oder
Loggen Sie sich ein, um 1-Click® einzuschalten.
Jetzt eintauschen
und EUR 2,15 Gutschein erhalten
Eintausch
Alle Angebote
Möchten Sie verkaufen? Hier verkaufen
Der Artikel ist in folgender Variante leider nicht verfügbar
Keine Abbildung vorhanden für
Farbe:
Keine Abbildung vorhanden

 
Den Verlag informieren!
Ich möchte dieses Buch auf dem Kindle lesen.

Sie haben keinen Kindle? Hier kaufen oder eine gratis Kindle Lese-App herunterladen.

Nikolaus Nickleby (insel taschenbuch) [Taschenbuch]

Charles Dickens , Phiz
4.7 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (3 Kundenrezensionen)
Preis: EUR 14,00 kostenlose Lieferung Siehe Details.
  Alle Preisangaben inkl. MwSt.
o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o
Nur noch 2 auf Lager (mehr ist unterwegs).
Verkauf und Versand durch Amazon. Geschenkverpackung verfügbar.

Weitere Ausgaben

Amazon-Preis Neu ab Gebraucht ab
Gebundene Ausgabe --  
Taschenbuch EUR 14,00  
Suhrkamp
Suhrkamp-Insel-Shop
Entdecken Sie die Neuheiten des Verlags, aktuelle Bestseller und weitere spannende Titel im Suhrkamp-Insel-Shop.

Kurzbeschreibung

28. Juli 1991 3458330046 978-3458330042 3
Ralph Nickleby, ein hartherziger Wucherer, soll sich um die Kinder seines verstorbenen Bruders kümmern. Diese Aufgabe erschöpft sich jedoch für ihn darin, dessen Kinder zu demütigenden Tätigkeiten zu zwingen. So wird Nikolaus Hilfslehrer in einem Internat, in dem die Kinder mißhandelt werden und zu Tode hungern. In seiner Empörung prügelt Nikolaus den Leiter des Heims und muß sich fortan als Hauslehrer und Schmierenkomödiant durchbringen.

Wird oft zusammen gekauft

Nikolaus Nickleby (insel taschenbuch) + Große Erwartungen: Roman (insel taschenbuch) + Der Raritätenladen: Roman (insel taschenbuch)
Preis für alle drei: EUR 33,98

Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen

Kunden, die diesen Artikel gekauft haben, kauften auch


Produktinformation

  • Taschenbuch: 1011 Seiten
  • Verlag: Insel Verlag; Auflage: 3 (28. Juli 1991)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 3458330046
  • ISBN-13: 978-3458330042
  • Größe und/oder Gewicht: 17,6 x 10,8 x 3,2 cm
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.7 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (3 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 313.683 in Bücher (Siehe Top 100 in Bücher)

Mehr über den Autor

Für viele Leser ist der Name Charles Dickens verbunden mit dessen "Lieblingskind" "David Copperfield" (1849-50). Geboren wurde Dickens 1812 als Sohn eines Marinezahlmeisters in Landport bei Portsmouth. Nach zunächst glücklicher Kindheit musste er schon früh Geld verdienen, weil sein Vater zwei Jahre im Schuldgefängnis saß. Der junge Charles arbeitete in einer Schuhwichsfabrik, war Schreiber in einer Anwaltskanzlei und Journalist. Mit Zeitungsgründungen und durch das Schreiben von Romanen und Geschichten wurde er schnell erfolgreich und berühmt. Die Leser mochten seine anfangs humorvollen, später eher düsteren Romane, die das Leben in der englischen Mittel- und Unterschicht kritisch beschrieben. Dickens war verheiratet und hatte 10 Kinder. Er starb 1870 nach einem Schlaganfall.

Produktbeschreibungen

Über den Autor und weitere Mitwirkende

Charles Dickens wurde am 7. Februar 1812 in Landport, England als zweites von acht Kindern geboren.

