Noch mehr Stadtgeschichten: Band 3 und über 1,5 Millionen weitere Bücher verfügbar für Amazon Kindle. Erfahren Sie mehr

Neu kaufen

oder
Loggen Sie sich ein, um 1-Click® einzuschalten.
oder
Mit kostenloser Probeteilnahme bei Amazon Prime. Melden Sie sich während des Bestellvorgangs an.
Gebraucht kaufen
Gebraucht - Gut Informationen anzeigen
Preis: EUR 4,09

oder
 
   
Jetzt eintauschen
und EUR 0,11 Gutschein erhalten
Eintausch
Alle Angebote
Möchten Sie verkaufen? Hier verkaufen
Der Artikel ist in folgender Variante leider nicht verfügbar
Keine Abbildung vorhanden für
Farbe:
Keine Abbildung vorhanden

 
Beginnen Sie mit dem Lesen von Noch mehr Stadtgeschichten: Band 3 auf Ihrem Kindle in weniger als einer Minute.

Sie haben keinen Kindle? Hier kaufen oder eine gratis Kindle Lese-App herunterladen.

Noch mehr Stadtgeschichten: Band 3 [Taschenbuch]

Armistead Maupin , Heinz Vrchota
4.6 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (47 Kundenrezensionen)
Preis: EUR 8,95 kostenlose Lieferung. Siehe Details.
  Alle Preisangaben inkl. MwSt.
o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o
Nur noch 3 auf Lager (mehr ist unterwegs).
Verkauf und Versand durch Amazon. Geschenkverpackung verfügbar.
Lieferung bis Samstag, 4. Oktober: Wählen Sie an der Kasse Morning-Express. Siehe Details.

Weitere Ausgaben

Amazon-Preis Neu ab Gebraucht ab
Kindle Edition EUR 8,49  
Taschenbuch EUR 8,95  
Audio CD --  

Kurzbeschreibung

1. Juli 2005
„Maupin schreibt mit einem hinreißenden Schnodderton – ohne dabei über menschliche Abgründe und Dramen hinwegzuplaudern.“ (Brigitte) Im dritten Band der Stadtgeschichten kehrt die höhere Tochter DeDe mit einer ganzen Schiffsladung von schwulen und lesbischen Kubaflüchtlingen nach San Francisco heim. Doch damit fangen ihre Probleme erst richtig an, zu denen unter anderem ein lebensgefährlicher Psychopath gehört. Derweil macht sich Michael Tolliver beim schwulen Rodeo in Reno auf die Suche nach der Liebe und hält Brian Hawkins um Mary Anns Hand an... „Ein vollendeter Entertainer, der eine ganze Generation zum Lachen gebracht hat. In der Kunst, Liebe überzeugend darzustellen, kommt Maupin Dickens gleich.“ (Times Literary Supplement)

Wird oft zusammen gekauft

Noch mehr Stadtgeschichten: Band 3 + Mehr Stadtgeschichten: Band 2 + Tollivers Reisen: Band 4
Preis für alle drei: EUR 26,85

Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen

Kunden, die diesen Artikel gekauft haben, kauften auch


Produktinformation

  • Taschenbuch: 352 Seiten
  • Verlag: rororo; Auflage: 2 (1. Juli 2005)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 3499239825
  • ISBN-13: 978-3499239823
  • Originaltitel: Further Tales of the City
  • Größe und/oder Gewicht: 19 x 11 x 2,6 cm
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.6 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (47 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 274.606 in Bücher (Siehe Top 100 in Bücher)

Mehr über den Autor

Entdecken Sie Bücher, lesen Sie über Autoren und mehr

Produktbeschreibungen

Pressestimmen

Das Portrait einer Generation (BR)

Maupin schreibt mit einem hinreißenden Schnodderton - ohne dabei über menschliche Abgründe und Dramen hinwegzuplaudern. (Brigitte)

Über den Autor und weitere Mitwirkende

geboren 1944 in Washington, studierte Literatur an der University of North Carolina und arbeitete als Reporter für eine Nachrichtenagentur. Er schrieb für Andy Warhols Zeitschrift Interview, die New York Times und die Los Angeles Times. Seine Geschichten aus San Francisco, die berühmten "Tales of the City", verfasste er über fast zwei Jahrzehnte als täglichen Fortsetzungsroman für den San Francisco Chronicle. Maupin lebt in San Francisco.

