Kundenrezensionen

2
4,5 von 5 Sternen
5 Sterne
1
4 Sterne
1
3 Sterne
0
2 Sterne
0
1 Stern
0
No Escape 2014 [Blu-ray]
Preis:21,99 €+Kostenfreie Lieferung mit Amazon Prime

Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 31. August 2014
"No Escape 2014", eigentlich "Elimination Chamber 2014", fand am 23. Februar in Minneapolis statt. Es ist die Veranstaltung unmittelbar vor Wrestlemania und wegen des titelgebenden Matches sehr beliebt. Die Erwartungen sind hoch, ein Elimination Chamber Match soll natürlich besonders sein. Im Klartext geredet ist "ECM 2014" typische WWE - PPV - Ware mit ein, zwei sehr guten und einer guten Matchansetzung sowie ein paar Füllern.

Den guten Opener bestreiten Jack Swagger und Big E, nachdem der demagogische Zwirbelbart und Manager des Real American Swagger, Zeb Colter, versucht, dessen Gegner zu degradieren. Nein, es ist ja recht witzig, was er so parliert. Ein ausgeglichener Kampf folgt sodann, in welchem Swagger erst nicht richtig Fuß fassen kann. "Die Aktionen sind Standard" könnte ein negatives Argument gegen das Match sein. Vielleicht. Doch sind sie ebenso präzise vollstreckt und immer wieder gerne gesehen.

Nun tötet die WWE etwas Zeit, wenn die New Age Outlaws ihre Tag - Gürtel gegen die Usos verteidigen. Nichts gegen die alte DX, die Attitude Era war eine geile Zeit, aber was man hier geboten bekommt, ist einfach schwach bis hochgradig unspektakulär und wäre in einer Raw - Ausgabe brillant aufgehoben gewesen. Naja, die Usos sollten es später ja glücklicherweise doch noch werden. Das hätte sonst auch einen heftigen Affront gegen die jetzige Tag Team - Szene dargestellt.

Nachdem Titus O`Neil seine Tag Team - Zusammenarbeit mit Darren Young ruckartig beendete, soll ein Match der einstigen Partner die Fronten endgültig klären. Sicher, beide stehen auf der B - Karte und von O`Neil erwartet man schon ein bisschen, doch ist es bestimmt nicht einfach, in solch einer Unlänge einen anständigen, über jeden Zweifel erhabenen Kampf auf die Beine zu stellen. Es ist weder Fisch noch Fleisch, jedoch ein akkurater Übergang zum nächsten Programmpunkt, da der Kontrast größer kaum sein könnte.

Der erste Hammer des Tages wird zwischen den Wyatts und dem Shield ausgefochten. Dieser verbissen geführte, fesselnde 23 - Minuten - Brawl ist absolut sehenswert und ein dicker Grund dafür, sich diese Blu - ray anzueignen. Exakt solche Gegner sind es, die dem Shield liegen: Ein Team bildenes Kollektiv, das die phasenweise chaotische Matchführung mitgehen kann und deren Mitglieder über spezielle Fähigkeiten verfügen, so wie sie selbst. Was kommt dabei hearus? Ein Kandidat für die Wahl zum PPV - Match des Jahres 2014 mit vielen imposanten Aktionen auf beiden Seiten und einem beachtlichen Spannungslevel, da der Ausgang völlig offen ist, weil alle sechs Athleten top Leistungen zeigen und die Hallenatmosphäre pure Magie ausstrahlt.

Das Diven - Match zwischen Titelträgerin AJ Lee und Herausforderin Cameron wirkt danach eher wie auf die Schnelle dazwischengestöpselt. Beide Mädels können definitiv mehr als sie hier zeigen, zudem ist das Ende aufgrund eines Eingriffes von außen und dem vorzeitigen Kampfabbruch unbefriedigend.

Ehe man sich versieht, betritt das Tier Batista die Halle, um seine Rechnung mit Alberto Del Rio zu begleichen - höchstens eine Verzögerung hin zum Elimintion Chamber - Main Event. Del Rio zeigt erneut, dass er mit allen Wassern gewaschen ist. Diese Konstellation ist nicht uninteressant und räumte man ihr genügend Zeit ein, käme da auch gewiss etwas Gutes bei heraus. Während Del Rio Batistas Arm zu schwächen versucht, konzentriert der sich auf seine Power - Moves. Unterdessen lässt das Publikum Batista spüren was es von ihm hält - dazu mal den Sprechchören in der Halle lauschen.

