Zum Wunschzettel hinzufügen
Noi
 
Größeres Bild
 

Noi

16. November 2012 | Format: MP3

EUR 8,49 (Alle Preisangaben inkl. MwSt.)
Song
Länge
Beliebtheit  
1
3:52
2
3:23
3
3:35
4
3:30
5
3:44
6
3:15
7
3:49
8
3:46
9
3:33
10
3:38
11
3:50
12
4:04
13
4:16
14
3:05

Videos ansehen



Kunden, die diesen Artikel gekauft haben, kauften auch


Produktinformation

  • Label: Universal Music International
  • Copyright: (C) 2012 Universal Music Italia Srl
  • Erforderliche Metadaten des Labels: Musik-Datei enthält eindeutiges Kauf-Identifikationsmerkmal. Weitere Informationen.
  • Gesamtlänge: 51:20
  • Genres:
  • ASIN: B00A17ACQO
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.6 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (137 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 8.678 in MP3-Alben (Siehe Top 100 in MP3-Alben)

 Ist der Verkauf dieses Produkts für Sie nicht akzeptabel?
 

Kundenrezensionen

4.6 von 5 Sternen

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

24 von 28 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Tangle on 17. November 2012
Format: Audio CD Verifizierter Kauf
Eros Ramazzotti heftet hier immer noch das Image des Schmusesängers an, der Exmann einer Ex-Wetten-Dass-Co-Moderatorin, Duett-Partner von Tina Turner (sic!), Pizzeria-Hintergrund-Musik. "Noi" hat zwei Vorteile. Es wird langjährige Fans begeistern. Und es wird ihm neue Fans bescheren - er macht modernen italienischen Poprock und das in einer schon fast unglaublichen Stilbreite. Ich kenne nicht alle Alben der 80er von ihm, aber zumindest alle seit Anfang der 90er. Nach dreimaligen Durchhören lasse ich mich gerne zu der Aussage hinreissen, das ist das beste Album der letzten 20 Jahre. Aber von Anfang. Die ersten drei Songs sind alle klasse; auf dem Niveau der besseren Songs von "9" oder "stilelibero". Beim vierten Song "Io Sono Te" ist Andy Garcia als Gesangspartner (?) erwähnt. Oh je, ich schätze ihn als guten Schauspieler, aber muss der jetzt auch noch singen ?! Muss er nicht, er veredelt das Stück mit einer in englischen Spoken Word-Einlage. Und man hat das Gefühl, man sollte die Welt umarmen, so klasse passt alles zusammen. Leider bringt einem der nächste Track mit Frau Scherzinger wieder auf den Boden der Tatsachen. "Abbracciami" lässt einem auch auf dem Boden kleben. Dann geht es wieder aufwärts mit "Balla Solo La Tua Musica" und mit dem ruhigen Song "Infinitamente" ist ein weiterer Höhepunkt des Albums erreicht. Es geht gut weiter mit "Polaroid" und zwei weiteren Songs und dann das Grande Finale. "Testa O Cuore" führt mit Club Dogo gekonnt in HipHop-Gefilde. Das hätte peinlich werden können, ist aber genial geworden. Direkt von der brennenden Tonne einer Mailänder Trabantenstadt geht es in die Oper. "Così" mit Il Volo und der gut gelaunte lässig swingende Abschluss "Solamente Uno" mit Hooverphonic.Lesen Sie weiter... ›
2 Kommentare War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Sergio C. on 14. Mai 2013
Format: Audio CD
"Noi" - ein weiteres Album von Eros, das so klingt wie alle anderen, sagen die einen - das sich erneut von allen anderen abhebt, sage ich. Das Vorgänger-Album "Ali e Radici", welches mein absoluter Favorit ist, war betont gefühlvoll und sinnlich, eine Art Storyteller-Cd - hier und jetzt wird es wieder laut.

