• Alle Preisangaben inkl. MwSt.
Nur noch 9 auf Lager (mehr ist unterwegs).
Verkauf und Versand durch Amazon. Geschenkverpackung verfügbar.
Menge:1
Normal hält das: Vom Haus... ist in Ihrem Einkaufwagen hinzugefügt worden
Gebraucht: Gut | Details
Verkauft von IchKaufsAb
Zustand: Gebraucht: Gut
Möchten Sie verkaufen?
Zur Rückseite klappen Zur Vorderseite klappen
Hörprobe Wird gespielt... Angehalten   Sie hören eine Hörprobe des Audible Hörbuch-Downloads.
Mehr erfahren
Dieses Bild anzeigen

Normal hält das: Vom Hausbau und anderen Katastrophen Taschenbuch – 9. August 2013

3.8 von 5 Sternen 14 Kundenrezensionen

Alle Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Preis
Neu ab Gebraucht ab
Kindle Edition
"Bitte wiederholen"
Taschenbuch
"Bitte wiederholen"
EUR 9,99
EUR 9,99 EUR 0,88
59 neu ab EUR 9,99 13 gebraucht ab EUR 0,88 1 Sammlerstück ab EUR 2,99

Die BILD-Bestseller
Entdecken Sie die 20 meist verkauften Bücher aus den Bereichen Belletristik und Sachbuch. Wöchentlich aktualisiert. Hier klicken.

Hinweise und Aktionen

  • Setzen Sie Ihre Ideen in die Praxis um: Der Baumarkt bei Amazon.de.


Wird oft zusammen gekauft

  • Normal hält das: Vom Hausbau und anderen Katastrophen
  • +
  • Ich glaube, der Fliesenleger ist tot!: Ein lustiges Baubuch
  • +
  • Das Mängelquartett - Baumängel sind kein Kinderspiel
Gesamtpreis: EUR 32,48
Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen

Es wird kein Kindle Gerät benötigt. Laden Sie eine der kostenlosen Kindle Apps herunter und beginnen Sie, Kindle-Bücher auf Ihrem Smartphone, Tablet und Computer zu lesen.

  • Apple
  • Android
  • Windows Phone

Geben Sie Ihre E-Mail-Adresse oder Mobiltelefonnummer ein, um die kostenfreie App zu beziehen.

Jeder kann Kindle Bücher lesen — selbst ohne ein Kindle-Gerät — mit der KOSTENFREIEN Kindle App für Smartphones, Tablets und Computer.


Hüttngaudi in Österreich
Genießen Sie die Vielfalt und Lebenslust Österreichs mit den passenden Buch-Tipps - Augenzwinkern inklusive. Hier klicken

Produktinformation


Mehr über den Autor

Entdecken Sie Bücher, lesen Sie über Autoren und mehr

Produktbeschreibungen

Über den Autor und weitere Mitwirkende

Matthias Kalle, Baujahr 1975, arbeitete als Redakteur für das jetzt-Magazin, hat dieZeitschrift Neon mitentwickelt, war Chefredakteur des BerlinerStadtmagazins Zitty und ist inzwischen Autor und Berater beim ZEITmagazin. Mit seiner Frau und Tochter lebt er in Berlin.


Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?

Kundenrezensionen

Top-Kundenrezensionen

Format: Broschiert
Ich bin derzeit selber am Hausbau und habe dieses Buch von meiner herzallerliebsten Mutter bekommen weil es bei mir - erwartungsgemäß - nicht so rund läuft wie es laufen sollte. Das war auch super lieb gemeint von Ihr, doch das Buch ist meilenweit weg vom wahrlichen Baugeschehen.

Es gibt keine wirklichen, echten, großen Probleme in diesem Buch.
Ich habe nicht einmal herzlich gelacht obwohl ich viele Arten von Humor mag. Bis auf ein gelegentliches Schmunzeln gibt es für mich keine nennenswerten, wirklich lustige Stellen.
Ich habe mich und meine Probleme nicht wieder erkannt und bin erstaunt an was für kleinen Stolpersteinen sich der Autor schon aufgefressen hatte, wenn er hierüber danach meint ein Buch schreiben zu müssen und dies dann auch noch schon fast reißerisch-kolossal aufmacht - letztendlich aber nichts wirklich prekäres dahinter steht.

