Möchten Sie verkaufen? Hier verkaufen
Der Artikel ist in folgender Variante leider nicht verfügbar
Keine Abbildung vorhanden für
Farbe:
Keine Abbildung vorhanden

 

Not Fair [Single]

Lily Allen Audio CD
3.8 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (4 Kundenrezensionen)

Erhältlich bei diesen Anbietern.



Lily Allen-Shop bei Amazon.de

Musik

Bild des Albums von Lily Allen

Fotos

Abbildung von Lily Allen

Biografie

"It’s Not Me, It’s You"

Pop Sensation. Stimme ihrer Generation. Fashion Designer. Politische Aktivistin. X-rated Sexpert. Queen of MySpace. Exhibitionistin. Primadonna. Style Ikone. Betrunken und abgestürzt. Celebrity Girlfriend. Celebrity Tochter. Celebrity Schwester. Paparazzi Beute. Partystarter. Prinzessin.

Das alles und noch viel mehr wurde Lily ... Lesen Sie mehr im Lily Allen-Shop

Besuchen Sie den Lily Allen-Shop bei Amazon.de
mit 16 Alben, 12 Fotos, Diskussionen und mehr.

Kunden, die diesen Artikel angesehen haben, haben auch angesehen


Produktinformation

  • Audio CD (8. Mai 2009)
  • Anzahl Disks/Tonträger: 1
  • Format: Single
  • Label: Parlophone (EMI)
  • Spieldauer: 8 Minuten
  • ASIN: B0021UDIYM
  • Weitere Ausgaben: Vinyl
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 3.8 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (4 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 143.539 in Musik (Siehe Top 100 in Musik)

 
1. Not Fair (album version) - Allen,Lily
2. The Fear ((The Count(aka Hervé)&Lily Face The Fear CLEAN Mix) - Allen,Lily

Produktbeschreibungen

LILY ALLEN Not Fair (2009 UK 2-track CD single including an awesome mix of The Fear entitled The Count [aka Herv?] And Lily Face The Fear presented in sealed card wallet sleeve)

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


Kundenrezensionen

3.8 von 5 Sternen
3.8 von 5 Sternen
Die hilfreichsten Kundenrezensionen
4 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Gute Musik in Billigpackung 30. Mai 2009
Von J.D.
Format:Audio CD|Verifizierter Kauf
Habe die CD wegen dem Titel "Not Fair" bestellt, weil ich ihn einfach sehr gut finde.
Leider gibt's nur 3 Sterne, da die Verpackung aus Pappe besteht und man die CD "herausgeschüttelt" muß um an sie heranzukommen.
Aber wem das dann gelungen ist,der hat gute Musik von Lily Allen in der Hand.
War diese Rezension für Sie hilfreich?
5.0 von 5 Sternen Just cute! 7. September 2009
Format:Audio CD
Mich erinnert dieses Lied an die gute alte Zeit, da Linda Ronstadt noch mit ihren "Stone Poneys" sang - insbesondere das Video (man vergleiche es mit Linda Ronstadts "Silver Threads and Golden Needles").

Einfach nett halt ...

Ach so: "Givin' head" ist nicht unbedingt nur "ansatzweise erotisch", das ist schon echter hardcore slang!
War diese Rezension für Sie hilfreich?
3 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Zieht den Bayern die Lederhosen aus??? 16. April 2009
Von K. Steuer
Format:Audio CD
Also, ich muss zugeben, dass dies das erste Lied von Lily Allen ist, das sich an meinen Ohren festgesaugt hat.
Mag es an der doch recht vertrauten Melodie des Refrains liegen, wo sich - laut einer früheren Textfassung - süddeutsche Bürger ihrer Beinbekleidung entledigen sollten??

Wie dem auch sei: Der Titel ist ein richtiger Radiosong mit Ohrwurmcharakter.
Ein flotter Rhythmus, eine zierliche Stimme, eingängige Melodie und einige "Vintage"-Elemente im Mix, die irgendwie an einen Countrysong aus der Vergangenheit erinnern gepaart mit einem witzigen Text.
Wenn ich alles richtig verstanden habe, ist der Lover (im Bett) wohl keine Granate... ;o)
Sehr gute Nummer.
Schade nur, dass man sich nicht mehr Mühe gemacht hat, das Stück in weiteren Maxi-CD-typischen Versionen zu präsentieren.
So bleibts halt nur bei der Urfassung und die ist sehr gelungen!
War diese Rezension für Sie hilfreich?
1 von 9 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
2.0 von 5 Sternen Im Westen nix neues... 21. Juli 2009
Von Cläusken
Format:Audio CD
Kann tatsächlich noch jemand all die Mädels, die derzeit das Radioprogramm komplett im Griff haben, auseinander halten? Ich nicht mehr.
Der Text zu "Not Fair" hat ja ein paar ganz lustige (wenn auch etwas pubertär-explizite) Zeilen, aber die Musik haut ja wohl einfach nur in die selbe Kerbe wie tausend andere aktuelle Produktionen auch. Warum verpasst man einem zumindest ansatzweise erotischen Thema nicht auch musikalisch ein bisschen Dampf? Diese omnipräsenten Uptempo-Countryverschnitt-Klampfen-Nummern nerven ja schon beim ersten Hören. Wenn da im Anschluss das ähnlich unsägliche "Jungle Drum" gespielt wird, wird der Radiowecker ratzfatz zum Wurfgeschoss.
War diese Rezension für Sie hilfreich?
Kundenrezensionen suchen
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen

Kunden diskutieren

Das Forum zu diesem Produkt
Diskussion Antworten Jüngster Beitrag
Noch keine Diskussionen

Fragen stellen, Meinungen austauschen, Einblicke gewinnen
Neue Diskussion starten
Thema:
Erster Beitrag:
Eingabe des Log-ins
 

Kundendiskussionen durchsuchen
Alle Amazon-Diskussionen durchsuchen
   


Ähnliche Artikel finden


Ihr Kommentar