summersale2015 Hier klicken mrp_family studentsignup Cloud Drive Photos Professionelle Fotografie2 Learn More blogger UrlaubundReise Shop Kindle Shop Kindle Artist Spotlight SummerSale

Kundenrezensionen

7
4,6 von 5 Sternen
5 Sterne
4
4 Sterne
3
3 Sterne
0
2 Sterne
0
1 Stern
0
Nom Nom Paleo: Food for Humans
Format: Kindle EditionÄndern
Preis:9,16 €

Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 21. März 2014
I'm only halfway through the book yet and it has been wonderful so far, though I've scanned the whole thing right when it arrived of course. The little comic strips of the author and her family are really cute and make this book unique. The recipes are very imaginative and accompanied by step by step instructions with lots of pics (photos and drawing), so nothing can go wrong. There's even a little introduction to Paleo in case people who aren't familiar with it get a hold of this book. (Btw.: This is so gonna end up on my coffeetable, so every single one of my guests can enjoy it!)

My favourite and very simple recipe so far is the magic mushroom powder (link to the recipe with pictures on her blog: [...]). It's so simple that I'm surprised I have never thought of it myself before: It's just dried porcini mushrooms and sea salt shredded in a coffeblender, and it adds so much flavour to stews or roasts or tomato sauce or... delicious!

What I really enjoy a lot are the many condiments and sauces. The Asian influence can't be overlooked there, and I really enjoy trying new flavours that I'm not all that familiar with. The spices, sauces and condiments can really transform any meal and I'm especially grateful for this part of the book because I've only recently switched to Paleo. This book definitely makes it a lot easier to achieve some variation even if you're using a lot of the same ingredients (my gut is sensitive to a lot of veggies, so I'm forced to stick to a few safe ones for now). The little cartoon figures of Michelle and her family add a very personal touch to the whole masterpiece, as do the stories she keeps throwing in there about her life growing up in a big family who loved to cook and eat.

Best cookbook ever - and I own and have read a lot of them over the years.
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
am 21. Dezember 2014
“Nom Nom Paleo: Food for Humans” prepared by Michelle Tam by Henry Fong is unusually fun and different book about cooking, that in a humorous way using different techniques, among other comic drawings, offers numerous recipes for cooking whole, unprocessed ingredients absolutely free of added sugar, grains and legumes.

Our hosts are four cartoon characters – Michelle, Henry, Owen and Ollie which will lead us through more than 100 recipes in this book divided in 9 chapters plus introduction that gives the background of how and why this book was released.

The recipes are divided into chapters bearing the following titles: building blocks, nibbles, salads and soups, eggs, plants, seafood, poultry, meat and treats.
From the book contents it can be seen that the authors truly covered a wide and varied circle of dishes and foods, thereby becoming interesting to many people that seek information about healthy eating.

The author in one place beautifully said that her love for food started with the tastes, sights, and aromas of her mother’s kitchen, her being an excellent cook, and as a child she was her little shadow while mother prepared supper each night.

And it’s exactly this love for food that can be visible in the pages of this innovative and beautifully designed cookbook that offers many photographs for each of the included recipes covering step-by-step preparation process with personality add-on author’s touch.
As the authors themselves said, this book doesn’t have a specific audience; at the same time it’s a collection of dishes whose preparation is quick, while the food and health quality is high, and these are characteristics that are these days important to all of us.
Therefore, “Nom Nom Paleo” book rightly bears the name food for humans and due to that can be recommended.
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
3 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
Ich liebe Michelle Tams Blog im Internet und musste mir natürlich das Buch dazu kaufen. Nicht alle Rezepte ihres Blogs sind im Kochbuch verarbeitet, aber manche findet man auch dort wieder.
Ich war positiv überrascht, dass das Buch gebunden ist und nicht als Softcover herausgegeben wurde. Ein absoluter Pluspunkt für mich.

Schön finde ich auch, dass sie auf die Problematik eingeht, wie Kinder zur Paleo-Ernährung stehen und wie die Umstellung gelingen kann, inkl. Lunchboxen packen.

Das Buch ist in einem sehr sympathischen und witzigen Stil aufgemacht, mit ein paar Cartoons und Bildern von ihren Söhnen und ihrer restlichen Familie. Nebenher lässt sie eigene Lebensgeschichten einfließen, die das ganze Buch sympathisch machen.
Im Anhang befindet sich ein Register, das 9 Kapitel aufweist, wobei z. B. das erste Kapitel "building blocks" viel Basiswissen vermittelt. Mein Mann hasst Pilze, aber ihr "magic mushroom powder" ist beispielsweise der Gewürzhit in unserer Küche. Sie erklärt auch im Buch warum :) "Dukkah" ist eine weitere Gewürzmischung für Fleisch und auch das kommt derzeit permanent auf meine Fleischgerichte. Sie beschreibt zudem wie man Butter klärt (Ghee) oder Mayo selbst herstellt. Auch ein Rezept für Sriracha-Soße findet sich da, usw.
In "Nibbels" sind kleine Snacks verzeichnet, wie Rosmarin-Mandeln oder Apfelchips.

Das Manko, welches ich in diesem Buch sehe, ist die Tatsache, dass sie sehr fettiges Fleisch liebt und gerne auch auf Gerichte zurückgreift, die Innereien usw. beinhalten. Etwas, was mich schon gedanklich vorab schütteln lässt und das ich sicher nie versuchen werde! Also sind ein paar der Gerichte für mich absolut untauglich. Daher ein Punkt Abzug.

Übrigens ist ihr "classic coleslaw" der absolute Hammer. Wer hätte gedacht, dass Kokosmilch mit Mayo auf Kohl so lecker sein kann? Und ihre Brokkoli-Variation mit Anchovy-Filets mag ich auch unheimlich gerne.
Toll ist auch, dass sie den etwas langweiligen Reis-Ersatz, nämlich Blumenkohlreis mit verschiedenen Gewürzen und weiteren Zutaten aufpeppt und ein super "side dish" draus macht. Tolle Idee!
Auch die "platanos maduros" gebackene Kochbananen haben wir probiert und sind ein echter Ersatz für den kleinen Chipshunger, der gelegentlich mal kommen kann.

Für unterwegs eignen sich übrigens ihre "spicy tuna cakes", die man super auf Reisen mitnehmen kann und die unser kleine Mann auch gerne isst.

Die Bacon-Burger, alles mit Hühnchen und Hackfleisch sind in unserem Hause immer ein Renner und auch hier wurden wir nicht enttäuscht. Man sieht jedoch in vielen Rezepten ihre eigentliche Herkunft und die ist asiatisch - somit sind viele Gerichte asiatisch angehaucht und für jemanden der gerne asiatisch kocht und auf Paleo umsteigen und diese alte Gewohnheit einfließen lassen möchte, hat hier einen ordentlichen Grundstock. Empfehlen würde ich die Rezepte auch in Kombination mit ihrem Blog und den dortigen Rezepten und Berichten. Da sie aus dem wissenschaftlichen Gesundheitsbereich kommt (sie hat bis vor Kurzem in Nachtschicht in einem Krankenhaus gearbeitet - und endlich gekündigt ^^), ist sie sehr an neuesten Studien usw. interessiert, die sie gerne weiter veröffentlicht und mitunter auch erklärt.

Ich gehe mit Michelle auch absolut konform, wenn sie sagt, dass Paleo nicht heißt, Süßes zu substituieren. Wer sich Paleo ernährt, sollte auf seinem Zuckerkonsum achten und ihn nicht mit Honig oder Agavendicksaft ausgleichen. Das ist hart anfangs, aber man fühlt sich bald besser. Daher ist das letzte Kapitel "treats" mit gerade mal 8 Rezepten, die nicht bomben-süß sind, sehr kurz und es wird sich dort kein Ersatz für eine paleo-taugliche Schokoladentorte in 30 Variationen mit Topping und Ganache finden, wie in anderen amerikanischen Paleo-Kochbüchern...

Zudem nutzt sie Kokos- und Mandelmehl sparsam. Das ist ein großer Pluspunkt, denn die Mehle können schnell ins Geld gehen. Das erklärt sie auch in ihrer Einführung, in der sie u. a. auch auf Haushaltsgeräte eingeht (sie ist die Erste, bei der ich sehe, dass sie den Dampfkochtopf nutzt) - natürlich wird auch hier ein slow cooker empfohlen. Auch zu allen wichtigen Zutaten kann man sich Informationen anlesen, inkl. einer kleinen Ölkunde.

Alles in allem ist dies ein super Kochbuch, gerade für Einsteiger auch umsetzbar und es ist eines der Bücher, die ich empfehlen würde.
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
am 9. Februar 2015
Mach gerade eine Ernährungsumstellung nach Paleo oder Whole30 und habe mir dazu dieses Kocbuch gekauft.

Sehr erfrischend geschrieben. Man merkt die Liebe der Autorin zum Essen, Kochen und ihrerer Familie.

Auch wenn man nicht seine Ernährung umstellen will enthält dieses Kochbuch sehr viele neue Anregungen wie man etwas gesünder kochen kann. Es wird total auf Nudeln, Reis, Körner, Mehl und Zucker verzichtet. Dafür wir dauf viel Gemüse und Protein gesetzt. Für meinen Geschmack zu viel Schweinefleisch aber die Rezepte kann man ja umwandeln auf andere Fleischsorten.

Wer keine Kokosflocken. Kokosnussmilch und dergleichen mag oder verträgt sollte dieses Buch meiden da in vielen Rezepten Kokosnuss in irgendeiner Form enthalten sind. Ansonsten eine totalle Kaufempfehlung da es neue Wege in Sachen kochen eröffnet und einen ein wenig von der klassischen, gewohten Kochweise weglockt und zum Experimentieren einlädt.
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
am 16. Juli 2014
Dieses Kochbuch ist der Hammer! Es ist wunderschön aufgemacht und beinhaltet eine Vielzahl toller Paleo-Rezepte unterschiedlichen Aufwands. Etwas Englisch sollte man schon können, aber dann steht dem Koch- und Essvergnügen nichts mehr im Wege. Besonders schön ist auch, dass am Ende des Buches eine Übersicht der Maßeinheiten und Temperaturangaben auch für uns Europäer eingebunden ist, sodass man nicht ständig selbst umrechnen muss. NomNom-Paleo ist definitiv zu meinem liebsten Kochbuch geworden. 5 hoch verdiente Sterne!
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
am 15. Dezember 2014
Der Designpreis geht an dieses wunderschön gestaltete Kochbuch. Die Comics sind informativ und lustig, die Fotos wirklich Kunst.
Die Theorie der Paleoernährung steht nicht im Vordergrund, sondern die persönlichen Erfahrungen der Autorin und ihrer Familie. Dazu kommen viele wunderbare Rezepte aller Schwierigkeitsgrade.
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
am 20. November 2014
super schön aufgemachtes Buch mit vielen guten Rezepten, Anleitungen und Snackideen, auch für Kinder, ohne viel Schnickschnack. sehr hochwertige Verarbeitung!
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden