Menge:1

Andere Verkäufer auf Amazon
In den Einkaufswagen
EUR 206,98
Kostenlose Lieferung. Details
Verkauft von: Cell World EU
In den Einkaufswagen
EUR 206,98
Kostenlose Lieferung. Details
Verkauft von: Willy's Widgets
In den Einkaufswagen
EUR 224,13
Kostenlose Lieferung. Details
Verkauft von: Amazon
Möchten Sie verkaufen? Bei Amazon verkaufen

Bild nicht verfügbar

Keine Abbildung vorhanden für
Farbe:
  • Der Artikel ist in folgender Variante leider nicht verfügbar
  • Keine Abbildung vorhanden
      

Nikon AF-S DX NIKKOR 18-105mm/3,5-5,6G ED VR Objektiv

von Nikon
| 10 beantwortete Fragen

Unverb. Preisempf.: EUR 319,00
Preis: EUR 206,99 Kostenlose Lieferung. Details
Sie sparen: EUR 112,01 (35%)
Alle Preisangaben inkl. MwSt.
Nur noch 3 auf Lager
Verkauf durch Top Foto und Versand durch Amazon. Für weitere Informationen, Impressum, AGB und Widerrufsrecht klicken Sie bitte auf den Verkäufernamen. Geschenkverpackung verfügbar.
25 neu ab EUR 201,95 11 gebraucht ab EUR 171,00
  • Leistungsstarkes 5,8-fach-Zoomobjektiv für das DX-Format mit 18 bis 105 mm Brennweite (Brennweite entspricht 27 bis 157,5 mm bei Kleinbild- und FX-Format).
  • Brennweitenbereich von Weitwinkel bis Tele – Gleichermaßen perfekt geeignet für Porträt-, Innen-, und Landschaftsaufnahmen.
  • Silent Wave Motor (SWM) für schnellen und flüsterleisen Autofokus.
  • Eine ED-Glas- und eine aspharische Linse helfen, chromatische Aberration, Verzeichnung und andere Abbildungsfehler gering zu halten und sorgen so für eine hohe Auflösung und brillante Bilder.
  • Lieferumfang: Objektiv AF-S DX NIKKOR 18-105mm 1:3,5-5,6G ED VR, Objektivabschlussdeckel LF-1, Objektivdeckel LC-67, Gegenlichtblende HB-22, Objektivtasche CL-1018

Filter
Gleich mitbestellen: Filter für Ihr SLR-Objektiv
Das optimale Objektiv-Zubehör: Bringen Sie Tiefen, kräftige Farben und andere Effekte in Ihre SLR-Fotos. Hier geht es zum Gesamten Filter-Sortiment bei Amazon.de

Wird oft zusammen gekauft

Nikon AF-S DX NIKKOR 18-105mm/3,5-5,6G ED VR Objektiv + Tamron FUVMC67 UV-Filter 67mm Gewinde multicoated
Preis für beide: EUR 213,78

Diese Artikel werden von verschiedenen Verkäufern verkauft und versendet.

Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen

Hinweise und Aktionen

  • Der Amazon Ratgeber Spiegelreflex-Objektive - Was Sie beim Kauf eines Objektives beachten sollten: Zum Ratgeber

  • Geschenk gesucht? Amazon.de Gutscheine: Einfach millionenfache Auswahl schenken. Mit Ihrem Foto oder Amazon Motiv. Per E-Mail, zum Ausdrucken, per Post. Mehr dazu.


Produktinformation

  • Größe und/oder Gewicht: 8,9 x 7,6 x 7,6 cm ; 422 g
  • Produktgewicht inkl. Verpackung: 699 g
  • Versand: Dieser Artikel wird, wenn er von Amazon verkauft und versandt wird, nur in folgende Länder versandt: Deutschland
  • Modellnummer: 2179
  • ASIN: B001EO6W8K
  • Im Angebot von Amazon.de seit: 28. August 2008
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.3 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (100 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang:

Produktbeschreibungen

Nikon AF-S DX Nikkor 18-105mm 1:3,5-5,6G ED VR Objektiv
Kompaktes, erschwingliches und leistungsstarkes Zoomobjektiv. Mit seiner hochwertigen, speziell für die Verwendung mit Nikons digitalen DX-Format-Spiegelreflexkameras entwickelten Optik und seinem 5,8-fachen Zoom ist es besonders vielseitig einsetzbar in einer Vielzahl von Aufnahmesituationen. Es ist sowohl mit Nikons Bildstabilisator VR als auch mit dem Silent-Wave-Motor ausgestattet. Dadurch wird die Leistungsfähigkeit bei schwachem Umgebungslicht verbessert und ruhige, unverwackelte Bilder sowohl auf dem Bildsensor als auch im Sucher erreicht. Der Autofokus ist schnell und leise.
  • Aufbau des Objektivs: 15 Linsen in 11 Gruppen
  • Kürzeste Aufnahmedistanz:0,45 m
  • Bildwinkel mit Bildsensor im Nikon DX-Format: Entspricht 27 bis 157,5 mm bei Kleinbild
  • Filterdurchmesser: 67 mm
  • Gegenlichtblende: HB-32
  • Abmessungen: ca. 76 x 89 mm
  • Gewicht: ca. 420 g

ED-Glas - wesentliches Element für Nikkor-Teleobjektive
Nikon hat ED-Glas (Extralow Dispersion) mit dem Ziel entwickelt, die Produktion von Objektiven mit erstklassiger Schärfe und Farbkorrektur durch Minimierung der chromatischen Aberration zu ermöglichen. Einfach ausgedrückt handelt es sich bei der chromatischen Aberration um eine Art von Bild- und Farbstreuung, die entsteht, wenn sich Lichtstrahlen unterschiedlicher Wellenlänge durch optisches Glas bewegen. In der Vergangenheit waren zur Korrektur dieses Problems für Teleobjektive spezielle optische Elemente erforderlich, die anomale Dispersionseigenschaften aufwiesen, insbesondere Kalziumfluoridkristalle. Fluorit ist jedoch relativ instabil und reagiert auf Temperaturschwankungen, was sich durch Änderung des Brechungsindexes des Objektivs negativ auf die Fokussierung auswirken kann. Daher haben Entwickler und Ingenieure bei Nikon in gemeinsamen Anstrengungen das ED-Glas entwickelt, das alle Vorteile, jedoch keinen der Nachteile von kalziumfluoritbasiertem Glas aufweist. Infolge dieser Innovation hat Nikon mehrere Arten von ED-Glas für unterschiedliche Objektive entwickelt. Sie zeichnen sich selbst bei größten Blendeneinstellungen durch eine erstaunliche Schärfe und einen hervorragenden Kontrast aus. Somit stellen Nikkor-Objektive der EDSerie einen Beleg für die überragende Bedeutung von Nikon bei der Innovation und Leistungssteigerung von Objektiven dar.

Asphärische Linsen
Nikon hat das erste Foto-Objektiv mit asphärischen Linsen 1968 eingeführt. Aber wodurch zeichnen sie sich aus? Asphärische Linsen beseitigen praktisch das Problem von Asymmetrie- und anderen Linsenfehlern selbst bei größten Blendeneinstellungen. Sie sind insbesondere zur Verzerrungskorrektur bei Weitwinkelobjektiven nützlich. Darüber hinaus ermöglicht die Verwendung von asphärischen Linsen einen leichteren und kleineren Objektivaufbau. Bei Nikon finden drei Arten von asphärischen Linsen Anwendung. Präzisionsgeschliffene asphärische Linsen sind der feinste Ausdruck der hohen Kunst der Linsenfertigung und stellen besonders hohe Anforderungen an die Produktion. Glas-Kunststoff-Linsen werden aus speziellem, auf optisches Glas gegossenen Kunststoff hergestellt. Gegossene asphärische Glaslinsen werden durch Gießen einer besonderen Art von optischem Glas anhand eines speziellen Metallspritzgussverfahrens hergestellt.

