Nils Holgerssons wunderbare Reise 1 Staffel 2011

Amazon Instant Video

Staffel 1
Auf Prime erhältlich
(42)
In HD erhältlichAuf Prime erhältlich

1. Der Aufbruch WITHOUT_AGE_LIMITATION

Der 13-jährige Nils ist nicht besonders glücklich: Ständig muss er auf dem Bauernhof seiner Eltern helfen, dabei ginge er viel lieber mit dem Vater auf die Fuchsjagd. Seine Eltern sind der Meinung, er sei faul und habe keinen Respekt vor den Tieren. Nur Åsa hält zu ihm, bis sie eines Tages erleben muss, wie Nils einen Raben sehr unsanft verscheucht. Es kommt zu einem Streit zwischen den beiden....

Darsteller:
Justus Kammerer,Pauline Rénevier
Laufzeit:
56 Minuten

Verfügbar auf unterstützten Geräten

Angebot: Fire TV jetzt nur 84 EUR

Genießen Sie Tausende Filme und Serienepisoden auf Ihrem HD-Fernseher, entdecken Sie Hunderte Spiele und machen Sie es sich mit Ihrem Lieblingssport, den Nachrichten oder Musik bequem. Hier klicken

Der Aufbruch

Verkauft durch Amazon Instant Video. Mit Ihrer Bestellung erkennen Sie unsere Nutzungsbedingungen an.

Details zu diesem Titel

Genre Kinder und Familie
Regisseur Dirk Regel
Darsteller Justus Kammerer, Pauline Rénevier
Nebendarsteller Cecilia Ljung, Hanns Zischler, Kurt Krömer, Stephanie Japp, Hinnerk Schönemann
Staffel-Jahr 2011
Studio Studio Hamburg
Rechte nach dem Kauf Sofort streamen und auf zwei Geräte herunterladen Details
Format Amazon Instant Video (Streaming und digitaler Download)

Andere Formate

Kundenrezensionen

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

21 von 24 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Amazon Customer am 9. April 2012
Format: DVD Verifizierter Kauf
Ehrlich gesagt kann ich die vielen Negativbewertungen hier überhaupt nicht nachvollziehen. Auch ich habe als Kind die Zeichentrickserie, die erst kürzlich wieder im schwedischen Fernsehen lief, gesehen und fand sie bezaubernd.

Die jetzt vorliegende Neuverfilmung mit echten Schauspielern und überwiegend echten Tieren ist selbstverständlich ganz anders und hat einen anderen Schwerpunkt. Aber es ist doch legitim nicht nur alte Leute mit nostalgischen Erinnerungen, sondern auch ein frisches, neues und junges Publikum anzusprechen. Der Mehrteiler ist nicht nur handwerklich solide gemacht und erlaubt sich, abseits moderner Tricktechnik Tierpuppen einzusetzen, die eben nicht absolut lebensecht aussehen, sondern versieht die Personen, die alle aus einer weiter zurückliegenden Zeit stammen, mit moderneren Charakteren, ohne sie zu seicht zu zeichnen.

Die charakterliche Entwicklung Nils sowie die freundschaftliche Bindung, die er mit der Hausgans Martin, anfangs gegen seinen Willen ausbildet, sind glaubwürdig geschildert. Die Musik ist ausgesprochen schön, ohne kitschig zu sein. Und die schauspielerische Leistung Justus Kammerers ist durchaus überzeugend.

