EUR 11,50 + EUR 3,00 Versandkosten
Auf Lager. Verkauft von roundMediaUK

oder
Loggen Sie sich ein, um 1-Click® einzuschalten.
Alle Angebote
marvelio-ge... In den Einkaufswagen
EUR 15,88
zoreno-deut... In den Einkaufswagen
EUR 15,89
nagiry In den Einkaufswagen
EUR 15,90
Möchten Sie verkaufen? Hier verkaufen
Der Artikel ist in folgender Variante leider nicht verfügbar
Keine Abbildung vorhanden für
Farbe:
Keine Abbildung vorhanden

 

Noah'S Ark [Vinyl LP] [Import]

CocoRosie Vinyl
3.9 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (15 Kundenrezensionen)
Preis: EUR 11,50
  Alle Preisangaben inkl. MwSt.
o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o
Nur noch 3 auf Lager
Versandt und verkauft von roundMediaUK in Frustfreier Verpackung. Für weitere Informationen, Impressum, AGB und Widerrufsrecht klicken Sie bitte auf den Verkäufernamen.

CocoRosie-Shop bei Amazon.de

Musik

Bild des Albums von CocoRosie

Fotos

Abbildung von CocoRosie

Videos

Artist Video

Biografie

Die sind doch hyperaktiv. Das ist mindestens der erste Gedanke, der einem bei Durchsicht des irrsinnigen Schwungs an Aktivitäten der beiden Schwestern Casady durch den Kopf geht. Mit „Tales Of A GrassWidow“ legen sie fast wie im Vorbeigehen ein neuerliches Glanzstück vor.
Das Album wurde gemeinsam mit Valgeir Sigurðsson produziert und besteht aus elf Songs, die ... Lesen Sie mehr im CocoRosie-Shop

Besuchen Sie den CocoRosie-Shop bei Amazon.de
mit 12 Alben, 8 Fotos, Videos, Diskussionen und mehr.

Wird oft zusammen gekauft

Noah'S Ark [Vinyl LP] + La Maison de Mon Reve + The Adventures of Ghosthorse and Stillborn
Preis für alle drei: EUR 40,15

Diese Artikel werden von verschiedenen Verkäufern verkauft und versendet.

Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen

Kunden, die diesen Artikel gekauft haben, kauften auch


Produktinformation

  • Vinyl (12. September 2005)
  • Erscheinungsdatum: 12. September 2005
  • Anzahl Disks/Tonträger: 1
  • Format: Import
  • Label: Touch and Go Records (Soulfood)
  • ASIN: B000AGL1PM
  • Weitere verfügbare Ausgaben: Audio CD  |  Vinyl
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 3.9 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (15 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 166.486 in Musik (Siehe Top 100 in Musik)

1. K-Hole
2. Beautiful Boyz
3. South 2nd
4. Bear Hides and Buffalo
5. Tekno Love Song
6. The Sea Is Calm
7. Noah's Ark
8. Milk
9. Armageddon
10. Brazilian Sun
11. Bisounours
12. Honey or Tar

Produktbeschreibungen

Aus der Amazon.de-Redaktion

Anfänglich nur von Insider beobachtet, hat sich im neuen Millennium in New York eine erfrischende Avantgarde-Szene gegründet, auf die sich die Öffentlichkeit leicht verspätet stürzt. Die Darlinge heißen Devendra Banhart, Antony Hegarty (Antony And The Johnsons) und CocoRosie, sämtlich miteinander verbandelt. Musikalisch am verspieltesten sind die beiden Schwestern Bianca und Sierra Casady, die als CocoRosie mit Noah’s Ark ein wunderbares Zweitwerk geschaffen haben. Gemessen an ihrem Debüt La Maison De Mon Rêve tritt es zwar auf der Stelle, das aber auf sehr hohem Niveau. Was auch daran liegt, dass zwischen beiden Alben nur gut ein Jahr liegt und CocoRosie ihr Soundpotential noch gar nicht ausgeschöpft haben, vielleicht gar nicht wissen, wie einzigartig sie sind. Außerdem sind die beiden an verschiedenen Orten geborenen und unabhängig voneinander aufgewachsenen jungen Frauen noch recht flatterhaft. So entstand die Songs von Noah’s Ark in Brooklyn, Paris, einem Stall in der französischen Camargue und zwischen den vielen Auftritten. Große Technik brauchen die zwei nicht, eher schon die vielen lustigen Kinder- und Spielzeug-Instrumente, die Pferde wiehern und Katzen miauen lassen. Bizarr ist diese Musik, versponnen und geheimnisvoll. So wie das Cover mit den drei korpulierenden Einhörner, wie das Innenbild mit der Mutter zwischen ihren Indianertöchtern, wie die Texte. Immer wieder faszinierend, wie wenig CocoRosie brauchen, um viel zu schaffen. Fragmentarischen Stücke, Kammermusik, frankophile Momente oder kleine Pop-Hymen bilden eine andere Soundwelt, in der Bianca singt wie ein weiblicher Marc Bolan. In der einige Gäste begrüßt werden. Antony (Mercury-Award-Gewinner 2005, vor Coldplay, Kaiser Chiefs, MIA und Bloc Party) ist mit seiner außergewöhnlichen Stimme unter anderem auf dem Albumhöhepunkt "Beautiful Boyz" zu hören, Banhart taucht in "The Sea Is Calm" auf, MC Spleen rappt sanft in "Bisounours", Diane Cluck haucht dem Titeltrack mir ihrer Stimme etwas Majestätisches ein. Der Rest ist nur noch Staunen.--Sven Niechziol

