Gebraucht:
EUR 7,84
+ EUR 3,00 Versandkosten
Gebraucht: Sehr gut | Details
Verkauft von MEDIMOPS
Zustand: Gebraucht: Sehr gut
Kommentar: medimops: schnell, sicher und zuverlässig
Ihren Artikel jetzt
eintauschen und bis zu EUR 3,65 Gutschein
erhalten.
Möchten Sie verkaufen? Bei Amazon verkaufen

Bild nicht verfügbar

Keine Abbildung vorhanden für
Farbe:
  • Nochmal so wie letzte Nacht
  • Der Artikel ist in folgender Variante leider nicht verfügbar
  • Keine Abbildung vorhanden
      

Nochmal so wie letzte Nacht

11 Kundenrezensionen

Erhältlich bei diesen Anbietern.
3 neu ab EUR 24,99 8 gebraucht ab EUR 7,84

Hinweise und Aktionen

  • Entdecken Sie hier reduzierte Filme und Serien auf DVD oder Blu-ray.


Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


Produktinformation

  • Darsteller: Rob Lowe, Demi Moore, James Belushi, Elizabeth Perkins, George DiCenzo
  • Regisseur(e): Edward Zwick
  • Komponist: Miles Goodman
  • Künstler: Andrew Dintenfass, Arnold Stiefel, Tim Kazurinsky, Jason Brett, Stuart Oken, Denise DeClue
  • Format: Dolby, HiFi Sound, PAL
  • Sprache: Italienisch (Dolby Surround), Deutsch (Mono), Englisch (Dolby Surround), Französisch (Mono), Spanisch (Dolby Surround)
  • Untertitel: Englisch, Französisch, Deutsch, Polnisch, Tschechisch, Ungarisch, Hebräisch, Türkisch, Arabisch, Dänisch, Schwedisch, Finnisch, Niederländisch, Norwegisch, Isländisch, Portugiesisch, Griechisch, Spanisch, Italienisch
  • Region: Region 2
  • Bildseitenformat: 16:9 - 1.85:1
  • Anzahl Disks: 1
  • FSK: Freigegeben ab 16 Jahren
  • Studio: Sony Pictures Home Entertainment
  • Erscheinungstermin: 2. Juni 2000
  • Produktionsjahr: 1986
  • Spieldauer: 109 Minuten
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.7 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (11 Kundenrezensionen)
  • ASIN: B00004TYXE
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 102.361 in DVD & Blu-ray (Siehe Top 100 in DVD & Blu-ray)

Rezensionen

Kurzbeschreibung

Danny (Rob Lowe) ist genau das, was man unter einem Aufreißer versteht. Täglich zieht er mit seinem Kumpel Bernie (Jim Belushi) durch die Kneipen von Chicago und es vergeht kaum ein Abend, an dem er allein nach Hause zurückkehrt. Auch als er die hübsche Werbegrafikerin Debbie (Demi Moore) kennenlernt, scheint es zunächste eine Sache für eine Nacht zu sein. Doch verblüfft müssen die beiden am nächsten Morgen feststellen, dass da wohl doch etwas mehr ist als nur die pure Leidenschaft. Kurzerhand ziehen sie zusammen. Bernie und Debbies Freundin Joan (Elisabeth Perkins) geben dem jungen Glück hächstens zwei Monate - und es sieht dann tatsächlich auch so aus, als sollten die beiden Pessimisten recht behalten. Eine wunderschöne, humorvolle, romantische Lovestory.

Movieman.de

NOCH MAL SO WIE LETZTE NACHT ist sicherlich ein Kind seiner Zeit, was sich natürlich in den Klamotten und der Musik äußert, aber das Thema ist universell und zeitlos. Denn im Kern geht es um die Unsicherheit junger Menschen, die die Liebe entdecken, aber letzten Endes als Mensch noch längst nicht so geformt sind, als dass sie große Chancen hätten, diese Liebe auch zu bewahren. Die Chemie zwischen Rob Lowe und Demi Moore - beide spielten damals auch in ST. ELMO'S FIRE mit - ist perfekt. Aber beiden wird die Show von den Nebenfiguren gestohlen, denn Elisabeth Perkins und vor allem James Belushi haben die besten Szenen und Dialoge im Film erhalten. Fast ein Viertel Jahrhundert ist seit Entstehung dieses Films vergangen. Er ist nach wie vor relevant. Ein Film über die Liebe nach einem starken Skript von David Mamet, der es geschafft hat, Situationen zu ersinnen, die so real erscheinen, dass man sich der Wirkung dieses Films nicht entziehen kann. Fazit: Realistischer Blick auf das (Liebes-)leben junger Erwachsener

