oder
Inklusive kostenloser MP3-Version dieses Albums.

Zum Wunschzettel hinzufügen
No End In Sight: The Very Best Of Foreigner
 
Größeres Bild
 

No End In Sight: The Very Best Of Foreigner

8. Juli 2008 | Format: MP3

EUR 11,69 (Alle Preisangaben inkl. MwSt.)
Kaufen Sie die CD für EUR 8,99, um die MP3-Version kostenlos in Ihrer Musikbibliothek zu speichern.
Dieser Service ist für Geschenkbestellungen nicht verfügbar. Verkauf und Versand durch Amazon EU S.à r.l.. Lesen Sie die Nutzungsbedingungen für weitere Informationen und Kosten, die im Falle einer Stornierung oder Rücksendung anfallen können.
Song
Länge
Beliebtheit  
30
1
3:52
30
2
2:55
30
3
3:20
30
4
3:01
30
5
4:01
30
6
3:44
30
7
3:12
30
8
4:27
30
9
3:40
30
10
3:40
30
11
3:26
30
12
3:51
30
13
4:15
30
14
4:22
30
15
4:30
30
16
4:49
30
17
5:01
30
18
4:08
30
19
3:32
30
20
3:50
30
21
4:15
30
22
3:57
30
23
4:31
30
24
3:57
30
25
4:11
30
26
4:23
30
27
6:03
30
28
4:53
30
29
3:45
30
30
4:31
30
31
7:04
30
32
8:43

Kunden, die diesen Artikel gekauft haben, kauften auch


Produktinformation

  • Ursprüngliches Erscheinungsdatum : 8. Juli 2008
  • Erscheinungstermin: 8. Juli 2008
  • Label: Rhino
  • Copyright: 2008 Rhino Entertainment Company, a Warner Music Group Company. All Rights Reserved. Marketed by Rhino Entertainment Company
  • Erforderliche Metadaten des Labels: Musik-Datei enthält eindeutiges Kauf-Identifikationsmerkmal. Weitere Informationen.
  • Gesamtlänge: 2:17:49
  • Genres:
  • ASIN: B001S215T4
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 3.8 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (21 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 2.082 in MP3-Alben (Siehe Top 100 in MP3-Alben)

 Ist der Verkauf dieses Produkts für Sie nicht akzeptabel?
 

