summersale2015 Hier klicken mrp_family studentsignup Cloud Drive Photos Learn More blogger Kühlen und Gefrieren Fire HD 6 Shop Kindle SummerSale
EUR 18,90 + EUR 3,00 Versandkosten
Auf Lager. Verkauft von renditeplus
+ EUR 3,00 Versandkosten
Gebraucht: Sehr gut | Details
Verkauft von MEDIMOPS
Zustand: Gebraucht: Sehr gut
Kommentar: medimops: schnell, sicher und zuverlässig
Andere Verkäufer auf Amazon
In den Einkaufswagen
EUR 18,89
+ EUR 3,00 Versandkosten
Verkauft von: EliteDigital DE
In den Einkaufswagen
EUR 25,90
+ EUR 3,00 Versandkosten
Verkauft von: thebookcommunity
In den Einkaufswagen
EUR 26,75
+ EUR 3,00 Versandkosten
Verkauft von: redroserecords
Möchten Sie verkaufen? Bei Amazon verkaufen
Jetzt herunterladen
Kaufen Sie das MP3-Album für EUR 11,19

Bild nicht verfügbar

Keine Abbildung vorhanden für
Farbe:
  • Noble Savage
  • Der Artikel ist in folgender Variante leider nicht verfügbar
  • Keine Abbildung vorhanden
      

Noble Savage

5 Kundenrezensionen

Preis: EUR 18,90
Alle Preisangaben inkl. MwSt.
Alle Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Amazon-Preis Neu ab Gebraucht ab
Audio-CD, 29. Januar 2003
"Bitte wiederholen"
EUR 18,90
EUR 18,89 EUR 8,67
Nur noch 1 auf Lager
Verkauf und Versand durch renditeplus. Für weitere Informationen, Impressum, AGB und Widerrufsrecht klicken Sie bitte auf den Verkäufernamen.
7 neu ab EUR 18,89 9 gebraucht ab EUR 8,67 3 Sammlerstück(e) ab EUR 24,90

Hinweise und Aktionen


Wird oft zusammen gekauft

Noble Savage + Age of Consent Re-Release + Life Among the Ruins/Re-Release
Preis für alle drei: EUR 50,44

Diese Artikel werden von verschiedenen Verkäufern verkauft und versendet.

Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen

Produktinformation

  • Audio CD (29. Januar 2003)
  • Anzahl Disks/Tonträger: 1
  • Label: T&T (Soulfood)
  • ASIN: B0000075WA
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.6 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (5 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 216.146 in Musik (Siehe Top 100 in Musik)

 
1. We Rule The Night
2. I'm On Fire
3. Thy Kingdom Come
4. Image Of A Faun At Twilight
5. Noble Savage
6. Fight Tooth And Nail
7. The Evil In Her Eyes
8. Rock Me
9. Don't Close Your Eyes
10. The Angel Of Light
11. Obsession (It Burns For You)
12. Love And Death
13. Where Are You Running To
14. Come On And Love Me
15. The Spirit Of Steele
16. The Pyre Of Kings

Produktbeschreibungen

Amazon.de

Hier haben wir es mit einem absoluten Klassiker der Metal-Historie zu tun. Was Ausnahmesänger und Multitalent David DeFeis auf dieser Platte mit seinen Mannen für die Nachwelt verewigte, sucht in diesem Sektor nach wie vor seinesgleichen und konnte auch von der Band selbst nicht mehr übertroffen werden.

Wir schreiben das Jahr 1985, als sich vier New Yorker Burschen, die bis dahin nur ein absoluter Insidertip waren, ans Werk machten, um die zu diesem Zeitpunkt dahinsiechende Metal-Welt nachhaltig wachzurütteln und zu erschüttern. DeFeis versucht die Stilmittel seiner Hauptinspirationsquelle Queen mit seinen eigenen musikalischen Visionen zu vereinen und erschafft ein bombastisches Monumentalwerk, eine Ansammlung majestätischer Hymnen, die teilweise den Charakter einer Metal-Oper haben. Im Prinzip arbeiten Virgin Steele auch nur mit einfachen, schwermetallischen Grundzutaten, aber ihr Meister DeFeis versteht es, den fantastischen Riffs und zauberhaften Melodien eine Dramaturgie zu verleihen, die bis dahin höchstens Rainbow ähnlich imposant zu erschaffen wußten. Und mit Klassikern wie "We Rule The Night", "Don´t Close Your Eyes" oder dem Titeltrack verschaffen sich Virgin Steele schon zu einer sehr frühen Phase ihrer Karriere einen Platz im Metal-Olymp. --Frank Albrecht


Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?