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


Kundenrezensionen

Die hilfreichsten Kundenrezensionen
16 von 16 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen ACHTUNG: MACHT SÜCHTIG ! ! ! 14. Dezember 2005
Format:Taschenbuch
Die 6 Bände von Maupins Stadtgeschichten sind so geschrieben, dass man jeden einzelnen unabhängig von den anderen versteht und genießen kann.
Jedoch wird man nach einem Band schwer süchtig und entwickelt große Entzugserscheinungen nach den anderen 5 Bänden.
Egal, ob man je in San Francisco war, ob man schwul oder hetero ist, oder ob man in den 70ern und 80ern schon zu alt, oder überhaupt schon auf der Welt war: Die Stadtgeschichten schildern die Szene von San Francisco so bildhaft und interessant, dass man das Gefühl hat, selbst dort gewesen zu sein!
Die Geschichten der einzelnen Personen verschmelzen auf sehr witzige Weise miteinander, ähnlich wie bei einer Seifenoper, nur irgendwie spannender, da das ganze in die aufregende Szene dieser einmaligen Stadt eingebettet ist.
Als ich den 6. und leider letzten Band ausgelesen hatte, konnte ich kaum glauben, dass es aus und vorbei ist. Da bleibt nur eines: die Stadtgeschichten alle paar Jahre lesen!!!!
War diese Rezension für Sie hilfreich?
11 von 11 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
Von Stephan Seither TOP 1000 REZENSENT VINE-PRODUKTTESTER
Format:Taschenbuch|Verifizierter Kauf
Ein buntes Häufchen interessanter bis komischer Typen lebt unter dem Dach
der canabiszüchtenden und exzentrischen Anna Madrigal - und genau um die
Mitglieder dieser Hausgemeinschaft geht es in der Hauptsache - Band 1
dient zur Vorstellung der einzelnen Charaktere ...

Anna Madrigal - geheimnisvolle Vermieterin und ausgesprochen gute Seele der Barbary Lane 28

Mona Ramsey - ganz der Hippie mit bisexueller Neigung

Michael Tolliver - schwul, sympathisch und unglücklich verliebt

Brian Hawkins - immer auf der Jagd nach der nächsten Frau

Mary Ann Singleton - Neuzugang in San Francisco - Typ unbeholfenes Landei
in der fremden Großstadt

Die Handlung ist in den siebziger Jahren des letzten Jahrhunderts
angesiedelt - erzählt wird durchgängig in der dritten Person - der Autor
beendet jedes der kurzen Kapitel so geschickt, dass man unbedingt wissen MUSS, wie sich die Dinge für die einzelnen Personen entwickeln...

Sie waren bereits in San Francisco und möchten unbedingt vermeiden, Salz in die seither klaffende Fernwehwunde zu streuen?

Sie hatten schon lange keinen Streit mehr mit Ihrem Partner, wegen der zur späten Stunde immer noch brennenden Nachttischlampe?

Sie sind absolut kein Freund von Buchserien, würden auch ganz sicher nie im Leben mit einer solchen Reihe Ihre kostbare und knappe Zeit
verbringen?