Moviemans Kommentar zur DVD: Obschon die Blu-ray sicherlich besser als die DVD aussieht, ist das Ergebnis alles andere als beeindruckend. Das Bild erscheint etwas weich. Feine Details kommen eigentlich nie vor. Tiefenwirkung ergibt sich dementsprechend auch kaum. Die Farben sind jedoch lebhaft und weisen guten Kontrast auf. Rauschen ist überdeutlich erkennbar. Das Grieseln wurde augenscheinlich nicht im Mindesten mit Filtern nachbearbeitet. Der Schwarzwert überzeugt und sorgt für guten Kontrast. Der Ton ist wenig beeindruckend. Der deutsche Dialog klingt muffig und verzerrt immer wieder. Effekte sind kaum vorhanden und Räumlichkeit wird noch nicht einmal in den Barszenen nennenswert dargeboten. Es bleibt alles sehr frontal. Lediglich die Songs erschallen auch aus den hinteren Lautsprechern. Das Making Of stammt aus dem Jahr 1986 und ist sowohl kurz als auch oberflächlich. Interessanter ist das Gespräch zwischen Regisseur Ed Zwick und Rob Lowe, das eine gute Retrospektive darstellt. Beide sprechen über die Besetzung, die Entstehung des Films und die Themen, die auch heute noch relevant sind. --movieman.de -- Dieser Text bezieht sich auf eine andere Ausgabe: Blu-ray .

Kundenrezensionen

4.7 von 5 Sternen
5 Sterne
8
4 Sterne
3
3 Sterne
0
2 Sterne
0
1 Sterne
0
Alle 11 Kundenrezensionen anzeigen
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

9 von 9 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von 80s Maniac am 6. März 2005
Format: DVD
„Nochmal so wie letzte Nacht" - Genau das möchte man auch sagen, wenn man diesen fabelhaften Film am Abend zuvor gesehen hat. Ich halte ihn zweifellos für einen der genialsten, wenn nicht sogar für den besten Beziehungskisten-Film der 80er und somit überhaupt. Rob Lowe (St.Elmo's Fire; Bodycheck) und Demi Moore überzeugen auf der ganzen Linie und bieten neben Lachern auch eine ganze Menge an Emotionen und Leidenschaft - ganz wie im echten Leben! Auf nahezu perfekte Weise bekommt der Zuschauer Bilder seines eigenen Beziehungs-Lebens vor Augen geführt. „About last Night" ist sowohl unterhaltsames Zeitzeugnis, wie auch zeitloser Klassiker, denn Aufs' und Abs' in Partnerschaften wird's halt immer geben. Ein toller Mix aus Gefühlen & Sex, angereichert mit viel Humor (James Belushi & Elisabeth Perkins als Streithähne sind einfach köstlich!!) und einem genialen Soundtrack (80s-Mucke vom Feinsten!). Auch wenn der Preis zunächst abschrecken mag - DIESER FILM IST'S EINFACH WERT!!!
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
6 von 6 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Ein Kunde am 29. Juli 2001
Format: DVD
"Nochmal so wie letzte Nacht" erzählt die Geschichte eines notorischen Aufreißers, der sich zum ersten Mal ernsthaft verliebt.
Mit Stars wie Demi Moore, die die Rolle der Debbie spielt, sowie Rob Lowe, James Belushi und Elizabeth Perkins kann der Film über Liebe, Sex, Freundschaft und Trennung eine erstklassige Besetzung aufweisen.
Nach der ersten Nacht scheint es vorläufig bei einem One-Night-Stand zu bleiben. Doch schon bald merken Debbie und Danny (Rob Lowe), dass es diesmal mehr ist. Wenig später ziehen sie schließlich sogar zusammen. Obwohl weder Dannys Freund Bernie (James Belushi) noch Debbies Freundin (Elizabeth Perkins) der Liebe eine Chance geben, führen sie eine tolle Beziehung.
Nach fünf Monaten folgt dann doch die Trennung. Danny lebt seine wiedergewonne Freiheit aus, merkt aber schon bald, dass er Debbie wirklich liebt und versucht verzweifelt sie zurück zu erobern. Doch Debbie sieht keine Zukunft mehr. Verletzt läßt sie Danny abblitzen. Doch das Ende ist das noch lange nicht...
Ein klasse Film, der nicht nur Starbesetzung aufzuweisen hat, sondern auch erstklassig unterhält. Der Film verbindet Humor, Leidenschaft, wahre Liebe und wahren Schmerz. Besonders James Belushi spielt die Rolle des Bernie überzeugend und urkomisch. An einigen Stellen ist der Film etwas klischeehaft, das wird aber durch Szenen ausgeglichen, in die jeder sich herein fühlen kann.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Format: DVD
Rezension zu: "Nochmal so wie letzte Nacht" (USA 1986)