Produktbeschreibungen

,Zustand Vinyl:EX,Cover:NM (Goldmine Standards) - Sie bestellen:LP:CocoRosie,Noah''s Ark.Versand aus Deutschl

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


Kundenrezensionen

Die hilfreichsten Kundenrezensionen
20 von 24 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Genial, genial, genial 27. September 2005
Von R. Kofler
Format:Audio CD
Über Geschmack lässt sich ja bekanntlich streiten und über Cocorosie lässt sich meiner Meinung nach sehr viel streiten. Diese CD ist sicherlich nichts für Gelegenheitsmusikhörer. Wer jedoch so wie ich viel Musik hört, und neuem gegenüber aufgeschlossen ist wird sie lieben. Ich habe noch nie zuvor etwas vergleichbares gehört, Cocorosie ist absolut hunderprozentig originell. Soetwas kreatives und emotional bewegendes hat seltenheitswert, und das allerbeste: dieses Album ist durchgehend gleich gut. Diese CD bekommt auf jedenfall einen Ehrenplatz.
Mir gefällt Noahs Ark übrigens besser als die erste "La Maison etc"
War diese Rezension für Sie hilfreich?
18 von 22 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Auf jeden Fall Kunst! 27. April 2006
Format:Audio CD
Okay, ich habe selbst am Anfang gedacht...was ist das für ein Schwachsinn...dünne Stimmchen mit Quietschen von haushaltsgegenständen und etwas Gitarrengezupfe zu mischen und fertig.

Aber nach längerem Hinhören fielen mir die Emotionen auf, die die Schwestern in ihre Musik stecken. Allein die Ideen für die Musik sind was wirklich Besonderes.

Irgendwann habe ich die CD mal an einem Frühlings-Regentag in den CD-Player gelegt und durchlaufen lassen. Dafür ist diese Musik am besten geeignet. Für solch ruhige Tage zuhause, zum Träumen, Umräumen oder Nichtstun. Wenn man die Augen schließt und die Musik an sich herankommen lässt.

Ich jedenfalls bin verzaubert von dieser CD. Auf jeden Fall Kunst - und darüber lässt sich zwar streiten, aber zum Träumen und Alleinsein auf jeden Fall fantastisch.

Deshalb von mir volle Punktzahl.
War diese Rezension für Sie hilfreich?
28 von 35 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen ein traum... 15. Dezember 2005
Format:Audio CD
...natürlich wird solch ein Machwerk dem "Kenner" von ausschließlich komplett ausproduzierter, aalglatter und oftmals seelenloser Musik nichts sagen, wie auch? Doch für denjenigen der Musik wirklich an sich heranlässt, für den auch die Seele des Sounds eine große Rolle spielt und für den der all die Pseudoemotionen satt hat, ist Cocorosie wohl eine Offenbarung. Wirkliche Hörkunst - entweder man verstehts oder eben nicht...
War diese Rezension für Sie hilfreich?
4 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen meiner meinung nach besser als die erste... 21. September 2005
Format:Audio CD
hmmm... also über geschmack streitet man ja bekanntermassen nicht... insofern will ich hier jetzt einigen schreiberlingen auch nicht an den karren fahren bezüglich ihrer kritiken, aber unhörbar oder ähnliches ist diese cd definitiv nicht, wenn man sich für leicht schrägen, träumerischen, verspielten indie-pop erwärmen kann...
klar, die beteiligten gesangs-stimmen sind fast alle ungewöhnlich aber es sind immer noch melodien die sie singen und zwar sehr schöne...
natürlich, im hintergrund miaut eine künstliche katze (kinderspielzeug oder so), wiehert ein pferd usw. aber im vordergrund steht immer noch der song...
alleine schon "beautiful boys" ist geradezu ein hit und meiner meinung nach absolut eingängig... der titelsong ist ebenfalls gross.... und einen richtigen ausfall kann ich nicht ausmachen...
wie gesagt, man muss schon ein bisschen auf schräges können... mir fiel beim hören (wenn auch nur entfernt) die letzte meret becker scheibe ein, wem das hilft...
alles ein bisschen unwirklich und strange aber wunderschön - das cover übrigens auch (da kann man sich gern mal das von der neuen bon jovi anschau'n, wenn man was grottiges sehen möchte)...
War diese Rezension für Sie hilfreich?
7 von 9 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
Format:Audio CD
bei aller progressiv-liberalen ausrichtung: etwas befremdlich muten sie schon, die jungen folkpoeten, die sich dort in den usa um den guru-esken devendra banhart scharen. gut, lustiges gender-hopping ist zumindest für europäische grossstädter auch nichts wirklich neues mehr. aber diese mischung aus hippie-glückseligkeit und avantgarde-verschrobenheit fasziniert gleichermaßen wie sie den ein oder anderen auch verschreckt. neben antony & the johnsons gehören nun auch coco rosie dieser bewegung an. all those beautiful boyz/ pimps and queens and criminal queers/ all those beautiful boyz, tattoos of ships and tattoos of tears" singt vorgenannter antony in "beautiful boyz" begleitet von den coco rosie-damen bianca und sierra casady denn auch gleich mal sinnigerweise. und drückt mit seiner unnachahmlichen stimmlage - wie schon auf seinem eigenen plattendebüt - aus, in welche richtung auch noah's ark" rollen wird: das süße laster emotionaler freiheit im ständigen konflikt mit dem joch der harten, unbarmherzigen und vor allem verdammt uneinsichtigen realität. mit dem resultat eines ständigen und scheinbar niemals endenden überlebenskampfes. neo-folk nennt sich diese musikrichtung inzwischen. gar nicht so falsch, wird im großen und ganzen doch allergrößter wert gelegt auf komplett handgemachte akustik-instrumentierung. wer aus etwaiger unkenntnis heraus nun aber glaubt, der graben zwischen folk und neo-folk könne so gross ja wohl nicht sein, sei vorab gewarnt. die wirkliche avantgarde liegt nicht nur in den texten (die halt mal nicht von bergen, tälern und - wenn's hoch kommt - liebe handeln), sondern vor allem in der klanglichen untermalung. Lesen Sie weiter... ›
War diese Rezension für Sie hilfreich?
Die neuesten Kundenrezensionen
5.0 von 5 Sternen Noahs Ark
Alles bestens- Danke - Gerne wieder !!!Alles bestens- Danke - Gerne wieder Super Super Toll Total SuperSuper
und ein schönes Weihnachtsfest !
Vor 8 Monaten von Olschewski Günter veröffentlicht
5.0 von 5 Sternen noah
Habe überall nach dieser CD gesucht und nirgendwo anders gefunden. War ein Geschenk. Die Beschenkte war überglücklich. Lesen Sie weiter...
Vor 12 Monaten von Weidenhaus veröffentlicht
5.0 von 5 Sternen Mein erstes Endlosschleifealbum seit langem
Dieses Album ist Geschmackssache. Natürlich. Die ganzen negativen Kritiken wundern mich nicht, schließlich versuchen Cocorosie kein Stück, zu gefallen. Lesen Sie weiter...
Am 17. November 2009 veröffentlicht
2.0 von 5 Sternen Kunst? JA! Aber...
... deshalb muss ich das noch lange nicht gut finden. Ach ja, es geht um Musik und das ist sowieso Geschmacksache. Lesen Sie weiter...
Veröffentlicht am 11. Juli 2008 von hitsonly
1.0 von 5 Sternen Nerven und Sägen, Dudeln und Dröhnen
Meine Güte. Das ist ja die langweiligste und dudeligste CD, die ich seit langem gehört habe. Dabei fängt sie sehr schön an. Lesen Sie weiter...
Am 13. Januar 2006 veröffentlicht
5.0 von 5 Sternen Wunderbare Stimmen, tolle Klänge - Ich liebe CocoRosie!
Beim ersten Anhören hat mich die CD sofort mitgenommen. Vor allem der Song mit Antony & The Johnsons ist einfach klasse und wohl eines der besten Stücke auf dem... Lesen Sie weiter...
Am 30. September 2005 veröffentlicht
5.0 von 5 Sternen WER DIESE MUSIK SCHLECHT FINDET HAT KEINE AHNUNG!
naja, wollen's nicht übertreiben ;-) musik bleibt definitiv geschmackssache!
ABER diese musik ist genial! Lesen Sie weiter...
Veröffentlicht am 24. September 2005 von T. Berger
1.0 von 5 Sternen L'art pour l'art...
...und eben nicht "l'art pour l'omme", ergo: nichts zum Anhören. Was also damit tun? Zum Anschauen ist das Cover zu hässlich - passt jedoch wiederum wunderbar zur Musik... Lesen Sie weiter...
Am 17. September 2005 veröffentlicht
Kundenrezensionen suchen
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen

Kunden diskutieren

Das Forum zu diesem Produkt
Diskussion Antworten Jüngster Beitrag
Noch keine Diskussionen

Fragen stellen, Meinungen austauschen, Einblicke gewinnen
Neue Diskussion starten
Thema:
Erster Beitrag:
Eingabe des Log-ins
 

Kundendiskussionen durchsuchen
Alle Amazon-Diskussionen durchsuchen
   


Ähnliche Artikel finden


Ihr Kommentar