Gebraucht:
EUR 46,17
+ EUR 3,00 Versandkosten
Gebraucht: Gut | Details
Verkauft von KELINDO³
Zustand: Gebraucht: Gut
Kommentar: Verkäufer spezialisiert in Musik. Die Ware wird von Japan aus versendet. Die durchschnittliche Lieferfrist beträgt 16 Tage nach Asien, Europa, Nordamerika und Ozeanien, und 23 Tage nach Südamerika.
Möchten Sie verkaufen? Bei Amazon verkaufen

Bild nicht verfügbar

Keine Abbildung vorhanden für
Farbe:
  • Nil
  • Der Artikel ist in folgender Variante leider nicht verfügbar
  • Keine Abbildung vorhanden
      

Nil


Erhältlich bei diesen Anbietern.
3 gebraucht ab EUR 25,00

Hinweise und Aktionen


Produktinformation

  • Audio CD (14. Juli 2006)
  • Anzahl Disks/Tonträger: 1
  • Label: Clj-Records (Alive)
  • ASIN: B000FQITNE
  • Weitere Ausgaben: Audio CD
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.8 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (6 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 162.179 in Musik (Siehe Top 100 in Musik)

 
1. THE END
2. Nausea & Shudder
3. Bath Room
4. Maggots
5. Namaatatakai Ame to Zaratsuita Jyounetsu
6. D.L.N
7. SHADOW VI II I
8. Barrette
9. Cassis
10. SILLY GOD DISCO
11. DISCHARGE
12. Taion

Produktbeschreibungen

Kurzbeschreibung

"the GazettE" ist derzeit eine der erfolgreichsten Visual Kei Bands in Japan. Die Band wurde im Jahr 2002 von Ruki (Sänger), Uruha (Gitarrist), Aoi (Gitarrist), Reita (Bassist) und Yune (Drumer) gegründet. Im April 2002 erschien ihre erste Single "Wakaremichi". Durch zahlreiche Konzerte konnte die junge Band die Fans und die Musikszene von ihrem musikalischem Können überzeugen. Anfang 2003 verließ Yune die Band und wurde bereits im Februar des gleichen Jahres durch Drummer Kai ersetzt. Das heutige Line-Up war komplett. Nachdem "the GazettE" im März 2003 von ihrem bisherigen Label Under Code Productions (Matina) zum Label PS Company wechselten, standen der Band nun auch die Türen für größere Touren offen. Am 16. Januar 2004 gaben sie ihr erstes One Man Konzert, das später unter dem Namen "Judgment Day" auf DVD erschien. Im März des gleichen Jahres veröffentlichten sie ihr Mini-Album "Madara", welches es bis auf den 2. Platz der Japanischen (Oricon) Indie Charts schaffte. Im Oktober folgte dann das lang erwartete erste Full-Album "Disorder", das sogar auf Platz 5 der Japanischen (Oricon) Daily Charts landete. Im Dezember 2005 erschien die Single "Cassis", welche auf Platz 6 in der Japanischen (Oricon) Single Charts landete. Heute sind "the GazettE" ein absoluter Top Act in der Visual Kei Szene. Ihre Musik ist nicht leicht einzuordnen, dennoch gilt sie als absolut unverkennbar, da nicht nur Rukis Stimme sehr einprägsam ist, sondern auch jedes der fünf Bandmitglieder seine eignen Ideen mit einbringt.

Biographie der Mitwirkenden

März 2004: Veröffentlichung des Mini-Albums "Madara" (Platz 2 der Japanischen (Oricon) Indie Charts) Oktober 2004: Veröffentlichung des Full-Abums "Disorder" (Platz 3 der Japanischen (Oricon) Daily Charts) Dezember 2005 Veröffetnlichung der Single "Cassis" (Platz 6 der Japanischen (Oricon) Single Charts) Am 07.05.2006 begeisterte "the GazettE" 9000 Zuschauer in der Nihoun-Budoukan (Tokio) eine der größten Konzerthallen in Japan Von Februar bis April 2006 tourte die Band durch Japan und absolvierte dabei 33 Konzerte. Die Tickets für diese Konzerte waren bereits am ersten Tag restlos ausverkauft. Die limitierte Auflage des Albums "Nil" erschien im Februar 2006 in Japan mit einer Auflage von 60.000 Stück und wurde komplett ausverkauft. Die Single "Cassis" ist in Japan so beliebt, dass sie von einem der berühmtesten Japanischen Fernsehsender als Eröffnungsmelodie einer Fernsehsendung verwendet wurde.