Er wuchs in ärmlichen Familienverhältnissen auf und lernte schon früh die Erfahrung von Hunger und Not kennen, als der Vater in Schuldhaft kam. Charles mußte für die Versorgung der Familie aufkommen und arbeitete, wie zahlreiche andere Kinder auch, in einer Lagerhalle und als Hilfsarbeiter in einer Fabrik. Nachdem die widrigsten Zeiten überstanden waren, setzte er mit vierzehn Jahren seinen Schulbesuch fort und arbeitete später als Schreiber bei einem Rechtsanwalt und als Zeitungsjournalist.

Mit seiner Skizzensammlung Sketches by Boz (1836) und The Pickwick Papers (1837) hatte Dickens überraschend Erfolg und wurde schnell zu einem der bekanntesten Autoren Englands. Später erlangte er auch große Bekanntheit in den USA. Dickens erste Romane erschienen alle als Fortsetzungsgeschichten in Zeitungen, so auch eines seiner bekanntesten Werke, Oliver Twist (1837). Dickens war Herausgeber der Tageszeitung „Daily News“ und der Zeitschrift „Household Words“. Neben der Schriftstellerei verdiente er sich sein Geld mit Lese- und Vortragsreisen in England und den USA. A Christmas Carol (1843), gehörte dabei zu seinem festen Leseprogramm. Charles Dickens starb am 9. Juni 1870 in Kent.


Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


Eine digitale Version dieses Buchs im Kindle-Shop verkaufen

Wenn Sie ein Verleger oder Autor sind und die digitalen Rechte an einem Buch haben, können Sie die digitale Version des Buchs in unserem Kindle-Shop verkaufen. Weitere Informationen

Kundenrezensionen

3 Sterne
0
2 Sterne
0
1 Sterne
0
4.7 von 5 Sternen
4.7 von 5 Sternen
Die hilfreichsten Kundenrezensionen
8 von 8 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Die spannende Geschichte eines mutigen Helden 5. November 2008
Von Tanja Heckendorn TOP 500 REZENSENT VINE-PRODUKTTESTER
Format:Taschenbuch|Verifizierter Kauf
Die Geschichte des jungen Nicolaus Nickleby, der durch den Todesfall seines Vaters unversehens mit den Schurkereien seines kauzigen Onkels konfrontiert wird und viele Abenteuer zu bestehen hat, bis seiner Familie wieder das Glück zulächelt, wird von dem berühmten englischen Schriftsteller Charles Dickens mit viel Schwung und Ironie erzählt. Es handelt sich um eine eher leichtere Erzählung im Vergleich zu den düster spannenden Meisterwerken wie "Bleak House" oder "Unser gemeinsamer Freund" und ist trotz des stolzen Umfanges von etwa 1000 gedruckten Seiten flüssig zu lesen.

