Fashion Sale Hier klicken Jetzt informieren calendarGirl Prime Photos Learn More HI_PROJECT Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic Lego Summer Sale 16

Kundenrezensionen

4,3 von 5 Sternen23
4,3 von 5 Sternen
Format: Audio CD|Ändern
Preis:13,10 €+ Kostenfreie Lieferung mit Amazon Prime
Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 11. Januar 2013
Nur um es schon vorweg zu sagen: leider wieder keine Hochzeit für Stephanie, aber immerhin war sie diesmal Brautjungfer auf einer, wobei das Ganze so abtörnend für sie und Ranger war, dass es wohl auch im 20. Abenteuer (im nächsten Jahr vermutlich?) zu keiner Entscheidung zwischen Ranger oder Morelli als Ehemann und damit zum Happy End kommen wird. Jedoch ist dieser Roman mal etwas eher wie ein Krimi im herkömmlichen Sinn als die Vorgänger, denn es geschehen unheimliche Dinge in Trentons drittklassigem Krankenhaus Central Hospital: Patienten verschwinden einfach so in der Nacht, ohne die geringsten Spuren zu hinterlassen. Und einer davon ist leider Kautionsflüchtling von Stephanies Boss Vinnie, sodass es ihre Aufgabe als Kautionsjägerin ist, ihn zu finden. Ihre Suche führt sie 1. in ein Altenheim (begleitet von ihrer verrückten Oma Mazur und der schießwütigen, reichlich voluminösen schwarzen Kollegin Lula), deren Bewohner um ihre Ersparnisse gebracht wurden, 2. nach Atlantic City zum FKK Strand, 3. in ein ominöses verwaistes Gebäude namens The Clinic, in dem es nicht mit rechten Dingen zugeht, und außerdem erhält sie diesmal als Beschützer - neben wie gewohnt supersexy Latino Ranger und natürlich Supercop Morelli - eine hawaiianische Kultfigur, die sich nicht nur als echter Lebensretter erweist, sondern auch geheime telepathische Botschaften verschickt.
Natürlich wird am Ende alles aufgeklärt, ganz wie im echten Krimi, und es geht diesmal nicht nur ihr eigenes klappriges Auto in Flammen auf, sondern auch diverse von Rangers schwarzen hochkarätigen SUVs und auch Morellis. Den Hang zu Bazookas und Schießeisen haben die Trentoner Bösewichte also immer noch nicht aufgegeben. Stephanie bleibt jedoch wie immer unverletzt, Morelli hingegen kommt dieses Mal nicht so glimpflich davon und erhält eine Schusswunde, deren Folgen aber wegen eines unfreiwilligen Aufenthalts in einem Kühlhaus nicht so dramatisch sind.

Wie meist gewohnt geht es zügig und vor allem verrückt zu, die Guten gewinnen und die Bösen sind am Ende entweder tot oder waren doch nicht so böse, wie ursprünglich angenommen. Witz und Ironie und auch der Bezug zu tatsächlich existierenden Krimiserien und -helden kommen nicht zu kurz, sodass man herrlich schmunzeln/ lachen kann.
Evanovich ist wieder eine Meisterin von englischen Sprachschöpfungen, allein das macht den Roman (im Original!) schon lesenswert. Auch wird diesmal Diverses aus den Vorgeschichten, vor allem die verschiedenen Akteure betreffend, erklärt, sodass man die Vorgängerbände nicht unbedingt gelesen haben muss. Ein echter Spaß und Kurzweil für den, der skurrile Geschichten mag. Wer jeoch lieber ernst gemeinte Krimis lesen will, sollte die Finger davon lassen.
0Kommentar|7 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
TOP 1000 REZENSENTam 19. Dezember 2012
"You shall eat the old harvest, and clear out the old because of the new." -- Leviticus 26:10 (NKJV)

Series that depend on the appeal of the characters can become dull and faded if the characters don't grow and adapt. Stephanie Plum's nineteen outings prominently display that problem. She ends up in different fixes in each novel, but she's very much the same. The stories until now mainly varied in how she arranged to pick up those who skipped their court dates. Outrageous scenes and humor originally added a freshness. But after so many outings, Ms. Evanovich tries to outdo herself by scaling up the humor and the confrontations, but it's too predictable to work well.

In Notorious Nineteen she chooses instead to inject a half-way decent mystery for Stephanie to solve. A series that provides interested puzzles can last a lot longer, even if the characters stay frozen in time. I hope Ms. Evanovich will do this again. It helped.