Interne Fokussierung
Stellen Sie sich vor, Sie könnten ein Objektiv scharfstellen, ohne dass es seine Größe ändert. Genau dies ermöglicht die IF-Technologie von Nikon. Alle internen optischen Bewegungen werden auf das Innere der nicht ausfahrbaren Objektivfassung beschränkt. Dies ermöglicht einen kompakteren und leichteren Aufbau sowie eine geringere Naheinstellgrenze. Darüber hinaus wird auch eine kleinere und leichtere Linsengruppe zur Fokussierung für schnelleres Scharfstellen verwendet. Das IF-System findet in den meisten Nikkor-Teleobjektiven und einigen Nikkor-Zoomobjektiven Anwendung.

Abstandsinformationen
Nikkor-Objektive vom Typ D und G übermitteln die zwischen Kamera und Motiv gemessene Entfernung an die AF-Nikon-Kameragehäuse. Dies wiederum ermöglicht den Einsatz erweiterter Funktionen wie 3D-Matrixmessung und 3D-Multisensor- Aufhellblitz.

Silent-Wave-Motor
Die AF-S-Technologie von Nikon ist ein weiterer Grund für die Vorliebe professioneller Fotografen für Nikkor-Teleobjektive. AF-S Nikkor-Objektive nutzen den SWM (Silent-Wave-Motor) von Nikon, der »wandernde Wellen« zur optischen Fokussierung in Rotationsenergie umwandelt. Dies ermöglicht ein weiches und dabei äußerst präzises und leises Scharfstellen.

Nikon Super Integrated Coating für außergewöhnliche Leistungen
Zur Verbesserung der Leistung seiner optischen Objektivelemente wendet Nikon eine spezielle Objektivmehrfachbeschichtung zur Reduzierung von Phantombildern und Gegenlichtreflexen auf vernachlässigbare Ausmaße an. Mit der SIC-Vergütung (Super Integrated Coating) von Nikon kann eine ganze Reihe von Zielen realisiert werden, darunter geringere Reflexion in einem größeren Wellenlängenbereich, hervorragender Farbabgleich sowie eine hochwertige Farbwiedergabe sogar bei Zoom-Nikkor-Objektiven mit vielen Linsen. Dank dieser Vergütung werden auch Streulicht und Gegenlichtreflexe minimiert, die durch interne Reflexionen von den Bildsensoren digitaler Nikon-Spiegelreflexkameras verursacht werden. Darüber hinaus ist das Mehrfachbeschichtungsverfahren von Nikon speziell auf das Design jedes einzelnen Objektivs abgestimmt. Die Anzahl der auf ein Objektivelement aufzutragenden Schichten wird in Abhängigkeit von der Objektivart und dem verwendeten Glas und zur Sicherstellung eines für Nikkor-Objektive charakteristischen, gleichmäßigen Farbabgleichs sorgfältig berechnet. Das Ergebnis sind Objektive, deren Qualität in der Branche ihresgleichen sucht.

Der objektivbasierte Bildstabilisator (VR) von Nikon - für ein ruhiges Sucherbild

Der objektivbasierte Bildstabilisator erzeugt ein stabiles Bild im Sucher und stellt damit eine leistungsfähige Bildauswahl-Hilfe. Somit kann sich der Fotograf auf Bildausschnitt, Komposition und Scharfeinstellung für die perfekte Aufnahme konzentrieren. Auch wenn der Dauerbetrieb des Bildstabilisators das Fotografieren meistens vereinfacht, gibt es Gelegenheiten, in denen der Wahrnehmungsunterschied von Bewegungen durch das Auge und im Körper beunruhigend wirken kann. Um dies zu vermeiden, können die meisten VR-NIKKOR-Objektive umgeschaltet werden: Stabilisierung ständig oder nur im Moment der Aufnahme.


ohne VR

mit VR
Vorteile:
  • Einfache und genaue Scharfeinstellung
    Das objektivbasierte VR-System von Nikon stabilisiert das Bild im Sucher und macht es damit einfach, präzise auf das Motiv zu fokussieren.
  • Vereinfachte Auswahl des Bildausschnitts
    Die Auswahl des Bildausschnitts wird durch das VR-System erleichtert, da das Sucherbild verwacklungsfrei betrachtet werden kann. Unvermeidliche Zitterbewegungen werden kompensiert, und das gesamte Fotoerlebnis wird verbessert, selbst bei schwierigen Aufnahmen in schwachem Licht oder bei Nacht. Dank des objektivbasierten VR-Systems von Nikon können Sie sich darauf verlassen, dass die Schärfe, die Belichtung und die Bildkomposition genau dem Bild im Sucher entsprechen.
  • Belichtungsmessung
    Bei Spotmessungen ist das Belichtungsmessfeld klein und mitunter schwierig in der Position zu halten. Das vom objektivbasierten VR-System erzeugte stabile Sucherbild stellt eine ausschlaggebende Hilfe bei der Positionierung des Messfelds und auch bei der Bereitstellung eines klaren und präzisen Bildes für den Messsensor dar. Die Spotmessung ist genauer und konsistenter.
  • Optische Eigenschaften
    Für jedes VR-NIKKOR-Objektiv wird das Bildstabilisatorsystem individuell konstruiert und optimal an die Optik und die typischen Anwendungsbereiche angepasst.
DX-Nikkor-Objektive
Die kompakten und leichten DX-Nikkor-Objektive mit kleinerem Bildkreis wurden speziell für die D2-Serie, D1-Serie, D200, D100, D90, D80, D70s/D70, D50 und D40X/D40 unter den digitalen Nikon- Spiegelreflexkameras entworfen und optimiert. Sie stellen ideale Optionen für Aufnahmen von Landschaften und anderen großflächigen
Motiven mit digitalen Nikon Spiegelreflexkameras im DX-Format dar.

Kunden Fragen und Antworten

Kundenrezensionen

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

Über diese Rezension:
Die folgende Rezension bezieht sich auf den Einsatz des Objektivs an einer Nikon D90.
Dies ist wichtig, da die D90 in JPEG automatisch Chromatische Abberationen (rot/blau) korrigiert. Ich nutze das Objektiv bereits ein Jahr lang.

Obgleich ich die guten Testergebnisse zum Objektiv kannte, war ich sehr skeptisch, ob mir das mit der D90 gelieferte Kit-Objektiv als Standardzoom ausreichen würde. Ich kannte andere Kit-Optiken, z.B. von C****, und empfand diese als qualitativ gruselig schlecht.

Grundsätzliches
18-105mm, eine sehr nützliche Brennweite (5,8x Zoom), eigentlich ideal. Manche mögen es sicherlich etwas weitwinkliger - zu diesem Preis einfach nicht möglich.
Das Objektiv funktioniert natürlich nur an APS-C-Kameras bzw. an den Nikon Vollformatkameras nur im Crop-Modus.

Verarbeitung, Lieferumfang, Lichtstärke, Polfilter
Ich bin positiv überrascht.
Die Verarbeitung ist deutlich besser als bei vielen billigsten Kitoptiken. Sie ist natürlich nicht brillant, der Fokusring kratzt ein wenig, beim Zoomen fährt der Tubus natürlich aus. Der Bajonettanschluss ist aus Plastik (DAS mag ich nicht), das Objektiv fühlt sich etwas zu leicht an für seine Größe, das Plastik, die Schalter, alles aber fühlt sich brauchbar an, nicht mehr aber auch nicht weniger - im Gegensatz zu den vielen Kit-Objektiven, bei denen man Angst hat, sie könnten auseinanderfallen.

Alle diese Kompromisse lehnen viele Amateure mit hohem Anspruch ab; mehr als die gebotene Verarbeitung kann man für diesen Preis jedoch nicht erwarten.
Der Fokusring läuft relativ weit, manuelles Fokussieren vermeide ich dennoch meist bei diesem Objektiv.
Lesen Sie weiter... ›
12 Kommentare War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
70 von 73 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Matthias H. HALL OF FAME REZENSENTTOP 10 REZENSENTVINE-PRODUKTTESTER am 2. Mai 2011
Verifizierter Kauf
Ich habe für meine Nikon D3100 ein gutes Allround-Objektiv gesucht.
In die engere Auswahl kamen dieses Nikon Objektiv und das Sigma 18-125mm F3.8-5.6 DC OS.

Ich bin kein Profi-Fotograf, Architekt oder Geometrieprofessor (man möge mir die Anspielung auf die Rezensionen bezüglich der Verzeichnung, usw. verzeihen).
Für mich ist wichtig, was im Endeffekt herauskommt; ein gutes Foto!

Das kann das Nikon Objektiv definitiv leisten, besser sogar als das mitgetestete Sigma.

Doch nun ins Detail.

Das Nikon Objektiv ist mit 434 Gramm rund 80 Gramm leichter als das Sigma.
Ich persönlich finde das schwerere Objektiv besser, schon aufgrund der geringeren Verwacklungsgefahr.
Die 80 Gramm klingen nicht viel, fühlen sich in der Praxis aber nach deutlich mehr an, das Sigma wirkt definitiv schwerer und solider.
Die gesamte Haptik des Sigma ist besser.
Das ist aber auch der einzige Pluspunkt, in allen anderen Disziplinen liegt das Nikon deutlich vorne.

Ich habe sehr viele Vergleichsfotos in identischen Situationen gemacht.

Das Nikon Objektiv erzeugt Fotos mit schöneren Farben und besserem Kontrast, ganz extrem bei Aufnahmen im Freien mit blau/weißem Himmel erkennbar - ein sehr großer Unterschied.

Auch die Bildschärfe ist beim Nikon immer einen Hauch besser.
Klar erkennbar beim Hineinzoomen ins Bild.

Auch die bessere Lichtempfindlichkeit macht sich bemerkbar, das Nikon erreicht bei kleinster Brennweite immer eine kürzere Verschlußzeit als das Sigma.

Ein klarer Vorteil des Nikon ist sein geräuschloser Bildstabilisator, der in seiner Funktion tadellos agiert.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
105 von 112 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von flavi am 25. November 2008
Verifizierter Kauf
Ich habe mir das Objektiv zu meiner Nikon D40 geleistet. Gründe für den Neuerwerb waren vor allem das Mehr an Brennweite (gegenüber dem Kit-Obektiv) und der Stabilisator.
Die Verarbeitungsqualität entspricht dem hochwertigen Nikon-Standard. Optisch wirkt das Objektiv für die relativ kleine Kamera sehr wuchtig, doch liegt mir die Kamera jetzt schwerer, ruhiger und ausgewogener in der Hand als zuvor, was mir - von der Natur mit eher großen Händen ausgestattet - gut gefällt.
Der Stabilisator arbeitet vorzüglich. Mir sind selbst Probebilder mit längerer Belichtungszeit aus der Hand (1/2s) sowie angelehnt an eine Wand (2.5s.) gelungen, was meine Erwartungen bei weitem übertraf.
Den ersten Härtetest hat das Objektiv bei Sportfotos im Schneetreiben großartig überstanden. Der Autofokus arbeitet schnell und präzise. Schärfe und Farbwiedergabe sind gewohnt "nikonmäßig" gut. Trotz der widrigen Bedingungen hatte ich kaum misslungene Bilder, und dass trotz der häufig genutzten Brennweite von 105mm. Beim Kit-Objektiv hatte ich selbst bei besseren Witterungsbedingungen viel mehr Ausschuss.
Auch die zweite schwierige Fotosession - Konzertaufnahmen bei 105mm Brennweite abends in einer sehr unterschiedlich beleuchteten Halle - ist angesichts der begrenzten Blendengröße (5.6) besser als erwartet verlaufen: wieder scharfe, atmosphärisch dichte Bilder ohne großen Ausschuss.
Für Hobby-Fotografen, die ein gutes und bezahlbares Immerdrauf suchen, ist das Objektiv, wie ich finde, eine echte Empfehlung.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen

Die neuesten Kundenrezensionen