Schwere Geldsorgen lasten auf Vater Nickleby als er sich von seiner Frau überreden lässt, ein gewagtes Spekulationsgeschäft zu tätigen. Als der erwünschte Erfolg ausbleibt und der vollständige Ruin über die Familie hereinbricht, hört das Herz des treusorgenden Ernährers auf zu schlagen und Mutter Nickleby mit ihren Kindern, Nicolaus und Kätchen suchen bei dem einzig noch lebenden Verwandten des Verblichenen um Rat und Hilfe an. Ralph Nickleby ist nun einmal ein Geizhals und Unmensch von der übelsten Sorte und sucht aus dem Unglück der armen Verwandtschaft seinen eigenen Vorteil zu ziehen. Seinen Neffen schickt er als Hilfslehrer an eine schreckliche Jungenschule in Yorkshire, damit er dort am Leben verzweifeln und scheitern solle und seine hübsche Nichte sucht er an seine Geschäftsfreunde zu verschachern. Der gerissene Schurke hat jedoch nicht mit dem Mut der Jugend gerechnet. Nicolaus lehnt sich gegen die unmenschlichen Methoden des Schuldirektors Sqeers und seiner Frau auf und befreit den Knecht Smike von dem Joch der Sklaverei.
Lesen Sie weiter... ›
War diese Rezension für Sie hilfreich?
3 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
Format:Taschenbuch|Verifizierter Kauf
Charles Dickens suchte sich für seine Romane immer Helden aus, die viel erlebten, einen guten Charakter haben, der auch unter widrigsten Verhältnissen keinen Schaden nimmt, und am Ende reich belohnt werden. So auch Nikolaus Nickleby. Sein Vater starb und hinterließ viele Schulden, seine Frau, seine Tochter und ihn. Bei seinem Onkel, Ralph Nickleby, sollten sie Unterschlupf finden, fanden aber nur einen kalten, berechnenden und widerwärtigen Menschen, dem Familie nichts bedeutet außer sein Reichtum würde sich vermehren.
Im Verlauf kommen noch mehr Bösewichte und gutherzige Menschen dazu. Durch das Aufeinandertreffen solcher gegensätzlicher Personen, die Dickens charakterlich sehr genau und (meiner Meinung nach) treffend beschreibt, entstehen spannende Situationen, die er auch sprachlich fulminant ausführt. Wer Bücher bevorzugt, die sprachlich viel zu bieten haben, wird dieses Buch lieben.
Dickens versteht es, mit wenigen Worten den Leser, den er in diesem Buch durch die Geschichte führt, in die entsprechende Szene zu versetzen, um dann den Verlauf mit interessanten Gesprächen und überraschenden Wendungen auszuführen. Schon in den Überschriften gibt er kurze Hinweise zum kommenden Inhalt, woduch die Spannung keinesfalls gemindert wird. Im Gegenteil: Häufig weist er schon im vorangegangenen Kapitel oder der Überschrift auf das kommende Ende eines Konflikts im folgenden Kapitel hin.
Zu Lebzeiten füllte er mit den Lesungen seiner Romane ganze Hallen, da er nicht nur des Schreibens sondern auch des Erzählens mächtig war. Das kann man sich beim Lesen gut vorstellen.
Lesen Sie weiter... ›
War diese Rezension für Sie hilfreich?
15 von 18 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Das Leben und die Abenteuer von Nicholas Nickleby 17. Juli 1999
Von Ein Kunde
Format:Taschenbuch
Charles Dickens' Roman "Nicholas Nickleby" erzählt die Geschichte des jungen Nicholas, der zusammen mit seiner Schwester und seiner Mutter, nach dem Tode des Vaters nach London kommt, um Hilfe von seinem Onkel Ralph Nickleby - dem Bösewicht des Buches - zu erbitten. Ralph schickt Nicholas als Hilfslehrer an eine der berüchtigten Yorkshire Schulen und sorgt mehr schlecht als recht für Mutter und Schwester. Nicholas kehrt nach einiger Zeit nach London zurück und sucht dort eine Anstellung. Nach einigen Umwegen über eine Theatergesellschaft in Portsmouth und einer Stelle als Privatlehrer, bekommt er schließlich eine Anstellung als Angestellter bei zwei alten, warmherzigen Brüdern, die Nicholas und seiner Familie helfen. Auch dieser Roman Dickens ist sozial- und gesellschaftskritisch. Dickens bedient sich stereotyper Figuren, wie dem Bösewicht Ralph Nickleby, dem guten und fleißigen Nicholas, sowie auch des armen, vom Leben schlecht behandelten Smike usw. Der Roman ist sehr unterhaltsam und zeichnet ein Bild der Viktorianischen Gesellschaft. Allerdings ist es zeitweise schwer, dem Handlungsstrang und den häufig neu auftretenden und zahlreichen Figuren zu folgen. (Dies ist eine Amazon.de an der Uni-Studentenrezension.)
War diese Rezension für Sie hilfreich?
Kundenrezensionen suchen
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen

Kunden diskutieren

Das Forum zu diesem Produkt
Diskussion Antworten Jüngster Beitrag
Noch keine Diskussionen

Fragen stellen, Meinungen austauschen, Einblicke gewinnen
Neue Diskussion starten
Thema:
Erster Beitrag:
Eingabe des Log-ins
 

Kundendiskussionen durchsuchen
Alle Amazon-Diskussionen durchsuchen
   


Ähnliche Artikel finden


Ihr Kommentar