Zum Inhalt:

Die beiden Anzeigen-Vertreter Danny (Rob Lowe) und Bernie (James Belushi) interessieren sich nur für Baseball, Single-Bars
und Frauen und halten nichts von festen Beziehungen. In einem Park lernt Danny die attraktive Debbie (Demi Moore) kennen,
die ihn verführt. Debbie arbeitet für ein Chicagoer Werbeunternehmen und hat außerdem ein Verhältnis mit ihrem Chef Steve
(Robin Thomas). Debbie und Danny erleben die große Liebe. Eigentlich sind beide überzeugte Singles und auch deshalb heftig
erstaunt darüber, als sie feststellen, dass sie sich ernsthaft ineinander verliebt haben.
Mehr noch: Das Paar zieht tatsächlich zusammen - entgegen den Warnungen ihrer wohlmeinenden Freunde. Diese, nämlich Debbies
Freundin Joan (Elisabeth Perkins) und der insgesamt beziehungsfeindliche Macho Bernie, wollen das Paar auseinander bringen
und führen mit Sticheleien und Gerüchten eine Krise herbei. Tatsächlich trennen sich Debbie und Danny....

Zur Bewertung:

Diese US-amerikanische Beziehungskomödie von Edward Zwick aus dem Jahre 1986 basiert auf dem dem Theaterstück "Sexual
Perversity in Chicago" von David Mamet, das auch auf deutschen Bühnen Erfolge feierte.
Diese Filmkomödie der 80er-Jahre ist durchaus auch heute noch sehens- und empfehlenswert. Insbesondere James Belushi
als beziehungsfeindlicher, sexistischer Macho, verkörperte diese Rolle ausgezeichnet.
In den USA wurde damals übrigends ein Lehrer fristlos entlassen, nachdem er seinen 16- bis 17-jährigen Schülern diesen
Film während des Unterrichts vorgeführt hatte.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Format: DVD Verifizierter Kauf
ohne Muskeln á la GI-Jane, Botox und Riesengebirge. In einer Liebes-Komödie aus den 80'ern mit erträglichem Partner (der Schönling Rob Lowe), sehr gut besetzten Nebenrollen, gutem Soundtrack und einer vernünftigen Geschichte: One-Night-Stand, plötzliche Gefühle, versuchen wir es miteinander, Missverständnisse, Trennung und der Aussicht auf ein Happy End.
Besonders gefallen mir, wie gesagt, die Nebenrollen: Elizabeth Perkins als ihre beste Freundin und James Belushi als sein bester Kumpel sind wie Hund und Katz, halten sich nicht mit Kommentaren zurück und treten auch mal nach... Ganz wie im richtigen Leben :-)
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Von Alisan Pehlivanoglu am 8. Dezember 2014
Format: Blu-ray Verifizierter Kauf
Der beste Lovestory-Film, den ich jemals gesehen habe, ich bin direkt abhängig geworden und muss mir den Film so oft wie nur möglich reinziehen und da ich das nun in HD machen kann bin ich Amazon unendlich dankbar!!!

P.S. Nach diesem Film besteht Gefahr für Lieberskummer nach "Debbie" im Film, fälschlicherweise hat man das Gefühl dass es für Demi Moore gilt, nach ca. zwei Wochen sollte sich das erfahrungsgemäß legen, wenn nicht, rate ich Ihnen ihren Arzt oder Apotheker aufzusuchen!!! ;) #mfG #dermoviejunkie #alyyprince7
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen

Kunden diskutieren

Das Forum zu diesem Produkt
Diskussion Antworten Jüngster Beitrag
Noch keine Diskussionen

Fragen stellen, Meinungen austauschen, Einblicke gewinnen
Neue Diskussion starten
Thema:
Erster Beitrag:
Eingabe des Log-ins
 

Kundendiskussionen durchsuchen
Alle Amazon-Diskussionen durchsuchen