Hier klicken Fashion Sale Jetzt informieren reduziertemalbuecher Cloud Drive Photos Microsoft Surface Learn More HI_PROJECT Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic Autorip Summer Sale 16

Nintendo will vom Spielhersteller zum Unterhaltungskonzern werden


Sortieren: Ältester zuerst | Neuester zuerst
1-25 von 88 Diskussionsbeiträgen
Ersteintrag: 29.04.2014 11:46:50 GMT+02:00
[Von Amazon gelöscht am 13.05.2014 12:49:23 GMT+02:00]

Veröffentlicht am 29.04.2014 17:51:09 GMT+02:00
Crimson01 meint:
Tja das macht Nintendo schon seit über 100 Jahren so. Sony geht daneben gesehen einfach nur Pleite. Das Konsolengeschäft alleine kann diesen maroden Konzern nicht retten. Ist leider wahr.

Veröffentlicht am 29.04.2014 19:04:32 GMT+02:00
EisenmanS meint:
Nintendo steht auch nicht gerade gut da, un wirt ab Mai auch anfangen Niderlasungen zu schliesen.

Veröffentlicht am 29.04.2014 19:27:47 GMT+02:00
automatrose meint:
@EisenmanS

Hast du eine Quelle daür?

Veröffentlicht am 29.04.2014 19:37:47 GMT+02:00
EisenmanS meint:
http://www.ninsider.de/news/nintendo-schliesst-jene-niederlassung-in-taiwan.html

http://www.gamepro.de/news/3055064/nintendo.html

Veröffentlicht am 29.04.2014 19:41:37 GMT+02:00
Crimson01 meint:
Das Nintendo finanziell gesehen gerade rote Zahlen schreibt ist wegen der WiiU nicht verwunderlich. Aber von der Insolvenz sind sie sehr viel weiter entfernt als Sony gerade.

Veröffentlicht am 29.04.2014 20:47:21 GMT+02:00
Federlein meint:
Ja und weil Sony als Hersteller in der Vergangenheit nur rote Zahlen schreiben konnte, will Sony weg vom Anbieter für Elektronikartikel und sich darauf konzentrieren ein servicebasiertes Unternehmen zu werden.

Also:
-Sony Bank
-Sony Versicherungen
-Sony Immobilien, Vermietung und Verpachtung
-Sony PlayStation Now
-Sony BGM
-Sony Pictures

Den ersten Schritt hat Sony gemacht und sich bei Artikeln für den Endverbraucher vom überwiegenden Teil des Kerngeschäfts verabschiedet.
Der Fokus liegt hier und jetzt eigentlich nur noch auf Smartphones und Playstation.

Yoshida kündigte nun indirekt an, sich bei Playstation wohl auch von der Hardwaresparte trennen zu wollen. Geht es nach Yoshida bekommt die PS4 keinen Nachfolger mehr. Schwerpunkt ist wohl die Ausweitung des Services von Playstation Now auf TVs, Handys und Tablets.

Tja, ums kurz zu machen: Sony verabschiedet sich was die Hardware angeht...

Veröffentlicht am 29.04.2014 21:04:23 GMT+02:00
Zuletzt vom Autor geändert am 29.04.2014 21:52:47 GMT+02:00
Allin meint:
Dass Nintendo ihre taiwanesische Vertriebsniederlassung schließt, ist in erster Linie nur für die Angestellten schlecht. Mich wunderts eher, dass sie erst jetzt geschlossen wird, die Niederlassung in Hong Kong ist aus geografischer Sicht nur 'nen Steinwurf entfernt und 'ne Sprachbarriere gibts auch nicht.

Darüberhinaus sind die Berichte von bspw. der Gamepro sehr einseitig gehalten.
Dort wird nämlich mit keiner Silbe erwähnt, dass Nintendo letzten Monat 'ne Niederlassung in Wien eröffnet hat --> http://www.gameswelt.at/nintendo/news/gruendet-eigene-niederlassung-in-wien,214481

Ergo: Nintendo verlagert nur etwas den Schwerpunkt, was den Absatzmarkt angeht. Die Schließung hat wohl nur peripher was mit der finanzielle Lage des Konzerns zu tun. Jedenfalls eröffnen angeschlagene Konzerne keine Niederlassungen im teuren Wien ;)

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 29.04.2014 21:22:23 GMT+02:00
Sony Immobilien, Vermietung und Verpachtung? Das ist witzig, wo sie doch hauptsächlich deshalb in den Schlagzeilen sind, weil sie ihre eigenen Firmengebäude verkaufen und dann anmieten. Ich glaube, jemand bei Sony hat da seinen Job komplett falsch gemacht.

Aber das mit Sony PS now ist einfach köstlich: Ständig plärren die kleinen Trolle, dass Nintendo die Konsolen sein lassen soll, um Spiele auf andere Plattformen zu bringen. Und jetzt kommt ihnen Sony zuvor.

Man hätte ihnen diesbezüglich nur sagen sollen, dass dafür Spieleentwickler noch wichter sind als zuvor. Und zwar, bevor ihnen mehrere Visionäre davon gelaufen sind und sie massig AAA-Titel verschieben oder einstampfen müssen.

Hoffentlich werden ihre Dienste nicht dauerhaft Internetzugang voraussetzen, denn die Sony Fanboys können so etwas gar nicht leiden. Bei der Xbox One haben sie deswegen ziemlich geweint und sich in die Höschen gemacht.

Alles in allem muss Sony aber erst einmal so lange durchhalten, um den Wechsel durchzuführen. Sie können sich ja von jeder Menge Bereiche verabschieden, aber so wird man die Schulden auch nicht los. Und solche umstellungen brauchen auch Kapital, was Sony auch erst einmal bekommen muss.

Sie können die PS4 ja kaum jetzt sofort abstoßen und umsteigen. Da fehlt nicht nur die Infrastruktur bei den Kunden, die PS4-Käufer würden ihnen wie ein Mann den Rücken zukehren, wenn sie das so schnell machen würden.

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 29.04.2014 21:44:40 GMT+02:00
Zuletzt vom Autor geändert am 30.04.2014 12:16:29 GMT+02:00
Federlein meint:
"Sony Immobilien, Vermietung und Verpachtung?"

Ja, ich dachte auch erst an einen höhnischen Kommetar in Richtung erfolgreiche Verwertung der Firmenimmobilien.
Aber es stimmt wirklich!

http://blogs.wsj.com/digits/2014/04/24/sony-strays-further-from-roots-into-real-estate/?mod=wsjde_finanzen_wsj_barron_tickers

Veröffentlicht am 30.04.2014 12:35:49 GMT+02:00
Naja, Sony wird ihre Talfahrt nicht dadurch abwenden können, indem sie zu Slumlords werden.

Aber die Werbestrategie dieses Bereichs würde mich interessieren. Wenn der Strom ausfällt in ihren Mietshäusern, tönen sie dann herum, dass Strom so Lastgen wäre und dass es sowieso nicht machbar ist, ein Haus mit Strom und Wasser gleichzeitig zu versorgen?
Real Estate ist so ein Bereich, wo man Kunden nicht mit größerer Hardware locken kann. Innovationen gibt es dort sicherlich auch keine vermarktbaren, also welche Ideen der Konkurrenz will Sony da zuerst schlechtreden und dann schlecht kopieren? Und von wem? Nintendo macht nicht in Real Estate.

Aber gibt es eigentlich schon Bookies, wo man Wetten darüber abschließen kann, ob Sony lange genug überlebt, dass man ein God of War, GT oder Uncharted für die MS oder Nintendo Konsolen kaufen kann?

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 30.04.2014 12:51:04 GMT+02:00
JoWe meint:
... oder schon Kickstarter-Projekte in Aussicht für die Titel zum "baken"? ;-P

Veröffentlicht am 30.04.2014 14:10:23 GMT+02:00
g4m3 meint:
köstlich, das TLoU "Remake" wird dann nen Multiplattformer :D ?

Veröffentlicht am 30.04.2014 21:14:07 GMT+02:00
[Die meisten Kunden meinen, dass dieser Beitrag nicht zur Diskussion gehört. Beitrag dennoch anzeigen. Alle nicht nützlichen Einträge anzeigen.]

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 30.04.2014 23:58:58 GMT+02:00
Und das ist noch harmlos!

Es steht doch schon jetzt fest, dass es bald spezielle "Sony Bravia PS Now"-Fernseher-kompatible Fernseher geben wird.

Im Grunde stiehlt man sich so doch selbst die eigenen Käufer.

Wenn die Leute sich dann schnell entscheiden, dass ihnen eine PS4 nicht so wichtig ist und sie stattdessen lieber nen Sony Bravia 2000-Euro-TV holen, der eben PS Now unterstützt, können sie damit alles spielen was sie wollen- im Abo- ganz bequem auf dem TV. Sollte sich das dann durchsetzen, hat Sony schnell ein Problem, wenn die Käuferzahlen der PS4 dadurch zurückgehen.

