wintersale15_finalsale Hier klicken Karnevals-Shop Reduzierte Hörbücher zum Valentinstag Cloud Drive Photos UHD TVs Learn More madeinitaly Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic Autorip WSV
oder
Inklusive kostenloser MP3-Version dieses Albums.

Weitere Optionen
Notorious (Deluxe Edition)
 
Größeres Bild
 

Notorious (Deluxe Edition)

24. September 2010 | Format: MP3

EUR 10,99 (Alle Preisangaben inkl. MwSt.)
Kaufen Sie die CD für EUR 27,43, um die MP3-Version kostenlos in Ihrer Musikbibliothek zu speichern.
Dieser Service ist für Geschenkbestellungen nicht verfügbar. Verkauf und Versand durch Amazon EU S.à r.l.. Lesen Sie die Nutzungsbedingungen für weitere Informationen und Kosten, die im Falle einer Stornierung oder Rücksendung anfallen können.
Song
Länge
Beliebtheit  
30
1
4:18
30
2
4:43
30
3
5:56
30
4
5:57
30
5
4:32
30
6
4:43
30
7
4:03
30
8
4:20
30
9
3:25
30
10
5:02
30
11
2:54
30
12
4:02
30
13
4:28
30
14
3:45
Disk 2
30
1
5:18
30
2
7:15
30
3
8:08
30
4
7:45
30
5
6:34
30
6
7:45
30
7
8:20
30
8
4:16
30
9
5:44
30
10
5:50
30
11
5:00
30
12
5:07
Ihr Amazon Music-Konto ist derzeit nicht mit diesem Land verknüpft. Um Prime Music zu nutzen, gehen Sie bitte in Ihre Musikbibliothek und übertragen Sie Ihr Konto auf Amazon.de (DE).
  

Produktinformation

  • Ursprüngliches Erscheinungsdatum : 8. Dezember 1986
  • Erscheinungstermin: 24. September 2010
  • Anzahl der Disks: 2
  • Label: Parlophone UK
  • Erforderliche Metadaten des Labels: Musik-Datei enthält eindeutiges Kauf-Identifikationsmerkmal. Weitere Informationen.
  • Gesamtlänge: 2:19:10
  • Genres:
  • ASIN: B00420WP6G
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.7 von 5 Sternen 19 Kundenrezensionen
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 57.986 in Alben (Siehe Top 100 in Alben)

 Ist der Verkauf dieses Produkts für Sie nicht akzeptabel?
 

Kundenrezensionen

4.7 von 5 Sternen
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Top-Kundenrezensionen

Format: Audio CD
Das Stärkste, was Duran Duran je veröffentlicht haben: zeitlos, urban, geschmackvoll, edel. Klare, luftige Basslinien, knackige Bläser, funkige Gitarren. Simon Le Bon hat nie besser gesungen. Die Scheibe ist auch 17 Jahre nach ihrer Veröffentlichung ein Juwel, nicht zuletzt wegen "Funky-Rhythm-Director" Nile Rodgers ("CHIC"). Die Platte vereint baladeskes Träumen ("Winter marches on"), prangert ironisch gesellschaftliche Schieflagen an ("Skin Trade", "Notorious"), zitiert zwischendurch Lateinamerikanisches ("Meet El Presidente"), gibt Einblicke in die Wirren des Mensch-seins ("Vertigo"), beschreibt vergebene Liebesmüh ("So misled"), blickt romantisch-verträumt durchs Schlüsselloch moderner Großstadt-Einsamkeit ("American Science"), kommt bisweilen auch schon mal philosophisch-melancholisch daher ("A Matter of Feeling"), und liefert zum finalen Schuß ein überzeugendes Plädoyer dafür, daß man immer auch ein Stück weit seine Seele & sein Herzblut einbringen muß, damit Wahrhaftiges entsteht ("Proposition"). "Notorious" pusht und macht Mut, erhobenen Hauptes weiterzulaufen, wenn das Leben wieder mal erbarmungslos zugeschlagen hat. Zeig den Arschlöchern den mittleren Finger ("Never let the zeros bring you down"), akzeptiere die Verlogenheit der Gesellschaft ("We must be working for the skin trade"), und trotze denen, die Dich ausbremsen wollen ("That's why I've done it again!").Fazit: schwing das Tanzbein and feel the rhythm. Die Lage ist verzwickt und nahezu hoffnungslos - Duran Duran liefern dazu den perfekten Soundtrack! Und dafür gebührt ihnen großer Dank!
Kommentar 20 von 20 haben dies hilfreich gefunden. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Audio CD
Es gibt Pop-Alben, die man immer wieder hervorholt und wie guten Wein verkostet und genießt. Wenn dies auch nach vielen Jahren immer mal wieder geschieht und man mit den Songs Gefühle und Erinnerungen verbindet, dann wird man wohl kaum ein größeres Lob für ein Album aussprechen können. So geht es mir mit "Scoundrel Days" von a-ha, mit "So red the rose" von Arcadia (Solo - Projekt dreier Duran-Bandmitglieder) und eben mit "Notorious". Ein Album, das mich vom ersten Hören an faszinierte und das von seiner Faszination nie etwas eingebüßt hat. Also selbst wenn es schon älter ist und sie bisher nur andere Sachen von Duran Duran kennen: Kaufen! Es gibt, wenig besseres auf dem Markt:)
1 Kommentar 5 von 5 haben dies hilfreich gefunden. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Von Karlheinz TOP 500 REZENSENT am 10. Februar 2009
Format: Audio CD Verifizierter Kauf
Wie wir heute wissen war der Bruch bei Duran Duran schon im Jahre 1985 passiert und hatte sich bei Live Aid entladen. Durch den Weggang von Roger Taylor (Drums) und Andy Taylor (Gitarre) veränderte sich der Musikstil natürlich auch. War Andy Taylor immer der "Rockpart", so wurde die Musik jetzt noch poplastiger.

