Fashion Sale Hier klicken Strandspielzeug reduziertemalbuecher Cloud Drive Photos Alles für die Schule Learn More sommer2016 saison Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic Autorip Summer Sale 16

Kundenrezensionen

4,7 von 5 Sternen
299
4,7 von 5 Sternen
Preis:30,59 €+ 3,00 € Versandkosten
Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 26. Juli 2006
Der poppig-bunte Racer mit dem namensgebenden Klempner Mario erschien auf fast allen Nintendo-System, darunter dem Super Nintendo und Nintendo 64, und sorgte stets für einen Videospielhit. Diese erfolgreiche Linie setzt sich selbstverständlich auch auf dem DS fort.

Der Spieler hat wieder die Wahl aus vielen charmanten Fahrern, darunter natürlich Mario, sein Bruder Luigi, Prinzessin Peach, den Erzfeinden Wario und Bowser und dem kleinen Pilzen Toad, die sich u.a. bei der Beschleunigung, dem Tempo und der Driftqualität voneinander unterscheiden. Und da sich die Fahrer während des Rennens im Gegensatz zu normalen" Rennspielen nicht hinter einer Windschutzscheibe verstecken und man dadurch stets die Gesichter im Blick hat, kann man anhand der Mimik und den Gesten den Ärger über eine Niederlage und das Glück beim Erfolg direkt miterleben, was natürlich die Sympathie zu den Figuren unterstreicht.

Hat man die Wahl für eine Figur getroffen, entscheidet man sich noch für eine der zahlreichen Spielmodi. So stehen neben dem Fahren auf Zeit und dem Grand Prix, der jeweils aus vier Strecken besteht, u.a. noch die "Insignienraserei", bei der man auf den Strecken verteilte Medaillen schnellstmöglich einsammeln muss und die "Ballonbalgerei", wo es darauf ankommt, die Gegner mit unzähligen "Waffen" zu treffen, zur Auswahl. Und apropos "Waffen": Würde Sieg oder Niederlage nur von der Fahrkunst abhängen, so wäre dies viiiiiiel zu langweilig ;-) Daher bekriegt man sich mit Bananenschalen (= auf diesen rutscht man aus), Schildkrötenpanzern (= die roten verfolgen einen, die blauen sind besonders fies und jagen ohne Gnade den Erstplatzierten) und Blitzen (= alle anderen Fahrer werden winzig und demnach tierisch langsam) oder man verwandelt sich in eine Kanonenkugel und wird blitzschnell. Und das ist auf den sehr abwechslungsreichen Pisten, zu denen ein traumhafter Sandstrand, eine Wüstenlandschaft, eine Sumpfgegend und ein abgefahrener Flippertisch gehören, besonders in den höheren Rennklassen absolut notwendig, um als erster durchs Ziel preschen zu können.

Neben dem Einzelspielermodus steht "Mario Kart" natürlich auch für großen Multiplayer-Spaß und so kann man gegen andere DS-Besitzer antreten, wobei nur ein Modul notwendig ist! Das finde ich SEHR lobenswert und sollte eigentlich von allen Spielen so gehandhabt werden! Genauso wie das Bonbon, dass wenn auch die Kontrahenten das Spiel ihr Eigen nennen, dadurch noch mehr Strecken zur Verfügung stehen und sich alle einen Fahrer aussuchen können - ansonsten muss man sich mit Shy Guy zufrieden geben.

Und nun noch ein paar Worte zur Technik: Auf dem oberen Schirm spielt sich das Renngeschehen ab, während man auf dem unteren neben der Karte noch die aktuellen Platzierungen ablesen kann und man außerdem sieht, welche Gegenstände die Gegner gerade bekommen haben und man sich so auf eine evtl. Gefahr in Form einer roten Schildkröte einstellen kann. Die Grafik hat zwar starkes Kantenflimmern, flitzt dafür aber ohne irgendwelche Ruckler geschmeidig über den Bildschirm, ist schön bunt und macht einfach Spaß. Die fröhliche Musik untermauert die positive Stimmung und die Steuerung funktioniert 1a. In diesem Zusammenhang finde ich es noch positiv zu erwähnen, dass man sich zwar durch die Menüs mit dem Touchscreen navigieren kann, jedoch auf weitere Spielereien in diese Richtung verzichtet wurde - es wäre auch Quatsch mitten im Renngetümmel noch irgendwas auf dem Touchscreen machen zu müssen. Genauso bleibt das Mikro in diesem Spiel unbeachtet.