Veröffentlicht am 01.05.2014 15:38:33 GMT+02:00
H. Starke meint:
Ich verstehe nicht, warum ein gewisses Sony Lager sich den Verlust so schönredet. Ich bin auch mit Sony aufgewachsen und spiele gerne mit der PS3 aber ich bn nicht BLIND! Ich finde es schade, dass Sony auf einem absteigenden Ast steht und schätze\hoffe das, sollte die Konsolenspate eines Tages auch fallen, von jemanden aufgekauft wird. Wäre ein wenig schade für die Spiele und Konkurenz belebt ja, wie bekannt, das Geschäft.

Veröffentlicht am 02.05.2014 13:00:17 GMT+02:00
"Playstation" ist ein Name. Das kennen Leute. Interessenten an der Marke wird es garantiert geben. Und wenn Sony Konkurs anmeldet, müssen sie ja alles, was sich verkaufen lässt, auch verkaufen.

Die Konsolensparte selbst wird nicht fallen. Die läuft im Moment ja ganz gut. Sie ist damit nur ziemlich allein bei Sony. Sie allein kann Sony nicht retten. Auch, wenn sie sich von allem anderen trennen, wird das nichts bringen. Schulden kann man nicht ausgliedern.

Playstation als solches wird dann aber nicht verschwinden. Wird dann nur Samsung Playstation heißen oder so.

Veröffentlicht am 02.05.2014 13:58:14 GMT+02:00
Heinz Fiction meint:
Samsung wäre in der Tat einer der wenigen Konzerne, dem ich durchaus zutrauen würde, die Marke Playstation würdig fortzuführen.
Da stimmen die finanziellen Mittel, da stimmt das Know How, und auch die Marke Samsung selbst hat einen hohen Bekanntheitsgrad.

Allerdings würde ich auch sagen, wenn Samsung wirklich ins Konsolengeschäft einsteigen wollte, bräuchten sie die Marke Playstation nicht.
Samsung hat bereits alles im Repertoire, was sie dazu bräuchten, Laufwerke, Speichermedien, Prozessoren und Chips, Displays und weiß der Teufel was noch, alles stellen sie bereits selbst her, und könnten sie auch bereits für Konsolen verwenden.
Da müssten sie nicht erst Unsummen für die Markenrechte und das Know How auf den Tisch legen.

Ich halte es für unwahrscheinlich, dass Sony sich von der Marke Playstation trennen wird, auch wenn sie sich tatsächlich eines Tages vom Konsolengeschäft verabschieden sollten.

Ich denke, dass die Marke "Playstation" dann zukünftig für Spieleplattformen und Spiele auf Smartphones oder anderen Geräten verwendet wird, wie es ähnlich auch bei der Marke "Walkman" der Fall ist.

Veröffentlicht am 02.05.2014 14:36:36 GMT+02:00
[Von Amazon gelöscht am 13.05.2014 12:51:29 GMT+02:00]

Veröffentlicht am 02.05.2014 17:09:37 GMT+02:00
Heinz Fiction meint:
Nein, Playstation und Nintendo haben zwar eine gemeinsame Vergangenheit, aber dass Nintendos die Marke Playstation kauft und weiterführt, halte ich für unwahrscheinlich...

Veröffentlicht am 02.05.2014 17:22:25 GMT+02:00
Gunse1982 meint:
Nintendo wird sich freuen diese "Seuche" bald nicht mehr sehen zu müssen :-)

Veröffentlicht am 02.05.2014 17:33:40 GMT+02:00
[Von Amazon gelöscht am 13.05.2014 12:51:50 GMT+02:00]

Veröffentlicht am 02.05.2014 17:35:17 GMT+02:00
Gunse1982 meint:
ach und die PS4 verkauft sich gut? Der Hype lässt nach falls Du es nicht mitbekommen hast.

Veröffentlicht am 02.05.2014 17:36:38 GMT+02:00
MZItalo meint:
@gunse: so schlimm ist es nicht. meine ps konsolen haben mir immer spaß gebracht! nintendo gab mir immer halt das gewisse etwas. deswegen meine nr.1

Veröffentlicht am 02.05.2014 17:37:20 GMT+02:00
[Von Amazon gelöscht am 13.05.2014 12:51:52 GMT+02:00]
‹ Zurück 1 2 3 4 Weiter ›
[Kommentar hinzufügen]
Schreiben Sie einen Beitrag zu dieser Diskussion
Verwenden Sie zum Einfügen eines Produktlinks dieses Format: [[ASIN:ASIN Produkt-Name]] (Was ist das?)
Eingabe des Log-ins
 


 

Zur Diskussion

Teilnehmer:  17
Beiträge insgesamt:  88
Erster Beitrag:  29.04.2014
Jüngster Beitrag:  04.05.2014

Neu! Bei neuen Einträgen eine E-Mail erhalten.

Kundendiskussionen durchsuchen
Das Thema dieser Diskussion ist