2013 zeigt sich Eros wieder rockig, sehr präsent und ungebremst, aber vor allem gesellig. Er ist mit etlichen anderen Künstlern im Duett, bzw. anderen Gesangspartnern zu hören (Andy Garcia, Nicole Scherzinger oder Il volo) und ... es paßt gut in allen Fällen. Von Rap über (eher weniger) ruhigen Stücken, probiert er eine ganze Menge Zwischentöne und könnte vielfältiger nicht sein - es dominieren allerdings die Powertöne ... immer schön Vollgas und nach vorne.

Er probiert sich aus, variiert und hat Lust. Er schreit, fordert und schwelgt. Die Single "Un angelo disteso al sole" allerdings ist wirklich ein klassischer Ramazzotti-Titel, aber dafür total catchy und vom allerfeinsten - schöner geht es nicht.

Ich begleite Eros nun schon 24 Jahre (oder begleitet er mich?) und immer wieder stelle ich fest, da ist so viel mehr, als dieses blöde Klischee vom italienischen gutaussehenden Balladen-Schmachter. Auch ist die Musik alles andere als nur Pizza & Lambrusco-Beschallung - sie ist einfach so viel mehr!

Wie man auf der NOI-Tour wieder feststellen konnte, ist er immernoch ein ausgezeichneter Sänger und vor allem ein begnadeter Musiker und Gitarrist. Er ist kein Kuscheltier - er ist mehr, viel mehr.

Diese Album zeigt ihn erneut in Topform, wie bei allen seinen gelungenen Alben der letzten 10 Jahre. Wer seine neue Vielfältigkeit testen mag, probiere den Titelsong "Noi", "Io sono te" und "Solamente uno". Die Single sowieso. Tolle Texte, toller Sound und 14 Titel satt. Eben mehr!
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
9 von 12 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von haidiver on 27. November 2012
Format: Audio CD
Wow! Auf seine Deutschlandtour 2013 darf man sich schon heute freuen. Diese Konzerte werden mit Sicherheit einen noch rockigeren Eros Ramazzotti erleben als bei seinen vergangenen Gastspielen. Denn mit „Noi“ hat der Römer ein Album aufgelegt das ihn zwischen seinen balladesk-feinfühligen Songs (z.B. das streichelnde „Infinitamente“ oder „Questa nostra stagione“) als formidablen Hau-Drauf zeigt. Wer's nicht glaubt, sollte sich mal „Sotto lo stesso cielo“ anhören, am besten schön laut. Dieser Song zieht genauso angenehm rein wie das opernhaft-grandiose „Cosi'“ feat. Il Volo. Aber auch die Arrangements der restlichen zwölf Stücke sind, bis auf wenige Ausnahmen, vorwärts gerichtet: ein treibendes Schlagzeug, ein percussionistisches Klavier, melodische Rockgitarren, Eros-Herz, was willst Du mehr? Und über allem thront Ramazzottis kraftvoll-melancholische Stimme, die die Hymnen (z.B. „Un Angelo disteso al sole“) schmettert, als gäbe es kein Morgen mehr. Beim ersten Hören überhört man leicht - ich jedenfalls - all' die Feinheiten dieses wunderbar produzierten Albums, die sich erst nach und nach entblättern und einen Ramazzotti offenbaren, der seiner Schaffenskraft ein weiteren, funkelnden Diamanten hinzufügt. Zwei dieser Karat-Lieder: Das reizvolle „Io sono te (I am you)“ mit einer unter die Haut gehenden Stimme von Schauspieler Andy Garcia (Ocean's Eleven). Und „Fino all'estasi“, das Duett mit Nicole Scherzinger. Eingefasst sind diese Perlen von exquisiten Midtempo-Pop-Songs wie „Balla solo la tua Musica“ oder „Una tempesta di stelle“. Diesen italienischen Gold-Schmied im Frühjahr live zu hören und zu erleben dürfte mit Sicherheit ein weithin strahlend-rockiges Ereignis werden. Das Album ist es schon.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen

Produktbilder von Kunden

Die neuesten Kundenrezensionen

Suchen

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


Ähnliche Artikel finden