist doch höchst fraglich. Ähnlich unbefriedigend finde ich andere Geschehnisse und Zusammenhänge des Films (Finden des Buchs, der Hund). Und so plätschert der Film ohne richtige Spannungs- oder Stimmungshöhepunkte vor sich hin.

Die Auflösung? Na ja ... ob vorsehbar oder enttäuschend, darf jeder für sich entscheiden. Sie ist sicherlich nicht sensationell neu und kombiniert Elemente, die man schon aus vielen anderen Thrillern kennt. Aber sie ist durchaus logisch und spannend, deshalb für mich letzlich okay.

Was mir an dem Film gefallen hat, war Jim Carrey. Ihm nehme ich den verfolgten und teilweise hysterischen Familienvater sofort ab - wirklich ein "unheimlich guter" Rollenwechsel zum sonstigen Grimassenclown.

Aber das reicht eben nicht aus um zu verhindern, dass sich nach dem Film eine leichte Enttäuschung breit macht. Vor der Zahl 23 habe ich jedenfalls nach diesem Film nicht mehr Angst als vorher. ... ;-)
1 Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von TheGame2493 am 12. Mai 2013
Format: DVD
Jim Carrey ist natürlich vornehmlich für seine komödiantischen Rollen bekannt, gewann für seine dramatischen Rollen aber auch schon 2 Golden Globes. Für Number 23 hat er zwar keinen Globe bekommen, aber trotzdem einen fantastischen Film gemacht.

Walter Sparrow führt ein normales Leben mit Frau und Sohn. Eines Tages bekommt er von seiner Frau das Buch Die Nummer 23 geschenkt und er fängt an es zu lesen. Ganz ergriffen von dem Buch und darin enthaltenen Parallelen zu seinem Leben, sieht er plötzlich die Zahl 23 überall. Umso mehr er sich mit dieser Zahl auseinandersetzt, umso näher kommt er einem dunklen Geheimnis.

Anfangs war ich etwas skeptisch, weil Regisseur Joel Schumacher (8MM - Acht Millimeter) nach den beiden missratenen Batman-Filmen keinen guten Stand bei mir hatte. Als der Film dann aber lief, ist diese Skepsis schnell gewichen.
Schumacher erzählt hier anfangs in Prinzip 2 Geschichten. Einmal zeigt er das normale Leben Walters, das normal dargestellt wird und keinerlei visuelle Kniffe hat. Und er zeigt, wie sich Walter das Buch vorgestellt, und diese Träume sind düster gehalten und teilweise sehr schemenhaft. Walters Traumwelten machen den Film zu einem großen Teil für mich aus, weil sie visuell bestechend und aussergewöhnlich sind.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von amigoleo am 16. Februar 2008
Format: DVD
also ich weiss nicht, so schlecht wie die meisten hier schreiben fand ich den film wirklich nicht. vielleicht liegt es auch nur dadran, dass ich die schlechten kritiken schon vorher gelesen hatte und mir den film daher absolut ohne erwartungen angeguckt habe.
die story ist schnell erzaehlt. jim carry alias walter sparrow bekommt zu seinem geburtstag ein buch mit dem namen "the numeber 23" geschenkt. als er dieses buch zu lesen beginnt merkt er, dass er sehr viel mit der hauptcharakter des buches gemeinsam hat und langsam entwickelt sich die anfaengliche begeisterung zu fanatismus.
ich gebe zu, da haette man wirklich noch mehr draus machen koennen. trotzdem finde ich, dass man immer so ein bisschen im dunkeln tappt und sich zumindest ein wenig bemuehen muss um das raetsel zu durchschauen. aber man muss schon zugeben, alfred hitchcock ist das nicht, daher lieber zu einem anderen film greifen, wenn man einen richtigen thriller sehen will.
schauspielerisch finde ich den film gut. jim carry macht sich auch als ernstzunehmender schauspieler gut. das konnte man allerdings ja auch schon in aeltern filmen wie der "truman show" sehen. peinlich schlecht gespielte szenen, die die ganze stimmung kaputtmachen gibt es auf jeden fall nicht, von keinem der schauspieler.
visuell finde ich den film wirklich brilliant. da gebuert joel schumacher ein ganz grosser applaus, das war toll und besser als die meisten hollywood-blockbuster. waehrend der protagonist sein buch liesst befindet man sich in der welt des buches und man fuehlt sich wie in einem comic. diese atmosphere wurde meiner meinung nach bisher nur vielleicht in "sin city" so cool dargestellt. aber nicht nur das ist gut gelungen, auch sonst spielt joel schumacher mit der kamera und zaubert dabei wirklich coole effekte aus dem hut.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen

Die neuesten Kundenrezensionen