Kundenrezensionen

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

10 von 12 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von rockofages am 20. November 2008
Format: Audio CD
Da dieses Doppelalbum schon eine Weile erhältlich ist, war es unvermeidlich, bereits einige Besprechungen dazu gelesen zu haben: So gab Dave Ling in der Oktober-Ausgabe des Classic-Rock Magazines aus England dieser Compilation 5 von möglichen 10 Punkten, was mich doch ein wenig irritiert hat. Meinungen sind zwar wie... Ihr wisst schon, aber hier meine dazu: Eine glückliche Zusammenstellung einer der bedeutendsten Rock-Bands kann man kaum besser machen wie hier. Die 32 Tracks umfassen die Alben der Band sehr repräsentativ, und wenn beim Überfliegen der Liste und dann beim Anhören kein Song vermisst wird, wurde doch alles richtig gemacht, oder?! Die Positionierung der Songs ist zudem mit einer unbedeutenden Ausnahme in der Reihenfolge ihres Erscheinens angeordnet (nicht unwichtig, wie ich finde) und auch die Wertigkeit ist korrekt: Vom ersten Album (Foreigner) sind 5, vom zweiten (Double Vision) drei, vom dritten (Head Games) drei, vom vierten (4.) fünf, vom fünften (Agent Provocateur) fünf, vom sechsten (Inside Information) vier und vom achten Album (Mr. Moonlight) nur noch ein Song vertreten. Klitzekleiner Kritikpunkt meinerseits hier, denn hier wäre meiner bescheidenen Meinung nach White Lie" treffender als das balladeske Until The End Of Time" gewesen. Das siebte Album (Mr. Moonlight) welches 1995 mit Johnny Edwards als Sänger veröffentlicht wurde, wird mit zwei Songs berücksichtigt und es ist doch frappierend wie jener ähnlich wie Lou Gramm phrasiert. Gerade mal EIN neuer Song konnte vom aktuellen Line-Up mit Kelly Hansen als Sänger für dieses Album fertig gestellt werden, und nur in diesem Punkt stimme ich dem o.e.Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
8 von 10 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von doctor-floyd am 10. Dezember 2008
Format: Audio CD
Dies ist wohl die gefühlte 100. FOREIGNER Compilation. Was Sound und Auswahl anbelangt vielleicht die bislang Beste.
FOREIGNER, den meisten bekannt als Mainstream - Poprocker die man aufgrund von Hitballaden wie z.B. "I Wanna Know What Love Is" halt aus dem Radio kennt, haben ursprünglich als Band angefangen die sehr erwachsene, reife Rockmusik gemacht hat. Die Basis waren Blues, griffige Melodien und knackige Hardrock - Gitarrenriffs. Dazu die Aufgeschlossenheit der Band auch Saxophon, Flöte und fast schon progressive Keyboardparts zu verwenden, wobei hier die Multi - instrumentalisten Ian McDonald (Ex - King Crimson) und Al Greenwood hervorstachen. Darüberhinaus war Bandleader Mick Jones ein begnadeter Songwriter, und Sänger Lou Gramms einmalige Stimme sorgte für einen hohen Wiedererkennungswert. So sprach die Band ein breites Puplikum an, konnte "normale pop und Rock Fans, Hardrocker und sogar Progger für sich gewinnen. Die ersten drei Alben FOREIGNER (1977), DOUBLE VISION (1978) und HEAD GAMES (1979) sind die Scheiben welche in der Gründungsformation als Sextett eingespielt wurden, und die exakt oben beschriebener Stil auszeichnet. Tolle Rockpop Kompositionen, angenehm weit entfernt von üblichen Klischees, wie COLD AS ICE, FEELS LIKE THE FIRST TIME,LONG LONG WAY FROM HOME oder HEAD GAMES, episch-progressives wie STARRIDER oder allerfeinster Hardrock mit HOT BLOODED, DOUBLE VISION und DIRTY WHITE BOY (allesamt hier zu hören), machten FOREIGNER schnell zu Superstars, alle drei Alben verkauften sich mehrere Millionen mal und kassierten Platinauszeichnungen, und auch in den Singlecharts war die Band extrem erfolgreich. Dann kam ein Schnitt.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
17 von 23 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Vieweg Andre am 16. September 2008
Format: Audio CD
Nicht schon wieder, war mein erster Gedanke als ich gehört habe das Foreigner erneut eine Best-Of veröffentlichen. Als ich dann das Teil bekommen hab, waren diese Gedanken aber recht schnell verflogen. Denn No End In Sight ist wirklich eine amtliche Best Of und verdient allemal den Zusatz The Very Best Of Foreigner. Auf 2 CDŽs hat man hier alles draufgepackt was Rang und Namen hat in der History der Band. Dazu 3 Live Songs nämlich Say you will, Starrider, JukeBox Hero/ Whole Lotta Love vom letztjährigen Tribute Konzert für Ahmet Erlegun in der Londoner O2 Arena. Interessant das hierbei Jason Bonham der Sohn von Led Zeppelin Drummer Jon Bonham sowohl bei Led Zeppelin als auch bei Foreigner an der Schießbude saß.
Dazu ein nagelneuer Studiotrack namens Too Late. Am Mikro übrigens nicht mehr Lou Gramm sondern Kelly Hansen, den man selbstverständlich auch schon bei den Live Tracks zu hören bekommt. Alles in allem ist diese Collection wirklich toll geworden, dazu noch ein paar Gedanken von Mastermind Mick Jones im Booklet. Und fertig ist eine Sammlung an Hits die in keiner Sammlung fehlen sollte. Deshalb 5 Sterne
rock on
doc.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Format: Audio CD Verifizierter Kauf
Super Album! Und mit dem Preis von 5,- macht man absolut nichts falsch bei 32 Titeln und davon 3 Live Versionen!

Kann es nur jedem empfehlen! :-)
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Format: Audio CD
Als sehr großer Anhänger von Mick Jones und Lou Gramm und deren vielen Projekte in ihrer gesamten Schaffensphase , habe ich mittlerweile nur noch ein Kopfschütteln für diese Art der Vermarktung übrig. Zum 25 jährigen Jubiläum 2001 gab es mit "Foreigner Anthology: Juke Box Heroes" ein hervorragenden Querschnitt der Band auf zwei Silberlingen. In unseren Breitengraden erschien ein Jahr später "Foreigner The Definitive". Damals schon ein besonderes Novum; auf "Foreigner Anthology" gab es erstmals "Street Thunder" , der 1984er Beitrag zur Olympia in Los Angeles in digitaler Form. Desweiteren wurde man mit seltenen Singleversionen verwöhnt. Mit "The Denifitiv" wurde eine tolle akustische Version von "Urgent" aus dem Jahr 1994 geboten. Nach dem Ausstieg Lou Gramm's und einer kurzen inaktiven Phase der Band , ist Foreigner seit 2006 regelmäßig auf Tour und malträtiert einen mit ständigen "Best Of " - Touren. Die hier vorliegende CD beinhaltet einerseits zwar viele Hit's und einige Singleauskopplungen , anderseits werden mit "Cant Wait" oder "Tooth And Nail" wahllos Albumsongs draufgepackt. Schon beim 92iger "Very Best And Beyond" gab es alle Hits allerdings bestand der Kaufanreiz durch drei neuen Songs , bei dem Lou Gramm wieder am Mikro stand! Bei "No End In Sight" macht man die gleichen Spielchen! "Foreigner" oder besser Mick Jones bringt es auf einen einzigen neuen Titel den er mit seinem neuen Sänger Kelly Hansen einspielt hat. "Too Late" erinnert mit seinen brüchigen Riff's an Foreigner's 70iger. "Too Late" könnte von "Foreigner" oder "Double Vision" sein.Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen

Die neuesten Kundenrezensionen


Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


Ähnliche Artikel finden