Gerade auf dem DS ist das Erscheinen eines "Mario Kart"-Ablegers sehr wichtig, denn während auf der PSP sehr viele Hochkaräter wie "Ridge Racer" oder "WipeOut Pure" zu finden sind, sah es auf dem Nintendo-Handheld in diesem Genre bisher schlecht aus. Doch das ist ja jetzt glücklicherweise anders: "Mario Kart DS" ist Spielspaß pur und sollte in keiner DS-Sammlung fehlen! Kaufen!

Zusammenfassung

===============

Pro:

+ macht einfach Spaß

+ fröhliche Stimmung durch bunte Optik und passende Musik

+ jede Menge abwechslungsreiche Strecken

+ Multiplayer-Hammer - und das mit nur einem Modul!

+ viele Rennmodi

+ Goodies zum Freispielen (z.B. weitere Fahrer)

Contra:

- Grafik flimmert teilweise sehr stark

- Die blauen Schildkrötenpanzer rauben mir noch den letzten Nerv *g*
0Kommentar| 88 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 24. Mai 2007
Für mich als absoluten Mario Kart Fan war Mario Kart DS das allererste was ich mir zugelegt hab als ich mir meinen DS gekauft hab und schon nach kurzer Zeit musste ich feststellen: Es war eine SEHR gute Entscheidung.

Auf 16 neuen Strecken wird der Spieler eine Menge Zeit verbringen um alle Fahrer und Strecken freizuschalten.

Was mich als besonders gefreut hat war, dass auch 16 Strecken aus den SNES, N64 und GC-Versionen enthalten sind.

Da werden Erinnerungen an durchzockte Nächte mit Freunden wach.

Wie immer gibt es 3 Klassen zwischen denen man wählen kann - 50ccm,100ccm und 150ccm - wobei letztere sogar für mich als eingefleischten Mario Kart Spieler verdammt schwer ist. Man hat wirklich nur eine Chance wenn man ständig Powerslides einsetzt (was irgendwann jedoch verdammt in die Finger geht und Krämpfe verursachen kann...) und komplett Fehlerfrei fährt. Für Anfänger also nicht wirklich zu empfehlen.

Hat man den Dreh jedoch erst einmal raus, so kann man einige neue Fahrer freischalten von denen jeder irgendwann 8 verschiedene Karts besitzt und auch neue Cups.

Hat man einmal keine Lust mehr auf Rennen, wird einfach zum Wettkampf gewechselt. Hier kann man sich mit 7 CPU Gegnern entweder um Insignien batteln oder sich gegenseitig die Ballons wegballern. Beim "Insignienraser" geht es darum mehr Insignien als seine Gegner zu sammeln um zu gewinnen.Natürlich kann man sie auch vom Gegner, der schon welche gesammelt hat, stibitzen. Bei der "Ballonballerei" muss man versuchen den Gegnern die Ballons wegzuballern, bevor man seine eigenen verliert. Der Clou bei der Sache ist, dass man die Ballons vorher über das Mikrofon aufpusten muss.

Zuguter letzt gibt es noch die Rennmissionen. Hier muss in einer vorgegebenen Zeit z.B. eine bestimmte Anzahl Münzen gesammelt werden oder eine Reihe von Toren durchfahren werden. In jedem der 6 Level gibt es 8 Missionen und einen Endegegner. Sind alle besiegt kann man wieder tolle Boni freischalten.

Den Mehrspieler Modus konnte ich bis jetzt leider noch nicht testen, allerdings hab ich aus anderen Rezensionen den Schluss gezogen, dass dies mit einer der besten Punkte an Mario Kart DS sein muss und ich das in nächster zeit doch ma testen muss. Entweder man connected zwei DS direkt miteinander und spielt gegen Freunde oder man nutzt den Onlinemodus und spielt gegen Gegner aus aller Welt. Eine nie dagewesen Herausforderung!

Wer Mario Kart schon immer gut fand sollte unbedingt zugreifen. Auch für alle Neulinge ist das Spiel nur zu empfehlen. Spielspass garantiert!!!
0Kommentar| 7 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 22. November 2006
Wie bei jeder Nintendo-Konsole darf auch auf dem Nintendo DS ein Mario Kart nicht fehlen.

Das Spiel selbst wartet mit 32 Strecken auf, 16 davon sind neu, von den übrigen 16 stammen jeweils 4 aus der N64, SNES, GBA und Gamecube-Version.

Während mir die neuen Strecken durchweg gut bis sehr gut gefallen hätte die Auswahl aus den alten Spielen durchaus besser ausfallen können

Glücklicherweise hat Nintendo am guten alten Mario Kart nicht viel verändert. Das Spielgefühl ist auch auf dem DS genauso toll wie immer und es macht einfach einen Riesenspaß zu fahren, mit Panzern zu werfen und sich diebisch zu freuen wenn man den Gegner kurz vor dem Ziel doch noch erwischt hat.

Der Singleplayer büßt einen Teil seiner Begeisterung nach dem ersten Durchspielen (ich habe 5 Tage gebraucht) ein und so ist und bleibt Mario Karts wahre Stärke der Mehrspieler-Modus. Immerhin: Mit den "Rennmissionen" ist Nintendo eine sehr schöne Neuerung für Einzelspieler gelungen; bieten sie doch eine andere Art der Herausforderung.

Zum Multiplayer brauche ich echten Fans ohnehin nichts mehr zu sagen. Meiner Ansicht nach entfaltet Mario Kart DS sein ganzes Potential erst zusammen mit ein paar Freunden. Dann gibt es kein Rennspiel mit dem man mehr Spaß haben kann.

Fazit: Wer nur alleine spielt und kein Mario Kart-Fan ist sollte sich den Kauf angesichts einer recht kurzen Durchspieldauer vielleicht noch einmal überlegen. Wer allerdings die Möglichkeit hat es mit Freunden oder über das Internet zu spielen kommt an Mario Kart DS nicht vorbei. Uneingeschränkte Kaufempfehlung.
11 Kommentar| 26 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 22. November 2005
32 Strecken ( event. noch Bonusstrecken oder als Rückwärtskurse ) davon 16 als nagelneu designte Kurse, 16 Strecken aus früheren Mariokart Spielen ( die besten Rennstrecken aus GBA, SNES und N64 )
Ich habe jetzt die US Version von Mario Kart DS angespielt - und muss sagen ich bin begeistert.
- Die Steuerung ist sehr direkt ( besser als bei allen bisherigen MK Games!)
- die Grafik bzw. das Streckendesign besser den je ( Mein Favorit Delphino Island )
- Das nervige Gummibandsystem ( alle Fahrer bleiben immer zusammen ) ist Vergangenheit, gute Mariokartspieler können jetzt auf & davon & gegenfalls sogar überrunden.
- Es dauert auch nicht mehr so lange bis man sich nach einem Abschuss erholt - dadurch wird der Spielfluss noch besser.
- Die Musik ist sehr gut, besonders die vielen Stereoeffekte & unzähligen Effekte sind sehr gelungen.
- Mehrspielermodus ( Wifi noch nicht getestet ) ist erste Sahne,
die Arenastrecken sind sehr gelungen. ( Schnapp den Stern bzw. Balloonabschuss )
- Neue Karts : sehen lustig aus !
- Neue Bonuscharaktere ( welche wird hier nicht verraten )
Wenns ein Spiel gibt das man zum Nintendo DS unbedingt braucht :
Mario Kart DS, Advance Wars DS, Zoo Keeper und Nintendogs.
0Kommentar| 33 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 23. Februar 2007
Einfach ein super Spiel. Der Sound ist cool, aber manchmal ein bisschen nervig. Die Grafik ist für DS- Verhältnisse sehr gut. Wer Rennspiele gut findet sollte dieses Spiel umbedingt kaufen. Es gibt viele freischalbare Karts, Charaktere und Strecken. Wenn man ein zweiten DS hat, kann man mit einer Karte gegeneinander spielen ( Single- Card- Download- Play) Der eine muss das normale Spiel starten und dann auf Mehrspieler- Modus klicken. Der andere muss auf " Downloaden" klick und schon kann man gegen einander spielen. Es macht aber auch alleine Spaß. Wer dieses Game nicht kauft, verpasst eines der besten DS- Games der Welt.

Mario Kart DS toppt alle anderen Fun-Racer/ Rennspiele, die ich je gesehen habe. Deswgen KAUFEN KAUFEN KAUFEN. Das Geld ist es echt Wert. KAUFEN KAUFEN!!!!!!!!!!!!!!
0Kommentar| 14 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 29. November 2005
So, hab das Spiel jetzt knapp eine Woche und hab trotz dieser kurzen Zeit schon eine sehr lange Spielerfahrung, was daran liegt das MKDS so endlos viel Spaß macht. Da hier sicher niemand endlose Texte lesen will um sich zu informieren auch von mir ein paar Stichpunkte:
- Mario Kart DS ist das 5. Mario Kart Spiel
- Es gibt 32 Strecken, von denen 16 aus den alten Spielen stammen (je 4 Strecken vom SNES, GBA, N64 und GameCube) und 16 komplett neu sind
- Die 2D Strecken von SNES und GBA wurden in 3D runderneuert
- Es gibt 12 verschiedene Fahrer und 36 verschiedene Karts (von denen einiges freigespielt werden muss)
- Es gibt 8 Grand Prix Modi à 4 Strecken in 50, 100 und 150 ccm
- Im Einzelspieler kann man Grand Prix fahren, Zeitfahren, Battlemodus spielen (gegen Bots), Einzelrennen fahren (gegen Bots) und Rennmissionen fahren
- Der Battlemodus umfasst das bekannte Ballonfahren und eine Art Fangspiel um Sterne
- Geister, das sind Aufnahmen vom Spieler im Zeitfahren, die man fortan mitfahren lassen kann um zu sehen ob man besser wird, können mit Freunden getauscht werden und so kann man sich immer weiter hochschaukeln in der Rekordjagd um die beste Zeit
- Online macht Mario Kart DS auch sehr viel Spaß
- Man kann sich mit Freunden (aus seiner Freundesliste), gleichstarken Rivalen, Gegnern aus Europa oder Gegnern weltweit verbinden lassen und fährt dann maximal zu viert vier Rennen
- Der Sieger dieser vier Rennen bekommt seinen Sieg in der Statistik, in der auch alle anderen Erfolge festgehalten werden gutgeschrieben
- Verbunden werden kann man mit einem W-LAN Router, mit dem USB-Stick von Nintendo (wenn man keinen Router hat) und an Hotspots von T-Com (auf t-com.de kann man Hotspots in seiner Nähe suchen)
- Das Onlinespielen ist komplett kostenlos und gerade die Hotspots sind eine super Sache, um das ganze mal auszutesten
- Trifft man sich mit Freunden kann man sogar zu acht gegeneinander spielen
- Hierzu braucht zwar jeder einen eigenen DS, aber nur ein Spieler muss Mario Kart besitzen
- Besitzen alle Spieler Mario Kart kann man zwischen mehr Strecken und Fahrern wählen
- Spielt man lokal gegen Freunde, werden diese automatisch mit ihrer persönlichen Freundes-ID in die Freundesliste eingetragen, so kann man sich leicht online finden
Mir fallen noch etliche Dinge zu MKDS ein, aber ich will ja auch nicht alles im Voraus verraten. Für mich persönlich ist Mario Kart jedenfalls das absolute Highlight diesen Winter und sowohl im W-LAN als auch Online ein Multiplayer-Kracher. Auch im Einzelspieler bietet das Spiel durch die 8 GPs in drei Stufen und den Missionsmodus eine Menge Spaß.
Das Onlinespielen ist total einfach einzustellen und macht irre Laune.
Wer einen DS besitzt sollte dieses Spiel eigentlich besitzen. Es ist das mit Abstand beste Handheld Rennspiel bisher und ich kenne niemanden in meiner Nähe mit DS, der es sich noch nicht geholt hat (und ich kenne einige ;).
Für alle Neueinsteiger ist das DS-Mario Kart Bundle mit silbernem DS und Spiel wirklich ein heißer Kandidat für Weihnachten.
Also hoffe ich mal ich sehe einige von euch demnächst mal in einem Online-Match. Da ist auf jeden Fall schon einiges los.
0Kommentar| 25 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 3. Juni 2006
Mario Kart DS ist ein tolles Spiel mit viel Abwechslung.

Man kann in vier verschiedenen Schwierigkeitsgraden in acht Grand Prix antreten. Es gibt vier Grand Prix der Klasse Nitro-Grand Prix und vier der Klasse Retro-Grand Prix. In der Retro-Klasse gibt es in den vier Grand Prix je ein Rennen des Super-Nintendo, eines des Nintendo 64, eines des Game Boy Advance und eines der Nintendo Game Cube. Im Nitro-Grand Prix gibt es jedoch sechzehn neue Strecken.

Im Zeitfahren kann man in allen 32 Strecken, die man schon aus dem Grand Prix kennt gegen seine eigene Bestzeit antreten. In manchen Strecken gibt es sogar Zeiten der Entwickler des Spiels.

Im Versus kann man in allen 32 Strecken gegen sieben Gegner antreten. Im laufe des Spiels schaltet man immer weitere Fahrer und Wagen frei. Wenn man das Spiel durchgespielt hat, hat man die Außwahl zwischen 12 Fahrern und 36 Kart's.