Man sollte den Film einfach nur mit sich selbst vergleichen und dann kommt er ziemlich gut weg, weit besser als manch anderer Kinderfilm der letzten Jahre. Auch die Vergleiche mit der Buchvorlage sollte man nicht überziehen. In Schweden war Nils Holgersson über lange Zeit einfach nur ein Schulbuch und niemand konnte die Begeisterung nachvollziehen, die sich im deutschsprachigen Raum um dieses Lehrbuch rankte. Warum sollte man den pädagogischen Erdkunde-Hintergrund nicht einmal auswechseln und den Fokus verschieben. Auch das gehört zur künstlerischen Freiheit.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
14 von 17 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Brigitte am 15. April 2012
Format: DVD
Meines Erachtens ist die Neuverfilmung gelungen. Ich bin schon ein älterer Jahrgang (1958), kenne die 1962 Fassung und auch die Zeichentrickserie aus den achtzigern. Meines Erachtens muß eine Neuverfilmung nicht eine 1:1 Kopie älterer Vorgänger sein. Dann wirds doch völlig langweilig. Siehe z.B. die Neuverfilmung von den Drei Musketieren mit Orlando Bloom., hat nicht wirklich viel mit dem Original Roman zu tun, ist trotzdem ein unterhaltsamer Film, bei dem man nicht einschläft und Spass hat.
Neuverfilmungen bedeuten doch auch, das sich die jetzige Generation von Kindern und jungen Menschen an den Filmen erfreuen sollen. Und da ist das Einfügen einer besorgten Freundin (Ursa) und das Unternet der Maulwürfe ein schöne Bereicherung. Vor 100 Jahren gab es das Internet selbstverständlich noch nicht, aber auch keine Farbfilme bzw. überhaupt Filme.
Also sei den ganzen Nörglern und MeckerFritzen gesagt: Bleibt Ihr doch bei den Romanen, wenn Ihr es 100 % Original wollt und vermiest den Rest der Interessierten nicht schon im Vorfeld die Laune, es selbst auszutesten, ob der Film gefällt oder nicht.
Es gibt ein Sprichwort: "Schönheit liegt im Sinne des Betrachters"
dieses gilt bestimmt auch für Filme, nämlich "Was gefällt, liegt im Sinne des Betrachters" denn im Großen und Ganzen wird anscheinend immer wieder vergessen

Spielfilme, TV-Verfilmungen oder auch Serien dienen der Kurzweil und der UNTERHALTUNG und nicht um geschulmeistert zu werden.Wer es Tatsachengetreu möchte, soll sich die Nachrichten ansehen!!!

In diesem Sinne viel Spass mit dem Film und bildet Euch euer eigenes Urteil.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
4 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Michael Licher am 10. Januar 2013
Format: DVD
Sehr guter Film,gute Produktion,überzeugend in Szene gesetzt.Schauspieler,Tierdressuren,Landschaft und eine ausführlich beschriebene Story mit viel Liebe zum Detail runden diesen Film ab
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von A. Roth am 11. Februar 2014
Format: DVD Verifizierter Kauf
Die wundersame Reise des kleinen Nils Holgersson mit den Wildgänsen als Realverfilmung in vier Teilen. Eine sehr schöne Verfilmung. Für Kinder und Erwachsene gleichermaßen schön anzusehen. Sehr zu empfehlen.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
14 von 19 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von André TOP 1000 REZENSENT am 28. Dezember 2011
Format: DVD
Bei TV-Realfilm-Fassungen von Stoffen, die Spezialeffekte benötigen, wird man oft enttäuscht.
Bei Nils Holgersson ist es gelungen, trotz technischer Grenzen in der Umsetzung für das TV, die Geschichte liebevoll zu erzählen. Schöne Bilder, schöne Filmmusik und sehr viel Gefühl. Natürlich darf man auch bei dieser schönen TV-Fassung tricktechnisch nicht zu viel erwarten. Wenn die Gänse sprechen, sieht man unecht aussehende Nachahmungen. Technisch erinnert die Umsetzung bei den sprechenden Gänsen an das klassische Stop-Motion-Verfahren. Vielleicht ist es sogar so gemacht worden, da es nicht nach Computer-Effekten aussieht. Die anderen Tiere (Fuchs, Adler oder Hund) wirken in den Sprechszenen noch immer angenehm real. Wenn die Tiere nicht sprechen, werden meistens echte Tiere gezeigt!
Das unechte Aussehen der Gänse in den Sprechszenen tut dem Film keinen Abbruch. Die Geschichte wird einfach zu gut erzählt. Und genau darauf kommt es bei diesem Stoff an! Im Gegensatz zu der beliebten und guten Zeichentrickserie der frühen 80er Jahre wird Nils zu Beginn nicht ganz so einseitig frech dargestellt. Sicher macht er ein paar freche Dinge, aber man stellt Nils differenzierter dar. Er bekommt sogar ein Mädchen zur Seite gestellt, die seine gute Seite schon vor seiner Verkleinerung in ihm sieht. Nachdem Nils, welcher das Mädchen mag, verwandelt und verschwunden ist, folgt sie den Gänsen nach, um ihn zu finden.
Alle Handlungsstränge sind gelungen miteinander verbunden.
Nils trifft sogar auf Selma, welche seine Geschichte in diesem Film erzählt und aufschreibt.
Der Film besticht nebenbei sogar mit schönen Natur- und Landschaftsaufnahmen.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen

Die neuesten Kundenrezensionen