Menge:1
Nocturnes ist in Ihrem Einkaufwagen hinzugefügt worden
+ EUR 3,00 Versandkosten
Gebraucht: Sehr gut | Details
Verkauft von MEDIMOPS
Zustand: Gebraucht: Sehr gut
Kommentar: medimops: schnell, sicher und zuverlässig
Möchten Sie verkaufen? Bei Amazon verkaufen

Bild nicht verfügbar

Keine Abbildung vorhanden für
Farbe:
  • Nocturnes
  • Der Artikel ist in folgender Variante leider nicht verfügbar
  • Keine Abbildung vorhanden
      

Nocturnes


Statt: EUR 12,35
Jetzt: EUR 10,99 Kostenlose Lieferung ab EUR 29 (Bücher immer versandkostenfrei). Details
Sie sparen: EUR 1,36 (11%)
Alle Preisangaben inkl. MwSt.
Nur noch 1 auf Lager (mehr ist unterwegs).
Verkauf und Versand durch Amazon. Geschenkverpackung verfügbar.
30 neu ab EUR 4,91 4 gebraucht ab EUR 3,89
EUR 10,99 Kostenlose Lieferung ab EUR 29 (Bücher immer versandkostenfrei). Details Nur noch 1 auf Lager (mehr ist unterwegs). Verkauf und Versand durch Amazon. Geschenkverpackung verfügbar.

Wird oft zusammen gekauft

Nocturnes + Cellokonzert e-Moll / Pomp and Circumstance 1 & 4
Preis für beide: EUR 22,98

Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen

Produktinformation

  • Komponist: Frederic Chopin
  • Audio CD (8. Oktober 2002)
  • SPARS-Code: DDD
  • Anzahl Disks/Tonträger: 1
  • Label: Deutsche Grammophon Production (Universal Music)
  • ASIN: B00006L71R
  • Weitere Ausgaben: MP3-Download
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 3.0 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (2 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 107.549 in Musik (Siehe Top 100 in Musik)

 
1. Nr. 2 Es-dur
2. Nr. 1 F-dur
3. Nr. 2 Fis-dur
4. Nr. 3 g-moll
5. Nr. 1 cis-moll
6. Nr. 1 H-dur
7. Nr. 1 g-moll
8. Nr. 2 G-dur
9. Nr. 1 c-moll
10. Nr. 2 fis-moll
11. Nr. 1 f-moll
12. Nr. 2 E-dur
13. Nr. 1 e-moll

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?

Kundenrezensionen

3.0 von 5 Sternen
5 Sterne
1
4 Sterne
0
3 Sterne
0
2 Sterne
0
1 Sterne
1
Beide Kundenrezensionen anzeigen
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

29 von 34 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von André Beßler am 18. Februar 2009
Format: Audio CD
In ihrer "Entrée"-Reihe hat die Deutsche Grammophon Gesellschaft eine sehr preiswerte, ansprechend gestaltete CD mit Chopin-Nocturnen auf den Markt gebracht, die sowohl unter künstlerischen als auch unter klanglichen Gesichtspunkten aus der großen Anzahl der Veröffentlichungen deutlich hervorragt.

Frédéric Chopin gehört ohne Frage zu den populärsten Komponisten klassischer Werke. Mit diesem Namen werden die meisten von uns besonders die lyrischen und träumerischen Momente seiner Musik verbinden. Chopins Nocturnen, von denen wir hier eine Auswahl hören, beschenken uns mit einem einzigartigen Hörerlebnis.

Daniel Barenboims Interpretation ist von einer meditativen Tiefe und Andacht, die unsere ganze Aufmerksamkeit verlangt. Sein farbenreich nuanciertes Tastenspiel versetzt den Hörer in einen äußerst ergreifenden Kunstgenuss, der vom ersten bis zum letzten Takt ins Gemüt dringt und beim Hörer noch lange nachhallt. Wer einen guten Ausgangspunkt sucht, sich mit Chopins Werken zu beschäftigen, ist hier genau richtig.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
10 von 14 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von genauhinschauen am 1. September 2012
Format: Audio CD
Barenboim spielt gefällig und sauber, aber rhythmisch (wie sonst auch) indifferent. Die Feinheiten in Melismen und Agogik liegen ihm nicht, auch nicht die schwarzen Untertöne des gar nicht so romantischen Chopin (Negativbeispiel: das bei Barenboim unerträgliche harmlose F-Dur-Nocturne, in Wahrheit ein Wiegenlied im Angesicht von Dämonen).
Das Problem: Gäbe es nicht so viele hochrangige Vergleichsaufnahme, wäre diese Einspielung irgendwie annehmbar. So finde ich sie seit ihrem Erscheinen damals einfach überflüssig.
Vergleiche: Neben Rubinstein, heute vor allem Ohlsson und Moravec.
Härtetest: Einfach Rachmaninoffs Aufnahme des Es-Dur-Nocturne anhören und dann... Barenboim. Beim Großmeister eine disziplinierte Arie auf dem Steinway, die jeden Belcantotenor erblassen lässt, bei Barenboim unauffällige Loungemusik.
2 Kommentare War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen

Kunden diskutieren

Das Forum zu diesem Produkt
Diskussion Antworten Jüngster Beitrag
Noch keine Diskussionen

Fragen stellen, Meinungen austauschen, Einblicke gewinnen
Neue Diskussion starten
Thema:
Erster Beitrag:
Eingabe des Log-ins
 

Kundendiskussionen durchsuchen
Alle Amazon-Diskussionen durchsuchen
   


Ähnliche Artikel finden