Ratgeber Objektive

Nikon AF-S Nikkor 28mm 1:... ist in Ihrem Einkaufwagen hinzugefügt worden

Möchten Sie verkaufen? Bei Amazon verkaufen

Bild nicht verfügbar

Keine Abbildung vorhanden für
Farbe:
  • Nikon AF-S Nikkor 28mm 1:1,8G Objektiv inkl. HB-64 und CL-0915
  • Der Artikel ist in folgender Variante leider nicht verfügbar
  • Keine Abbildung vorhanden
      

Nikon AF-S Nikkor 28mm 1:1,8G Objektiv inkl. HB-64 und CL-0915

von Nikon

Unverb. Preisempf.: EUR 719,00
Preis: EUR 579,00 Kostenlose Lieferung. Details
Sie sparen: EUR 140,00 (19%)
Alle Preisangaben inkl. MwSt.
Nur noch 1 auf Lager
Verkauf und Versand durch Amazon.
5 neu ab EUR 579,00 4 gebraucht ab EUR 479,90
  • 28-mm Weitwinkelobjektiv für das FX-Format (auf DX-Format-Kameras entspricht der Bildwinkel einem 42-mm-Kleinbildobjektiv)
  • Hohe Lichtstärke von 1:1,8 ermöglicht ein attraktives und sanftes Bokeh, schärfere Freihandaufnahmen bei wenig Licht sowie ein helles Sucherbild
  • Zwei asphärische Linsen für hohe Schärfe über das gesamte Bildfeld und zur Minimierung der Verzeichnung
  • Der Silent-Wave-Motor (SWM) sorgt für einen leisen und präzisen Autofokusbetrieb
  • Metallbajonett mit Dichtungsmanschette

Wird oft zusammen gekauft

Nikon AF-S Nikkor 28mm 1:1,8G Objektiv inkl. HB-64 und CL-0915 + Hoya HD UV Filter 67mm
Preis für beide: EUR 621,47

Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen

Hinweise und Aktionen

  • Beim Kauf von Produkten ab 40 EUR erhalten Sie eine E-Mail mit einem 10 EUR Gutscheincode, einlösbar auf ausgewählte Premium-Beauty-Produkte. Diese Aktion gilt nur für Produkte mit Verkauf und Versand durch Amazon.de. Für weitere Informationen zur Aktion bitte hier klicken.

  • www.nikon.de

  • Wir haben für Sie eine Liste mit Hersteller-Service-Informationen zusammengestellt,für den Fall, dass Probleme bei einem Produkt auftreten sollten, oder Sie weitere technische Informationen benötigen.


Produktinformation

Technische Details [899 KB PDF]
  • Größe und/oder Gewicht: 8,1 x 7,3 x 7,3 cm ; 331 g
  • Produktgewicht inkl. Verpackung: 662 g
  • Modellnummer: 2203
  • ASIN: B007VGGIRK
  • Im Angebot von Amazon.de seit: 20. April 2012
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.3 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (16 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 664 in Kamera (Siehe Top 100 in Kamera)

Produktbeschreibungen

Artikel: Nikon AF-S NIKKOR 28 mm - f/1.8 G, JAA135DA
Kategorie: Objektive
Hersteller: Nikon
Part Nr.: JAA135DA
EAN: 4960759026750
Art.Nr: E-JAA135DA

Kunden Fragen und Antworten

Kundenrezensionen

4.3 von 5 Sternen

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

27 von 31 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von mario bolz am 19. Februar 2013
Verifizierter Kauf
Lichtstark und Weitwinkel für FX sind ja eher Mangelware am Markt,
das Nikkor ist die erste bezahlbare Linse die auch wirklich spass macht.

Autofocus ist dank AF-S recht flott und die Schärfe im Zentrum bei f1.8 ist ganz hervorragend !
Abgeblendet ab 4 bis 5,6 ziehen dann auch die Ecken nach.
Ja und Bokeh ist für meinen Geschmack ganz ordentlich auf jeden Fall besser als die älteren 2,8er Linsen.

+ Kurze Naheinstellgrenze
+ Schärfe im Zentrum ab f 1.8
+ Leicht und kompakt
+ flotter und leiser Autofocus

Klare Kaufempfehlung meinerseits.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
34 von 43 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Andreas Behrens am 28. Dezember 2012
Verifizierter Kauf
Ich nutze das AF-S 28mm 1.8G an einer Nikon D800. Ich habe lange überlegt ob ich mir ein AF-S 16-35mm oder doch wieder eine Festbrennweite anschaffe. Ich gebe zu das 16-35 hat mich wirklich gereizt.
Aber nun habe ich das 28mm 1.8 und wirklich sehr erstaunt. Ich hatte es mir gewünscht aber man liest so viel im Internet.

Qualität:
Über jeden Zweifel erhaben. Ich lese soviel darüber das sich die Käufer über so viel Plastik beschweren. Hey Leute, Plastik ist leichter als Metall. Mir ist nicht klar
wieso so viele sich darüber aufregen, das die Objektive nicht mehr aus Metall sind! Das 28mm 1.8G ist super verbaut. Das Plastik macht einen sehr soliden Eindruck
und wirkt gar nicht billig! Und man mag es kaum glauben es spart Gewicht! Also hier gibt es von mir 5 Sterne!

Bildqualität:
Ich hatte mir ein 16:35mm von Nikon geliehen um einen direkten Vergleich zu haben. Und um es kurz zu machen, ja es ist besser als das 28mm 1.8G.
ABER.....der Unterschied ist wirklich so gering das es aus meiner Sicht keinen Sinn macht sich darüber weiter zu unterhalten. Da ich lieber mit Festbrennweiten
arbeite und auch schon viele mein Eigen nennen darf kann ich auch hier wieder direkt vergleichen. Es ist das beste 28mm Objektiv das ich bis jetzt in den Händen
haten durfte. Bei 28mm verhält sich das 16-35 etwas besser. Die Fachleute sprechen hier sehr oft von Vignettierung, Verzeichnung, und Bokeh!

Vignettierung: Ja es zeichnet nich eine leichte Vignettierung unterhalb von Blende 4 ab. Das ist aber leicht mit Aperture oder Lightroom zu korrigieren. Ab Blende 4 aufwärts
konnte ich keine Vignettierung mehr feststellen.

Verzeichnung: Das 28mm verzeichnet leicht bei allen Blenden.
Lesen Sie weiter... ›
3 Kommentare War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
23 von 30 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von un1qu3 am 8. Juni 2014
WARUM DAS 35er TAUSCHEN?

Mir wurde das 35mm f1,8 DX (das 150-200 Euro-Objektiv für DX gerechnet, nicht das neue 35er FX!) nach 3,5 Jahren zu langweilig: Das Bokeh (oft wird darüber geschimpft) fand ich nie so schlimm wie in vielen Rezensionen/Tests dargestellt. Ja, ein Nikon/Sigma 35mm 1,4 (FX) zeichnet feiner, aber am meisten kommt es immer noch auf den Motivhintergrund an - und mit entsprechendem Hintergrund gelingen auch mit dem 35er F1,8 DX schöne Unschärfebereiche. Bei Blende 1,8 ist es bereits recht scharf, für chromatische Aberrationen (lila/grüne Ränder) ist es leider ziemlich anfällig (Lightroom richtet das). Doch die "Langweile" resultiert vielmehr aus der Brennweite an DX. Ein Blickwinkel von umgerechnet 52,5 Brennweite ist schlicht und ergreifend etwas langweilig für meine Zwecke (Walkaround-Objektiv für Stadt, Wandern, Leute). Natürlich ist es sehr universell, aber gerade wenn mal nicht freigestellt wird, sondern mit Blende 8 aufwärts mit größerem Motivabstand fotografiert wird, ist der Bildausschnitt einfach recht nüchtern. Wieder auf der Haben-Seite: Gewicht und Ausmessungen (winzig!), absoluter Kampfpreis. Nach einigem Hin und Her wurde es das AF-S Nikkor 28mm 1:1,8G N, das ich nun seit knapp 2 Monaten in Benutzung habe.

WARUM DAS 28mm f1,8? (auf dem Papier)

- weniger Brennweite für interessantere Perspektiven (v.a. zusammen mit dem geringen Mindestabstand von 22cm ab Sensorebene!
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
35 von 48 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Andreas Lerchl am 31. August 2012
Ich habe mir das neue 28mm als ergänzung zum 16-35 gekauft und habe es nun 2 Monate lang an der D700 benutzt. Hier ist meine Meinung dazu:

Positiv:
- leichte Bauweise,abgedichtet gegen Staub und Regen - ähnilich 50mm 1.4 G
- sehr gute Schärfe ab Blende 4 -> gute Linse für Landschaften, dafür reicht dann aber auch das 28mm af-d
- unempfindlich gegen Streulicht und Gegenlicht
- Autofokus schnell genug
- exzellente Farben und Kontrast
- kann relativ nah fokussieren, was sehr interessante Ergebnisse bringen kann

Negativ:
- Sehr starke Vignettierung zwischen Blende 1,8 und 3,5 -> schlecht für available light fotographie
- Schwache Schärfe bei Offenblende -> schlecht für available light fotographie
- Gehäuse könnte für den Preis mehr Metal vertragen (das nikon 105 VR kostet 200€ mehr und ist ihm vom Gehäuse her weit überlegen)

Insgesamt bin ich von der Leistung vom neuen 28mm etwas enttäuscht, es kann aber sein dass ich nach den neuen 50mm und 85mm 1.8 zu viel erwartet hatte. Mein Hauptproblem liegt deutlich beim Preis: würde Nikon 450 bis 500€ dafür verlangen, könnte ich mich nicht beschweren. So bleibt aber der etwas negative Beigeschmack das man etwas zu teures gekauft hat. Ein besseres Vignettierungsverhalten(bei ISO 6400 an der D700 möchte man nicht unbedingt die Ränder um 1-2 Blendenstufen aufhellen müssen)oder ein robusteres Gehäuse oder eine bessere Schärfe bei Offenblende oder sogar VR hätten den Preis viel eher als gerechtfertigt aussehen lassen.

Die Kaufentscheidung bei diesem Objektiv ist also nicht so leicht zu treffen wie beim 50mm 1.8, 85mm 1.8 oder 105mm VR die allesamt exzellente Linsen mit einem sehr sehr guten Preisleistungsverhältniss sind.
11 Kommentare War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen

Die neuesten Kundenrezensionen