Ihre Amazon Musik Konto ist derzeit nicht mit diesem Land verknüpft. Um Prime Musik zu genießen, navigieren Sie zu Ihrer Musikbibliothek und übertragen Sie Ihr Konto auf Amazon.de (DE).
  
EUR 27,04 + EUR 3,00 Versandkosten
Auf Lager. Verkauft von recordsale
+ EUR 3,00 Versandkosten
Gebraucht: Sehr gut | Details
Verkauft von Warehouse Deals
Zustand: Gebraucht: Sehr gut
Kommentar: Kleine Verschmutzung/Kratzer auf der Disk. Kleine Verschmutzung/Kratzer auf der Box-Set-Hülle. Originalverschweißt. Amazon-Kundenservice und Rcknahmegarantie (bis zu 30 Tagen) bei jedem Kauf.
Möchten Sie verkaufen? Bei Amazon verkaufen
Jetzt herunterladen
Kaufen Sie das MP3-Album für EUR 8,89

Bild nicht verfügbar

Keine Abbildung vorhanden für
Farbe:
  • No Hassle
  • Der Artikel ist in folgender Variante leider nicht verfügbar
  • Keine Abbildung vorhanden
      

No Hassle Doppel-CD

4 Kundenrezensionen

Preis: EUR 27,04
Alle Preisangaben inkl. MwSt.
Nur noch 1 auf Lager
Verkauf und Versand durch recordsale. Für weitere Informationen, Impressum, AGB und Widerrufsrecht klicken Sie bitte auf den Verkäufernamen.
3 neu ab EUR 25,00 4 gebraucht ab EUR 14,45

Hinweise und Aktionen


Wird oft zusammen gekauft

No Hassle + Odeon
Preis für beide: EUR 41,04

Diese Artikel werden von verschiedenen Verkäufern verkauft und versendet.

Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen

Produktinformation

  • Audio CD (17. April 2009)
  • Erscheinungsdatum: 17. April 2009
  • Anzahl Disks/Tonträger: 2
  • Format: Doppel-CD
  • Label: K7 (Indigo)
  • ASIN: B001QSN7PK
  • Weitere Ausgaben: Audio CD  |  Vinyl  |  MP3-Download
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.5 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (4 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 99.647 in Musik (Siehe Top 100 in Musik)

 
1. piano intro
2. no hassle
3. oysters in may
4. my first ambient
5. my first
6. springer ambient
7. springer
8. knoll
9. joe si ha
10. elektra bregenz
11. birthday
12. utrecht spa
13. mrs.bongo
14. rosa

Produktbeschreibungen

Kurzbeschreibung

Mit No Hassle gehen Tosca in sich. Die letzten Releases, das Album "J.A.C." und die nachfolgenden Singles, sowie das Remix-Album "Souvenirs" waren bei aller Entspanntheit die vielleicht bisher clubkompatibelsten Veröffentlichungen des Wiener Duos. 2009 gibt es wieder mehr Introspektion. "No Hassle" ist für Dorfmeister und Huber eine Rückkehr zur Essenz von Tosca: Eine quasi instrumentale Platte, deren Vokaleinwürfe nur klanglich gemeinte Snippets irrelevanten Inhalts und Ursprungs sind. Also weg von den fast Song-artigen Strukturen der Vorgänger Platte und so auch weg von den Gast-Features, zurück zum Kern, zum Duo. Alles ist im Fluß, vertikale Harmonien scheinen flachgelegt worden zu sein, Klänge verschmelzen, gefundene Soundfetzen und direkt auf die Festplatte gespielte Saitenhiebe befinden sich im permanenten Transit, auf dem Soundtrack für die nächtliche Fahrt über die nie gebaute Bodenseeautobahn oder eine andere Panorama-Schnellstrasse deiner Wahl.