Kundenrezensionen

4.6 von 5 Sternen
5 Sterne
4
4 Sterne
0
3 Sterne
1
2 Sterne
0
1 Sterne
0
Alle 5 Kundenrezensionen anzeigen
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

5 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Ein Kunde am 23. Mai 2001
Obwohl "Noble Savage" eher zu den Frühwerken Virgin Steeles zu zählen ist, haben wir es hier mit einem absoluten Highlight zu tun. Zwar erreicht das Album meiner Meinung nach noch nicht ganz das Niveau späterer Platten wie "Invictus" oder "The House of Atreus I/II", trotzdem wird hier Heavy Metal der Extraklasse geboten. Jeder einzelne Song hat seine ganz eigene Klasse, besonders "Angel of Light" und "We Rule the Night" fallen auf. Mastermind David DeFeis, der mich stimmlich sehr an Eric Adams von Manowar erinnert, leistet großartiges, seine kraftvolle Stimme ist eine nette Alternative zu den Einheitsbrei-Sängern der meisten zur Zeit aktiven Power Metal-Bands. Ich kann dieses Album wirklich nur allen empfehlen, die guten, anspruchsvollen Heavy Metal mögen - bei dieser Band kann man nichts falsch machen!
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
4 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Ein Kunde am 18. Februar 2001
NOBLE SAVAGE ist eine der besten Scheiben des Heavy Metal, allerdings steht neben Göttergaben wie dem Titeltrack, "Angel of Light" oder "Fight Tooth and Nail" auch Durchschnittsware wie "Rock Me" auf dieser CD, weshalb sich der qualitätsbewußte Metaller auch unbedingt Werke wie "The Marriage... Pt. 1+2" nicht entgehen lassen sollte, die auf durchgängig schwindelerregend hohem Niveau bleiben. Zurück zu NOBLE SAVAGE: die Extra Tracks lohnen die Anschaffung auch, wenn man wie ich das original Vinyl im Schrank hat, das dadurch zudem geschont werden kann.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
3 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Ein Kunde am 6. November 2000
Leute, was war das für eine Freude, als ich dieses Teil damals in den USA kaufte (noch als LP). Ich kannte schon die allereste Virgin Steele Platte, (heute eine gesuchte Rarität)diese war aber noch ziemlich unausgegoren. "Nobel Savage" aber ist eine erhabenes Meisterwerk. Was soll ich euch erzählen, was hier vorgeht muß man einfach gehört haben, jeder, wohl gemerkt jeder Song auf dieser Scheibe ist ein Highlight, das verzweifelt seines gleichen sucht. Absoluter Höhepunkt sind das Titelstück und the "Angel of Light", diese Songs sind der helle Wahnsinn; bombastischer, epischer als alles was ich jemals gehört habe, und das will schon etwas bedeuten, da meine Heavy Metal Sammlung aus über 500 CD, nicht gerade klein ist. Dieses Meisterwerk wurde noch einmal veröffentlich mit 5 oder 6 Bonussongs (leider besitze ich nur die Erstveröffentlichung, d.h. ohne diese Extrasongs, von denen ich nicht weiß woher sie stammen), besorgt euch deswegen am besten gleich die CD mit den Bonussongs, über die ich euch natürlich nichts sagen kann. Fazit: Das beste Epic-Metal Album aller Zeiten, Kaufen, ihr werdet es nicht bereuen.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Aloysius Pendergast TOP 1000 REZENSENTVINE-PRODUKTTESTER am 17. April 2011
Format: Audio CD
Das 1986er Studioalbum "Noble Savage" der US-Metaller Virgin Steele hat seit Jahren Kultstatus! Diese Doppel-CD ist gar die dritte Neuauflage des Werkes und passt zum Alter der CD. Diese feiert ihre 25. Geburtstag und wurde im Gegensatz zur etwas lieblosen 2008er Auflage mit seltsam-dunklen Bandfoto nun wieder mit dem coolen "Sandalenfilmcover" neu aufgelegt. Neben neuen, sehr ausführlichen und mit Liebe auf vier Seiten gepackten Linernotes zu den Songs von Bandboss David DeFeis, gibt es massig Bilder aus allen Bandjahren. Zu den 16 Songs des Albums (die schon sechs Bonusstücke per se enthalten) wurde noch eine dreizehn Songs starke Bonus-CD gepackt. Diese hat fünf unveröffentlichte Songs aus der damaligen Zeit, alle wie die Songs generell aus der Feder DeFeis und Edward Pursino (Gitarre) bis auf die klassische Instrumentalnummer von Edvard Grieg. Virgin Steele stehen für flotte Lieder mit Bombast, dezenter Klassikaffinität und Hymnencharakter, dazu ein Sänger der himmelhoch jauchzen kann, ohne zu nerven. Das können nur wenige! Einflüsse von Queen ins Metalgewand gerpackt wurden später von Fans wie Tobias Sammet bei Avantasia (mit DeFeis als Gast) übernommen. Diese brachiale, epische aber auch irgendwie raue Scheibe mit Hits wie "We Rule The Night" und "Obsession - It Burns For You" ist für mich neben des "Age Of Consent" Machtwerkes und den "The Marriage Of Heaven And Hell" Scheiben das Highlight der sicherlich nicht schwachen Discografie von Virgin Steele.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Markus Schmidl am 29. Februar 2012
Format: Audio CD
Um's gleich vorweg zu sagen: *Noble Savage* ist und bleibt ein Meisterwerk. Die dritte Scheibe der New Yorker Metaller um Bandboss David DeFeis kann man eigentlich mit keinem anderen Wort umscheiben als das Werk von Meistern! Das Re-Release als Digipak ist entsprechend vom Umfang und Ausstattung die Beste, die bisher auf dem Markt wurde.