Der zweite Hammer der Show startet, sobald die Elimination Chamber - Stahlstruktur sich gen Boden gesenkt hat. Ein Match, 37 Minuten, und nicht eine davon ist öde. Alle sechs Ringer haben ein blendenes Timing in der Art, wie sie sich gegenseitig die Bälle zuspielen. Die vier aus den Pods kommenden sorgen jedes Mal für frischen Wind. Cesaro, der Champion Randy Orton über 30 Sekunden "swingt", liefert sich packende Duelle mit Sheamus. Die erste Elimination findet, man staune, in der 26. Minute statt. Zu diesem Zeitpunkt befinden sich alle Wrestler bereits aktiv in und um den Ring. John Cena hat seinen stärksten Moment im Duell mit Cesaro. Daniel Bryan ist stets für eine raffinierte Aktion zu haben und wer den Fuchs Christian unterschätzt, ist selber Schuld. Das Match übertrifft den Vorgänger von vor einem Jahr, weil die Eliminations meistens gut ausgearbeitet sind. Selbst die, die 'Wrestlemania XXX` kennen, und daher wissen, wer hier gewinnt, können die Spannung des Kampfes nicht leugnen. Der Beweis, das Chamber Matches nicht unbedingt den Einsatz von Blut nötig haben, wird hier wiederholt erbracht. Am meisten Eindruck hat Cesaro hinterlassen, welcher auch einer der großen Gewinner bei 'Wrestlemania XXX` war. Und Orton spielt vorzüglich den faulen Champ, der listig agiert, und nicht willens ist, mehr zu tun als nötig ist. Obwohl das Ende unübersichtlich und konfus, und der Sieger mindestens glücklich ist, kann dies der Qualität gesamtheitlich nicht schaden.

Tja, und danach? Danach ist Feierabend, aber nicht ohne einen expliziten Verweis meinerseits auf den disponierten Trashtalker Bad News Barrett und dessen unstillbre Redelust, wovon man sich des Öfteren, nach diversen Matches ein Bild machen kann sowie auf das Bonusmaterial (u. a. Kickoff Match Cody Rhodes & Goldust vs. Curtis Axel & Ryback).

Klare Kaufempfehlung für Fans vom Shield, den Wyatts oder Elimination Chamber Matches.
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
2 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
TOP 1000 REZENSENTam 8. Juni 2014
Ich glaube die PPV (Pay Per View) No Escape ist die einzige Veranstaltung, die bisher dreimal umbenannt wurde. Von 2010 bis 2012 war sie unter den Namen „No Way out“ bekannt. Da diese ab 2012 wieder eine eigene PPV darstellte, wurde sie in „Elemination Chamber“ umbenannt.

Seit 2013 wird diese Veranstaltung in Deutschland unter den Namen No Escape auf dem Markt gebracht. Das hat den Hintergrund, weil bei „Elemination Chamber“ die deutsche Übersetzung in etwa „Vernichtungsraum“ oder auch „Vernichtungskammer“ bedeutet. Dies könnte zu Problemen mit dem Holocaust führen, weil die Bezeichnung an die Gaskammern der Vernichtungskammern der Nationalsozialisten erinnert. Damit hier keine Assoziation entsteht beschloss man, den Titel in Deutschland zu ändern.

Aber nun zur mir vorliegenden Blu-ray No Escape 2014 aus dem Hause FremantleMedia. In dieser PPV wird jährlich der Teilnehmer ermittelt, der am Titelmatch von Wrestlemania teilnehmen kann. In diesem Jahr standen sich in diesem wichtigen Match folgende Wrestler gegenüber: Christian, Randy Orton, Sheamus, Antonio Cesaro, Daniel Bryan und John Cena. Aber auch die sechs anderen Matches können sich sehen lassen. Zwischen den einzelnen Kämpfen gibt es kleine Hintergrundberichte und Interviews. Das Bonusmaterial ist normalausgefallen, wie gewohnt bekommt der Fan hier Promos und Bonusmatches zu sehen. Fans des Wrestlings werden um diese Blu-ray sicherlich nicht herumkommen!
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
     
 
Kunden, die diesen Artikel angesehen haben, haben auch angesehen
Wrestlemania 30 [Blu-ray]
Wrestlemania 30 [Blu-ray] (Blu-ray - 2014)
EUR 22,98

Royal Rumble 2014 [Blu-ray]
Royal Rumble 2014 [Blu-ray] (Blu-ray - 2014)
EUR 14,99

Extreme Rules 2014 [Blu-ray]
Extreme Rules 2014 [Blu-ray] (Blu-ray - 2014)
EUR 21,99