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?

Kundenrezensionen

4.8 von 5 Sternen
5 Sterne
5
4 Sterne
1
3 Sterne
0
2 Sterne
0
1 Sterne
0
Alle 6 Kundenrezensionen anzeigen
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

9 von 9 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Katrin Klisch am 16. Juli 2006
Format: Audio CD
Bereits von meiner Freundin auf the Gazette aufmerksam geworden habe ich mir nun auch das neue album NIL zugelegt welches mich dann auch sehr überrascht hat. Kannte ich nur einige wenige Songs vorher, so wurde ich mit dem Hören dieses Albums, was ich seit gestern besitze, doch ein wahrer "the Gazette" fan. Das Album besteht aus einem Mix aus Rock, Alternative, Jazz und Hip Hop Elementen zusammengesetzt zu dem typischen Gazette-sound der diese japanische Visual Kei Band so herausragend macht. Die einzelnen Songs klingen einerseits ähnlich aber andererseits widerum auch nicht, da jeder Song abwechslungsreiche Elemente in sich birgt. Für deutsche Ohren am Anfang eventuell etwas ungewöhnlich anzuhöhren, jedoch rate ich jedem der the Gazette oder andere japanische Visual Kei Bands wie Ayabie zum ersten mal hört sich die Songs mindestens 3 mal anzuhöhren denn spätestens nach dem 3. Mal hören klingen die Songs auch für deutsche Ohren genial. Und für die die das Album auch sehr gut finden, man sollte the Gazette natürlich LIVE nicht verpassen, daher dann am 29.7. und 30.7. gleich mal zum Konzert in Bonn gehen und zu the Gazette abrocken.
1 Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
3 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Zimtstern am 10. Dezember 2006
Format: Audio CD
Nil war meine erste J-Rock CD und sie ist einfach perfekt. Angefangen von dem aufwendigen Booklet, das sowohl die Japanischen als auch extra noch die englische Übersetzung der Texte beeinhaltet, bis natürlich zum einmaligen Sound.

The Gazette lässt sich schwer einem bestimmten Musikstiel zuorden. Nil beinhaltet sowohl romantische Balladen und Jazz als auch RockŽn Roll und Metall.

Die Stimme des Sängers ist sehr variirbar und reicht von sanften Balladentönen bis hin zum Metall Shouting.

Auch die 4 Herren am Bass, den Drumms und den 2 Gittaren beherrschen ihre Instrumente 1a.

Meine persöhnlichen Anspieltipps sind Taion, cassis und Bath Room.

Wer Nil nicht kauft, hat was verpasst in sachen J-Rock!!!!!
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Yumi^^ am 27. Februar 2007
Format: Audio CD
Das Album ist der Absolute Oberhammer!

Jedes Lied klingt genial und es ist schwer dort einen Favoriten für sich zu finden.Härtere Stücke (Maggots, Discharge) Und sanfte Balladen (cassis, D.L.N.) sind wunderbar vereint. Für fans ist die limited edition auf alle fälle ein muss, da dieser die DvD mit dem PV zu Shadow VI II I beiliegt.

Also auf alle fälle kaufen!!
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen

Kunden diskutieren

Das Forum zu diesem Produkt
Diskussion Antworten Jüngster Beitrag
Noch keine Diskussionen

Fragen stellen, Meinungen austauschen, Einblicke gewinnen
Neue Diskussion starten
Thema:
Erster Beitrag:
Eingabe des Log-ins
 

Kundendiskussionen durchsuchen
Alle Amazon-Diskussionen durchsuchen