No Reason To Cry
 
Größeres Bild
 

No Reason To Cry

2. September 1996

EUR 9,99 (Alle Preisangaben inkl. MwSt.)
Song
Länge
Beliebtheit  
1
Beautiful Thing
4:26
2
Carnival
3:44
3
Sign Language
2:58
4
County Jail Blues
3:59
5
All Our Past Times
4:40
6
Hello Old Friend
3:36
7
Double Trouble
4:22
8
Innocent Times
4:11
9
Hungry
4:39
10
Black Summer Rain
4:57
11
Last Night
4:51

Kunden, die diesen Artikel gekauft haben, kauften auch


Produktinformation

  • Label: Universal Music International
  • Copyright: (C) 1976 Universal International Music B.V.
  • Erforderliche Metadaten des Labels: Musik-Datei enthält eindeutiges Kauf-Identifikationsmerkmal. Weitere Informationen.
  • Gesamtlänge: 46:23
  • Genres:
  • ASIN: B001SQTNPI
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.4 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (10 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 60.797 in MP3-Alben (Siehe Top 100 in MP3-Alben)

 Ist der Verkauf dieses Produkts für Sie nicht akzeptabel?
 

Kundenrezensionen

4.4 von 5 Sternen
4.4 von 5 Sternen
Die hilfreichsten Kundenrezensionen
18 von 19 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Wer wird denn da weinen ... ? 11. August 2003
Von "dehlau"
Format:Audio CD
NO REASON TO CRY ist meiner Meinung nach Eric`s bestes Solo-Studio-Album in den 70`s . Aufgenommen wurde es in dem zum Tonstudio umgewandelten Freudenhaus SHANGRI-LA , wo auch schon BOB DYLAN und THE BAND tätig waren . Eben diese Künstler und auch RON WOOD , VAN MORRISSON , und BILLY PRESTON unterstützen Eric beim musizieren und ( vorallem ) beim Feiern . Nein , geweint werden sie nicht haben , die JIM BEAM trinkenden Rocker in ihrem Püfflein :-) .
Die Stärke und auch die Faszination dieses Albums liegt nicht in Erics Gitarrenspiel , das er einmal mehr nur sehr sparsam einsetzt , sonder im Songwriting , den Arrangements und in E.C's
brüchiger , aber sehr charismatischen und sensiblen Stimme . Die genannten Qualitäten sind vorallem bei SIGN LANGUAGE , HELLO OLD FRIEND und ALL OUR PAST TIMES herrauszuhören . Schwächer sind das THE BAND ähnliche CARNIVAL , HUNGRY und das von Backgroundsängerin MARCY LEVY geschriebene und gesungene , sowohl musikalisch und lyrisch klischeehafte und wirklich grässliche INNOCENT TIMES . Auch den Blues hat E.C auf dieser Platte , er ist mit dem Dobro-gespickten COUNTY JAIL BLUES , LAST NIGHT und dem OTIS RUSH-Klassiker DOUBLE TROUBLE vertreten . Bei der Nummer bluest Eric sehr stark vor sich hin und dokumentiert , dass er ein exzellenter interpret alter Blues-Songs ist .
Stimmungsmässig springt das Album von fröhlich zu melancholisch , zu bluesig-traurig/wütend ( obwohl Eric`s Stimme hier an Agressivität vermissen lässt , lag wohl am Bourbon ) und vermittelt insgesamt eine Einblick in Claptons Persönlichkeit , die bei den Aufnahmen aber durchzogen von einer allgemeine Entspanntheit ist .
Wie gesagt , es ist kein Gitarren-Highlight Album , aber eines das unglaublich Spass und Gefühl beim hören weckt . Eric ist und bleibt einer der grösdsten zeitgenössischen Musiker
War diese Rezension für Sie hilfreich?
10 von 11 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Eric Clapton and friens (und was für welche) 12. Oktober 2004
Format:Audio CD
Bei seiner Platte No reason to cry hat sich der Stargitarrist Eric Clapton tatkräftige Unterstützung sowohl beim Einspielen als auch beim Schreiben der Songs geholt. Und diese Unterstützung kommt unter anderem von echten Lieblingen von mir: The Band. Sie steuern zwei Songs bei (Beautyful Thing und All our past times), Bob Dylan steuert Sign Language bei. Außerdem arbeitet Clapton mit Marcey Levy, Alfred Fields und Otis Rush zusammen. Auch noch mit dabei Van Morrison, Ron Wood, George Harrison usw.Und ich muss sagen, was da rausgekommen ist, ist ein solides, starkes Claptonalbum. Dass es kein Megaalbum mit Riesenhits ist, macht nichts, denn es lebt von seiner Ausgeglichenheit, tollen Melodien und der Intensivität aller Beteiligten. Es ist kein Abfall dabei, alle Lieder gut anzuhören. Meine Favoriten sind All our past times und das herrliche Black Summer Rain. Nicht nur für Clapton-Fans ein Kauf, der sich lohnt.
War diese Rezension für Sie hilfreich?
5.0 von 5 Sternen Eric Clapton CD 26. Februar 2014
Format:Audio CD|Von Amazon bestätigter Kauf
Ich bin mit der Eric Clapton CD "No Reason to Cry" vollauf zufrieden und kann sie nur bestens weiter empfehlen.
War diese Rezension für Sie hilfreich?
5.0 von 5 Sternen Ein sprechender Albumtitel 27. Januar 2013
Format:Audio CD|Von Amazon bestätigter Kauf
Einen Grund zum Weinen gibt es für den Käufer dieses Albums nicht. Für mich ist es eines der besten Solo-Alben Claptons, was sicherlich auch an den mitwirkenden Musikern liegt, Wem der Stil seines Wirkens in der Band "Derek and the Dominos" liegt, findet auf dieser Scheibe deutliche Einflüsse.
Ich habe den Eindruck, dass den beteiligten Musikern die Aufnahmen Spaß gemacht haben; es kommt deutlich die tiefe Entspanntheit rüber.
War diese Rezension für Sie hilfreich?
1 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Kein Grund zur Beschwerde 20. Juni 2011
Format:Audio CD|Von Amazon bestätigter Kauf
Ich habe schon einige Alben von EC, aber dieses Album hat mir einen anderen Blick auf diesen Künstler gegeben. Es zeigt mir, dass er ein begnadeter Bluesgitarrist war und wohl auch immer noch ist. Ein wunderbares Album und ein Muss für jeden Fan von ihm.
War diese Rezension für Sie hilfreich?

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


Ähnliche Artikel finden

ARRAY(0x9ecb9e1c)