Auf Grund des vielversprechenden Umschlagtextes also eine absolute Enttäuschung - da ist jedes zweite Baublog nicht nur näher dran am "echten Bau" sondern auch um vieles lustiger. Meines - und hier beweihräuchere ich mich mal kurz selber - mit eingeschlossen.
Kommentar 2 von 2 haben dies hilfreich gefunden. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Broschiert Verifizierter Kauf
Ich habe das Buch vor allem wegen des Titels gekauft, den ich sehr witzig fand. Das Buch strengt leider nach einer Weile reichlich an. In den ersten Kapiteln geht es gar nicht um einen Hausbau, sondern um Wohnungssuche und Umzüge. Erst etwa in der Mitte des Buches wird der Hausbau (ein Townhouse in Berlin Mitte) konkreter. Der Protagonist und Ich-Erzähler hat überhaupt keine Ahnung vom Hausbau. Das Buch dreht sich im Wesentlichen um dieses Problem und darum, die richtige Inneneinrichtung auszuwählen. Der Schreibstil nervt leider nach einer Weile auch, da sich der Autor in relativ lange, redundante Sätze versteigt.
Würde ich nicht nochmal kaufen/lesen.
Kommentar 6 von 7 haben dies hilfreich gefunden. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Broschiert
Nach dem ich mich - während unserer eigenen Bauphase, über "Ich glaube, der Fliesenleger ist tot!" von Julia Karnick, total schlapp gelacht habe über diesen intelligenten Humor, bin ich von diesem Baubuch hier von Matthias Kalle doch recht enttäuscht. Es hätte ein ähnlich gutes Buch werden können. Es fängt an mit seinem doch oft recht barrschen Ton, wie respektlos er über verschiedene Gesellschaftsklassen oder Menschentypen spricht / schreibt. Aber auch so oder so bietet er kaum echte Lacher, nur wenig Neues. Der Titel des Buches kommt im ganzen Buch nicht vor, ich hätte mir viel mehr von solchen Dingen / Sprüchen gewünscht. Stattdessen philosphiert er über sein eigenes Leben und macht sich über andere lustig. Einzig wirklich schön fand ich, dass er unsere 70er Jahre Generation als "Einheit" erkennt, mit ähnlichen oder gleichen Erfahrungen, Musik- und Einrichtungsgeschmack etc.
Aber naja.... Meine Empfehlung bekommt es nicht, dann eher das andere, oben erwähnte Buch.
Gruss
M.S.

p.S. Klick auf MEHR ÜBER MICH und schaue,w elche anderen Artikel ich wie bewertet habe...
Kommentar 8 von 10 haben dies hilfreich gefunden. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Broschiert Verifizierter Kauf
Ich habe dieses Buch gelesen, nein, ich habe es verschlungen, weil es realistisch und mit viel Humor geschrieben wurde.
Eine Empfehlung für jeden Häuslebauer oder diejenigen, die einmal damit zu tun hatten oder es noch vorhaben.
Es ist kein bauabschreckendes Buch,es wird alles beschrieben, was einem beim bauen widerfahren kann und vielleicht nach diesem Buch auch verhindern kann.
Kommentar 8 von 10 haben dies hilfreich gefunden. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Broschiert Verifizierter Kauf
Ein wunderbares humorvolles Buch über die Lieblingsbeschäftigung der middle-lifers: Hauser suchen, bauen, renovieren. Ich habe selten so gelacht in letzter Zeit. Fantastisch. Man fühlt sich ertappt.
Kommentar 5 von 6 haben dies hilfreich gefunden. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Broschiert
Dieses Buch liest sich weg wie nichts. Kaum hat man es zur Hand genommen, kann man es nicht mehr weglegen. Es ist sehr zu empfehlen, wenn man sich auf einen Hausbau vorbereiten und sich einen Eindruck von möglichen Ereignissen machen möchte. Einzig die Tatsache, dass die meisten Probleme dadurch gelöst wurden, dass man "einfach" mehr Geld in die Hand nimmt, war etwas seltsam. Aber ansonsten ist es sehr gut geschrieben.
Kommentar 4 von 5 haben dies hilfreich gefunden. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Broschiert
Tja, dieses Buch scheint ja sehr zu polarisieren... wie gut, dass ich mich ausnahmsweise mal in der Mitte tummeln darf. Den ersten Teil fand ich grandios witzig. Man merkt, dass der Autor sein Handwerk (und hiermit ist das Schreiben gemeint!!) versteht, feiner Sprachwitz und die Beschreibung komischer Situationen scheinen ihm locker von der Feder zu gehen, und ich musste mehrmals laut lachen. Dummerweise tritt dann spätestens ab der Mitte des Buchs das ein, was in anderen Rezensionen schon moniert wurde: Das Ganze ist schon sehr speziell, da es hier um ein sog. "Townhouse" geht und der "Bauherr" ja im Grunde genommen nichts anderes macht, als den Innenausbau zu beauftragen und beaufsichtigen - und sich für Bodenbeläge etc. zu entscheiden. Ein paar Dinge kamen mir bekannt vor, aber wenn man - wie wir und vermutlich auch viele andere - vieles komplett selbst gemacht hat und das Durch-den-Baumarkt-Hetzen und Studium von Internet-Anleitungen und Youtube-Lehrvideos über Monate die Hauptbeschäftigung war, ärgert es einen einfach, wenn da jemand rumjammert, der nach eigener Aussage nicht mal weiß, welche Schrauben und Dübel er braucht, um etwas an der Wand festzumachen. Und wohlgemerkt: Wir haben "nur" um- und angebaut, und das war schon Meilen von dem hier Beschriebenen entfernt. Ein echter "Hausbau" ist jedenfalls in meinen Augen noch eine ganz andere Nummer. Fazit: Erster Teil klasse, zweiter Teil zunehmend nervig und unwitziger - insgesamt 3 Sterne mit Tendenz zu 4.

P.S.: Für kleine Klugscheißer: Der Titel taucht sehr wohl in dem Buch auf, irgendwo um S. 160 herum und in Zusammenhang mit dem Verkleben des Parketts. War irgendwo kritisch, aber zu unrecht angemerkt worden... ;-)
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden

Die neuesten Kundenrezensionen