Menge:1

Möchten Sie verkaufen? Bei Amazon verkaufen

Bild nicht verfügbar

Keine Abbildung vorhanden für
Farbe:
  • Der Artikel ist in folgender Variante leider nicht verfügbar
  • Keine Abbildung vorhanden
      

Le Nozze di Figaro Doppel-CD


Statt: EUR 13,99
Jetzt: EUR 7,89 Kostenlose Lieferung ab EUR 29 (Bücher immer versandkostenfrei). Details
Sie sparen: EUR 6,10 (44%)
Alle Preisangaben inkl. MwSt.
Nur noch 2 auf Lager (mehr ist unterwegs).
Verkauf und Versand durch Amazon. Geschenkverpackung verfügbar.
4 neu ab EUR 7,89

Hinweise und Aktionen

  • Mit dem Kauf dieses Produkts können Sie das Weihnachtsalbum "Christmas Classics" für nur €1 statt €5,99 herunterladen. Jeder Kunde kann nur einmal an dieser Aktion teilnehmen. Weitere Informationen finden Sie unter www.amazon.de/christmasclassics. Weitere Informationen (Geschäftsbedingungen)

Kathleen Battle-Shop bei Amazon.de

Besuchen Sie den Kathleen Battle-Shop bei Amazon.de
mit Musik, Downloads, Diskussionen und weiteren Informationen.

Wird oft zusammen gekauft

Le Nozze di Figaro + Die Zauberflöte
Preis für beide: EUR 19,88

Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen

Produktinformation

  • Komponist: Wolfgang Amadeus Mozart
  • Audio CD (28. Juli 2006)
  • Anzahl Disks/Tonträger: 2
  • Format: Doppel-CD
  • Label: Cantus-Line (DA Music)
  • ASIN: B000H1R0VO
  • Weitere Ausgaben: Audio CD  |  Vinyl
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.5 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (2 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 607.751 in Musik (Siehe Top 100 in Musik)

Disk: 1
1. Le Nozze Di Figaro - Erster Akt
2. Le Nozze Di Figaro - Zweiter Akt
Disk: 2
1. Le Nozze Di Figaro - Dritter Akt
2. Le Nozze Di Figaro - Vierter Akt

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?

Kundenrezensionen

4.5 von 5 Sternen
5 Sterne
1
4 Sterne
1
3 Sterne
0
2 Sterne
0
1 Sterne
0
Beide Kundenrezensionen anzeigen
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

5 von 6 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Dr. Jens P. Becker am 1. Mai 2010
Format: Audio CD
Obgleich diese Aufnahme von 1934 immer naturgemäß tontechnische Schwächen hatte (es war die erste Oper, die in Glyndebourne gespielt wurde und war damals eine der ersten Aufnahmen von "Le nozze di Figaro" überhaupt), steht sie auf der Liste der Kritiker immer ganz oben. Häufig noch vor der Decca Aufnahme (1955) von Erich Kleiber. Wenn man sich die Besetzung auch mit grösseren Stimmen vorstellen kann, stimmt hier doch als musikalisches Ereignis alles. Audrey Mildmay, die Gattin des Glyndebourne Gründers John Christie, singt eine überzeugende Susanna. Willi Domgraf-Fassbaender als Figaro ist auf der Höhe seiner Kunst. Obgleich es mich immer gewundert hat, dass der Emigrant Fritz Busch den für die Aufführung nach England geholt hatte, denn der war seit 1933 Parteimitglied. Dies ist ein schnörkelloser Mozart, eine "beseelte Einfachheit", wie ein Kritiker einmal schrieb.Es gibt heute hifi und high-end Aufnahmen, gegen die diese alte Aufnahme klanglich nicht bestehen kann. Aber sie bleibt nicht nur ein historisches Dokument (und Monument), sie ist auch nach über 70 Jahre immer noch ein Erlebnis.
2 Kommentare War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Von K.H. Friedgen am 3. April 2008
Format: Audio CD
Bis weit in die 1950er Jahre war es selbst an der Wiener Staatsoper, wie praktisch an allen deutschsprachigen Häusern, noch an der Tagesordnung, fremdsprachige Opern in deutscher Übersetzung zu singen und zu spielen. Erst Herbert von Karajan änderte während seiner Direktionszeit diese bewährte Praxis und führte allgemein die Originalsprache ein.
Im Mai 1951 führte Ferenc Fricsay (1914-1963) mit dem Chor und Orchester des Kölner NWDR Mozarts "Die Hochzeit des Figaro" auf, und der Kölner Sender machte davon eine Bandaufnahme, die nun von dem britischen Label WALHALL in einem 2 CD-Album der Öffentlichkeit vorgelegt wurde. Erstklassige Kräfte standen dem Dirigenten zur Verfügung: Aus Wien konnte er Erich Kunz (Figaro), Hilde Gueden (Susanna), Paul Schöffler (Graf Almaviva) und Elisabeth Grümmer (Gräfin) engagieren, alles Sänger, die ihre Rollen in- und auswendig kannten und das Werk, vor allem in Wien, unzählige Male aufgeführt hatten. Wenn auch Kunz und Schöffler ihren Zenit vielleicht schon ein wenig überschritten hatten, so machen sie doch ihre Figuren mit solcher Überzeugung und Spielfreude präsent, daß man kleine stimmliche Mängel gerne in Kauf nimmt. Die Damen Elisabeth Grümmer und Hilde Gueden sind auf der Höhe ihrer Kunst, und ich glaube, daß außer Elisabeth Schwarzkopf zu dieser Zeit keine andere Künstlerin die unglückliche Gräfin so rührend und feinsinnig zu gestalten vermochte. Später konnte dann Gundula Janowitz in ihre Fußstapfen treten. Hilde Gueden als Susanna ist ebenfalls ein reines Vergnügen; stimmlich und schauspielerisch war sie mit dieser Rolle verwachsen wie mit kaum einer anderen.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen

Kunden diskutieren

Das Forum zu diesem Produkt
Diskussion Antworten Jüngster Beitrag
Noch keine Diskussionen

Fragen stellen, Meinungen austauschen, Einblicke gewinnen
Neue Diskussion starten
Thema:
Erster Beitrag:
Eingabe des Log-ins
 

Kundendiskussionen durchsuchen
Alle Amazon-Diskussionen durchsuchen
   


Ähnliche Artikel finden