Gebraucht kaufen
EUR 0,49
+ EUR 3,00 Versandkosten
Gebraucht: Gut | Details
Verkauft von Tim Zimmer
Zustand: Gebraucht: Gut
Kommentar: nachgebräunt. geringe lesespuren
Möchten Sie verkaufen?
Zur Rückseite klappen Zur Vorderseite klappen
Hörprobe Wird gespielt... Angehalten   Sie hören eine Hörprobe des Audible Hörbuch-Downloads.
Mehr erfahren
Dieses Bild anzeigen

Nofretete's Tochter Taschenbuch – 1999

4.4 von 5 Sternen 9 Kundenrezensionen

Alle Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Preis
Neu ab Gebraucht ab
Taschenbuch
"Bitte wiederholen"
EUR 0,01
33 gebraucht ab EUR 0,01

Die BILD-Bestseller
Entdecken Sie die 20 meist verkauften Bücher aus den Bereichen Belletristik und Sachbuch. Wöchentlich aktualisiert. Hier klicken.

Es wird kein Kindle Gerät benötigt. Laden Sie eine der kostenlosen Kindle Apps herunter und beginnen Sie, Kindle-Bücher auf Ihrem Smartphone, Tablet und Computer zu lesen.

  • Apple
  • Android
  • Windows Phone

Geben Sie Ihre E-Mail-Adresse oder Mobiltelefonnummer ein, um die kostenfreie App zu beziehen.

Jeder kann Kindle Bücher lesen — selbst ohne ein Kindle-Gerät — mit der KOSTENFREIEN Kindle App für Smartphones, Tablets und Computer.


Hüttngaudi in Österreich
Genießen Sie die Vielfalt und Lebenslust Österreichs mit den passenden Buch-Tipps - Augenzwinkern inklusive. Hier klicken

Produktinformation

Produktbeschreibungen

Über den Autor und weitere Mitwirkende

Christian Jacq, geboren 1947 bei Paris, promovierte in Ägyptologie an der Sorbonne. Für seine wissenschaftlichen Publikationen wurde er von der Academie francaise ausgezeichnet. Im Zuge seiner Forschung gründete er das Institut Ramses, das sich insbesondere der Erhaltung gefährdeter Baudenkmäler der Antike widmet. Er schrieb mehrere erfolgreiche Romane, darunter den Weltbestseller "Ramses".

Kundenrezensionen

4.4 von 5 Sternen
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Top-Kundenrezensionen

Von Ein Kunde am 16. Januar 2002
Format: Taschenbuch
Christian Jacq erzählt wie eigentlich immer sehr fesselnd und eindrucksvoll in seinem genialen Schreibstil die Geschichte von Anchesa, der dritten Tochter Echnatons und Nofretetes. Sie teilt den fanatischen Glauben ihres Vaters an Aton, die Sonnenscheibe, welches die erste monotheistische Religion der Welt ist. Auch nach seinem Tod kämpft sie als große königliche Gemahlin des berühmten Kindpharaos Tutenchamun für ihre Religion. Doch als der Tod ihr den geliebten Pharao und Mann entreißt ist sie machtlos gegen die Intriganten und Machthaber am Hofe des Pharaos, die ihren Vater verraten haben. Sie wählt den tod, um ihren Gegnern zu entgehen. Mit ihr stirbt die letzte öffentliche Verfechterin des Atonkultes.
Meiner Meinung nach eines der besten Bücher von Christian Jacq! Lesesucht garantiert!
2 Kommentare 14 von 15 haben dies hilfreich gefunden. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Von eve am 18. August 2003
Format: Taschenbuch
Auf eindrucksvolle Art und Weise beschreibt CJ das Leben von Anchesa, der dritten Tochter von Nofretete und Echnaton, die nur durch ihren starken Willen zur Herrscherin über Ägypten wird. Wegen der Jugend ihres Gemahls wird sie zur eigentlichen Regentin des Landes und hat als solche mit allen Intrigen und Machtkämpfen zu tun, während sie auch noch mit ansehen muss, wie das Werk ihres Vaters, dessen Glauben sie beibehalten hat, nach und nach zerstört wird.
Meiner Meinung nach eines der besten Werke von CJ. Man fühlt auf jeder Seite mit dem Schicksal der jungen Königsgemahlin und kann nicht unberührt von ihrem Ende bleiben.
Kommentar 6 von 6 haben dies hilfreich gefunden. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Gebundene Ausgabe
Dieses Buch war mein erstes Ägyptenbuch überhaupt und hat mich so sehr fasziniert, dass ich seitdem nicht mehr vom Reich der Pharaonen los gekommen bin. Man begleitet die dritte Tochter von Echnaton und Nofretete, Anchesenpaaton, die hier der Einfachheit halber Anchesa genannt wird, durch ihr Leben. Zuerst noch als Tochter von Echnaton, dann als Gattin von Tutanchaton, später Tutanchamun. Man spürt richtig, wie sie als Frau und auch als Politikerin reift. Ihr Leben ist sehr ergreifend beschrieben und gleichzeitig wird das alte Ägypten eingefangen. Man kann sich einen Eindruck von der damaligen Zeit machen und das in einer der bekanntesten und spannendsten Epochen! Wirklich einfach nur empfehlenswert, Christian Jacq versteht es über Gefühle zu schreiben. Ein bisschen romantisch angehaucht ist der Roman auf jeden Fall, aber das passt in die ganze Atmosphäre!
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Taschenbuch
Absolutes Spitzenbuch. Hab es schon mehrmals gelesen und ist immernoch fesselnd!!! Ein absolutes MUß für Ägypten-Roman-Fans!!!
Kommentar 1 von 1 haben dies hilfreich gefunden. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Von Ein Kunde am 30. April 2003
Format: Taschenbuch Verifizierter Kauf
Achnesa ist noch sehr jung, als ihre Eltern (Nofrete und Echnaton) die Herrschaft über Ägypten verlieren.
Christian Jacq beschreibt in seiner unnachahmlichen Art ihren Weg vom Mädchen zu einer fantastischen & machtvollen jungen Frau an der Seite von Tutanchamun. Sie ist die eigentliche Herrscherin über Ägypten.
Dieses Buch ist ein absolutes Muss für alle Fans von Christian Jacq; man mag einfach nicht aufhören zu lesen - es lohnt sich.
Kommentar 2 von 3 haben dies hilfreich gefunden. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden

Ähnliche Artikel finden