In weniger als einer Minute können Sie mit dem Lesen von November 1918: Eine deutsche Revolution. Erzählwerk in dr... auf Ihrem Kindle beginnen. Sie haben noch keinen Kindle? Hier kaufen Oder fangen Sie mit einer unserer gratis Kindle Lese-Apps sofort an zu lesen.

An Ihren Kindle oder ein anderes Gerät senden

 
 
 

Kostenlos testen

Jetzt kostenlos reinlesen

An Ihren Kindle oder ein anderes Gerät senden

Jeder kann Kindle Bücher lesen  selbst ohne ein Kindle-Gerät  mit der KOSTENFREIEN Kindle App für Smartphones, Tablets und Computer.
Der Artikel ist in folgender Variante leider nicht verfügbar
Keine Abbildung vorhanden für
Farbe:
Keine Abbildung vorhanden

 

November 1918: Eine deutsche Revolution. Erzählwerk in drei Teilen. Erster Teil: Bürger und Soldaten 1918 (Fischer Klassik PLUS) [Kindle Edition]

Alfred Döblin
3.5 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (2 Kundenrezensionen)

Kindle-Preis: EUR 9,49 Inkl. MwSt. und kostenloser drahtloser Lieferung über Amazon Whispernet

Weitere Ausgaben

Amazon-Preis Neu ab Gebraucht ab
Kindle Edition EUR 9,49  
Gebundene Ausgabe EUR 17,90  
Taschenbuch EUR 10,99  


Produktbeschreibungen

Werbetext

Alfred Döblins monumentales Geschichtswerk über die deutsche Revolution 1918

Kurzbeschreibung

Alfred Döblins monumentales Erzählwerk über die Novemberrevolution



›Bürger und Soldaten 1918‹ entfaltet ein packendes Panorama der Zeit unmittelbar nach Scheidemanns Ausrufung der Republik. Im Zentrum des vielstimmigen Romans steht der Oberleutnant und Gymnasiallehrer Friedrich Becker, der, vom Ersten Weltkrieg tief verstört, nach dem Sinn seines Lebens und der Möglichkeit dauerhaften Friedens fragt.



Mit einem Nachwort von Helmuth Kiesel

Produktinformation

  • Format: Kindle Edition
  • Dateigröße: 804 KB
  • Seitenzahl der Print-Ausgabe: 416 Seiten
  • Verlag: Fischer E-Books; Auflage: 1 (23. Oktober 2013)
  • Verkauf durch: Amazon Media EU S.à r.l.
  • Sprache: Deutsch
  • ASIN: B00COWO3D2
  • X-Ray:
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 3.5 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (2 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: #106.320 Bezahlt in Kindle-Shop (Siehe Top 100 Bezahlt in Kindle-Shop)

  •  Ist der Verkauf dieses Produkts für Sie nicht akzeptabel?

Mehr über den Autor

Entdecken Sie Bücher, lesen Sie über Autoren und mehr

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


Kundenrezensionen

5 Sterne
0
2 Sterne
0
1 Sterne
0
3.5 von 5 Sternen
3.5 von 5 Sternen
Die hilfreichsten Kundenrezensionen
3.0 von 5 Sternen Zu viele Visionen 31. Januar 2014
Von kfvk
Format:Kindle Edition|Verifizierter Kauf
Teile des Buchs finde ich wegen der geschichtlichen Hintergründe, die verarbeitet sind, sehr gut. Wikipedia ist eine unentbehrliche Hilfe, da ich vieles nachschlage und es gibt Dinge, die ich vorher noch nie in der Form gehört bzw. gelesen habe.
Was mich aber an diesem Band, genau wie auch am zweiten, stört, sind die Visionen bzw. Träume der Hauptperson (zieht sich). Der erste Band hat mich persönlich am meisten gefesselt. Trotzdem, um etwas über die Zeit, in fesselnder Weise erzählt, zu erfahren, ist dieses Erzählwerk ziemlich gut geeignet.
War diese Rezension für Sie hilfreich?
2 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
Format:Gebundene Ausgabe
In diesem zweiten Band der vierteiligen Reihe um das Geschehen am Beginn der Weimarer Republik geht es um die Zeit vom 20. November bis zum Blutfreitag, dem 06. Dezember 1918, als ein Putschversuch von Soldaten gegen die Revolution fehlschlägt. Hier treffen wir viele Protagonisten aus dem ersten Teil wieder, die jetzt in Berlin sind. Da ist die Krankenschwester aus dem Lazarett im Elsass, die Kriegsversehrten Maus und Becker, dann sind da aber auch ganz neue Personen. Denn jetzt schildert Döblin auch die Ereignisse aus der Sicht führender Politiker der Reichsregierung und des Spartakusbundes. Döblin deckt dabei die lange von der SPD-Führung bestrittene Verbindung zwischen oberster Heeresleitung und der neuen Reichsführung unter Ebert auf. Das Ganze ist sehr spannend und sehr interessant erzählt, doch es gibt einen deutlichen Dämpfer: Döblin erklärt mittendrin, dass ihm die Lust am Schreiben vergangen ist und dass er nun nur noch aus Pflichtbewusstsein weitermacht. Was das bedeutet, wird man im dritten Teil erleben.
War diese Rezension für Sie hilfreich?
Kundenrezensionen suchen
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen

Kunden diskutieren

Das Forum zu diesem Produkt
Diskussion Antworten Jüngster Beitrag
Noch keine Diskussionen

Fragen stellen, Meinungen austauschen, Einblicke gewinnen
Neue Diskussion starten
Thema:
Erster Beitrag:
Eingabe des Log-ins
 

Kundendiskussionen durchsuchen
Alle Amazon-Diskussionen durchsuchen
   


Ähnliche Artikel finden