O.k. - Sie sollten die Finger von diesen "Stadtgeschichten" lassen, denn
dieser erste Band ist absolut geeignet, eine Phase in Ihrem Leben
einzuläuten, in der Sie an der Seite der Schlüsselcharaktere aus Ihrem
gewohnten Alltag verschwinden werden - und das schon zur Frühstückszeit -
für mindestens zwei Kapitel, versprochen!
War diese Rezension für Sie hilfreich?
8 von 8 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Wunderbar! 13. Juli 2004
Format:Broschiert
Das ist wie eine wunderbare Fernsehserie - nur als Buch. Die Charaktere sind wunderbar beschrieben und nehmen so sehr schnell im Kopf des Lesers Gestalt an.
Allen voran die wunderbare, schrullige Anna Madrigal, doch auch alle anderen z. B. Mary Ann, Brian, DeDe usw. stehen ihr in nichts nach. Die verrückten Geschichten lassen einen dieses Buch (und auch seine Forsetzungen) vor Neugier verschlingen und es macht immer ein wenig traurig, wenn man das Buch zu Ende gelesen hat. Sehr empfehlenswert und auch die kritischen Themen sind immernoch aktuell.
War diese Rezension für Sie hilfreich?
5 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Ein Kultbuch ersten Ranges 2. August 2007
Von A. Bothe
Format:Taschenbuch|Verifizierter Kauf
Was als Kolumne im San Francisco Chronicle begann, wurde ein Kultbuch für die gay community, erst in den USA und dann im Rest der Welt. Der Anfang fällt vielleicht ein wenig schwer, bis man sich erst mit all den Charaktären vertraut gemacht hat. Aber dann sind es witzige und anrührende Geschichten aus dem Alltag dieser Menschen. Aus dem Leben gegriffen und dabei so herrlich realistisch, wie es nur das Leben schreiben kann.
Das ist der erste von sechs Bänden und der letzte Band ("Schluss mit lustig") ist wohl der bekannteste. Man bekommt im ersten Band noch einmal einen bunten Eindruck von den wilden 1980ern im Schwulen-Mekka San Franciso. Mit all den bekannten Problemen wie Sexabenteuern, Beziehungsdramen, neuen und alten Freundschaften, Alltagsproblemen einer Minderheit im damals noch prüden und bigotten Amerika ist dieses Buch ein lustiger Zeitvertreib. Nicht nur für gays geschrieben, aber die finden sich am ehesten darin wieder.

Angenehm in Kapitel unterteilt, liebevolle Detailbeschreibungen der handelnden Charaktäre, witzig die Dialoge, ideenreich die Handlung. Uneingeschränkt lesenswert.
War diese Rezension für Sie hilfreich?
3 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Menschen auf der Suche nach dem Glück 14. Juli 1999
Von Ein Kunde
Format:Taschenbuch
Dieses Buch ist der erste Band von sechs weiteren. Ursprünglich erschienen die hierin erzählten Geschichten im San Francisco Chronicle. Erzählt werden die Schicksale einer handvoll Personen. Jeder sucht auf seine Weise das Glück. Anknüpfungspunkt bzw. Treffpunkt aller ist immer wieder das Haus der Mrs. Madrigal einer schrulligen Person, die jeden neuen Mitbewohner mit einem Joint auf der Türklinke willkommen heißt. Leitmotiv des ersten Bandes dieser Serie ist die Ankunft einer gewissen Mary Ann Singleton in der großen Stadt. Aufgewachsen als "Landei" versucht sie Ihr Glück, ob es nun um Mänener oder um eine angemessene Arbeit geht. Dabei trifft sie dann auf die verschiedenen Charaktere, die später, mehr oder weniger wichtig in den folgenden Bänden wieder auftauchen. DA diese Geschichten ehemals für die Zeitung geschrieben wurden, ist jedes Kapitel, trotz des Gesamtzusammenhangs in sich abgeschlossen, so daß man das Buch gut in kleinen Stücken lesen kann. In den meisten Fällen wird man jedoch das Buch, hat man es einmal begonnen, nicht aus der Hand legen können, da die Schicksale der liebenswerten, skurrilen und liebenswerten Persönlichkeiten zu spannend geschrieben sind. (Dies ist eine Amazon.de an der Uni-Studentenrezension.)
War diese Rezension für Sie hilfreich?
Die neuesten Kundenrezensionen
5.0 von 5 Sternen Klare Kaufempfehlung!
Habe selten eine Buchreihe gelesen, die mich so in ihren Bann gezogen hat.