I'm skeptical about this series. I asked my wife to read the book before even considering opening it. Her thumbs up was more vigorous than my own, so perhaps you'll like Notorious Nineteen better than I did. It's a solid humor novel, but not an above-average one.
0Kommentar|3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 26. Januar 2013
Diese Serie sollte nun endlich mal zur Ruhe gebettet werden. Immer der gleiche Handlungsablauf. Mindestens ein abgefackeltes Auto, die mißglückten Festnahmen, Ranger als Retter in der Not. Bald kann ich mitschreiben.
Kein großer Anreiz mehr vorhanden.
0Kommentar|3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 1. Februar 2013
Ich habe die Bücher von Janet Evanovich bei meinem Auslandsaufenthalt in England kennen und lieben gelernt. Wie immer ist auch dieses Buch wieder sehr lustig und genial geschrieben. Für Leute die die ganze Reihe lesen ist der Anfang immer ein bisschen öde weil alle Personen erklärt werden was natürlich gut ist für alle die ein Buch dieser Reihe zum erstenmal lesen. Ich kann auch nur empfehlen die Bücher auf englisch zu lesen, da sie auch deutsch ihren Witz etwas verlieren. Total zu empfehlen!!
0Kommentar|2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 24. November 2012
Als großer Fan der ersten Stunde muss ich es zähneknirschend zugeben: Von Band zu Band sinkt meine Euphorie.
Wo ich noch bis Band 10 über explodierende Autos, vergessene Revolver und das ewige Hin und Her zwischen Ranger und Morelli lachen konnte wird es langsam ... ja, einfach alt.
Auch wenn ich den Schreibstil weiterhin liebe und die Geschichten an sich mag, so merke ich doch, dass ich immer öfter enttäuscht über die fehlende Charakterentwicklung oder Neuheiten im Plot bin.
Mein Gott, nach 19 Bänden muss es doch möglich sein, sich zwischen Morelli oder Ranger zu entscheiden - dieses Hin und Her wird schon langsam ein wenig langatmig.
Wie viele "wieder Einzufangende" sind denn nun entkommen, indem sie Stephanie und meistens Lula im Türrahmen mit dem Satz "Ich hol nur schnell was!" stehen gelassen haben und durch die Hintertür verschwunden sind?
Wie viele Autos genau sind denn jetzt in die Luft geflogen?
Und wie oft hat Stephanie jetzt ihren Revolver in der Keksdose vergessen oder wühlt langatmig in der Tasche um dann Tränengas mit Haarspray zu verwechseln?
Das könnte man beliebig fortsetzen - ich meine mich zu erinnern, dass sie sogar mehr als einmal mit einem Affen zu tun hatte und mehr als einmal in "dog-poo" gelandet ist ...
Alles sicherlich gute und anfangs frische Ideen, die Stephanie und ihre Fälle so besonders gemacht haben.
Aber nach so vielen Fällen wäre es doch mal besonders aufregend zu lesen, dass sie eben nicht immer dasselbe vergisst, mal einmal nicht auf "ich hol nur schnell was" reinfällt und man einfach mal sieht: es tut sich was. Sondern: Die Charaktere entwickeln sich mit der Handlung - gerne neue Stolperfallen, gerne neue Vergesslichkeiten. Das macht Stephanie immerhin aus.
Als immer-wieder-Vorbesteller gebe ich die Hoffnung nicht auf, dass Mrs Evanovich irgendwann ihre Charaktere wenigstens ein bisschen aufbürstet ...
0Kommentar|6 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 12. Dezember 2012
Ich habe mittlerweile alle Bände der Reihe gelesen und LIEBE die Stephanie Plum - Serie und kann es auch immer kaum erwarten, bis der nächste Band erscheint.

Vorab erst mal großen Respekt an die Autorin, dass man es überhaupt schafft, so viele Bücher einer Reihe raus zu bringen und im Leser immer noch den Wunsch zu wecken, den nächsten Band kaufen zu wollen. Alleine das ist schon eine große Leistung.

Dennoch muss ich sagen, dass auch mir etwas fehlt. Ich fand den Band gut, der "Fall" dieses Mal war toll durchdacht und das Buch lest sich schön wie immer.
Aber die Geschichte mit den Männern wird langsam etwas langweilig und das ist schade, weil es gerade das auch ausmacht.
Morelli läuft ihr sowieso nur noch hinterher - hier könnte man ruhig mal wieder etwas Spannung rein bekommen, weil nur als verheiratete Frau würde ich Stephanie Plum auch nicht unbedingt sehen. Es darf ruhig Spannung drin bleiben. Ranger find ich nach wie vor einfach toll, aber auch da dürfte ruhig wieder etwas mehr Spannung aufgebaut werden... Ich hätte sie bei ihm - zur Sicherheit - einziehen lassen oder dergleichen - nur als Beispiel. Das hätte die ganze Geschichte gleich wieder etwas mehr hoch gepusht.
Schön fand ich hingegen, dass Morelli und Ranger trotz der Umstände mittlerweile irgendwie harmonieren.

Trotz allem war der Band gut und ich freue mich auf den nächsten!!!
Kann ihn auch wirklich weiter empfehlen!
0Kommentar|2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 26. April 2013
Zuerst einmal vorweg, die amerikanischen Originalfassungen der Bücher sind um einiges besser als die deutsche Übersetzung. Ich habe bisher alle Stephanie Plum Bücher gelesen. Sicherlich, es kommen Wiederholungen vor, aber dennoch ist es immer wieder unterhaltsam diese Bücher zu lesen. Ich habe selber Verwandte in den USA und ich amüsiere mich jedesmal wieder über Grandma Mazur oder Lula, die ja so typisch amerikanisch sind! Ich liebe diese Bücher und werde auch nichts negatives finden. Freue mich schon auf den nächsten Band!
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 16. Juli 2013
Janet Evanovich ist eine meiner Lieblingsautorinnen. Die Fortsetzungen der Stephanie Plum - Reihen verlieren nicht an Spannung und Humor. Inzwischen bevorzuge ich die Reihe auf Englisch, da viel Humor in der deutschen Übersetzung verloren geht. Ich kann das Buch nur wärmstens empfehlen.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 3. Mai 2013
Es ist villeicht nicht das beste aus der Reihe, aber auch hier habe ich mich mal wieder amüsiert. Freue mich schon auf den nächsten Band, das nächste Auto, dass in die Luft fliegt und für welchen Mann sie sich in der nächsten Folge entscheiden wird... Einfache, schöne Unterhaltung eben!
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 2. Dezember 2013
Nette und leichte Unterhaltung. Alle Protagonisten sind wieder dabei und bleiben ihren Chrakteren treu. Es sind die üblichen und auch erwarteten und erhofften Zutaten, die auch diese Geschichte wieder zum angenehmen Lesestoff machen.
Eben leichte Unterhaltung.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden