Ratgeber Objektive

EUR 779,00 + kostenlose Lieferung
Auf Lager. Verkauft von Foto Oehlmann

Andere Verkäufer auf Amazon
In den Einkaufswagen
EUR 797,64
+ kostenlose Lieferung
Verkauft von: CG Hard- und Software GmbH ( alle Preise inkl. MwSt, AGB unter Verkäufer-Hilfe)
Möchten Sie verkaufen? Bei Amazon verkaufen

Bild nicht verfügbar

Keine Abbildung vorhanden für
Farbe:
  • Nikon AF G DX 10,5/2,8 FISHEYE Objektiv
  • Der Artikel ist in folgender Variante leider nicht verfügbar
  • Keine Abbildung vorhanden
      

Nikon AF G DX 10,5/2,8 FISHEYE Objektiv

von Nikon
8 Kundenrezensionen

Preis: EUR 779,00 kostenlose Lieferung.
Alle Preisangaben inkl. MwSt.
Nur noch 1 auf Lager
Verkauf und Versand durch Foto Oehlmann. Für weitere Informationen, Impressum, AGB und Widerrufsrecht klicken Sie bitte auf den Verkäufernamen.
2 neu ab EUR 779,00 3 gebraucht ab EUR 399,00
  • Speziell konstruiert für digitale Nikon-Spiegelreflexkameras
  • 180° Bildwinkel mit DX-Format-Kameras
  • Fisheye mit 10,5 mm Brennweite (entspr. 16 mm bei Kleinbild)
  • Minimaler Aufnahmeabstand von 14 cm (3 cm ab Frontlinse)
  • Lieferumfang: Objektiv, Objektivrückdeckel LF-1, Objektivbeutel CL-0715

Wird oft zusammen gekauft

Nikon AF G DX 10,5/2,8 FISHEYE Objektiv + Nikon SB-910 Blitzgerät für FX und DX SLR Kameras (LZ 34 bei ISO 100)
Preis für beide: EUR 1.161,02

Diese Artikel werden von verschiedenen Verkäufern verkauft und versendet.

Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen

Hinweise und Aktionen

  • www.nikon.de

  • Der Amazon Ratgeber Spiegelreflex-Objektive - Was Sie beim Kauf eines Objektives beachten sollten: Zum Ratgeber



Produktinformation

  • Größe und/oder Gewicht: 6,3 x 6,3 x 6,3 cm ; 299 g
  • Produktgewicht inkl. Verpackung: 522 g
  • Versand: Dieser Artikel wird, wenn er von Amazon verkauft und versandt wird, nur in folgende Länder versandt: Deutschland
  • Modellnummer: 2148
  • ASIN: B000144I30
  • Im Angebot von Amazon.de seit: 22. November 2006
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.9 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (8 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang:

Produktbeschreibungen

AF DX Fisheye-NIKKOR 10,5 mm 1:2,8G ED
Fisheye-Objektiv, das speziell für das DX-Format Nikons digitaler Spiegelreflexkameras konstruiert wurde (D1, D1H, D1X, D2H, D100, D70). Es verfügt über einen Bildwinkel von 180°, eine Naheinstellgrenze von nur 14 cm und die bei Fisheye-Objektiven typische beeindruckende Tiefenschärfe.
  • Aufbau des Objektivs: 10 Linsen in 7 Gruppen
  • Naheinstellgrenze: 0,14 m
  • Bildwinkel bei Nikon-DX-Format: entsprechend 16 mm bei Kleinbild
  • Filteransatzdurchmesser: hinten aufsetzbar, 27 mm
  • Gegenlichtblende: integriert
  • Abmessungen: 63 x 62,5 mm
  • Gewicht: 305 g

ED-Glas - wesentliches Element für Nikkor-Teleobjektive
Nikon hat ED-Glas (Extralow Dispersion) mit dem Ziel entwickelt, die Produktion von Objektiven mit erstklassiger Schärfe und Farbkorrektur durch Minimierung der chromatischen Aberration zu ermöglichen. Einfach ausgedrückt handelt es sich bei der chromatischen Aberration um eine Art von Bild- und Farbstreuung, die entsteht, wenn sich Lichtstrahlen unterschiedlicher Wellenlänge durch optisches Glas bewegen. In der Vergangenheit waren zur Korrektur dieses Problems für Teleobjektive spezielle optische Elemente erforderlich, die anomale Dispersionseigenschaften aufwiesen, insbesondere Kalziumfluoridkristalle. Fluorit ist jedoch relativ instabil und reagiert auf Temperaturschwankungen, was sich durch Änderung des Brechungsindexes des Objektivs negativ auf die Fokussierung auswirken kann. Daher haben Entwickler und Ingenieure bei Nikon in gemeinsamen Anstrengungen das ED-Glas entwickelt, das alle Vorteile, jedoch keinen der Nachteile von kalziumfluoritbasiertem Glas aufweist. Infolge dieser Innovation hat Nikon mehrere Arten von ED-Glas für unterschiedliche Objektive entwickelt. Sie zeichnen sich selbst bei größten Blendeneinstellungen durch eine erstaunliche Schärfe und einen hervorragenden Kontrast aus. Somit stellen Nikkor-Objektive der EDSerie einen Beleg für die überragende Bedeutung von Nikon bei der Innovation und Leistungssteigerung von Objektiven dar.

Abstandsinformationen
Nikkor-Objektive vom Typ D und G übermitteln die zwischen Kamera und Motiv gemessene Entfernung an die AF-Nikon-Kameragehäuse. Dies wiederum ermöglicht den Einsatz erweiterter Funktionen wie 3D-Matrixmessung und 3D-Multisensor- Aufhellblitz.

Nikon Super Integrated Coating für außergewöhnliche Leistungen
Zur Verbesserung der Leistung seiner optischen Objektivelemente wendet Nikon eine spezielle Objektivmehrfachbeschichtung zur Reduzierung von Phantombildern und Gegenlichtreflexen auf vernachlässigbare Ausmaße an. Mit der SIC-Vergütung (Super Integrated Coating) von Nikon kann eine ganze Reihe von Zielen realisiert werden, darunter geringere Reflexion in einem größeren Wellenlängenbereich, hervorragender Farbabgleich sowie eine hochwertige Farbwiedergabe sogar bei Zoom-Nikkor-Objektiven mit vielen Linsen. Dank dieser Vergütung werden auch Streulicht und Gegenlichtreflexe minimiert, die durch interne Reflexionen von den Bildsensoren digitaler Nikon-Spiegelreflexkameras verursacht werden. Darüber hinaus ist das Mehrfachbeschichtungsverfahren von Nikon speziell auf das Design jedes einzelnen Objektivs abgestimmt. Die Anzahl der auf ein Objektivelement aufzutragenden Schichten wird in Abhängigkeit von der Objektivart und dem verwendeten Glas und zur Sicherstellung eines für Nikkor-Objektive charakteristischen, gleichmäßigen Farbabgleichs sorgfältig berechnet. Das Ergebnis sind Objektive, deren Qualität in der Branche ihresgleichen sucht.

DX-Nikkor-Objektive
Die kompakten und leichten DX-Nikkor-Objektive mit kleinerem Bildkreis wurden speziell für die D2-Serie, D1-Serie, D200, D100, D90, D80, D70s/D70, D50 und D40X/D40 unter den digitalen Nikon- Spiegelreflexkameras entworfen und optimiert. Sie stellen ideale Optionen für Aufnahmen von Landschaften und anderen großflächigen
Motiven mit digitalen Nikon Spiegelreflexkameras im DX-Format dar.

Kunden Fragen und Antworten

Kundenrezensionen

4.9 von 5 Sternen
5 Sterne
7
4 Sterne
1
3 Sterne
0
2 Sterne
0
1 Sterne
0
Alle 8 Kundenrezensionen anzeigen
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

37 von 40 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Axel Polt VINE-PRODUKTTESTER am 2. August 2007
Als Fisheye-Objektive (Kreisrund bzw. das volle Format ausfüllend) vor etwas über 40 Jahren auf den Markt kamen, waren die Zeitungen voll mit den lichtbildnerischen Experimenten - zwangsweise bis zur Übersättigung. Und dann wurde es lange ruhig, bis zum Paradigmenwechsel durch die Digital-Fotographie.

Programmen wie Nikon Capture NX oder DxO erschließen eindrucksvolle Möglichkeiten, indem die Fisheye typischen Verzerrungen bemerkenswert gut herrausgerechnet werden. So gelingen eindrucksvolle Super-Weitwinkel-Aufnahmen mit ganz eigenem Reiz.

Dieses Objektiv habe ich inzwischen bei allen Reisen dabei und möchte es nicht mehr missen: Die Super-WW-Aufnahmen sind einfach gut, einige meiner Lieblings-Aufnahmen aus La Palma habe ich damit gemacht, ebenso schöne Eindrücke der Skyline von Hongkong Island bzw. Kowloon.

Einziges Manko: die violetten Farbsäume, aka "purple-fringing", rechnet auch DxO nur unbefriedigend raus; entweder muß man damit leben (IT-typisch gemäß: it's a feature, not a bug) oder sehr viel Handarbeit in Photoshop anlegen.

Fazit: Eine wirklich überlegenswerte Ergänzung für jeden Nikon-D-SLR-Nutzer.
1 Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
16 von 18 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Detlef Braun am 4. November 2008
Mit diesem Objektiv habe ich u. a. zahlreiche Innenaufnahmen von Kirchen gemacht, meist im HDR-Verfahren, d. h., drei Bilder mit unterschiedlicher Belichtung wurden zusammengerechnet. So gelang es, sowohl den dunklen Altarraum als auch die hellen Fenster mit Zeichnung aufzunehmen. Solche Aufnahmen sind - gerade wegen der gebogenen Säulen - schlicht überwältigend.

Die chromatische Abberation in Form eines purpurnen Saums ist mir erst bei einem jüngeren Foto aufgefallen. Es muss wohl mit dem Lichteinfall zu tun haben. Bei der Zusammenrechnung der drei Bilder mit Photomatix 3.1 wurde dieser Farbsaum aber entfernt.

Alles in allem ein ungewöhnliches, sehr scharf zeichnendes Objektiv. Es sollte aber sparsam eingesetzt werden.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
14 von 16 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von H. Hellwig HALL OF FAME REZENSENTTOP 500 REZENSENT am 9. März 2013
Hallo,
endlich habe ich mir dieses Objektiv gegönnt! Klasse Qualität, jetzt überall dabei - und tolle, aussergewöhnliche Aufnahmen möglich!

Fisheye-Objektive wie dieses weisen eine spezielle Abbildungscharakteristik auf: der Bildwinkel ist nahezu 180 Grad, und die Linien insbes. am Bildrand sind stark verkrümmt (wie beim Blick durch einen Türspion) – aber das ist für ein Fisheye normal.
Klassische Ultraweitwinkel wie das 10-24mm von Nikon arbeiten anders: sie stellen gerade Linien +/- gerade dar. Das erkauft man mit weniger Bildwinkel und einer „normaleren“ Darstellung.
Also nicht von der ähnlichen Brennweiten-Zahl irritieren lassen - das 10,5 Fisheye hat deutlich mehr Bildwinkel als zB das 10-24mm-Zoom.
Wer mit Lightroom arbeitet: auf keinen Fall die Objektivkorrektur/Profilkorrektur anwenden! Die versucht nämlich, die Linien geradezurichten – mit üblem Resultat. Dafür ist zB das 10-24mm um Längen besser – dazu ist es nämlich gebaut.
Einzig „Objektivkorrektur/Farbe/chromatische Aberration entfernen“ ist zu empfehlen – die bringt wirklich eine Verbesserung.

Ich möchte dieses 10,5mm-Fisheye nicht mehr missen!
Die extreme Perspektive bietet neue Gestaltungmöglichkeiten, die man nach kurzer Zeit sehr zu schätzen weiß! Man darf es nicht übertreiben – zu viele Fisheye-Fotos werden doch irgendwann langweilig – aber es gibt Motive, für die ist es einfach ideal und unersetzlich, und dann hat man immer einen Eyecatcher!

Die Qualität der Optik ist über jeden Zweifel erhaben: zumindest ab Blende 8 (und Abblenden ist bei Extrem-Weitwinkel kein Problem) 100% scharf bis in die Ecken. Wow.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
19 von 22 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Lasse F. am 19. März 2008
Einst war das Fisheye in Mode, dann verschwand es in der Versenkung und ob es jetzt zu einem "come back" reicht, soll sich zeigen. Für mich wird das Nikon-Fisheye eine Bereicherung sein, solange es mir gelingt, dieses Objektiv "dosiert" einzusetzen. Wie für viele schöne Dinge des Lebens gilt auch hier: WENIGER ist MEHR. Und ob sie eine emotionale Bildwirkung erzielen, hat nichts mit Randverzerrungen zu tun.
Schon der Blick durch den Sucher ist eine Offenbarung, sie werden eine völlig neue Sichtweise der Dinge erleben. Und wenn die Bilder am Ende langweilig sind, dann liegt es ganz sicher nicht an diesem phantastischen Objektiv. Wer sich mit diesem Fisheyer erst einmal eingearbeitet hat, wird nicht mehr darauf verzichten wollen. Und wen die Objektiv-typischen Verzerrungen stören, kann mit geeigneter Software noch erhebliche Verbesserungen erzielen. Ich habe es mit DXO und Nikon Capture NX probiert und war mit beiden Programmen zufrieden.
Fünf Sterne für dieses Objektiv. Dieses Fisheye kann ich uneingeschränkt empfehlen
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen