Fashion Sale Öle & Betriebsstoffe für Ihr Auto Sport & Outdoor calendarGirl Prime Photos Learn More fissler Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic Lego NYNY

Kundenrezensionen

4,4 von 5 Sternen155
4,4 von 5 Sternen
Preis:37,90 €+ Kostenfreie Lieferung mit Amazon Prime
Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 10. März 2005
Was wäre der Start einer neuen Nintendo Konsole ohne ein Mario Spiel? Nintendo's Gamecube musste bei seinem Release auf die Unterstützung des bärtigen Klempners verzichten, dafür schlägt Mario pünktlich zum Start des Nintendo DS zusammen mit Yoshi, Wario und Bruder Luigi zurück!
Mario 64 ist zweifelsohne bereits auf dem Nintendo 64 ein geniales Machwerk gewesen, welches durch den Sprung in die dritte Dimension damals viele Spieler ungläubig die Augen reiben ließ. Jahre nach diesem Erfolg wagt sich Nintendo an ein Remake des Ausnahmetitels - was sich im Vergleich zu damals getan hat, werde ich besonders behandeln.
Die grundlegenste Änderung an Mario64 DS im Vergleich zum Original sind die drei zusätzliche Protagonisten, die ihr sowohl im bekannten Solo Modus als auch im neuen (Wireless) Multiplayer Modus steuern könnt. Jeder der 4 Helden besitzt unterschiedliche Fähigkeiten, welche sich im Laufe eures Abenteuers als vorteilhaft erweisen. Yoshi besitzt die Fähigkeit seine Gegner zu verschlucken, Eier zu schiessen und kann mit dem Einzelsprung höhere Distanzen zurücklegen, während Wario durch seine Stärke und der damit verbundenen Behäbigkeit glänzt. Luigi und Mario sind Allround Talente, die für jeden Einsatz bestens gerüstet sind.
Eine weitere Funktion der DS Version ist die optionale Steuerung per Touchscreen. Ihr bestimmt mit dem Stylus oder eurem Finger die Richtung und die Laufgeschwindigkeit des Charakters, wahlweise kann das Steuerkreuz für Sprünge etc. verwendet werden (was für Rechtshänder zwingend notwendig ist!). In der Praxis erweist sich diese Steuerung aber als sehr schwierig: Knifflige Hüpfpassagen konnte ich nur mit dem Steuerkreuz meistern.
Die Sternenanzahl wurde im Vergleich zur Nintendo 64 Version von 120 auf 150 aufgestockt, ausßerdem wurden zahlreiche Minispiele, die sich im Hauptmodus durch die "Hasenjagd" freischalten lassen, hinzugefügt. Einige machen echt Laune und bieten Spass für viele Stunden - gesteuert wird auch hier mit dem Touchscreen.
Bei Grafik und Sound gibt es einige Verbesserungen, die aber nur Details betreffen und durch eine etwas geringere Auflösung nicht besonders ins Gewicht fallen. Ich möchte euch jetzt auch nicht weiter mit den technischen Details langweilen, die meisten kennen die Grafik von der N64 Version und alle anderen sollten sich halt ein paar Bilder im Internet anschauen.
Mario 64 ist ein gelungenes Remake des N64 Klassikers, ob sich ein Neukauf lohnt, muss jeder selbst entscheiden.
Pro/Contra:
+MARIO!!
+4 Charaktäre
+lustige Minispiele
+klasse Remake mit vielen Neuerungen
-Grafik nahezu unverändert
-optionale Touchscreen Steuerung zu unausgegoren
Zusammenfassung:
Mario 64 DS ist ein ausgezeichnetes Remake, für Nichtkenner des Originals ein absoluter Pflichtkauf, alle anderen sollten sich zuerst mit den Neuerungen befassen oder Probe spielen und erst danach entscheiden, ob sich ein Neukauf lohnt.
0Kommentar|39 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 24. Juli 2007
Super Mario 64 DS ist einfach ein tolles Spiel! Ich dachte, endlich mal ein 3D-Mario-Spiel!

