Ratgeber Objektive

Derzeit nicht verfügbar.
Ob und wann dieser Artikel wieder vorrätig sein wird, ist unbekannt.

Möchten Sie verkaufen? Bei Amazon verkaufen

Bild nicht verfügbar

Keine Abbildung vorhanden für
Farbe:
  • Nikon AF-S Nikkor 300mm 1:2.8G ED VR II Objektiv (bildstab.)
  • Der Artikel ist in folgender Variante leider nicht verfügbar
  • Keine Abbildung vorhanden
      

Nikon AF-S Nikkor 300mm 1:2.8G ED VR II Objektiv (bildstab.)

von Nikon

Derzeit nicht verfügbar.
Ob und wann dieser Artikel wieder vorrätig sein wird, ist unbekannt.
  • VR II System ermöglicht verwackelungsfreie Aufnahmen mit um bis zu 4 Lichtwertstufen längeren Belichtungszeiten
  • 11 Linsen in 8 Gruppen (mit 3 ED-Glas-Linsen)
  • Autofokus mit Silent Wave Motor und manueller Fokus
  • A/M Schalter ist neu hinzugefügt worden
  • Lieferumfang: Objektiv, Gegenlichtblende KH-30, Objektivtasche CL-L1
Derzeit nicht verfügbar. Ob und wann dieser Artikel wieder vorrätig sein wird, ist unbekannt.

Hinweise und Aktionen

  • Der Amazon Ratgeber Spiegelreflex-Objektive - Was Sie beim Kauf eines Objektives beachten sollten: Zum Ratgeber


Produktinformation

  • Größe und/oder Gewicht: 26,8 x 12,4 x 12,4 cm ; 2,9 Kg
  • Produktgewicht inkl. Verpackung: 6 Kg
  • Modellnummer: 2186
  • ASIN: B0030BEVEW
  • Im Angebot von Amazon.de seit: 11. Dezember 2009
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 5.0 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (1 Kundenrezension)

Produktbeschreibungen

Nikon AF-S NIKKOR 300 mm 1:2,8G ED VR II Objektiv
Festbrennweitiges Superteleobjektiv für Profifotografen. Verfügt über Nikons Bildstabilisator der zweiten Generation (VR II) und Nanokristall-Vergütung für sensationell scharfe Bilder auch bei schwacher Beleuchtung. Besticht durch überragende Schärfe über das gesamte Bildfeld, einen schnellen, geräuschlosen Autofokus sowie ein gegen Staub und Spritzwasser geschütztes Magnesium-Gehäuse, um auch den höchsten Anforderungen professioneller Fotografen gerecht zu werden.
  • Aufbau des Objektivs: 11 Linsen in 8 Gruppen (davon 3 Linsen aus ED-Glas und Nanokristall-Vergütung)
  • Naheinstellgrenze: 2,3 m in AF-Modus; 2,2 m in MF-Modus
  • Filterdurchmesser: 52 mm
  • Gegenlichtblende: HK-30 (im Lieferumfang enthalten)
  • Abmessungen: ca. 124 x 267,5 mm
  • Gewicht: ca. 2.900 g

ED-Glas - wesentliches Element für Nikkor-Teleobjektive
Nikon hat ED-Glas (Extralow Dispersion) mit dem Ziel entwickelt, die Produktion von Objektiven mit erstklassiger Schärfe und Farbkorrektur durch Minimierung der chromatischen Aberration zu ermöglichen. Einfach ausgedrückt handelt es sich bei der chromatischen Aberration um eine Art von Bild- und Farbstreuung, die entsteht, wenn sich Lichtstrahlen unterschiedlicher Wellenlänge durch optisches Glas bewegen. In der Vergangenheit waren zur Korrektur dieses Problems für Teleobjektive spezielle optische Elemente erforderlich, die anomale Dispersionseigenschaften aufwiesen, insbesondere Kalziumfluoridkristalle. Fluorit ist jedoch relativ instabil und reagiert auf Temperaturschwankungen, was sich durch Änderung des Brechungsindexes des Objektivs negativ auf die Fokussierung auswirken kann. Daher haben Entwickler und Ingenieure bei Nikon in gemeinsamen Anstrengungen das ED-Glas entwickelt, das alle Vorteile, jedoch keinen der Nachteile von kalziumfluoritbasiertem Glas aufweist. Infolge dieser Innovation hat Nikon mehrere Arten von ED-Glas für unterschiedliche Objektive entwickelt. Sie zeichnen sich selbst bei größten Blendeneinstellungen durch eine erstaunliche Schärfe und einen hervorragenden Kontrast aus. Somit stellen Nikkor-Objektive der EDSerie einen Beleg für die überragende Bedeutung von Nikon bei der Innovation und Leistungssteigerung von Objektiven dar.

Silent-Wave-Motor
Die AF-S-Technologie von Nikon ist ein weiterer Grund für die Vorliebe professioneller Fotografen für Nikkor-Teleobjektive. AF-S Nikkor-Objektive nutzen den SWM (Silent-Wave-Motor) von Nikon, der »wandernde Wellen« zur optischen Fokussierung in Rotationsenergie umwandelt. Dies ermöglicht ein weiches und dabei äußerst präzises und leises Scharfstellen.

