No Man's Nightingale: (A Wexford Case) und über 1,5 Millionen weitere Bücher verfügbar für Amazon Kindle. Erfahren Sie mehr
  • Alle Preisangaben inkl. MwSt.
Nur noch 1 auf Lager (mehr ist unterwegs).
Verkauf und Versand durch Amazon.
Geschenkverpackung verfügbar.
Menge:1
No Man's Nightingale: (A ... ist in Ihrem Einkaufwagen hinzugefügt worden
+ EUR 3,00 Versandkosten
Gebraucht: Gut | Details
Verkauft von greener_books_de
Zustand: Gebraucht: Gut
Kommentar: VON ** UK lieferbar ** Wir glauben, dass Sie vollständig mit unseren schnellen und zuverlässigen Service zufrieden sein werden. Alle Bestellungen werden so schnell wie möglich versendet! Kaufen Sie mit Vertrauen!
Ihren Artikel jetzt
eintauschen und
EUR 0,10 Gutschein erhalten.
Möchten Sie verkaufen?
Zur Rückseite klappen Zur Vorderseite klappen
Anhören Wird wiedergegeben... Angehalten   Sie hören eine Probe der Audible-Audioausgabe.
Weitere Informationen
Alle 2 Bilder anzeigen

No Man's Nightingale: (A Wexford Case) (Englisch) Taschenbuch – 15. August 2013


Alle 13 Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Amazon-Preis Neu ab Gebraucht ab
Kindle Edition
"Bitte wiederholen"
Taschenbuch, 15. August 2013
EUR 12,74
EUR 3,55 EUR 0,98
62 neu ab EUR 3,55 12 gebraucht ab EUR 0,98

Wird oft zusammen gekauft

No Man's Nightingale: (A Wexford Case) + Just One Evil Act (Inspector Lynley) + Saints of the Shadow Bible (Rebus)
Preis für alle drei: EUR 38,59

Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen
Jeder kann Kindle Bücher lesen — selbst ohne ein Kindle-Gerät — mit der KOSTENFREIEN Kindle App für Smartphones, Tablets und Computer.


Produktinformation

  • Taschenbuch: 288 Seiten
  • Verlag: Hutchinson (15. August 2013)
  • Sprache: Englisch
  • ISBN-10: 0091953855
  • ISBN-13: 978-0091953850
  • Größe und/oder Gewicht: 15,3 x 2,2 x 23,4 cm
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 3.5 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (6 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 69.431 in Fremdsprachige Bücher (Siehe Top 100 in Fremdsprachige Bücher)

Mehr über den Autor

Entdecken Sie Bücher, lesen Sie über Autoren und mehr

Produktbeschreibungen

Pressestimmen

"Probably the greatest living crime writer in the world" (Ian Rankin)

"[A] wry and twisty mystery - a joy to read." (Evening Standard)

"With every page, Rendell reminds us why she is the doyenne of murder mystery and still absolutely at the top of her game." (Birmingham Post)

Werbetext

No Man's Nightingale: the eagerly anticipated twenty-fourth title in Ruth Rendell's bestselling Detective Chief Inspector Wexford series.

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


In diesem Buch (Mehr dazu)
Ausgewählte Seiten ansehen
Buchdeckel | Copyright | Auszug | Rückseite
Hier reinlesen und suchen:

Kundenrezensionen

3.5 von 5 Sternen

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

5 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von dieleseratz TOP 1000 REZENSENT am 11. April 2014
Format: Taschenbuch Verifizierter Kauf
.... das dachte ich, einst ein großer Ruth Rendell Fan, nach den ersten 50 Seiten.
Die Autorin hat immer noch eine sehr gute, ausdrucksstarke Schreibe - aber was macht sie daraus?
Der einst tatkräftige, kluge, belesene Inspector Wexford ist eine Karikatur seiner selbst, in Rente, genervt von seiner stets babbelnden Zugehfrau - natürlich Unterschicht und gestraft mit einem gewalttätigem, vorbestraften Sohn. Da ergreift er natürlch die Gelegenheit, der Polizei bei der Aufklärung des Verbrechens zu helfen.
Es wird alles in die Geschichte hineingemengt, oft ohne Zusammenhang mit dem Plot: Sozialkritik, Rassismus, Homosexualität, häusliche Gewalt ... aber was kommt heraus? Absolute Belanglosigkeit, Langeweile, viele Wiederholungen und für den Plot nutzlose Nebenhandlungen, die das Buch unnötig in die Länge ziehen sowie ein Ende, das in seiner Banalität einfach sprachlos macht.
Frau Rendell möchte zwar zeigen, dass sie up-to-date ist, was den Zeitgeist und die Jugend betrifft, aber es wirkt nur seltsam bemüht und trotz allem altmodisch, einfach "aus der Zeit".
Darum: Time to say goodbye.
Fazit: Langweilig, schade um Zeit und Geld.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Gail Cooke am 13. November 2013
Format: Taschenbuch
Chief Inspector Reginald Wexford may be retired, however he’s just as smart and intuitive as ever. Well, perhaps he is a tad more crotchety, especially when his reading of his beloved Decline and Fall Of the Roman Empire is interrupted, but for this reader that makes him all the more endearing. While he’s reasonably content in retirement he does miss investigating crimes so when Detective Superintendent Burden asks his old boss to join in the chase Wexford doesn’t hesitate.

As it turns out this is an especially intriguing case - the Rev. Sarah Hussain, recently appointed vicar of St. Peter’s Church has been strangled. To say that her appointment was greeted with enthusiasm would be a gross understatement. She is not only female but biracial and a single mother. Seems that bigotry and racism are alive and well in Kingsmarkham. But would that be enough to commit brutal murder?

There is no shortage of suspects from Dennis Cuthbert, a church member who not only objected to Sarah but to her modernization of the liturgy, Gerald Watson, an old flame of Sarah’s who had taken to what some might stalking her and more. In addition to the coterie of suspects subplots abound including the jam ne’er-do-well Jeremy Legg has gotten himself into by the return of his ex-wife when Jeremy is illegally renting her flat. As it happens his tenants are Jason Sams and family. Jason is the son of Wexford’s non-stop gossipy cleaning lady. Then, who is the father of Sarah’s daughter, Clarissa?

Burden arrests gardener Duncan Crisp for the murder. Wexford doesn’t believe the man is guilty which causes a rift between the two investigators. Days aren’t at all sunny in Kingsmarkham and environs, which isn’t due to the weather.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Format: Kindle Edition
Habe als langjaehriger Wexford Leser auch diesen Band gekauft und bin schwer enttaeuscht!! Burden erscheint als Depp und die Beziehung zu Reg hat keinerlei Tiefe. Alle ergehen sich nacheinander in wuesten Spekulationen. Ein zu unrecht verhafteter kommt dadurch ums Leben. Reg philosophiert seitenlang und die ewigen Abdrucke seiner Rentnerlektuere fuellen nur sinnlos die Seiten, das ist wohl auch der Zweck dahinter. Das Buch ist meines Erachtens reine Geschaeftemacherei (alte Fans nochmal koedern) - bleib lieber in Rente Wexford, da kommt nichts mehr bei rum!!!
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen