Gebraucht:
EUR 45,25
+ EUR 3,00 Versandkosten
Gebraucht: Gut | Details
Verkauft von KELINDO³
Zustand: Gebraucht: Gut
Kommentar: Verkäufer spezialisiert in Musik. Die Ware wird von Japan aus versendet. Die durchschnittliche Lieferfrist beträgt 16 Tage nach Asien, Europa, Nordamerika und Ozeanien, und 23 Tage nach Südamerika.
Möchten Sie verkaufen? Bei Amazon verkaufen
Jetzt herunterladen
Kaufen Sie das MP3-Album für EUR 9,79

Bild nicht verfügbar

Keine Abbildung vorhanden für
Farbe:
  • No Jacket Required [Vinyl LP]
  • Der Artikel ist in folgender Variante leider nicht verfügbar
  • Keine Abbildung vorhanden
      

No Jacket Required [Vinyl LP]


Erhältlich bei diesen Anbietern.
2 gebraucht ab EUR 17,50

Produktinformation

  • Vinyl (22. September 2000)
  • Anzahl Disks/Tonträger: 1
  • Label: Pias Germa (Edel)
  • ASIN: B00004YTUX
  • Weitere Ausgaben: Audio CD  |  Hörkassette  |  Vinyl  |  MP3-Download
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.3 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (16 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 676.387 in Musik (Siehe Top 100 in Musik)

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?

Kundenrezensionen

4.3 von 5 Sternen

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

3 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von G. Brehm am 10. März 2011
"No Jacket Required" erschien 1985 als dritte Solo-CD des Schlagzeugers und, - nach dem Weggang von Peter Gabriel -, auch Sängers von GENESIS. Nach dem fulminantem Debut und dem durchwachsenen "Hello I Must Be Going" zeigte sich bei dieser LP/CD schon klar ab, in welche Richtung Phil Collins als Solo-Künstler gehen wollte: Pop-Songs, knackig und andererseits auch gefühlvoll vorgetragen. Phil Collins integrierte, z.B. bei "Sussudio", weiterhin sehr professionell Bläsersätze, spielte aber auch "augenzwinkernd" eine Casio-Billig-Drum-Machine, Motto: "Pling, pling, pling", bei "One More Night". Das Problem 1985 waren nicht die Songs, sondern der Sound. Ich weiß nicht, was Phil und seinen Co-Produzenten Hugh Padgham damals "geritten" hatte, aber der Sound von LP und CD waren flach, ohne Bässe, höhenlastig, mehr "Matsch"-Sound, - man könnte positiv "kompakt" sagen -, die Instrumente gingen im Soundbrei unter. Es gab bisher noch keine vernünftige Remaster-Version dieser CD. Umso mehr war ich gespannt, als der große Sound-Magier Steve Hoffmann auf seiner Homepage bekannt gab, dass er "No Jacket Required" neu mastern und auf dem Nobel-Label "Audio Fidelity" als goldbedampfte CD herausbringen wird. Der erste Hörvergleich ergibt: Das Remasterinig hat die Aufnahmen sehr verbessert, die Instrumente, spez. die Bläsersätze, stehen hörbar "fest" im Raum, das Stereo-Panorama wurde vergrößert und ist exakter definiert. Allerdings fehlen nach wie vor die Bässe und die Höhenlastigkeit ist immer noch vorhanden. Insgesamt aber in jedem Fall eine, - wenn auch nicht billige -, Alternative zur bisherigen Version. Eigentlich wegen der Songs und des Sounds jetzt 5 Sterne wert!!!Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
4 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Toni am 14. Juli 2011
Format: Audio CD
Für mich wird "No Jacket Required" immer ein Meisterwerk der Popmusik bleiben. Mit diesem Album ist Phil Collins auf dem Höhepunkt seiner Kreativität gelangt. Wer auf Pop-Rock steht, ist mit diesem Album mehr als bestens bedient!

Danke, Phil:-)
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
9 von 11 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Hubert412 am 20. Januar 2009
Format: Audio CD
...Songs werden hier für meine Begriffe zu wenig oder gar nicht genannt, deshalb erstelle ich eine eigene Rezension. Würde gern sagen, dass das das Beste Album von Phil ist, kann ich aber nicht, weil ich nicht alle durchweg kenne. Aber ich kann sagen, dass dieses Album nach 23 Jahren einfach noch gut und total frisch klingt.

Die Titel im Spiegel der Einzelkritik:
01. Susudio war damals eine Hitsingle, welche man heute sicher nicht zu oft hören darf 8/10 Punkten
02. Only you know...ist ein typischer LP-Füller, bei dem man sich nicht "home alone" fühlt: flott, mit Collins Getrommel und den damals typischen Bläsern, bleibt aber nicht kleben 5/10
03. Long long way...ist durch einen Film wieder bekannt geworden, wurde keine Single damals, weil wohl "one more night" als besser und eingängider galt, klingt aber beinahe wie eine Hitsingle...also hier der 1. große heimliche Hit der Platte,Sting singt im Background mit 9/10
04. I dont wanna now: hätte man als Opener nehmen sollen, flott, fetzig, bleibt hängen,klingt total symphatisch...der nächste große heimliche Hit 10/10
05. One more night: der unvermeidliche aber funktionierende Schmusesong, war damals ein Riesen-Hit, ein Evergreen 9/10
06. Dont lose my number: einfach perfekter Pop, dazu gibts ein putziges Video, ganz klare 10/10 Punkten
07. Who said i would, auch eine Single, welche mir aber nicht so gefällt 6/10
08. Doesnt anybody stay...der absolute Überflieger, der 3. heimliche Hit, kann man sich unendlich anhören, treibender Beat mit einem melancholischen Gesang 10/10
09.Inside out...ist auch ein gut gemachter Song 8/10
10. Take me home...war eine weitere Single mit Sting im Background, zu der es einen sehr aufwändigen Clip gab 9/10
11. We said...eine Ballade zum Abschluß, die Album abrundet 8/10
Insgesamt absolut empfehlenswert!
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Lulu TOP 500 REZENSENT am 17. Februar 2008
Format: Audio CD
Dies ist ein wirklich perfektes Pop-Album, abwechslungsreich, super arrangiert, tolle Songs, guter Sound, mitreißend. Neben But seriously ist es meiner Meinung nach sein bestes Album und ich kann es auch heute noch immer hören, obwohl ich nicht unbedingt ein Phil Collins-Fan bin. Aber wenn etwas gut ist, sollte man es auch sagen: Und diese Scheibe ist verdammt gut.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
3 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von high end am 15. Januar 2013
Format: Audio CD
Nach den phantastischen ersten beiden Solo-Werken des damaligen Genesis -Drummers und -Sängers geht es auf "No Jacket Required" in Sachen Emotionen und auch Innovationen deutlich einen Gang zurück.
Sein drittes Solo-Album kommt deutlich weniger atmosphärisch daher,alles ist extrem eingängig,aber keinesfalls schlecht.
Allerdings läutet er mit dieser Arbeit die Zeit der zwar guten Phil Collins Alben ein,auf denen jedoch auch viel Mittelmäßiges und sogar Totalausfälle vorhanden sind(ab "Both Sides" wird es dann schlimm).
"One More Night" ödet mich zB extrem an,während "Long Long Way To Go" auch langsam,aber ein Klasse-Song ist.
Das Ganze packt mich nicht annähernd so,wie die allerdings auch extrem starken Vorgänger;
qualitativ ist es aber ein sauber komponiertes Stück Musik,nur irgendwie glatter und flacher.
Klangtechnisch ist es unverständlicherweise etwas schlechter als "Face Value" und "Hello,I Must Be Going",das war schon auf der Vinyl-Platte so.Die CD paßt sich dem an.Es klingt ein wenig dünn,sehr hell,keinesfalls audiophil.
Die (noch) erhältliche Gold-CD aus dem Hause Audio Fidelity habe ich noch nicht gehört,habe aber mehrfach gelesen,daß Steve Hoffman (Remastering) deutlich Höhen herausgenommen hat und sie klanglich durchaus eine Steigerung darstellt.
Für mehr als drei Sterne fehlt es mir an Inspiration in der Musik,es ist dennoch ein solides Pop-Rock-Album.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen

Die neuesten Kundenrezensionen


Kunden diskutieren

Das Forum zu diesem Produkt
Diskussion Antworten Jüngster Beitrag
Noch keine Diskussionen

Fragen stellen, Meinungen austauschen, Einblicke gewinnen
Neue Diskussion starten
Thema:
Erster Beitrag:
Eingabe des Log-ins
 

Kundendiskussionen durchsuchen
Alle Amazon-Diskussionen durchsuchen
   


Ähnliche Artikel finden