In weniger als einer Minute können Sie mit dem Lesen von Noch ein Martini und ich lieg unterm Gastgeber auf Ihrem Kindle beginnen. Sie haben noch keinen Kindle? Hier kaufen Oder fangen Sie mit einer unserer gratis Kindle Lese-Apps sofort an zu lesen.

An Ihren Kindle oder ein anderes Gerät senden

 
 
 

Kostenlos testen

Jetzt kostenlos reinlesen

An Ihren Kindle oder ein anderes Gerät senden

Jeder kann Kindle Bücher lesen  selbst ohne ein Kindle-Gerät  mit der KOSTENFREIEN Kindle App für Smartphones, Tablets und Computer.
Noch ein Martini und ich lieg unterm Gastgeber: Dorothy Parker Eine Biografie
 
 

Noch ein Martini und ich lieg unterm Gastgeber: Dorothy Parker Eine Biografie [Kindle Edition]

Michaela Karl
4.3 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (40 Kundenrezensionen)

Kindle-Preis: EUR 10,99 Inkl. MwSt. und kostenloser drahtloser Lieferung über Amazon Whispernet
Der Verkaufspreis wurde vom Verlag festgesetzt.

Weitere Ausgaben

Amazon-Preis Neu ab Gebraucht ab
Kindle Edition EUR 10,99  
Gebundene Ausgabe EUR 24,90  
Taschenbuch EUR 9,99  

Kunden, die diesen Artikel gekauft haben, kauften auch


Produktbeschreibungen

Pressestimmen

Endlich! Endlich eine umfassende, mit Leidenschaft und Kenntnis geschriebene Biografie der wunderbaren New Yorker Schriftstellerin Dorothy Parker, die zu klug für Illusionen und damit für die Liebe verloren war und deren Leben und Schreiben uns zum Weinen und Lachen bringt. Man kann Michaela Karl nicht genug loben für diese überfällige Hommage. (Elke Heidenreich) (Elke Heidenreich)

Michaela Karl bringt es fertig, Parkers Leben bis zum bitteren Ende mit dem staubtrockenen Humor eines kongenialen Impresarios zu erzählen. (Frankfurter Allgemeine Zeitung) (Frankfurter Allgemeinen Zeitung)

… spritzig und unterhaltsam … lesenswert und gründlich recherchiert … (Süddeutsche Zeitung) (Süddeutsche Zeitung)

Kurzbeschreibung

In den Roaring Twenties war sie die Königin von New York. Ihre scharfe Zunge und ihr beißender Witz wurden Legende. Sie stritt mit Ernest Hemingway, schlief mit F. Scott Fitzgerald und soff mit Truman Capote. Dorothy Parker schrieb für "Vogue", "Vanity Fair" und den "New Yorker" und gehörte zur legendären Tafelrunde des Hotels Algonquin, wo sich die kulturelle Szene der Stadt traf. Ihre sarkastischen Verse und pointierten Kurzgeschichten erzählen von zerplatzten Träumen und dem Warten auf das Klingeln des Telefons. Sie machte als Drehbuchautorin in Hollywood Karriere und landete wegen ihres Engagements gegen Rassismus und Faschismus auf der Schwarzen Liste von Senator McCarthy.

Michaela Karl legt nun die erste deutschsprachige Biografie vor. Sie porträtiert das unkonventionelle Leben der Dorothy Parker, und entdeckt hinter der zynischen Fassade eine sensible Frau auf der Suche nach dem großen Glück.

Produktinformation

  • Format: Kindle Edition
  • Dateigröße: 930 KB
  • Seitenzahl der Print-Ausgabe: 289 Seiten
  • ISBN-Quelle für Seitenzahl: 3442744938
  • Verlag: Residenz Verlag; Auflage: 1 (14. November 2011)
  • Verkauf durch: Amazon Media EU S.à r.l.
  • Sprache: Deutsch
  • ASIN: B0067NY8RK
  • X-Ray:
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.3 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (40 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: #34.335 Bezahlt in Kindle-Shop (Siehe Top 100 Bezahlt in Kindle-Shop)

  •  Ist der Verkauf dieses Produkts für Sie nicht akzeptabel?

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


Kundenrezensionen

Die hilfreichsten Kundenrezensionen
41 von 42 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Dotty ließ mich nicht mehr los! 24. März 2011
Format:Gebundene Ausgabe
Vor mehr als 80 Jahren stöckelte Dorothy Parker in maßgeschneiderten Kleidern und kessen Hüten durch New York. Das, was sie dabei erlebte, schrieb sie auf - mit spitzer Feder und noch spitzerer Zunge. Keiner hat die Atmosphäre Manhattans in den zwanziger Jahren besser eingefangen als sie. Ihre Gedichte, Kritiken und Short Storys gehören zum Besten, was über das Amerika der 20er Jahre je geschrieben wurde, und brachten ihr den Ruf ein, die geistreichste Frau der USA zu sein. Ihre Bonmots wurden legendär, so zum Beispiel: 'Wenn Du wissen willst, was Gott über Geld denkt, brauchst Du Dir nur die Leute anzusehen, denen er welches gegeben hat'. Bisher ist diese Frau in Deutschland beschämend unbekannt ' ein Umstand, den dieses Buch hoffentlich ein für alle Mal ändern wird. Denn es ist voller Leidenschaft und Witz, voller Mitgefühl und voller Bewunderung und wird der Königin der Lästermäuler mehr als gerecht. Lesen! Lesen! Lesen!
War diese Rezension für Sie hilfreich?
18 von 18 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Dotty hat`s mir angetan 16. August 2011
Von ampfi
Format:Gebundene Ausgabe
Bin durch die lobende Besprechung in der FAZ auf das Buch aufmerksam geworden und hab es in einem Sitz verschlungen. Man fühlt sich wirklich ins New York der 20er Jahre zurückversetzt und hat das Gefühl, man sitzt mit Dorothy Parker und ihren Freunden beim täglichen Lunch am Round Table im Algonquin Hotel. Was für ein Herzchen und was für eine schräge Truppe! Fast unglaublich, dass diese Leute neben ihrer ausufernden Freizeitgestaltung noch Zeit hatten, so große Karrieren zu machen. Das Buch ist so tragikkomisch, dass man es ungern wieder aus der Hand legt. Ein echter Lesegenuss!
War diese Rezension für Sie hilfreich?
11 von 11 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
Von BBerlin
Format:Gebundene Ausgabe
Endlich ist sie in Deutschland angekommen - Dorothy Parker. Sie, die sarkastische und geistreiche Schriftstellerin, Theater- und Literaturkritikerin im New York der Zwanziger Jahre blieb hierzulande weitgehend unbekannt. Das dürfte sich ändern, denn Michaela Karl hat eine äußerst lesenswerte Biographie verfasst. Sie nimmt die Leser auf ''Dotties'' unkonventionellen Lebensweg mit, der voller Sehnsüchte, Windungen und Brüche ist. Sie erinnert an deren Spott gegen überschätzte Machomänner, verlogene Politiker und selbstzufriedene Reiche. Und sie gibt Einblicke in ein aufregendes Leben zwischen Algonquin Hotel, Jazzclubs und Cocktails. ''Noch ein Martini und ich lieg unterm Gastgeber'' - ein anziehender Titel, der viel verspricht und vor allem auch hält.
War diese Rezension für Sie hilfreich?
8 von 8 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Sie war so traurig 14. Januar 2012
Von Janne Hoffmann TOP 1000 REZENSENT VINE-PRODUKTTESTER
Format:Gebundene Ausgabe