Beim Wettkampf hat man die Wahl zwischen "Ballonbalgerei" oder "Insignienjagd". Bei der Ballonbalgerei versucht man seinen Gegnern durch Items, Ballons Abzuziehen.

Feature: Durch pusten in das Mikrofon kann man die Ballons aufpusten.

Bei der Insignienjagd muss man versuchen in kürzester Zeit so viele Sterne wie möglich zu sammeln.

Schließlich gibt es noch die Rennmissionen, bei denen man in sechs Leveln Rennmissionen erfüllt, wie zum Beispiel durch Tore fahren. in jedem Level gibt es acht Aufgaben. Wenn man diese erfüllt hat, kann man gegen den Entgegner des Levels kämpfen.

im Mehrspieler Modus kann man in acht levels gegen seine Freunde antreten. Zum spielen reicht eine DS-Karte.

Fazit: ein lustiges Spiel mit guter Grafik, vielen Features und es herrscht nie Langewile durch die abwechslungsreichen Kurse, die vielen Charaktere und der vielen verschiedenen Kart's.

Ein Spiel, Das ich jedem nur empfehlen kann.
0Kommentar| 17 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 1. Dezember 2005
Positiv:
+ Großer Umfang, sehr viele Kurse. Darunter viele Klassiker aber auch zahlreiche hervorragend designte neue Strecken (alleine die geniale Wario Arena.. :-)
+ Tolle Arcade Steuerung mit gelungenem Drift-Gefühl, Mini-Turbo und natürlich auch dem Turbostart
+ Sucht-Gameplay: hier klicken selbst Highscore-Muffel auf „Neustart“, um die Rundenzeit zu perfektionieren
+ Sehr gute Grafik: detailliert, sauber, bunt und sehr flüssig
+ Genialer und zeitloser multiplayer für 2-8 Spieler. Rennen mit nur einem Modul sind möglich
+ Weltweites und kostenloses wifi gaming mit bis zu 4 Spielern
+ Schöne neue Items. Zum Beispiel Tintenkleckse auf dem Screen usw.
+ Gut geeignet für die unkomplizierte Runde zwischendurch. Aber auch für Harcore-Gamer, die jeden Kurs bis zur Perfektion trainieren möchten
Weniger Positiv:
- Online: teilweise penetrant lange automatische Gegnersuche
- Online: Keine Chat-Funktion zum Verabreden, tauschen der "Freundschaftscodes" oder einfach nur dem Verspotten von Gegnern --> zu anonym
- Online: Mitspieler können nicht ausgewählt werden. Auch unter "Freunden" sind Rennen mit einzelnen Spielern nur indirekt möglich --> unkomfortabel
- Einige wenige unfaire Items. So kann man dem blauen und roten Panzer nicht ausweichen (abgesehen manchmal auf den Beschleunigungsfeldern). Ärgerlich.. auch wenn Ärgern zu Mario Kart dazugehört
- Einige Retro-Kurse wurden "weniger glücklich" gewählt. So gefällt mir zum Beispiel der langweilige N64 Schoko-Sumpf überhaupt nicht
Insgesamt also ein absolutes Must Have für den DS, das sich keine großen Schwächen erlaubt. Lediglich das Online Gaming ist etwas eingeschränkt bezüglich der Gegnerwahl. Aber das verzeiht man dem ersten Handheld Onlinespiel für den DS gerne.
0Kommentar| 17 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 10. Januar 2016
Das Spiel war ein Geschenk für meine Tochter Ihr Nintendo Ds und hat so einen Spaß gemacht das die ganze Familie damit gespielt hat. Es ist für jedes Alter geeignet und man kann auch unwissend sofort den Spaß genießen. Die Grafik könnte etwas besser sein, aber es ist ja nur ein Handheld und absolut ausreichend. Für den schnellen Spielspaß unterwegs und zu Hause.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 22. Mai 2016
Mario Kart für den Nintendo DS ist ein Klassiker! Dieses Spiel macht richtig Spaß vor allem, wenn man mit mehreren Freunden um die Wette fahren kann in dem man sich mit einem Linkkabel verbindet. Macht richtig Spaß, egal wie alt man ist.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden

Fragen? Erhalten Sie schnelle Antworten von Rezensenten

Bitte stellen Sie sicher, dass Sie eine korrekte Frage eingegeben haben. Sie können Ihre Frage bearbeiten oder sie trotzdem veröffentlichen.
Geben Sie eine Frage ein.
Alle 5 beantworteten Fragen anzeigen

Haben sich auch diese Artikel angesehen

31,99 €
29,89 €

Gesponserte Links

  (Was ist das?)