Noah 2014

Amazon Instant Video

(222)
In HD erhältlich

Noah wurde von Gott auserwählt, das Unmögliche zu schaffen: Mittels einer gigantischen Arche soll er die Menschheit sowie das Tierreich vor der apokalyptischen Flut retten.

Darsteller:
Russell Crowe, Jennifer Connelly
Laufzeit:
2 Stunden 18 Minuten

Verfügbar in HD auf unterstützten Geräten

Noah

Verkauft durch Amazon Instant Video. Mit Ihrer Bestellung erkennen Sie unsere Nutzungsbedingungen an.

Details zu diesem Titel

Genre Science Fiction
Regisseur Darren Aronofsky
Darsteller Russell Crowe, Jennifer Connelly
Nebendarsteller Ray Winstone, Emma Watson, Anthony Hopkins, Logan Lerman, Douglas Booth, Marton Csokas, Kevin Durand, Mark Margolis, Nick Nolte
Studio 20th Century Fox
Altersfreigabe Freigegeben ab 12 Jahren
Verleihrechte 48 Stunden Nutzungszeitraum. Details
Rechte nach dem Kauf Sofort streamen und auf zwei Geräte herunterladen Details
Format Amazon Instant Video (Streaming und digitaler Download)

Kundenrezensionen

2.8 von 5 Sternen

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

59 von 69 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von MovieFan auf 30. August 2014
Format: Blu-ray
Ich gebe es ehrlich zu, wenn man so manche Rezension gelesen hat - vor allem die 1 Stern Bewertungen kommen einem schnell Zweifel auf, ob es sich lohnt den Film zu kaufen.

Die 1 Stern Bewertung von Lady in Black hab ich auch gelesen - nachdem ich den Film gesehen habe! Die Rezension besteht ja zu 90% aus Inhaltsangabe und Beurteilung dieser.

Zuerst die grundsätzliche Frage, was erwartet man sich wenn man einen Film kauft der Noah heißt?

- Detailgetreue Erzählung der Bibel ?
- Eine Dokumentation über eine mögliche Sintflut ?
- Historisch exakte Erzählungen der Evangelien?
- Ein Film der die größten Fragen rund um die Sintflut der röm. kath. Kirche beantwortet?

Wenn ich einen Film kaufe, der Noah heißt muss man sich über folgende Punkte im klaren sein:

- Es ist ein Film
- Der Film hat und erhebt niemals den Anspruch "historisch exakt" zu sein - das kann und will er auch nicht
- Man muss bereit sein, sich auf die Erzählungen rund um Noah und die Sintflut einzulassen
- Es muss einem auch klar sein, übernatürliches ist ein wesentlicher Teil der Handlung

Ich kann es nicht verstehen, wenn Leute den Film wegen mangelnder Nähe zur Bibel schlecht bewerten. In Noah spielt Gott auch eine nicht ganz unwichtige Rolle, und wo das göttliche mit dem irdischen in Verbindung kommt, naja, wer weiß schon was hier richtig, falsch, die Wahrheit oder Erfunden ist?

Der Film dient der Unterhaltung - sonst würde er als Dokumentation auf National Geographic ausgestrahlt werden und weder Russell Crowe noch Emma Watson würden mitspielen.
Lesen Sie weiter... ›
4 Kommentare War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Watch out for auf 26. September 2014
Format: Blu-ray
Die erste Hälfte von Noah war faszinierend und spannend. Selbst die erzählerischen Freiheiten, die sich Darren Aronofsky genommen hat, wirken für mich stimmig. Auch wenn es nicht bibelkonform ist, so bringen die Wächter ein zusätzliches Element in die Geschichte, das sowohl inhaltlich als visuell eine Bereicherung ist.
Ob nun Vegetarier die besseren Menschen sind, sei dahin gestellt. Immerhin regt das zum Nachdenken an... Und dass der Rauch die Tiere auf der Arche zum Einschlafen bringt, die Menschen aber nicht, kann man sich mit etwas gutem Willen ebenfalls erklären. Ist ja nicht das einzige Wunder in dieser Geschichte, oder?

Achtung, es folgen mehrere Spoiler:

Schwierigkeiten bereitete mir eher der Wandel von Noah, der aufgrund einer Vision plötzlich das Ende der Menschheit einläuten will, indem er dafür sorgt, dass der mittlere Sohn keine Gefährtin an Bord der Arche nehmen kann. Und schrecklich auch die Vorstellung, dass er sogar kleine Babys töten will, weil er nicht mehr an das Gute im Menschen glaubt und er denkt, dass Gott dies von ihm verlangt.

Diese Vorgänge sind für mich ein Bruch in der Geschichte, der für mich nur schwer nachvollziehbar ist. Warum sollte Gott Noah mit dem Bau einer Arche beauftragen, wenn er will, dass die gesamte Menschheit ausgelöscht wird? Wenn Gott sogar in Noah und den Seinen den Keim des Bösen erblickt hätte, dann wäre die gesamte Übung unnötig gewesen. Doch Gott hat Noah und seine Familie gesehen und für gut befunden - sie wollte er retten, weil sie es wert waren.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
19 von 23 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Frandreas UM TOP 1000 REZENSENT auf 15. September 2014
Format: DVD
.... das hängt natürlich von der eigenen Erwartungshaltung ab. Wer da Wunder und eine völlig neue, gesteigerte (in welche Richtung auch immer) Geschichte erwartet, vielleicht obendrein - wie ja heutzutage üblich - einen wie auch immer gearteten Kick muß natürlich enttäuscht sein. Was bitte soll man denn aus einer der ältesten Geschichten der Welt/Weltreligionen machen?!
Es gab schon einmal einen ähnlichen Film, der tatsächlich nur imTV gelaufen ist (vielleicht kennt den ja einer der Vorrezensenten, wenn nicht, anschauen :->) u.a. in den Hauptrollen mit John Voight, Mary Steenburgen und James Coburn mit ähnlicher Story, allerdings etwas leichter und vielleicht nicht SO monumental angelegt. Der wurde aber auch verrissen, genau wie dieser Film. Und genau wie diesem Film es passieren wird, ist er später langsam in der Gunst gestiegen. Was allerdings stimmt; alte Story, lebt von neuen Darstellern, und natürlich speziell von einem überragenden Russel Crowe, aber natürlich nicht zu vergessen das " restliche Ensemble", dessentwegen man sich sowieso diesen Film anschauen sollte, wenn man denn ein wenig anspruchsvoll ist und bereit ist, die eigene Phantasie zu bemühen anstatt sich nur couchplattsitzenderweise berieseln zu lassen.
Wenn ein Russel Crowe und ein Anthony Hopkins sich nicht zu schade sind dafür...nun ja, und nicht zu vergessen: Emma Watson, die damit wohl einen Karrieresprung machen wird.
Der Film ist keine locker leichte mal eben mit Popkorn zu genießende Nebenbei-Samstagabend-Unterhaltung, er grenzt an einen Monumentalfilm in alter Hollywood-Manier, allerdings mit wesentlich besseren Spezialeffekten sowohl bild- als auch tontechnisch, und das ist ja auch nicht zu verachten :-)).
Alter Filmfan/Kenner sagt: Empfehlenswert
2 Kommentare War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen

Produktbilder von Kunden

Die neuesten Kundenrezensionen