Facebook Twitter Pinterest
No-Place ist in Ihrem Einkaufwagen hinzugefügt worden
+ EUR 3,00 Versandkosten
Gebraucht: Wie neu | Details
Verkauft von cd-andrae
Zustand: Gebraucht: Wie neu
Kommentar: Neuwertiger Artikel, Top Zustand, neue Huelle, sicherer Versand innerhalb 24h ab Deutschland! Used, very good condition, new jewel case, shipment on the same day!
Möchten Sie verkaufen? Bei Amazon verkaufen

No-Place

4 von 5 Sternen 3 Kundenrezensionen

Preis: EUR 14,98 Kostenlose Lieferung ab EUR 29 (Bücher immer versandkostenfrei). Details
Alle Preisangaben inkl. MwSt.
Alle Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Preis
Neu ab Gebraucht ab
Audio-CD, 17. März 2003
"Bitte wiederholen"
EUR 14,98
EUR 11,98 EUR 1,18
Nur noch 1 auf Lager
Verkauf durch ZUMM und Versand durch Amazon. Für weitere Informationen, Impressum, AGB und Widerrufsrecht klicken Sie bitte auf den Verkäufernamen. Geschenkverpackung verfügbar.
4 neu ab EUR 11,98 4 gebraucht ab EUR 1,18

Hinweise und Aktionen


Produktinformation

  • Audio CD (17. März 2003)
  • Anzahl Disks/Tonträger: 1
  • Label: Accession (Indigo)
  • ASIN: B00008O8A2
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.0 von 5 Sternen 3 Kundenrezensionen
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 1.031.582 in Musik (Siehe Top 100 in Musik)
  •  Möchten Sie die Produktinformationen aktualisieren, Feedback zu Bildern geben oder uns über einen günstigeren Preis informieren?
     Ist der Verkauf dieses Produkts für Sie nicht akzeptabel?

Titelverzeichnis

Disk: 1

  1. Past Light
  2. The Scared
  3. Drowning
  4. No Truth
  5. Word Within You
  6. The 7th Day
  7. Judas
  8. Love Station
  9. Cold And Silent Place
  10. Waiting
  11. Ghosts Of Yesterday
  12. Addendum Iii
  13. Waiting
  14. Ghosts Of Yesterday


Kundenrezensionen

4.0 von 5 Sternen
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Top-Kundenrezensionen

ein gelungenes debut. in Belief steckt jedoch noch einiges potential mehr. das ein oder andere stück klingt etwas holprig, gerade im ersten teil. auch am gesang, der hin und wieder unharmonisch wirkt, muß die band noch arbeiten. die melodischen einfälle wissen zu gefallen, auch wenn der richtige kracher mit ohrwurmcharakter fehlt. interessant bei einigen stücken ist der instrumentale ausklang. daran wird deutlich, das Belief keinen aalglatten pop servieren will. insgesamt ist "no place" nicht einfach zu bewerten. ich gebe deshalb nur drei sterne, weil eine neue band mit dem hohen anspuch von Belief mit sicherheit keinen billigen neulings-bonus bekommen, sondern an größen wie z.b. De/Vision gemessen werden will. deshalb bin ich sehr gespannt, was noch nachkommt. es gilt deshalb festzuhalten, daß Belief die vielversprechenden ansätze nicht nur bestätigen muß. denn die band hat noch wesentlich mehr drauf. davon bin ich überzeugt.
Kommentar 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Von Ein Kunde am 6. April 2003
Na, Accession-Records signt ja momentan Bands, wie OffBeat zu besten Zeiten. Da das Label aber bekannt ist für frische und innovative Acts, scheint es für mich fast eine Pflicht mich mit der Lübecker Combo „Belief" zu beschäftigen.
Als Acid mich mit den freundlichen Worten: "... ist cooler Synthie-Pop! Mußt du dir unbedingt anhören!" empfing, kam bei mir sofort der instinktive Griff in meine Aspirin-Zauberblechdose. In letzter Zeit war ja von den bekannteren und oft gepriesenen Synthie-Pop-Bands nix dolles im Regal zu finden, irgendwie entwickelt sich dort alles ins „simple Dahin-Klimpern", unterlegt mit den obligatorischen Melodiebögen.
Bereit zum Lästern, wartete ich beim Hören der CD auf die ersten Angriffsflächen für mich. DOCH NIX DA, alles supie!!! Eine eingängige, gut durchdachte CD mit jeder Menge Überraschungsmaterial. Ich gebe mich geschlagen, ABWECHSLUNG IST IM SYNTHIE-POP MÖGLICH, hätte ich bisher nicht gedacht. Die Effekte passen und sind angemessen gewählt, die Stimme arbeitet vordergründig aber nicht penetrant, der Syntheziser ist auch mal in mehr als 3 Einstellungen benutzt worden und siehe da, handgemachte Melodien, cool, das fetzt.
Belief zählen auf jeden Fall zu den positiven Überraschungen 2003. Der Gesamteindruck der Albums animiert einen dieses immer wieder zu hören, da man bei jedem mal neue, feine und sinvolle Effekte entdecken kann. Man fühlt sich wie Heinz Sielmann im Tabaluga-Streichel-Zoo der Post-Synthetic-Symphony-Ära bei der Entdeckung eines Chamäleons. Gute Scheibe, vollen Ernstes. Danke Acid.
Ähm, kann mir bei der Gelegenheit jemand die „Spectators" borgen?! Ich glaube ich habe, dank Belief, meine softe Seite entdeckt... schnief
Kommentar Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Von Ein Kunde am 8. April 2003
Glückwunsch! Den new-comern aus Norddeutschland ist ein hervorragender Wurf gelungen. Ihr Plus: Sie haben enorme Kreativität. Das ist überzeugend. Jeder Titel ist absolut hörenswert. Langeweile kommt nicht auf. Kaufen.
Kommentar 3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden


Kunden diskutieren


Ähnliche Artikel finden