Charaktere: Man kann zwischen Mario, Luigi, Wario und Yoshi wählen, die alle ihre eigenen Fähigkeiten haben, die man für die 150 Sterne braucht. So kann Mario mit einer Feder fliegen und mithilfe der Power-Blume schweben, Luigi kann seinen "typischen" Sprung machen, aber sich auch nach einem Rückwärtssalto elegant in der Luft drehen und die Power-Blume ermöglicht es ihm, unsichtbar zu werden. Wario kann die härtesten Ziegel einfach wegschmettern und (wieder durch die Power-Blume) zu Metall und somit unbesiegbar werden. Yoshi kann Fllaterflüge machen und die Gegner in den Mund nehmen und so ein Ei produzieren, was allerdings nicht mit allen Gegnern (Flora Piranha und ähnliche) funktioniert. Yoshi kann zwar nicht schlagen und Sachen aufnehmen, dafür aber Feuer spucken, egal, ob ihm dazu ein Lagerfeuer oder eine Power-Blume "angeboten" wird.
Desweiteren gibt es viele weitere Fähigkeiten: Sprung, Doppelsprung, Dreisprung, Hechtsprung, Wandsprung (nur Mario), Rückwärtssalto, Seitwärtssalto, Trippelsprung (nur Luigi; das zweite P ist absichtlich darin :-) ) und Flatterflug (nur Yoshi).
Auch angreifen kann man die Gegner auf verschiedenste Weise: Schlag, dreifacher Schlag (beim dritten Mal tritt der Charakter), hoher Sprungtritt, flacher Sprungtritt, Gleitattacke, Rundumtritt, Rutschtritt, Schlucken (nur Yoshi) und Eierwurf (ebenfalls nur Yoshi). Von diesen kann Yoshi allerdings nur die letzten vier ausführen.

Grafik: Vortrefflich. :-) Schönes 3D.

Ton: Zwar schalte ich das Gedudel beim Bowser-Kampf, Big Boos Burg, Piratenbucht Panik und der Wilden Wasserwerft aus (bei letzteren beiden zumindest, wenn ich in der Nähe von den Viechern, wie Aal oder Hai, bin, allerdings ist sie trotzdem schön :-) ), aber ansonsten ist die Musik gut und passt FAST immer zum dazugehörigen Level, außer bei Atlantis Aquaria, da so halbwegs. :-)

Sterne: Die ersten paar sind gut für Anfänger, dann wird es immer schwerer (Tick Tack Trauma, Regenbogen Raserei). Es gibt immer einen passenden Schwierigkeitsgrad (außer man ist ein Profi unter den Profis). Man muss immer überlegen, welchen Charakter man nimmt. Ich hasse allerdings 100-Münzen-Sterne, die größte Qual unter allen Sternen.

Steuerung: Ich komme eigentlich gut damit klar, vielleicht auch, weil ich die "Ur"-Version nicht hatte.

Welten: Es gibt viele kleinere Welten, aber in den 15 Hauptwelten (z.B. Wumms Wuchtwall, Big Boos Burg, Wobiwaba Wüste oder Fliegenpilz Fiasko) sind die meisten Sterne (je 8). Sie sind abwechslungsreich und haben immer kleine Tücken.

Gesamt: 5 Sterne :-) (auch wenn es mir etwas langweilig geworden ist, aber das wird jedes Spiel)
44 Kommentare|32 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
Bei mir ist das bisher schon immer so gewesen, dass ich bei einem Launch einer Nintendo-Konsole immer ein Mario-Spiel mit dazu gekauft habe. Und beim Nintendo DS Lite war dies nicht anders der Fall...
Das Spiel überzeugt immer noch als ein Handheld-Spiel, obwohl es zum größten Teil aus der Nintendo 64-Fassung portiert wurde. Die Grafik ist natürlich verbessert worden und zu den 80 Sternen, die in der N64-Fassung vorkamen, sind 40 weitere hinzugekommen. Wahnsinn für ein Mario-Spiel!
Das Spiel beginnt mit Yoshi. Ihr müsst erst einmal ein paar Quests mit dem kleinen grünen Dinosaurier spielen, um dann Mario freizuschalten. Dies läuft wie im Kettenreaktion ab: Widerrum müsst Ihr mit Mario neue Quests spielen und Sterne erringen, um die weiteren Charaktere wie Wario und Lugi freischalten zu können. Es ist auch nicht ganz egal, ob Ihr diese nun auch freischaltet, denn einige Quests erfordern die Kraft von Wario oder die Kunst des Springen von Luigi, um diese Sterne zu erobern.
Nebenbei könnt ihr, müsst ihr aber nicht, Hasen fangen, die Euch dann ein Schlüssel ausspucken, was dann jeweils ein weiteres Minispiel freischaltet - insgesamt gibt es 32 Minispiele, die auch nach dem erfolgreichem Spielende mehrere Stunden Spaß bereiten.
Das Spiel ist sogesagt ein "Dauerbrenner". Wer ein Nintendo DS (Lite) besitzt sollte sich auf jeden Fall dieses Spiel nicht entgehen lassen.
22 Kommentare|7 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 21. März 2006
Mario 64 DS war das erste DS Spiel, welches ich mir holte. Und ich wurde auch nicht enttäuscht.
Klar ist es ein Remake des Klassikers Super Mario 64 vom Nintendo 64. Und das merkt man auch, wenn man es spielt. Denn des meiste ist natürlich bekannt.
Neu ist allerdings, dass man auch Luigi, Yoshi und Wario nach einiger Zeit spielen kann. Zudem kann man im Spiel Hasen einfangen, die einem verschiedene Minispiele im Titelscreen ermöglichen.
Zudem muss man jetzt nicht mehr 120, sondern ganze 150 Sterne einsammeln. Und dazu braucht man auch die verschiedenen Fähigkeiten der 4 Charaktere.
FAZIT:
Ein gelungenes Remake eines Klassikers, zwar nicht mit allzu vielen Erneuerungen, aber trotzdem freut sich jeder Mario-Fan, diesen Titel nochmal spielen zu können. Und die, die das Game noch nicht kennen, die sollten sowieso zuschlagen!
0Kommentar|12 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 18. Juni 2005
Gleichzeitig mit dem Erscheinen des DS kam ja nur eine Hand voll Spiele auf den Markt. Von vielen wurde der DS als "Konsole ohne Spiele" bezeichnet, doch das stimmt in dem Fall nicht. "Super Mario 64 DS" ist eine fantastisch gelungene Neuumsetzung des N64-Klassikers auf dem DS. Die Steuerung ist leicht zu verstehen, aber dennoch nicht eintönig und bietet eine relativ große Auswahl an Aktivititäten, wie einen Dreisprung, einen Rückwartssalto, normale Schläge, einen Fußkick oder einer Möglichkeit schneller zu laufen. Gleich zu Beginn fällt einem die schöne und detailiere Graphik auf. Für einen Handheld hatte es selten Spiele mit so guter Graphik gegeben, doch hier nutzt "Mario DS" den DS sehr gut aus. Ob Bäume, Hügel, Wassergräben oder ein ganzes Schloss, alles sieht sehr schön und realistisch aus. Auch an den Figuren, die man steuert, ist nichts auszusetzen. Abwechslungsreich ist das Spiel auch. Sind zuerst einzelne Level noch recht leicht zu bestehen, kann man später schon einige Zeit brauchen, um sie zu knacken. Dennoch ist das Spiel nicht übertrieben schwer. Zuerst kann man nur mit dem kleinen, grünen Dinosaurier Yoshi spielen, im Laufe des Spiels kommen dann Mario, Luigi und Wario hinzu, welche verschiedene indivuduelle Fähigkeiten haben (z.B. kann Wario besonders schwere Steine zertrümmern oder Luigi kurze Zeit über Wasser laufen. Einziges kleines Manko ist die Story. Die ganze Geschichte spielt sich praktisch nur im Schloss und in seinem Garten ab. Und das Schloss ist auch noch relatig eintönig gestaltet. Überall nur weite Hallen und ein paar Türen. Zu Beginn wird die Prinzessin Peach entführt, Mario und seine Freunde wollen sie natürlich befreien, dazu müssen sie die im Schloss verteilten Sterne einsammeln. Das wird zwar wegen der Unterschiedlichkeit der Level nicht langweilig, dennoch nervt es halt nie was Neues zu sehen, sondern immer nur durch das Schloss zu rasen und dreimal in Zwischenkämpfen gegen Bowser anzutreten. Doch das ist wegen der bereits erwähnten Unterschiedlichkeit der Level nicht wirklich so schlimm, dass es den Spielspaß verderben könnte. Der hält nämlich doch sehr lange an. Ich hab mir das Spiel wenige Tage nach erscheinen des DS gekauft, zwar spiel' ich's nicht mehr so häufig wie zu Beginn, dennoch ist nicht am Verstauben, sondern wird von mir mindestens alle zwei Tage in die Hand genommen.
Alles in allem ein sehr schönes, spannendes Spiel, das zusätzlich zu den N64 - Möglichkeiten auch noch 30 zusätzliche Sterne und 36 (!) lustige Minispiele enthält. Mit dabei ist auch ein Multiplayer-Modus, für den man nur ein Modul braucht.
Das Spiel ist absolut top, im Moment eines der besten Spiele für den Nintendo DS!
0Kommentar|11 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 31. Januar 2005
Super Mario 64 fürs N64 gilt bis heute als eines der besten 3D-Jump'n'Runs aller Zeiten und gehört in die Top 10 der besten Spiele überhaupt - nun bringt Nintendo für den Nintendo DS ein ebenso grandioses Remake des Erfolgstitels! Grafisch wurde der Titel deutlich aufgebohrt, und wirkt nun um einiges detallierter als das N64-Spiel, und bietet zusätzlich zu Superheld Mario die drei Nintendo-Figuren Yoshi, Wario und Luigi als spielbare Charaktere, die man nach und nach im Spiel freischalten kann! Auch wurde die Zahl der erreichbaren Sterne von 120 auf 150 aufgestockt, und im Schloss extra Eingänge für komplett neue -wenn auch kleine- Welten geschaffen, die nicht minder spaßig sind als die Hauptlevels. Super Mario 64 DS beinhaltet das komplette Originalspiel -also Super Mario 64 (N64)- plus einige Zusatzwelten und -aufgaben und bietet dank der neuen Charaktere großteils eine neue Spielerfahrung - manche Sterne können z.B. nur von Wario erreicht werden, manche nur von Yoshi, usw., und manche nur, wenn man geschickt alle Charaktere mit- und nacheinander im Level einsetzt! So wird das Spiel in manchen Bereichen komplexer als das N64-Vorbild und auch für alte SM64-Haudegen interessant! Die größte Neuerung aber bietet die Steuerung: Da ja beim DS ein Analogstick fehlt, mit dem man auf dem N64 Mario durch die Welten laufen lassen konnte, kann man nun zwischen mehreren Steuereinheiten wählen! Für die konservativeren Zocker ist die Steuerung mit Steuerkreuz und Knöpfen gedacht, die einwandfrei funktioniert, am besten spielt sich das Game aber mit der Stylussteuerung, also dem Minipad, das man sich auf die linke oder rechte Daumenkuppe schnallt, welches man dann auf dem unteren Screen, dem Touchscreen, hin- und herbewegt! Diese Steuerung wirkt am Anfang vielleicht ungewohnt, und man fühlt sich bei dem großen Aktionsradius des Stylus auf dem Touchscreen eventuell etwas "alleingelassen", aber mit ein bißchen Übung geht einem diese Steuermöglichkeit in Fleisch und Blut über, und Mario lässt sich dann (fast) genauso exakt steuern und bewegen wie mit dem Analogstick des N64-Controllers! Auch schwierige Sprünge können dann ideal ausgeführt werden! Mir persönlich gefällt die Stylussteuerung sogar etwas besser, da man beim unmittelbaren Kontakt mit dem Screen das Gefühl hat, die Figuren noch direkter zu "fühlen" und zu bewegen, als wenn man nur einen Stick hin- und herbewegt. Dem nicht genug, bietet das Spiel noch über 25 komplett neue Minispiele, die per Touchscreen ausgetragen werden. Sie spielen sich ähnlich wie die Aufgaben bei Wario Ware DS oder Project Rub von SEGA, bieten kurzweiligen Spaß und fesseln einen teilweise genauso stark an DS wie das Originalspiel! So kann man diverse Kartenspiele austragen, Gedächtnisspielchen lösen, oder mit dem Stift Schneebälle über den Screen treiben, und dabei auf Highscore- oder Rekordzeitjagd gehen! Zur Krönung des gelungenen Remakes hat Nintendo noch einen Vierspieler-Modus integriert, bei dem man jetzt gemeinsam auf Sternehatz gehen kann! Zum Multispiel benötigt man nur ein (!) Spielmodul, die Mitspieler können sich die Multiplayer-Levels auf ihr DS saugen, und dann wireless miteinander zocken! Mein Fazit: Super Mario 64 DS ist vielleicht das gelungenste Nintendo-Remake überhaupt, für jeden DS-Neuling sowieso ein Muss, für jeden Super Mario 64-Veteranen aufgrund zahlreicher Neuerungen ebenfalls eine absolut lohnenswerte Anschaffung, und das bisher beste Argument für Nintendos neuen Wunderhandheld! KAUFEN!
0Kommentar|56 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 29. Juli 2005
Dies war mein erstes NDS Spiel, ich erhiel es zusammen mit dem NDS selbst. Ich hatte schon die alte N64 Version gespielt, die ebenfalls mein erstes Spiel war, nämlich für N64.
Das Spiel hat nichts von seinem Charm verloren. Im Gegenteil, vier spielbare Charaktere machen es sogar besser! Es gibt einige neue Level, und 30 neue Sterne, die man aufgrund der kinderleicht bedienbaren Steurung des NDS wunderbar bereisen kann. Nach wie vor geht es natürlich darum, Powersterne zu sammeln, um Prinzessin Peach aus den Klauen des Fieslings aller Mario Spiele Bowser zu befreien. Allerdings läuft auf der NDS alles ein wenig anders, da Marios Kräfte der N64 Version nun auf vier Characktere aufgeteilt sind. Auch haben die drei neuen Charaktere, Yoschi, mit dem man das Spiel startet, Luigi und Wario, einzigartige Fähigkeiten, die es auf der N64 Version nicht gab, und die größtenteils für die 30 neuen Sterne gebarucht werden.
Wer also Mario oder überhaupt das Jump'n'Run Genre mag, und einen Nintendo DS besitzt, sollte sich Super Mario DS holen, denn es garantier viele Stunden Spass.
11 Kommentar|4 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 13. Juni 2012
Eigentlich bleibt zu diesem Spiel nicht wirklich viel zu sagen, denn wer Super Mario 64 schon genial fand, wird dieses Spiel und die genialen Neuerungen einfach nur lieben. Die Einbindung der neuen Charaktere, Yoshi (Diesmal Spielbar), Luigi und Wario ist sehr gelungen. Jeder hat seine individuellen Fähigkeiten die der entsprechenden Spielsituation gerecht werden. Allerdings muss man diese erst mal freispielen.
Dann gibt es gegenüber dem Original von Nintendo 64 Zeiten diesmal 30 Sterne mehr zu finden. Unter anderem in den Extra Levels in denen man die anderen Charaktere freischalten muss. Aber auch in vielen weiteren neuen Challenges.
Eine wirkliche neue Welt gibt es leider nicht, aber dafür jede Menge neue ich sag mal "Mini Welten" in denen es 1 oder 2 Sterne zu holen gibt und neue Aufgaben wie z.B. das Sammeln 5 Silberner Sterne um den heißbegehrten goldenen Powerstern zu erhalten.
Alles in allem ist dieses Spiel also Mario Jump'n'Run Spaß der allerbesten Nintendo-Güte.
Einziges Manko seinerzeit auf dem DS war für mich immer die Steuerung.
Wer der Ursprünglichen DS hatte, bekam ein Daumenklip dazu mit welchem man dieses Spiel zumindest deutlich freier steuern konnte als mit dem Steuerkreuz, aber optimal war das auch nicht.
Nun jedoch, und das ist der Hauptgrund für meine Rezension, nachdem der 3DS erschienen ist, ist dieses Manko nicht mehr vorhanden.
Denn da der 3DS alle erschienenen DS Spiele abspielen kann, und er ein Schiebepad für die Steuerung besitzt, kann man Super Mario 64 DS in seiner besten Form erleben. Jeder dem die reine Steuerkreuzsteuerung vom normalen DS oder DS-Lite zu ungenau war, oder mit dem Daumenklip nicht zurecht kam, wird die Steuerung mit dem Schiebepad vom 3DS lieben.
Ich habe das Spiel wieder aus meiner Sammlung gekramt und muss sagen, so gut hat sich Super Mario 64 DS noch nie gespielt. So sollte es sein.
Jeder der bereits einen 3DS besitzt sollte überlegen ob er sich Super Mario 64 DS nicht doch (wieder?) Zulegt.
Ich kann wirklich nur empfehlen dieses Spiel auf dem 3DS zu spielen.
0Kommentar|2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 16. November 2007
Ich habe auch Super Mario für das Nintendo 64 und es hat schon immer spass gemacht die Welten als Mario zu meistern, und nun habe ich es für den NDS. Es hat sich einiges verändert, z.bsp. man kann jetzt mit mehreren Charaktären spielen (Yoshi, Warrio, und Lugie) und im Spielzimmer von Prinzessin Peach gibt es jede menge MINISPIELE.....jaaa das ist echt klasse, jede menge toller Minispiele.
Es macht wirklich spass jedoch kann ich nur 4 Sterne geben und das weil, die Steuerung total mies ist. Ich kenne die Steuerung ja nun schon vom Nintendo 64 und da hat man den typischen "Rundumblick" und zu dem eine extrem leichte Steuerung durch den Bewegungsbutton und beim NDS ist das eben nicht so. Ich bekomme da keinen "Wandsprung" mehr hin und auch andere dinge sind schwer zu meistern. Es ist echt nicht leicht mit der Steuerung klar zu kommen.-->

Fazit: Spass macht es auf jeden fall aber man sollte von der Steuerung nicht al zu viel erwarten.
0Kommentar|4 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 9. August 2007
Was will man mehr?
Das TopDSpiel für jeden DS-Spieler schlechthin. Einfach super.
Man bedenke: riesige Umfang im Hauptspiel mit 150 Sternen (wie schon gesagt: 30 mehr als im Oiginal Super Mario). Neu hinzugekommen sind 2 kleine Extralevel und 3 Level mit je einem neuen Endgegner den man besiegen muss um Mario, Luigi und Wario freizuschalten (anfangs nur Yoshi). Desweiteren gibt es ein paar wenige Kleinigkeiten (ein paar neue "Missionen" die neu sind, aber der Rest (inklusive der Missionen und levels) ist gleich geblieben wie im Original. Man läuft in Bowsers Schloss in einer wunderschönen 3D-Welt herum. Vl. eine der besten Grafiken aller DS-Spiele. Von dieser welt kommt man in die einzelnen Level, die es in sich haben und in Abwechslungsreichtum kaum zu überbieten sind. Genau wie die Aufgaben. Weil es davon ja 150 gibt und man schon für eine dieser Aufgaben eine ordentliche Zeit braucht, ist warscheinlci verständlich warum dieses Spiel sooo cooool ist!
So viel zum nahezu perfekten Hauptspiel.
Meinen abschließende Meinung dazu: riesiger Umfang allein hier; dazu kommt eine super Grafik und megaviel Fun.