Aber auch die verbleibenden drei Musiker haben sich Weiterentwickelt, es lagen ja auch drei Jahren Zeit zum letzten Studioalbum. Diese Veränderungen waren natürtlich für die Fans nicht einfach und so waren die Verkauszahlen nicht die besten.

Dennoch war es ein grandioses Album das die Restgruppe ablieferte. Kein Titel fällt ab und jeder hat seinen ganz speziellen Reiz.

Das Album wurde vom gleichnamigen Hitchcock Film inspiriert kann aber diesen Spannungsbogen nicht immer halten. Insgesamt ist es ein sehr bass geprägtes Funkalbum, das wird bei den beiden ersten Singles "Notorious" und "Skin Trade" überdeutlich. Beides unglaublich starke Titel, Notorious das bis heute so richtig mitreißt und das etwas "verspieltere" Skin Trade.

Damals wurde auch noch eine dritte Single veröffentlich, welche allerdings keinen wirklich großen Erfolg hatte und ich mir auch bis heute nicht erklären kann, warum es gerade dieser Titel zur Single geschafft hat. Klar ist es ein giter Titel aber das Album hat wesentlich bessere zu bieten.

Ob "American Science" das mit einem sehr eigenen Refrain aufwartet oder das wunderbare "A matter of feeling", ein wenig langsam aber sehr poppig oder der Poptitel auf diesem Album schlecht hin "Hold me".
Wunderschön auch die Ballade "winter marches on", welche der intensivste Titel auf der CD ist.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar 2 von 2 haben dies hilfreich gefunden. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Audio CD
Knapp ein Jahr nach dem der Trennung von Andy und RogerTaylor brachte die auf ein Trio zusammengeschrumpfte Band mit „Notorious" eines der ganz großen Alben an den Start. Waren die drei vorangegangenen Studioalben und das Live Album „Arena" doch noch relativ einfach gestrickt so merkte man an Notorious das die Jungs langsam erwachsen wurden. Bereits der Titeltrack selbst, sehr funkig angehaucht, ist eine der ganz großen Nummern von Duran Duran. „Notorious" ist ein Album wie man es sich von einer Band wie DD wünscht, den zum einen kann man die CD ohne das sie langweilig wird durchlaufen lassen und zum anderen bietet uns die Band hier ein breites Spektrum diverser Musikstile an.
Von Balladen (A Matter of feeling, Winter marches on) über Pop (Skin Trade, Vertigo) bis hin zu rockigeren Stücken (Hold me) ist so einiges an Musikrichtungen auf dem Album vertreten. Komischerweise brachte die Band mit „Meet El Presidente" das in meinen Augen schwächste Lied des Albums als dritte Singleauskopplung auf den Markt. In Deutschland, wo die Band ja Anfang der achziger Jahre fast wie die Beatles verehrt wurden konnte man mit „Notorious" leider nicht mehr ganz an den Erfolg der Vorgänger anknüpfen. In den Staaten schaffte es die Single, wie auch das Album doch bis auf Platz 2 der Charts.
Zusammen mit „Big Thing" ist dies meiner Meinung nach das beste Album das Duran Duran in der mittlerweile über zwanzig Jahre dauernden Bandgeschichte auf den Markt brachten. Wie bei vielen anderen Künstlern ist es traurig das diese geniale Musik vor allem in Deutschland so wenig Anerkennung fand.
Lesen Sie weiter... ›
4 Kommentare 12 von 14 haben dies hilfreich gefunden. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden

Die neuesten Kundenrezensionen


Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


Ähnliche Artikel finden