*Noble Savage* waren für mich immer zehn Songs für die Ewigkeit. Nun gibts als dieses Wahnsinnsalbum erneut in einer überarbeiteten und erweiterten Fassung. Zu den Original-Songs gesellen sich jede Menge zusätzliche Songs, die natürlich wieder eine Lücke in der Sammlung zu schließen vermögen, aber nicht wirklich überzeugen können. Waren es bei ersten Re-Release bereits sechs nette Songs, die man auf der Scheibe mit eingearbeitet hatte, motzt man das Ganze nun erneut um 13 unreleased Tracks auf.

Der Umfang wäre natürlich vollkommen gerecht, wenn die Songs auch nur halbwegs so überzeugend wären wie das originale Meisterwerk und seine klassischen zehn Tracks. Das erneute entrümpeln des Archiv erwieß sich nicht unbedingt als besonders gelungen. Die Scheibe wirkt völlig unnötig aufgebläht und bietet leider auch einige Nümmerchen, die einfach nur stinklangweilig sind. Eine vernünftig remasterte 10-Track-CD in Hochglanzdigipak mit ausführlichem Booklet wäre besser gewesen, als um jeden Preis den *Keller aufzuräumen*.

FAZIT: zwar nicht wirklich schlecht, aber mit zu wenigen interessanten Bonustracks...
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen

Kunden diskutieren

Das Forum zu diesem Produkt
Diskussion Antworten Jüngster Beitrag
Noch keine Diskussionen

Fragen stellen, Meinungen austauschen, Einblicke gewinnen
Neue Diskussion starten
Thema:
Erster Beitrag:
Eingabe des Log-ins
 

Kundendiskussionen durchsuchen
Alle Amazon-Diskussionen durchsuchen