Die Biographie von Michaela Karl geht witzig und kurzweilig los, wird dann jedoch sehr traurig. Das liegt aber nicht an Karl, sondern daran, dass Parkers Leben immer düsterer und verzweifelter wurde. Der klebrige Staub von Depression und Einsamkeit legt sich beim Lesen auch über die eigene Seele. Doch so war Parkers Leben nun einmal. Vielleicht kann man ihr eine Art letzte Ehre erweisen, in dem man ihren Weg noch einmal mitgeht, um am Ende, wenn man an ihrem Grab steht, eine der typischen Ohrfeigen, die sie so gern austeilte, zu kassieren. "Wer dies liest, steht zu nah" ließ sie in ihren Grabstein meißeln. So blieb sie stolz und unnahbar bis über den Tod hinaus. Vermutlich war es dieser Stolz, der sie so kratzbürstig und widerborstig machte. Von der ehrfürchtigen Bewunderung, die viele ihr entgegenbrachten, hatte sie am Ende - nichts. Irgendwie tat's mir in der Seele weh, dieses Buch zu lesen. Die Geschichte einer kleinen Frau mit zarter Seele, die sich nach einer desaströsen Abtreibung von aller Hoffnung aufs Glück verabschiedete und immer härter und erbarmungsloser wurde, vor allem mit sich selbst. Michaela Karl hat eine Fülle von biographischem Material zusammengetragen und - für meinen Geschmack - genau den richtigen Ton getroffen.
War diese Rezension für Sie hilfreich?
7 von 7 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
Von Tamina
Format:Gebundene Ausgabe
Das Buch ist viel mehr als eine Biografie der "Königin von New-York" der goldenen Zwanziger .Der Leser erlebt nicht nur das Schicksal von Dorothy Parker, er erlebt den Wandel der Zeiten ab 1893( dem Geburtsjahr von D.)die Höhen und Tiefen nicht nur in ihrem Leben sondern auch im Leben von Weggefährten,von berühmten Zeitgenossen und Freunden .Er erfährt interessante Details über die politischen Auswirkungen in der ersten Hälfte des 20. Jahrhunderts auf die kulturelle Szene und den Literaturbetrieb.
Nachdenklich stimmen die oft sarkastische Selbstkritik von D. Parker, sowie ihr Kampf gegen den Alkohol bei sich und ihren Freunden.- Dorothy Parker setzte sich für die Menschenrechte weltweit ein und mußte dafür auch berufliche Nachteile hinnehmen.
Ein spannendes und einfühlsames Buch, das einlädt, die Werke von Dorothy Parker im
Original zu lesen.
War diese Rezension für Sie hilfreich?
5 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Lesen, lesen, lesen 24. Mai 2011
Von ABC
Format:Gebundene Ausgabe
Ein wunderbares Buch!
Fesselnd und sehr unterhaltsam von der ersten Seite bis zum letzten Wort. Und wenn man dieses gelesen hat, möchte man gleich wieder von vorne anfangen. Um Dorothy Parker nochmals zu begleiten von der unbekannten "Reime-Macherin" zur gefeierten Schriftstellerin, in der Entwicklung ihrer politischen Gesinnung und in ihrem heute noch aktuellen Liebesleben (ist es nicht nahezu beruhigend, dass sich auch eine so angesehene Persönlichkeit immer in die falschen Männer verliebte?). Und nicht zuletzt, um die atemberaubend bissigen, von der Autorin so treffend ausgewählten und platzierten Zitate der schlagfertigen Dottie nochmals zu lesen. Das MUST READ dieses Jahres!
War diese Rezension für Sie hilfreich?
Die neuesten Kundenrezensionen
5.0 von 5 Sternen Superbuch und tolle Story
die ja eine wahre ist. Habe selten so gelacht wie beim Lesen dieses Buches. Dorothy Parker hat wirklich unglaublich freche Art ihre Buch- oder Theaterkritiken zu verfassen. Lesen Sie weiter...
Vor 21 Tagen von Amazon Customer veröffentlicht
3.0 von 5 Sternen Ein wunderbar recherchiertes Buch!
Es tut mir leid, aber ich muß gestehen, daß ich Dorothy Parker und Dorothy Thompson
verwechselt habe. Da es wohl klar sein dürfte, daß D. Lesen Sie weiter...
Vor 2 Monaten von Meinhardt veröffentlicht
3.0 von 5 Sternen Potenzial verschenkt!
Es gilt zu loben, dass Frau Karl sehr sauber und akkurat recherchiert hat. Leider schafft sie es aber nicht, diese Menge an Daten und Fakten in ansprechender Weise zu... Lesen Sie weiter...
Vor 3 Monaten von Nicole veröffentlicht
5.0 von 5 Sternen Gut geschüttelt aber nie gerührt ...
Das wunderliche Leben der wunderbaren Mrs. Dorothy 'Dotty' Parker. Hervorragend recherchierte Biographie einer atemlosen Existenz. Lesen Sie weiter...
Vor 6 Monaten von Ulrike Blatter veröffentlicht
3.0 von 5 Sternen Interessant aber auch düster
Dorothy Parker kannte ich bisher nur oberflächlich, über ihr Leben wusste ich wenig. Das wird mit der Biografie grundlegend geändert. Lesen Sie weiter...
Vor 6 Monaten von leser66 veröffentlicht
4.0 von 5 Sternen Gut - aber es geht besser
Das Leben der Dorothy Rothschild Parker - in Deutschland eher unbekannt, in den USA eine Stilikone - wird hier in erzählerischer Form dargelegt. Lesen Sie weiter...
Vor 8 Monaten von El Barto veröffentlicht
2.0 von 5 Sternen Dorothy Parker - ich gabe das Buch im Zug liegengelassen, - meine...
Wenn man etwas über Dorothy Parker erfahren möchte, ist das Buch nicht uninteressant, manchmal zu langatmig.. Lesen Sie weiter...
Vor 10 Monaten von Gisela Niederste-Ostholt veröffentlicht
4.0 von 5 Sternen Leider ohne Fotos
Inhalt, Stil etc. wunderbar.
Ich möchte allerdings vom Kauf des E-Books abraten: Die Paperback-Ausgabe kostet nur einen Euro mehr und beinhaltet Fotos, deren Fehlen ich... Lesen Sie weiter...
Vor 10 Monaten von dotti veröffentlicht
3.0 von 5 Sternen Noch ein Martini und ich lieg unterm Gestgeber
Unter diesem Titel hatte ich mir á la Hemingway etwas Anderes vorgestellt. Dorothy Parker kannte ich vom Namen her,
aber die Lebensgeschichte diese Frau ist absurd, in... Lesen Sie weiter...
Vor 10 Monaten von Renate Illner veröffentlicht
5.0 von 5 Sternen Meine nicht vorhandenen Erwartungen wurden mehr als Übertroffen
Ich hatte ehrlich gesagt keine Ahnung. Ich bin durch Zufall auf dieses Buch gestoßen. Zum einen hatte ich keine Ahnung wer Dorothy Parker überhaupt war und zum Anderen,... Lesen Sie weiter...
Vor 12 Monaten von Saavik veröffentlicht
Kundenrezensionen suchen
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen

Beliebte Markierungen

 (Was ist das?)
&quote;
Drink and dance and laugh and lie, Love, the reeling midnight through, For tomorrow we shall die! (But, alas, we never do.) &quote;
Markiert von 3 Kindle-Nutzern
&quote;
»Man verliert sein Herz so leicht. Ich lasse meins immer im Taxi liegen.« &quote;
Markiert von 3 Kindle-Nutzern

Kunden diskutieren

Das Forum zu diesem Produkt
Diskussion Antworten Jüngster Beitrag
Noch keine Diskussionen

Fragen stellen, Meinungen austauschen, Einblicke gewinnen
Neue Diskussion starten
Thema:
Erster Beitrag:
Eingabe des Log-ins
 

Kundendiskussionen durchsuchen
Alle Amazon-Diskussionen durchsuchen
   


Ähnliche Artikel finden