Es macht einfach Spass die Bücher zu lesen, da den einzelnen Charakteren so viel Leben... Lesen Sie weiter...
Vor 5 Monaten von JR veröffentlicht
4.0 von 5 Sternen Es ist merkwürdig, aber von jedem, der verschwindet, heißt...
ich wurde ganz sentimental, als ich bemerkte, dass die Stadtgeschichten für den Kindle erscheinen werden. Lesen Sie weiter...
Vor 8 Monaten von Nachtigall veröffentlicht
5.0 von 5 Sternen Super!!!
Ich mag das Buch. Ist sehr unterhaltsam und Armistead Maupin hat einen tollen Schreibstil. Dadurch, dass das Ganze in kurzen Kapiteln gehalten ist, ist es auch klasse um es einfach... Lesen Sie weiter...
Vor 13 Monaten von Nina veröffentlicht
5.0 von 5 Sternen Bin gerade beim lesen
Das Buch finde ich super und bin gerade dabei es zu lesen. Schnelle Lieferung, angemessener Preis. Jetzt muss ich noch Zeit finden es zu Ende zu lesen :-)
Vor 14 Monaten von blueandgreen veröffentlicht
5.0 von 5 Sternen Alles prima, tolles Buch
Das Buch habe ich von einem Freund bekommen und gelesen. Für meine Kollektion dann ein Exemplar bestellt. Lesen Sie weiter...
Vor 14 Monaten von blueandgreen veröffentlicht
1.0 von 5 Sternen schlechte Qualität
sehr schlecht gebunden, schon nach dem ersten Lesen fallen die Seiten raus, Inhalt des Buches ist gut, aber die Bindung leider nicht
Vor 18 Monaten von Dr. Isabell Wend veröffentlicht
5.0 von 5 Sternen Zeitreise
Was für eine Reise.
Armistead Maupin schreibt über eine Handvoll Menschen, die sich, mehr oder weniger zufällig, zusammenfinden und deren Leben von da an... Lesen Sie weiter...
Vor 22 Monaten von B. Wissner veröffentlicht
5.0 von 5 Sternen Berichte aus einer fernen, freien Hippie-Ära
In einer Reihe ursprünglich in Tageszeitungen veröffentlichten Folgen entspannt sich ein buntes Panorama der Stadt San Francisco zum Ende der Achtziger Jahre. Lesen Sie weiter...
Veröffentlicht am 5. August 2012 von Ruprecht Frieling
5.0 von 5 Sternen Absolut lesenswert
Hinter dem harmlosen Titel 'Stadtgeschichten' verbirgt sich eine ganz eigene kleine Welt von Menschen in San Francisco. Lesen Sie weiter...
Veröffentlicht am 20. Juni 2010 von Bücherelfe
4.0 von 5 Sternen Further Tales of the City (1982)
In Teil 3 der Stadtgeschichten entfernt sich das Geschehen etwas von der Barbary Lane und die Vermieterin Anna Madrigal hat nur eine Nebenrolle. Lesen Sie weiter...
Veröffentlicht am 26. Dezember 2009 von zueribueb
Kundenrezensionen suchen
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen

Kunden diskutieren

Das Forum zu diesem Produkt
Diskussion Antworten Jüngster Beitrag
Noch keine Diskussionen

Fragen stellen, Meinungen austauschen, Einblicke gewinnen
Neue Diskussion starten
Thema:
Erster Beitrag:
Eingabe des Log-ins
 

Kundendiskussionen durchsuchen
Alle Amazon-Diskussionen durchsuchen
   


Ähnliche Artikel finden


Ihr Kommentar