Amazon.de

Niemand sollte erwarten, dass Tosca den stilistischen Bruch mit der eigenen, so erfolgreich Vergangenheit suchen. Niemand sollte erwarteten, dass die beiden österreichischen Downbeat-Designer gewagte Veränderungen an ihrem wohlgeformten, runden Klangbild zwischen elegant groovendem Dub, Ambient, sanftem Folk und chilligem TripHop vornehmen. Richard Dorfmeister und sein Freund aus Schulzeiten, Rupert Huber, bewegen sich auf ihrem fünften Album No Hassle innerhalb eines eingefriedeten, vertrauten Territoriums. Obwohl das Duo räumlich getrennt lebt – Dorfmeister ist nach Zürich übergesiedelt, Rupert in Wien heimisch – bleibt es musikalisch innig vereint, der umfangreiche Maschinenpark der beiden mit all den Laptops, Samplern und Synthies scheint sich zärtlich zu paaren. Kein Streit, keine Differenzen sind zu spüren. Das einstündige No Hassle folgt den vielen Vorgängeralben und lässt sich nicht Track für Track sezieren, denn hier fließt alles wie ein träger Fluss, der einen abgesehen von ein paar flotteren Passagen langsam mitnimmt. Am Ende, leicht eingeschläfert, füllt man sich wie nach einer Kanufahrt, die von keinen Stromschnellen und kraftaufwendigen Kurven gestört wird. Die präzisen Erinnerungen an all das Gesehene, oder übertragen auf No Hassle Gehörte, verschwimmen ein wenig. Was bleibt sind nicht die vielen Details, sondern das Gefühl an eine schöne Reise. - Sven Niechziol

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?

Kundenrezensionen

4.5 von 5 Sternen
5 Sterne
2
4 Sterne
2
3 Sterne
0
2 Sterne
0
1 Sterne
0
Alle 4 Kundenrezensionen anzeigen
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

10 von 10 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Benedikt von Randow VINE-PRODUKTTESTER am 17. Juli 2009
Format: Audio CD
Das Wiener Downbeat-Duo Rupert Huber und Richard Dorfmeister - wir erinnern uns an das Weg weisende Duo Kruder & Dorfmeister '- kehrt mit "No Hassle" ganz geschmeidig wieder back to the roots. Weniger Clubtauglichkeit, weniger Gesang, weniger klassische Songstrukturen, dafür aber wieder äußerst deepe elektroakustische entspannte Grooves, für den eigene Film im Kopf oder einfach nur zum relaxen. Also Nomen est Omen: Kein Stress, kein Ärger, no Hassle! Alles ist im Fluss, Reduktion steht im Vordergrund, eine funktionale Scheibe für das träumerische Schweifenlassen des Blickes aus dem Fenster, für nächtliche Autofahrten, per Kopfhörer im Zug, beim Arbeiten am Rechner, zur meditativen Besinnung, für den Start in den Urlaub, immer der aufgehenden Sonne entgegen oder den Blick aufs Meer, wo die Sonne gerade Schritt für Schritt hinein plumpst. Hier wirst Du nicht aufgeputscht, sondern an die Hand genommen und gen Sofa geführt. Kein Wodka-Red-Bull, sondern eher ein Kräutertee. Und das ist überhaupt nicht negativ gemeint, ganz im Gegenteil: "No Hassle" ist genau so wie sie sein sollte. Tosca, wie man sie einfach lieb gewonnen hat.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
17 von 18 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von O. Behrendt am 24. April 2009
Format: Audio CD
Richard Dorfmeisters zweites Projekt neben (den wieder aktiven) Kruder & Dorfmeister geht in die fünfte Runde. Beinahe vier Jahre sind vergangen nach "J.A.C." Meine Erwartungen waren nicht mehr sonderlich hoch, nachdem ich "J.A.C." und auch dessen Vorgänger "Delhi9" eher enttäuschend fand.

Toscas erstes Album "Opera" war sicherlich das musikalisch ambitionierteste und experimentellste Werk und konnte mit "Chocolate Elvis" sogar einen veritablen Clubhit aufweisen. Der sensationelle Nachfolger "Suzuki" ist nach wie vor ein Meilenstein des Downbeat. Dagegen konnten die beiden Nachfolger nicht mehr anstinken. So richtig Downbeat war das nicht mehr, der Dub verschwunden, die Kompositionen irgendwie unerheblich, wenig zwingend, für die Clubs sowieso untauglich. Versöhnlich dagegen die "J.A.C."-Remixe auf "Souvenir" mit großartigen Beiträgen von Rodney Hunter, Hendrik Schwarz, Haaksmann & Haaksmann und den üblichen Wiener Verdächtigen.

"No Hassle" überrascht. Zum einen durch seine durchweg meditative Reduzierung aller Elemente: fort sind die Vocals, fort sind die Beats, Becken und Snare Drum werden mit dem elektronischen Besen bearbeitet. Zum anderen überrascht die Platte durch eine noch stärkere Konzentration auf Hubers Gitarrenarbeit. Akustische und elektrische, 12-saitige und Slide-Gitarren, alles vertreten und recht prägend. Ob das "cool" ist (Dorfmeisters Lieblingsvokabel: "cool" muss es sein), vermag ich nicht zu sagen. Die Gitarren-Licks üben jedenfalls in Verbindung mit den üblichen Soundtüfteleien und den Percussion-Elementen eine äußerst anziehende hypnotische Wirkung aus.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Amazon Customer am 25. Januar 2010
Format: Audio CD
Lange Jahre war Ruhe um einen der beiden wohl vermutlich bekanntesten Elektro-Musiker der östereischichen Szene und seinen Projekt-Partner Huber.
Mit "Dehli9" waren ihm und Huber vor Jahren ein gutes Stück Arbeit gelungen, das allerdings sehr unerwartet daherkam und dennoch überzeugen konnte.

Diesemal könnte man meinen, dass Dorfmeister und Huber zurück zu den "roots" gegangen sind. Allerdings ist das Album keinesfalls ein Abklatsch der alten Ideen und Denkweisen, sondern eher eine konsequente Weiterentwicklung zweier als schon fast genial zu bezeichnender Musiker."Reif" ist das Attribut, dass einem zu dem Album einfallen mag, und die Frage nach dem "wie sieht es in den Komponisten aus?" könnte aufkommen, bei Menschen, die so aus dem Bauch heraus erscheinende Musik entstehen lassen.
"No Hassle" verspricht (und hält) stressfreie Chillout-Musik, die mit fast schon meditativem Charakter dennoch auch den Körper (und nicht nur den Intellekt) zu kitzeln weiß. Konsequent wird eine Stimmung aufgebaut und das ganze Album über aufrechterhalten, ohne dabei auch nur ansatzweise langweilig zu werden.
Den Tag mit "No Hassle" begonnen, brummt man nahe an der eigenen Mitte durchs Leben und schwingt leise mit den sphärischen Klängen der sehr runden Kompositionen nach.

Meine Meinung nach ist das Album bereits jetzt Kult, und setzt wieder einmal einen Meilenstein in der Elektro-Szene.

Ein Meisterwerk!
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
7 von 8 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von ein Kunde am 16. Februar 2009
Format: Audio CD
Obwohl dieses Album erst im April/ Mai im Handel erhältlich sein wird, durfte ich als Glücklicher den neuen Klängen schon mal lauschen. Anfänglich musste ich mich etwas anfreunden da ich wieder Lieder mit Gesang erwartet habe, so wie bei den letzten beiden Alben. Dieses Tosca Album ist diesmal sehr sehr chillig und völlig anders als seine Vorgänger.

Ich habe "no hassle" nun einige male gehört und sie gefällt mir immer besser. Dieses Album entpuppt sich immer mehr zu einem Meisterwerk. Hätte mich auch gewundert wenn es nicht so wäre. Meine Lieblingsstücke sind im Moment "elitsa", "springer" und "joe si ha".

Freut euch auf ein sehr schönes und entspanntes Tosca Werk, welches sanft in den Frühling begleiten wird.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen

Kunden diskutieren

Das Forum zu diesem Produkt
Diskussion Antworten Jüngster Beitrag
Noch keine Diskussionen

Fragen stellen, Meinungen austauschen, Einblicke gewinnen
Neue Diskussion starten
Thema:
Erster Beitrag:
Eingabe des Log-ins
 

Kundendiskussionen durchsuchen
Alle Amazon-Diskussionen durchsuchen
   


Ähnliche Artikel finden