Als 2tes gibt es einen (aber eher langweiligen) Multiplayer bei dem man in 4 verschiedenen kleinen Leveln, die auch im Hauptspiel auftauen, rumlaufen kann und Sterne sammeln muss. Sieger ist der Spieler mit den meisten Sternen. das ganze ist sehr langwelig. Positiv ist bei diesem Umfang die alleinige Vorhandbarkeit und natürlich, da es ein Single-Card-Game ist.
Meinung: Fun eher nicht da, wird schnell langwelig, denn diese Spiel glänzt im Singleplayer!

Zum krönenden Abschluss gibt's 36 (!!!) mehr oder weniger (eher mehr) süchtig machende Minispiele, die alle mit dem Touchscreen gesteuert werden. Hier wird ausgeglichen, das der Touchscreen im Hauptspiel (glücklicherweise) nicxht verwendet wurde. Doch die Spiele sind einfach super, da sie allein schon den gesamten Kaufpreis Wert wären^^. Hier ist die garfik zwar nicht in so tollem 3D, aber dafür ist der fun umso höher, denn schließlich geht es hier auch um Highscores!

meinung: Super! Und die Topempfelung für Highscorefreaks!

Abschließend: Das für mich wirklich umfangreichste, spaßigste und BESTE DS-Game. Darf auf kei8nen Fall fehlen. Am besten sofort zum DS dazukaufen, da durch die Features der Fun nie enden wird!
0Kommentar|15 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden

Fragen? Erhalten Sie schnelle Antworten von Rezensenten

Bitte stellen Sie sicher, dass Sie eine korrekte Frage eingegeben haben. Sie können Ihre Frage bearbeiten oder sie trotzdem veröffentlichen.
Geben Sie eine Frage ein.
Alle 8 beantworteten Fragen anzeigen

Haben sich auch diese Artikel angesehen

30,99 €
30,99 €

Gesponserte Links

  (Was ist das?)