M/A-Steuerung
AF-S-Nikkor-Objektive weisen die Nikon-exklusive M/ASteuerung auf, mit der praktisch verzögerungsfrei zwischen automatischem und manuellem Scharfstellen gewechselt werden kann – selbst im Autofokusbetrieb und unabhängig vom verwendeten AF-Modus.

Nanokristall-Vergütung
Bei der Nanokristall-Vergütung handelt es sich um eine Antireflexbeschichtung, die im Zuge der Entwicklung der NSR-Halbleiter-Fertigungsgeräteserie (Nikon Step and Repeat) entstand. Sie beseitigt interne Reflexionen bei Objektivelementen über einen großen Wellenlängenbereich hinweg praktisch völlig und ist besonders zur Reduzierung von mitunter bei Superweitwinkelobjektiven auftretenden Phantombildern und Gegenlichtreflexen geeignet. Bei der Nanokristall-Vergütung finden mehrere Schichten der herausragenden Beschichtungsmaterialien mit besonders niedrigem Brechungsindex von Nikon Anwendung, die äußerst feine Kristallpartikel im Nanobereich (ein Nanometer entspricht dem millionsten Teil eines Millimeters) enthalten. Nikon wendet diese Beschichtungstechnologie nun als Weltneuheit auf eine breite Palette von Objektiven für optische Verbraucherprodukte an.

Der objektivbasierte Bildstabilisator (VR) von Nikon - für ein ruhiges Sucherbild

Der objektivbasierte Bildstabilisator erzeugt ein stabiles Bild im Sucher und stellt damit eine leistungsfähige Bildauswahl-Hilfe. Somit kann sich der Fotograf auf Bildausschnitt, Komposition und Scharfeinstellung für die perfekte Aufnahme konzentrieren. Auch wenn der Dauerbetrieb des Bildstabilisators das Fotografieren meistens vereinfacht, gibt es Gelegenheiten, in denen der Wahrnehmungsunterschied von Bewegungen durch das Auge und im Körper beunruhigend wirken kann. Um dies zu vermeiden, können die meisten VR-NIKKOR-Objektive umgeschaltet werden: Stabilisierung ständig oder nur im Moment der Aufnahme.
Der Bildstabilisator VR II mit Normal- und Aktivmodus ermöglicht um bis zu 4 Blendenstufen längere Belichtungszeiten.


ohne VR

mit VR
Vorteile:
  • Einfache und genaue Scharfeinstellung
    Das objektivbasierte VR-System von Nikon stabilisiert das Bild im Sucher und macht es damit einfach, präzise auf das Motiv zu fokussieren.
  • Vereinfachte Auswahl des Bildausschnitts
    Die Auswahl des Bildausschnitts wird durch das VR-System erleichtert, da das Sucherbild verwacklungsfrei betrachtet werden kann. Unvermeidliche Zitterbewegungen werden kompensiert, und das gesamte Fotoerlebnis wird verbessert, selbst bei schwierigen Aufnahmen in schwachem Licht oder bei Nacht. Dank des objektivbasierten VR-Systems von Nikon können Sie sich darauf verlassen, dass die Schärfe, die Belichtung und die Bildkomposition genau dem Bild im Sucher entsprechen.
  • Belichtungsmessung
    Bei Spotmessungen ist das Belichtungsmessfeld klein und mitunter schwierig in der Position zu halten. Das vom objektivbasierten VR-System erzeugte stabile Sucherbild stellt eine ausschlaggebende Hilfe bei der Positionierung des Messfelds und auch bei der Bereitstellung eines klaren und präzisen Bildes für den Messsensor dar. Die Spotmessung ist genauer und konsistenter.
  • Optische Eigenschaften
    Für jedes VR-NIKKOR-Objektiv wird das Bildstabilisatorsystem individuell konstruiert und optimal an die Optik und die typischen Anwendungsbereiche angepasst.

Kunden Fragen und Antworten

Kundenrezensionen

5.0 von 5 Sternen
5 Sterne
1
4 Sterne
0
3 Sterne
0
2 Sterne
0
1 Sterne
0
Siehe die Kundenrezension
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

7 von 9 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Wendel am 14. Januar 2012
Die Verarbeitung wird natürlich höchsten Ansprüchen gerecht. Mit dem VR sind Aufnahmen mit 1/60 Sekunde ohne Probleme möglich. Der manuelle Eingriff in den Autofokus läuft butterweich mit dem richtigen Widerstand. Die Objektivschelle ist ausreichend groß dimensioniert.

Ich fotografiere insbesondere Fussball mit dem Objektiv. Bisher hatte ich noch ein altes 4,0 Nikkor dafür, mit dem 2,8er an der D700 ist das Motiv fast in Echtzeit in der Schärfe. Das Objektiv bildet schon bei 2,8 wirklich scharf ab, ab 4,0 ist die Schärfe auch an den Rändern super. Ich habe es auch schon mit dem 1,4er Telekonverter kombiniert. Schon bei voller Öffnung sehr gut, eine Blende geschlossen Super scharf. Dass das Objektiv groß und schwer ist, dürfte jedem klar sein und billig ist auch nicht.... aber es ist eine Investition, die man nicht bereut.

Schade ist nur, dass die Gegenlichtblende nicht fest eingebaut ist. Aber sonst kann man nur fünf Sterne vergeben...es ist ein Traum.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen