Nudeldicke Deern und über 1,5 Millionen weitere Bücher verfügbar für Amazon Kindle. Erfahren Sie mehr
  • Alle Preisangaben inkl. MwSt.
Nur noch 5 auf Lager
Verkauf und Versand durch Amazon.
Geschenkverpackung verfügbar.
Menge:1
Nudeldicke Deern: Free yo... ist in Ihrem Einkaufwagen hinzugefügt worden
Gebraucht: Gut | Details
Verkauft von Warehouse Deals
Zustand: Gebraucht: Gut
Kommentar: Gelesene Ausgabe in gutem, sauberen Zustand. Seiten und Einband sind intakt (ebenfalls der Schutzumschlag, falls vorhanden). Buchrücken darf Gebrauchsspuren aufweisen. Notizen oder Unterstreichungen in begrenztem Ausmaß sowie Bibliotheksstempel sind zumutbar. Amazon-Kundenservice und Rücknahmegarantie (bis zu 30 Tagen) bei jedem Kauf.
Ihren Artikel jetzt
eintauschen und
EUR 0,34 Gutschein erhalten.
Möchten Sie verkaufen?
Zur Rückseite klappen Zur Vorderseite klappen
Anhören Wird wiedergegeben... Angehalten   Sie hören eine Probe der Audible-Audioausgabe.
Weitere Informationen
Alle 2 Bilder anzeigen

Nudeldicke Deern: Free your mind and your fat ass will follow Broschiert – 16. September 2011


Alle 3 Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Amazon-Preis Neu ab Gebraucht ab
Kindle Edition
"Bitte wiederholen"
Broschiert, 16. September 2011
EUR 14,95
EUR 10,00 EUR 0,98
3 neu ab EUR 10,00 13 gebraucht ab EUR 0,98

Buch-GeschenkideenWeihnachtsgeschenk gesucht?
Entdecken Sie die schönsten Buch-Geschenke im Buch-Weihnachtsshop.
Hier klicken


Hinweise und Aktionen


Wird oft zusammen gekauft

Nudeldicke Deern: Free your mind and your fat ass will follow + Fleischmarkt: Weibliche Körper im Kapitalismus
Preis für beide: EUR 27,85

Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen

Jeder kann Kindle Bücher lesen — selbst ohne ein Kindle-Gerät — mit der KOSTENFREIEN Kindle App für Smartphones, Tablets und Computer.


Produktinformation

Leseprobe Jetzt reinlesen [121kb PDF]
  • Broschiert: 240 Seiten
  • Verlag: Wunderlich (16. September 2011)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 3805250339
  • ISBN-13: 978-3805250337
  • Größe und/oder Gewicht: 20,4 x 12,2 x 2,2 cm
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.2 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (18 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 356.720 in Bücher (Siehe Top 100 in Bücher)

Mehr über den Autor

Entdecken Sie Bücher, lesen Sie über Autoren und mehr

Produktbeschreibungen

Pressestimmen

Eine frische und witzig geschriebene Abrechnung mit Diäten (Welt Online) -- Dieser Text bezieht sich auf eine andere Ausgabe: Taschenbuch .

Über den Autor und weitere Mitwirkende

Anke Gröner, geboren 1969, hat Anglistik und Geschichte studiert und anschließend als Texterin in diversen Werbeagenturen gearbeitet. Seit 2008 ist sie als freie Texterin tätig und lebt in Hamburg. Sie gehört zu den bekanntesten deutschen Bloggerinnen.

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?

Kundenrezensionen

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

15 von 16 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von arwen008 TOP 1000 REZENSENTVINE-PRODUKTTESTER am 21. Oktober 2011
Format: Broschiert
Dieses Buch ist kein Diätbuch.Ganz im Gegenteil. Dieses Buch sagt dir: Schmeiß alle Diätbücher weg, die du hast. Vergiss das Kalorienzählen, das schlechte Gewissen und fang wieder an, einfach zu essen.
Die Autorin berichtet in diesem Buch, wie sie jahrelang auf die Diätschiene aufgesprungen ist. Das Umdenken kam durch eine Freundin, die ihr die Vielfältigkeiten der einzelnen Nahrungsmitteln gezeigt hat. Aber anstatt Diät zu halten, hat Frau Gröner immer wieder neue Nahrungsmittelkombinatonen ausprobiert und ab sofort selbst gekocht und sorgfältig eingekauft. Dabei hat sie alles gegessen, was ihr schmeckt, auch Schokolade und Fett in Form von Öl und Sahne z.B. Dinge, die man als Dicker normalerweise nicht essen will und wenn doch, dann hat man ein schlechtes Gewissen.
Frau Gröner hat nebenbei noch einige wissenswerte Fakten zusammengetragen, z.B. dass nicht bewiesen ist, dass Dicke die ganzen Krankheiten bekommen, die man ihnen nachsagt. Dass aber sehr wohl Dicke, die dauernd Diät halten, nichts Gutes für ihre Gesundheit tun. Das Thema Magenoperationen wird auch angesprochen und nun kann der Leser/die Leserin aus den vorliegenden Informationen eine Entscheidung treffen. Mache ich so weiter wie bisher oder ändere ich was, ändere ich mein Denken über mein Leben, über das Dicksein.
Erstaunlich ist, dass Frau Gröner obwohl sie sich immer satt gegessen hat und alles gegessen hat, was ihr schmeckte, abgenommen hat, ganz ohne Diät.

Ein sehr interessantes Buch. Das mich erstmal dazu gebracht hat mich mit meiner Ernährung auseinanderzusetzen und mehr selbst zu kochen. Und was mein Denken angeht,ich hoffe, dass ich es schaffe umzudenken. Das ist mit das Wichtigste. Mir geht es nach diesem Buch gut und ich hoffe, dass noch viele es lesen und es ihnen danach auch gut geht.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
5 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Nicole Pichler am 23. November 2011
Format: Broschiert
Heute möchte ich euch ein besonderes Buch vorstellen und zwar heißt es Nudeldicke Deern und geschrieben hat es Anke Gröner. Anke ist übergewichtig und hat immer unter ihrem Gewicht gelitten. Bis sie gelernt hat sich selbst zu akzeptieren und mit ihrem Gewicht zu leben. Wie es zu ihrer Körperakzeptanz gekommen ist, das erzählt sie uns in dem Buch.

In der Inhaltsangabe des Buches bzw. im Klappentext ist gestanden, dass es kein Diätbuch ist und das stimmt wirklich. Es ist kein Buch über Diäten oder wie halte ich Diäten am besten durch. Es ist ein Buch darüber wie man sich und seinen Körper akzeptieren kann. Anke hat von einer Freundin ein Food Coaching bekommen, bei dem sie gelernt hat wieder aus frischen Zutaten selber Gerichte herzustellen, die einfach lecker schmecken. Vorher hat Anke sehr viele Fertiggerichte gegessen, die nur irgendwelche unsinnigen Zusatzstoffe enthalten haben.
Als ich den Teil mit dem Foodcoaching gelesen habe, habe ich sofort Lust auf diese gesunden und frischen Lebensmittel bekommen. Ich bin gleich am nächsten Tag los und habe mir z.B. Schafskäse und Oliven gekauft, weil sie mir echt schmecken. Danach hat mein Körper auch gesagt. Schoko brauche ich aber heute nicht mehr. Ich bin satt und zufrieden vom Schafskäse und den Oliven. So geht es Anke bei vielen Dingen.
Das Buch ist echt toll. Anke hat Recht mit der Aussage man soll auf seine Körper hören, was er jetzt braucht und essen will. Man soll aber auf nichts verzichten sondern nur mal in seinen Körper reinhören. Auch ich habe das in mich reinhören verlernt und dadurch meist nur zugenommen.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
3 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Mirka von Lilienthal VINE-PRODUKTTESTER am 14. März 2013
Format: Broschiert
In “Nudeldicke Deern” rechnet Anke Gröner ab – mit sich selbst, mit der Lebensmittel- und Diätindustrie, mit einer Gesellschaft, die Schönheitsideale reproduziert, die den Vergleich mit einem sich immer enger zusammenschnürenden Korsett nahelegt. Sie schreibt von ihren Essgewohnheiten, davon, wie sie immer wieder abgenommen hat, um kurz darauf das gleiche Gewicht wieder zuzunehmen, darüber, wie sie sich trotz “Normalgewichts” bereits als Teenager fett und hässlich gefühlt hat, Komplimente nicht annehmen konnte, wie sie jahrelang heimlich gegessen hat, um von Außenstehenden nicht als “undisziplinierte, fressende Dicke” zu gelten. Und vor allem berichtet sie davon, wie unglücklich sie war, wie wenig Essen noch Genuss war, sondern Sünde. Geändert hat sich all das erst, als sie eine Bekannte einlud, die als Ernährungsberaterin arbeitete und Gröner und ihrem Partner gutes Essen zeigte, ihnen dabei half, gerne zu Essen und mit einer neuen Wertschätzung. Für Gröner begann eine Reise, eine Reise, auf der sie sich immer noch befindet: Auf der zur Selbstannahme.

“Ich bin okay, ich mag mich”, diesen Gedanken sollten wir uns alle zum Ziel setzen, auch wenn es schwer fällt. Weil da ein bisschen zu viel Speck sitzt oder die Nase zu groß ist. Wir müssen lernen, auf unsere Körper zu hören, Vorurteile überwinden (Statistiken über die verfettende Gesellschaft sind vor allem der Pharmaindustrie dienlich, die jährlich milliarden mit Diätprodukten umsetzt – alleine in Deutschland!) und vor allem, sollten wir aufhören, Vorurteile selbst – bewusst oder unbewusst – zu reproduzieren.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen

Die neuesten Kundenrezensionen